Corine Gantz

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Corine Gantz

Das Lächeln von Paris

Das Lächeln von Paris

 (1)
Erschienen am 01.04.2015

Neue Rezensionen zu Corine Gantz

Neu
Kelo24s avatar

Rezension zu "Das Lächeln von Paris" von Corine Gantz

Frauenfreundschaft in Paris
Kelo24vor 3 Jahren

zum Inhalt: Nach dem tragischen Unfalltod ihres Mannes droht die alleinerziehende Annie ihr wunderschönes Haus in Paris zu verlieren, wenn sich an ihrer finanziellen Situation nicht schleunigst etwas ändert. Um die Hypothek endlich abzahlen zu können, beginnt sie, einzelne Zimmer unterzuvermieten. Dabei trifft sie auf Althea, die auf einen Neustart in Paris hofft, und Lola, die auf der Flucht vor ihrem tyrannischen Ehemann ist. Das Haus wird zu einem Zufluchtsort für die drei Frauen, und bald schon entwickelt sich eine tiefe, wunderbare Freundschaft. Diese wird auf eine harte Probe gestellt. als Lolas Mann überraschend in Paris auftaucht...

 

Annie ist mit ihrem Ehemann Johnny aus beruflichen Gründen nach Paris gezogen, wo sie in einem schönen alten Haus mit ihren 3 Jungen leben. Nach einem Streit zwischen den beiden verunfallt der betrunkene Johnny tödlich.

Die eigentliche Geschichte beginnt 2 Jahre später und läuft über einen Zeit-raum von 6 Monaten.

Annie hat sich noch nicht von ihren Schuldgefühlen befreien können. Sie verlässt das Haus nur für Einkäufe und um ihre Kinder in die Schule zu fahren; ansonsten verbringt sie ihren Tag in der Küche mit Kochen und Backen. Ihr einziger sozialer Kontakt aus früheren Zeiten ist Lucas, der täglich zu Besuch kommt. Er ist offensichtlich in Annie verliebt, was sie allerdings nicht wahr nimmt. Inzwischen steht ihr das Wasser finanziell bis zum Hals und sie beschließt, einige Zimmer an Frauen zu vermieten. Da sie sich bis heute immer noch nicht mit den Pariserinnen anfreunden konnte  inseriert sie in Amerika und lockt mit einem "Neustart in Paris".

Zu dem Erzählstrang um Annie gesellen sich jetzt die Beschreibung der Lebensumstände der zukünftigen Mitbewohnerinnen Lola mit ihren 2 Kindern sowie Althea. Lola flieht vor ihrem Ehemann, der sie psychisch terrorisiert mit ihren Kindern und sucht Zuflucht in Paris, um erst einmal Abstand zu gewinnen und zu sich selbst zu finden.

Althea hat ein kompliziertes Verhältnis zu ihren Eltern, die sie kalt und lieblos behandeln. Sie hofft, durch ihr Verschwinden wieder ihre Aufmerksamkeit und Liebe gewinnen zu können.

Das Zusammenleben dieser sehr unterschiedlichen Menschen mit insgesamt 5 Kindern verläuft sehr chaotisch und turbulent und alle müssen sich erst einmal zusammenraufen, bevor sich langsam freundschaftliche Gefühle einstellen können. Die Situation eskaliert zum Schluss an zwei Fronten, als der verlassene Ehemann auftaucht und Althea im Krankenhaus landet.

Es gibt natürlich ein Happyend für alle Beteiligten.

Das Buch liest sich angenehm und flüssig und ist eine nette Unterhaltung für zwischendurch. Die Geschichte der Frauen ist insgesamt nur oberflächlich beschrieben und das Happyend erscheint etwas über das Knie gebrochen zu sein. Wie ist zu dem Titel gekommen ist, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Das Original "Hidden in Paris"  trifft den Kern der Geschichte eher.

 

 

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks