Corina Bomann Das Blut der Ketzer

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(12)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Blut der Ketzer“ von Corina Bomann

Laurina ist nun schon einige Jahre bei den Sephira, der magischen Bruderschaft von Assassinen, als sie überstürzt fliehen müssen. Der rachsüchtige Emir Malkuth ist ihnen auf den Fersen und will die endgültige Vernichtung der Bruderschaft. Obwohl so gut wie unsterblich, fürchten die Sephira den Emir und suchen eine Zuflucht. Das Schicksal der verfolgten Katharer bewegt sie dazu, nach Frankreich zu reisen, um ihnen beizustehen. Doch der Preis, den Laurina für diese Rettungsmission zahlen muss, ist unerträglich hoch … Eine junge Kriegerin beeinflusst die Geschichte der Welt.

einfach genial!!!

— HangBui
HangBui

Wer möchte, dass die Sephira-Bücher fortgsetzt werden, sollte hier mal gucken und mithelfen!: http://wp.me/p16MjZ-1OA

— Charlousie
Charlousie

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Schönes Cover . Spannender Schreibstil vorallem durch den Sichtwechsel. Jedoch manche Stellen sehr "hart".Aber so ist das Leben.

Kallisto92

Brennender Durst

Die Grundidee finde ich gut, aber leider hat mich der Roman nicht mitgenommen. Die beiden Hauptpersonen waren und blieben recht farblos.

QueenSize

Oblivion - Lichtflimmern

Der Roman ist wieder sehr gut gelungen! Flüssiger Schreibstil mit dem gewissen Etwas ;)

lilakate

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WIE ZUR HÖLLE KANN MAN AUF LB EINEM BUCH 100 STERNE GEBEN?! Es hat mich auf den letzten 150-200 Seiten einfach nur zerstört 😥😲😤

eulenauge

Fire

Wie sein Vorgänger wirklich großartig!

Schnapsprinzessin

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Lieblingsbuch! <3

lovelylifeofanna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • I like it...♥

    Das Blut der Ketzer
    Lapislazuliherz

    Lapislazuliherz

    22. July 2015 um 16:13

    Tolles Buch. Den ersten Band finde ich zwar besser, aber dieser ist auch nicht schlecht. Tolle Autorin!

  • Rezension zu "Das Blut der Ketzer" von Corina Bomann

    Das Blut der Ketzer
    Dubhe

    Dubhe

    30. December 2012 um 21:08

    Nun sind schon über 100 Jahre vergangen seitdem Laurina den Sephira beigetreten ist und seitdem hat sich im Orden nicht viel verändert. Laurina lebt nach wie vor mit ihrem geliebten Gabriel im Haus am Meer, wo er Laurina zum ersten Mal aufgelesen hat. Auch die anderen Mitglieder sind nach wie vor diesselben. Der einzige Unterschied ist, dass sie keine große Aufgabe haben, außer hier und da im Geheimen die Fäden zu ziehen und hin und wieder jemanden umzubringen. Doch nun taucht der Böse Malkuth anscheinend wieder auf und der Orden hat wieder neue Aufgaben, denn einerseits müssen sie Malkuth endgültig vernichten, andererseits sind da noch die berühmten Templer, die bereits ihren Zenit überschritten haben... . Ein schöner Anfanf, der richtig an den ersten Band anknüpft und alles noch einmal im Gröbsten nacherzählt, bevor der Leser mit den nächsten Abenteuern konfrontiert wird. Laurina hat sich nicht verändert, sie ist nach wie vor ein mutiges Mädchen, das sich etwas traut, ganz anders als Gabriel, der etwas ängstlich von seiner Liebe zu Laurina geworden zu sein scheint, denn nun ist er fast ein Einsiedler und überbeschützend, was ätzend ist. Was ist aus dem Helden in scheinender Ritterrüstung geworden? Auch die anderen Mitglieder haben sich etwas verändert, Jared ist zu einem richtigen Srteitbold geworden und Sayd scheint nach wie vor in Laurina etwas verliebt zu sein. Jedenfalls ist der Stil gleich geblieben, auch wenn ich leider sagen muss, dass etwas von der Spannung des ersten Bandes verloren gegangen ist. Der erste Band ist einfach viel besser. Aber wem der erste Band gefallen hat, dem wird auch dieser vielleicht gefallen. Nur die Templer tun mir etwas leid. Ich mag sie, auch wenn sie kaltblütig und grausam waren. Ein spannendes Kapitel in der Geschichte des Mittelalters.

