Corinna Bach Bodyguard - Spezialauftrag: Liebe

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(11)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bodyguard - Spezialauftrag: Liebe“ von Corinna Bach

Als der Personenschützer und gelegentliche Türsteher exquisiter Clubs ist Ruben Benning hocherfreut, als ihm ein äußerst lukrativer Bodyguard-Job angeboten wird. Darüber hinaus verspricht die Sache, einfach zu werden. Doch als sich herausstellt, dass sein Klient niemand anderes als der arrogante, reiche Niklas Sauter ist, verfliegt die Freude schnell. Ruben und Niklas kennen sich – und ihre erste Begegnung war alles andere als ein Vergnügen. Ruben nimmt den Auftrag dennoch an und erkennt bald, dass Niklas seine Homosexualität verdrängt. Niklas ist wenig begeistert, einen Babysitter auf den Hals gehetzt zu bekommen, der zudem noch in der Lage ist, seine tiefsten Geheimnisse zu erkennen. Doch bevor die beiden ihre Situation auch nur ansatzweise überdenken können, überschlagen sich die Ereignisse und Niklas gerät in Lebensgefahr.

War leider gar nicht meins. Der Inhalt ist okay, aber die Schreibweise war sehr langweilig und gar nicht fesselnd.

— MissWatson76

Erotik und Spannung. Gute Mischung, macht Lust auf mehr!

— meistraubi

"Bodyguard – Spezialauftrag: Liebe" ist ein spannender Kriminalfall gespickt mit Romantik und Erotik.

— IrishKadda

Stöbern in Liebesromane

Kopf aus, Herz an

Dieses Buch hat wirklich alles für eine sehr unterhaltsame Sommerlektüre.

BonnieParker

Wenn die Liebe Anker wirft

schöne Liebesgeschichte, die hauptsächlich auf einem Bootscafe spielt

snowbell

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Kein Liebesroman: dramatisch, poetisch, aufwühlend und schmerzhaft – für Loveday und den Leser. Macht Mut und vermittelt Hoffnung.

hasirasi2

Winterengel

Eine wunderschöne Geschichte, die einem zum Lesen und Träumen einlädt....

Arietta

Bourbon Kings

Zäher Anfang. Mittelteil und Schluß wurden dann etwas spannender. Kann aber meiner Meinung nach nicht mit der Black Dagger Reihe mithalten.

Valentine2964

Liebe findet uns

Nettes Buch mit ein paar kleinen Schwächen.

Valentine2964

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Krimi, Action, Romantik – davon sollte es mehr geben

