Corinna Antelmann VIER

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „VIER“ von Corinna Antelmann

Nach zehn glücklichen Ehejahren mit Bengt verliebt sich die Klavierlehrerin Maria unverhofft in einen anderen Mann: André. Drei Monate lang lebt sie zwischen Glück und Schuld, doch nun will sie der Heimlichkeit ein Ende setzen und einen möglichen Ausweg aus ihrem Konflikt finden. Viermal dreht Maria das Rad der Zeit zurück und beginnt ihre Geschichte von Neuem, ständig auf der Suche nach einem positiven Ende. Jenseits der zu erwartenden Tragödie und jenseits tradierter Vorstellungen begibt sich Maria in ein Gedankenspiel mit Variationen ihrer Situation, in der Hoffnung, die Starre im Kopf zu durchbrechen. Indem sie ihre Geschichte immer wieder von vorn aufrollt, durchlebt sie zunächst die aus Literatur und Film geläufigen Variationen, auf die ein Spagat zwischen Ehepartner und Liebhaber gewöhnlich hinausläuft. Erst, als Maria versucht, sich unabhängig von einem Entweder-oder zu machen, eröffnet sich ihr eine weitere Möglichkeit. Doch die Idee, mit zwei Männern gleichzeitig zu leben und dabei das System Beziehung zu verändern, stößt schon bald an neue Grenzen. Was mit einem Seitensprung begann, führt Maria in eine emotionale Sackgasse, aus der es scheinbar kein Zurück gibt.

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Die Erinnerung an eine vermeintlich glücklichen Kindheit stellt die Verhältnisse in der Beziehung der Brüder auf den Kopf.

4Mephistopheles

Der Sandmaler

Aufrüttelnd und wunderschön!

Edelstella

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Ein spannend erzähltes Familiendrama, das mit einigen Überraschungen aufwarten kann und das mich von Anfang bis zum Ende gut unterhalten hat

tinstamp

Töte mich

Nothomb hat meine Erwartungen einmal mehr erfüllt mit ihrem gekonnten Nachspüren menschlichen Verhaltens in kuriosen Ausnahmesituationen!

elane_eodain

Manchmal musst du einfach leben

sehr emotionales Buch, regt zum Nachdenken an

Kiwi33

Der große Wahn

Anspruchsvoll, intensiv, entwickelt eine Art Sog beim Lesen

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Variationsreiche Untreue

    VIER
    appassionata

    appassionata

    20. April 2014 um 07:11

    Ein altes, eigentlich schon tausend Mal dagewesenes Thema neu interpretiert. Eine Frau geht fremd. Passend zum Titel gibt es dazu vier unterschiedliche Variationen eines wie-könnte-die Geschichte-möglicherweise-ausgehen. Eine Frau zwischen traumhaft Verbotenem und manchmal einem Zuviel an Realität und Emotionen. Vom Mut Entscheidungen zu Treffen oder zu warten bis das Leben es übernimmt für einen zu entscheiden. Zum Teil war mir die Sprache leider etwas zu zwanghaft voller Gefühl. Wenn das Wort Sehnsucht auf jeder einzelnen Seite des Buches auftaucht besteht irgendwann die Gefahr einfach darüber hinweg zu lesen und das ist eigentlich schade. Vielleicht habe ich mir von diesem Buch auch einfach ein bißchen zu viel erwartet.

    Mehr