    Mehr
  • Bloggeraktionen zu "Sephira - Ritter der Zeit"

    Die Bruderschaft der Schatten
    Corina Bomann

    Corina Bomann

    Liebe Leser und Buchfreunde, heute möchte ich euch auf zwei Bloggeraktionen aufmerksam machen, bei denen es um meine historische Fantasy-Serie "Sephira-Ritter der Zeit" geht. Da nicht ganz klar ist, ob die Serie nach Band 3 weitergeführt werden kann, haben sich zwei nette Bloggerinnen entschlossen, Aktionen auf ihren Blogs durchzuführen, bei denen es auch etwas zu gewinnen gibt. Ich freue mich über das Engagement und wer die Serie unterstützen möchte, ist auf den Blogs herzlich willkommen! Hier die Links: http://leselustleseliebe.wordpress.com/2011/09/18/rettet-die-unsterblichen-eine-rettungsaktion-zu-den-sephira-buchern/ http://cleesbuecherwelt.wordpress.com/2011/08/29/gewinnspiel-zu-sephira-die-bruderschaft-der-schatten/ Auf der Buchmesse werde ich ein entscheidendes Gespräch führen und natürlich alles an Argumenten auffahren, was ich bieten kann, denn diese Serie schreibe ich aus tiefsten Herzblut. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich ein paar Leute auf Lovelybooks dazuzählen könnte. Vielen Dank euch allen im Voraus! Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Corina Bomann PS: Für einige Leute mag es sich vielleicht wie Bettelei anhören, doch ich sage euch, dass diese Aktionen nicht dazu gedacht sind, zu betteln, sondern um Aufmerksamkeit zu erregen. So wie ich als Autorin um meine Serie kämpfe, so tun das diese Fans, also bleibt fair, okay?

    Mehr
    • 19
  • Rezension zu "Das Blut der Ketzer" von Corina Bomann

    Das Blut der Ketzer
    Charlousie

    Charlousie

    Inhalt: Laurina und Gabriel haben bereits eine ganze Lebensspanne miteinander geteilt und die Sicherheit ihrer Liebe und ihres Heimes genossen, als Malkuths Pläne, die er seit Jahren verfolgt, sich langsam der Ziellinie nähern. Abgesehen von unzähligen Verwicklungen auf beiden Seiten, fehlt ihm nur noch eines für sein ultimatives, unsterbliches Heer: Die Unsterblichkeit Laurinas, beziehungsweise ihr Lamienblut. Koste es, was es wolle, dafür paktiert er sogar mit sehr bösen und zweifelhaften Mächten und Wesen.- Den Dschinn. Kann die Katastrophe abgewendet werden? Meine Meinung: Der zweite Teil um die Ritter der Zeit ist ohne Zweifel als traumhaft schön zu bezeichnen; am Ende, wenn sich endlich ein Höhepunkt anbahnt, sogar als explosiv. Corina Bomann baut ihre Geschichte auf gut gefußter Recherche und einem historischen Fundament auf. Doch zunächst bin ich nicht wie vom Fieber gepackt gewesen und vor Begeisterung durch die Seiten geflogen. Ich habe es sehr, sehr gerne gelesen, alleine schon wegen Gabriel und Laurina. Außerdem erfuhr ich weitere, spannende Hintergründe über die mir bereits bekannten Charaktere, was ich als lesenswert empfand. Gekonnt verstrickt Corina Bomann alte Elemente mit Neuem und so entsteht auch zwischen den Büchern ein fließender Übergang. Allerdings vermisste ich die bereits angesprochene Euphorie. Ich kann leider nicht genau präzisieren, was mir im Detail fehlte, da ich es bis heute herumgedreht auch nie nachvollziehen konnte und oder zu benennen wusste. Das heißt, ich verstand nie, wie Corina Bomann diese Zauberworte aneinander schmiegte und mich in einen Strudel der Vollkommenheit hinabzog. Vielleicht lag es an der ein wenig abgehandelt wirkenden Struktur?, An mir und meiner „Gemütsverfassung“?, oder den Charakteren?- Nein, ich weiß es wirklich nicht. Zumal die Charaktere nun wirklich nicht zur Debatte stehen und mich allesamt durch ihre Tiefe umhauten. Insgesamt bin ich von der Fortsetzung um die unsterblichen Brüder aber überzeugt und küre diese Reihe zu einer meiner Favoriten! Mein Fazit: Ohne den ersten Teil, den ich am Liebsten in mein Herz hineinnähen würde, bekäme „Sephira – Das Blut der Ketzer“ locker die volle Punktzahl. Normalerweise vergleiche ich Romane nicht miteinander, um sie neutral und unbeeinflusst zu bewerten, doch bei Reihen und Trilogien ist es wiederum ein muss und so fällt die Fortsetzung leider ein kleines Stückchen zurück. Ihr müsst wissen, dass das Niveau erneut unermesslich hoch ist und ihr Band 02 auch ohne Vorkenntnisse lesen könnt. Ich freue mich nun entsetzlich ;) auf die Fortsetzung, aber noch mehr auf all die weiteren Wundertüten dieser faboulös, talentierten Autorin