    Bodyguard - Spezialauftrag: Liebe

    IrishKadda

    30. April 2015 um 10:12

    Darum geht's: Ruben verdient sein Geld als Türsteher. Und genau dort vor der Tür einer Diskothek lernt er Niklas kennen. Es ist kein gutes erstes Zusammentreffen. Niklas, der an jedem Arm eine Frau mit sich zieht und eindeutig bis obenhin vollgestopft ist mit Koks, beginnt einen Streit mit Ruben. Sie prügeln sich sogar. Nicht gerade der beste erste Eindruck. Als Ruben am darauffolgenden Tag einen neuen Auftrag bekommt und wieder auf Niklas trifft, ist er verständlicherweise nur wenig erfreut. Er soll eben genau diesen reichen Schnösel beschützen und ab jetzt sein Bodyguard sein. Niklas würde auf dieses “Vergnügen” auch sehr gerne verzichten. Aber schnell wird klar, dass er sehr wohl auf einen Bodyguard und somit auf Ruben angewiesen ist. Niklas war Zeuge eines Mordes und hat natürlich Anzeige erstattet. Seitdem erreichen ihn Drohbriefe, eine tote Katze wurde ihm vor die Türschwelle gelegt und die Reifen seines Autos wurden aufgestochen. Ruben versucht alles, um Niklas zu beruhigen und zu beschützen. Nicht nur weil es sein Job ist. Im Laufe der Zeit lernt er Niklas besser kennen und merkt eben, dass er nicht nur ein arrogantes Arschloch ist, sondern noch mehr zu bieten hat. Ruben beginnt sich langsam in Niklas zu verlieben. Und Niklas? Auch er scheint Gefühle für seinen Bodyguard zu entwickeln, die ihn aber überfordern und die er versucht zu unterdrücken. Doch dann geschieht genau das, wovor Ruben am meisten Angst hatte: Niklas wird entführt. Eine Aufregende Verfolgungsjagd beginnt. Fazit Das war mein erstes Werk aus dem Sieben Verlag und mein erster Roman von Corinna Bach, die vielen vielleicht eher als Brunhilde Willtraut bekannt ist. Allerdings hatte mich das Cover und die Leseprobe mehr als neugierig gemacht und so musste ich mir “Bodyguard – Spezialauftrag: Liebe” einfach besorgen. Ich habe es nicht bereut. “Bodyguard – Spezialauftrag: Liebe” ist ein spannender Kriminalfall gespickt mit Romantik und Erotik. Schlag auf Schlag folgen hier packende Ereignisse, mit denen ich teilweise echt nicht gerechnet hatte. Die Geschichte nimmt also nicht nur einmal eine komplett neue und unvorhergesehene Wendung. Das Buch war eine angenehme Überraschung. Gerade das Genre “Gay Romance” hat viel zu wenige solcher wunderbarer Werke vorzuweisen. Leider! Krimi, Action, Romantik – davon sollte es mehr geben. Umso schöner, dass Corinna Bach schon an einem weiteren Buch arbeitet (Wie ich heute über Facebook erfahren habe :-) ). Ich freu mich drauf! (www.geile-zeile.de)

    Mehr
  • Gute Story

    Bodyguard - Spezialauftrag: Liebe

    j125

    02. April 2015 um 21:41

    Inhalt: Ruben ist bei einer Sicherheitsfirma angestellt und damit beauftragt, als Türsteher in einer Diskothek zu arbeiten. Dort hat er eine kurze Begegnung mit Niklas, Student und Sohn eines reichen Vaters. Niklas und Ruben treffen sich wieder, als Niklas Vater Ruben als Bodyguard für seinen Sohn einstellt. Von diesem Arrangement sind beide nicht begeistert, doch Ruben braucht das Geld und sagt zu. Schon bald überschlagen sich sowohl die Gefühle, als auch die Ereignisse. Meine Meinung: Die hier erzählte Geschichte ist sicher nicht besonders neu, so oder so ähnlich hat man sie schon oft im Tatort gesehen, so oder so ähnlich steht sie auch in anderen Büchern. Doch umgesetzt wurde die Idee meiner Meinung nach ganz gut, da trotz allem Spannung aufkommt (zumindest ein wenig) und vor allem die Charaktere sympathisch sind. Niklas gibt sich gern selbstbewusst und trägt die Nase ziemlich hoch, doch seine ganze Erscheinung ist nur Fassade. Eigentlich ist er sehr unsicher und vor allem einsam. Seine Mutter ist schon lange tot, sein Vater liebt ihn zwar, kann es ihm aber nicht zeigen und Saufkumpanen hat er zwar, aber keine Freunde. Besonders gut gefallen hat mir, dass er immer an seinen Idealen festhält und sich auch nicht durch Drohungen davon abbringen lässt. Ruben erscheint gleich von Beginn an bodenständig und sehr familienbezogen. Er besucht seine kranke, demente Großmutter regelmäßig im Krankenhaus und kümmert sich um seine schwangere beste Freundin. Während Niklas seine Sexualität unterdrückt, lebt Ruben sie offen aus und scheut sich nicht davor seine Homosexualität zuzugeben. An einigen Stellen wird es ein wenig kitschig, für mich war es gerade noch so im Rahmen, viel mehr hätte es dann aber auch nicht sein dürfen. Das hängt ein wenig mit Niklas zusammen, der sich ein bisschen sehr vom Arschloch zum Softie entwickelt. Da hat er mir als arroganter Schnösel besser gefallen. Das Ende war in Ordnung, es bleiben keine Fragen offen. Allerdings hatte ich an einer Stelle das Gefühl, dass hier ein sehr guter Punkt wäre um das Buch zu beenden. Es folgt aber noch Handlung, was dann für mich ein wenig langweilig war, weil es nur dahin plätscherte und keine Spannung mehr aufkam. Zum Glück gab es dann doch noch ein bisschen Action, weshalb das Ende dann doch ganz gelungen ist. Fazit: Eine Gay-Romance, die leichte Spannung aufbaut und vor allem von den netten Charakteren lebt. Hier wird nichts komplett neues geboten, dafür etwas sehr solides und gut gemachtes.