    Mehr
    • 3
    Charlousie

    Charlousie

    04. October 2011 um 00:24
  • Rezension zu "Das Blut der Ketzer" von Corina Bomann

    Das Blut der Ketzer
    Marie1990

    Marie1990

    25. September 2011 um 18:53

    Laurina ist nun schon einige Jahre bei den Sephira, der magischen Bruderschaft von Assassinen, als sie überstürzt fliehen müssen. Der rachsüchtige Emir Malkuth ist ihnen auf den Fersen und will die endgültige Vernichtung der Bruderschaft. Obwohl so gut wie unsterblich, fürchten die Sephira den Emir und suchen eine Zuflucht. Das Schicksal der verfolgten Katharer bewegt sie dazu, nach Frankreich zu reisen, um ihnen beizustehen. Doch der Preis, den Laurina für diese Rettungsmission zahlen muss, ist unerträglich hoch ......... Ein spannender und nervenaufreibender zweiter Band der Sephira Reihe von Corina Bomann, die weiß, wie man Bücher schreibt, die fesseln und begeistern. Schon der erste Band hat mich überzeugt, sodass ich mich sehr auf diesen Nachfolger gefreut habe. Ich wurde nicht enttäuscht, denn auch hier bietet sich wieder das volle Programm an Historie, Action, Spannung, Fantasy und Leidenschaft. Atmosphärisch dicht und eine konstant hohe Spannungskurve lassen den Leser in diesem Buch versinken und erst am Ende wieder auftauchen. Dieses Ende ist tragisch und endet mit einem doch ziemlich fiesen Cliffhanger, sodass wieder einmal das Warten auf Band 3 erschwert wird. Geschichte lehrreich und spannend erzählt, das schaffen nur wenige Autoren und Corina Bomann gehört definitiv dazu, denn wie kaum eine andere Autorin weiß sie Bücher zu schaffen, die noch lange nachklingen und die Geschichte erlebbar gestalten. Auch die Charaktere waren wieder sehr lebendig charakterisiert und haben sich in den vergangenen 100 Jahren weiterentwickelt. Es war wieder sehr interessant ein Abenteuer mit ihnen zu erleben, denn durch diese Lebendigkeit war man als Leser wie live dabei und hat stets mit ihnen mitgefiebert und mitgelitten. Die Sprache war flüssig zu lesen und der Epoche angemessen, dies führte zu einer noch realistischeren Darstellung der damaligen Zeit. Das Cover passt sehr gut zur Geschichte und zum Titel. Eine perfekte Symbiose zwischen Geschichte und Fantasy. Fazit: Ein Buch das man gelesen haben muss. Es fordert uns anhand der Geschichte dazu auf, trotz der verschiedenen Religionen in Frieden miteinander zu leben.

    Mehr
  • Gewinnspiel Sephira - Ritter der Zeit! Gewinnt eines von 5 Buchpaketen!

    Das Blut der Ketzer
    Corina Bomann

    Corina Bomann

    Soeben ist der 2. Teil meiner Historischen Fantasy-Serie "Sephira - Ritter der Zeit" erschienen. Wie versprochen habt ihr nun die Chance, eines von 5 Buchpaketen zu gewinnen. Ich verlose Teil 1 "Die Bruderschaft der Schatten" und Teil 2 "Das Blut der Ketzer" an all jene, die die Serie noch nicht kennen, aber kennenlernen möchten. Wer Teil 1 bereits gelesen hat, ist ebenso einladen, denjenigen erwartet neben "Das Blut der Ketzer" ein Buch seiner Wahl aus meinem Werk. Alles, was ihr tun müsst, ist folgende Frage beantworten: Wenn ihr die Macht dazu hättet, durch die Zeit zu reisen, welche historische Persönlichkeit würdet ihr retten? Einsendeschluss ist der 23.08.2011 Ich freue mich auf eure Zuschriften!

    Mehr
    • 161
  • Rezension zu "Das Blut der Ketzer" von Corina Bomann

    Das Blut der Ketzer
    Lesemomente

    Lesemomente

    22. August 2011 um 09:41

    Der erste Teil dieser historischen Fanatasiereihe hat mich restlos begeistert. Insbesondere der tolle Schreibstil der Autorin hatte mich total gefesselt und während ich das Buch so ziemlich jedem, der mich nach einem Buchtipp fragte, empfohlen habe, wartete ich ungeduldig auf den zweiten Teil. Als „Das Blut der Ketzer“ endlich vor mir lag, bin ich natürlich mit entsprechend hohen Erwartungen an das Buch herangegangen. So viel sollte man wissen. Nachdem nun im ersten Teil die Grundlagen für diese Reihe, die laut Corina Bomann um die acht Bände umfassen soll, gelegt wurden, wird es in diesem Teil um einiges historischer und politischer. Ein wirklicher nur kurzer Ausflug ins Internet zeigt, dass die Autorin an dieser Stelle gut recherchiert und oft auch auf geschichtliche Fakten oder bestehende Mythen Bezug genommen hat. Trotzdem kommen auch in diesem Band die Charaktere nicht zu kurz. Ich habe mich sehr gefreut, mehr über die anderen Mitglieder der Bruderschaft zu erfahren: insbesondere David und Jared werden etwas stärker in den Fokus genommen. Ich hoffe, dass nach und nach alle Mitglieder etwas mehr Konturen und spezielle Charaktereigenschaften bekommen, denn sie scheinen mir jeder für sich sehr interessant zu sein. Im Verlauf des Buches wird die Geschichte um ein wichtiges fantastisches Element erweitert: Die Dschinn, meist körperlose Wesen aus der arabischen Mythologie, spielen im Verlauf der Geschichte eine entscheidende Rolle. Und hier ging es mir genauso wie mit der Lamien-Idee im ersten Teil. Zunächst fand ich sie komisch, langsam habe ich mich daran gewöhnt, irgendwann waren sie wie selbstverständlich Teil der Handlung. Vermutlich merkt man meiner Rezension schon an, dass irgendwann noch ein „Aber“ kommen muss. Leider! Mir hat dieses Buch ohne Frage wieder sehr gut gefallen, aber es hat mich nicht wie der erste Teil von Anfang an in seinen Bann gezogen. Erst etwa 150 Seiten vor Schluss hatte ich wieder das alte „Sephira-Gefühl“, konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe Seite um Seite verschlungen. Vorher war die Handlung nett zu lesen und eigentlich auch nicht unspannend, aber der Funke ist bei mir erst spät übergesprungen. „Das Blut der Ketzer“ ist ein wirklich tolles Buch und ich freue mich sehr auf den dritten Teil, doch hat meine Begeisterung im Vergleich zum ersten Teil etwas nachgelassen, da ich erst gegen Schluss wieder absolut von Handlung und Schreibstil gefesselt war. Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Sternen und freue mich natürlich trotzdem auf die Fortsetzung.

    Mehr