    Mehr
  • Zwei Geschichten in einer

    Bodyguard - Spezialauftrag: Liebe

    dorothea84

    10. October 2014 um 16:27

    Als der Personenschützer und gelegentliche Türsteher exquisiter Clubs ist Ruben Benning hocherfreut, als ihm ein äußerst lukrativer Bodyguard-Job angeboten wird. Darüber hinaus verspricht die Sache, einfach zu werden. Doch als sich herausstellt, dass sein Klient niemand anderes als der arrogante, reiche Niklas Sauter ist, verfliegt die Freude schnell. Denn die beiden sind sich schon den Abend zuvor begegnent und Niklas blaues Augen ist der Beweis. Ruben nimmt den Auftrag dennoch an und erkennt bald, dass Niklas seine Homosexualität verdrängt. Niklas ist wenig begeistert, einen Babysitter auf den Hals gehetzt zu bekommen, der zudem noch in der Lage ist, seine tiefsten Geheimnisse zu erkennen. Doch bevor die beiden ihre Situation auch nur ansatzweise überdenken können, überschlagen sich die Ereignisse und Niklas gerät in Lebensgefahr. Da man einmal aus der Sicht von Ruben und dann mal wieder aus der Sicht von Niklas die Geschichte erzählt bekommt. Erfährt man einiges und doch bleibt die Geschichte bis zur letzten Seite Spannend. Immer wieder ist Action dabei und trotzdem ist die Liebesgeschichte super erzählt. Die Mischung ist genau richtig, von nichts zu viel oder zu wenig.

    Mehr
  • Spezialauftrag Liebe wurde erfolgreich umgesetzt!

    Bodyguard - Spezialauftrag: Liebe

    merlin78

    Als Ruben von dem Geschäftsmann Sauter als persönlicher Bodyguard für dessen verwöhnten Sprössling Niklas engagiert wird, ahnt er noch nicht, dass sich durch diesen Auftrag sein eigenes Leben vollkommen verändern wird. Niklas ist reich und besonders bei Frauen sehr beliebt. Wenn er sich nicht gerade eine Line Koks durch die Nase zieht und mit unpersönlichen Frauengeschichten prahlt, genießt er sein luxuriöses Leben in seinem Appartement. Eigentlich ist der 24 jährige Student der Psychologie, doch diese Seminare sind ihm meist zu wider. Als er eines Abends einen Mord beobachtet, wird er unweigerlich Zeuge eines Verbrechens, das er lieber nicht mitbekommen hätte. Denn nun erhält Niklas Drohbriefe. Ruben soll für seine Sicherheit sorgen, doch das gestaltet sich gerade anfänglich als nicht sehr einfach. Niklas ist unkooperativ und hat Angst vor dem homosexuellen Ruben, der in Niklas unbekannte Gefühle weckt. Doch wovor versteckt Niklas sich wirklich? Und wen will er mit seinen ganzen Frauengeschichten beeindrucken? Ruben lebt mit seiner besten Freundin, der hochschwangeren Sarah, zusammen in einer WG. Da Geld Mangelware ist, sagt er bei dem Auftrag den Sauter ihm anbietet, sofort zu. Doch schnell merkt Ruben, das Geld nicht alles ist. Er mag den Jungen und verbringt gerne seine Zeit mit ihm. Schnell ahnt er, dass Niklas ebenfalls schwul ist, doch traut sich dieser nicht, dem Drang nachzugeben. Zu groß sind seine Ängste vor der Bekenntnis und den Blicken seines Vaters. Aber irgendwann muss auch er sich eingestehen, dass Ruben ihm nicht egal ist. Doch da könnte es vermutlich schon zu spät sein. Denn die Mörder, die Niklas beobachtet hat, sind bereits auf seinen Fersen.  Spannung und Gefühl vereint, lassen diesen Roman zu einem tollen Leseerlebnis reifen! Im Fokus der Geschichte steht der smarte und gutaussehende Ruben, der schon vor langer Zeit sein Coming Out hatte. Oft hat er Demütigungen über sich ergehen lassen müssen und weiß um die Sorgen, die auch Niklas in sich trägt. Er ist ein sympathischer Mensch, der durch seine Leichtigkeit schnell überzeugt und den Leser berührt. Dass Ruben kein Supermann ist, der Niklas aus jeder Situation retten kann, macht ihn glaubwürdiger und liebenswerter. Er bemüht sich immer, das Richtige zu tun und das macht ihn zu einem starken und überzeugenden Charakter. Niklas hingegen ist sehr wankelmütig und wenig selbstsicher. Er versteckt sich hinter einer Fassade, die aber langsam zu bröckeln beginnt. Ruben ist ihm ein guter Partner, der mit viel Verständnis und Zuneigung auf seine Eskapaden reagiert. Die Handlung ist logisch und nachvollziehbar aufgebaut. Mit verständlichen Worten erzeugt Autorin Corinna Bach eine gute Atmosphäre, die den Leser an die Seiten fesselt und zum Weiterlesen animiert. Einzig das Ende wirkt ein wenig klischeehaft. Besonders diese schnell gewachsene Romanze zwischen Rubens Mitbewohnerin Sarah und dem Kommissar der Freiburger Polizei schwächt die Erzählung ein wenig. Das passte nicht so recht in den Aufbau der Geschichte, die sonst durch eine richtig gut durchdachte und ausdrucksstarke Erzählweise überzeugt. Fazit: In diesem Roman ist einfach alles vorhanden, was ein lesenwertes Buch ausmacht: Spannung, Dramatik und viel Gefühl. Die Schriftstellerin legt dabei viel Wert auf stilvolle und würdevolle Beschreibungen, die auch die intimen Szenen nicht vulgär oder abstoßend erscheinen lassen. Viel mehr ist die langsam reifende Liebe romantisch und liebenswert erzählt und macht aus Ruben und Niklas ein ideales Paar. Insgesamt kann ich dem Werk bedenkenlos 4 von 5 Sternen und eine große Leseempfehlung vergeben.

    Mehr
    • 4
  • Spannender Gay Crime

    Bodyguard - Spezialauftrag: Liebe

    Romanticbookfan

    29. July 2014 um 11:27

    Bodyguard - Spezialauftrag Liebe ist der erste Gay Crime Roman aus dem Sieben Verlag. Zum Inhalt: Ruben Benning arbeitet für eine Securityfirma und dort hauptsächlich als Türsteher. Mit einem Gast hat er einen unschönen Zusammenstoß, der mit einem blauen Auge für ihn endet. Daher schaut Ruben auch nicht schlecht, als er genau diesen, nämlich den reichen Niklas, als Bodyguard beschützen soll. Niklas ist ein Frauenheld, hat aber sonst nicht viele Freunde trotz seines Studiums. Von einem Bodyguard und Ruben im Speziellen ist er nicht sehr begeistert. Doch trotz der gegenseitigen Antipathie kommen sich die beiden teilweise unfreiwillig näher. Jegliche Gefühle treten allerdings in den Hintergrund, als Niklas in höchste Gefahr gerät....  Meine Meinung: Ich muss gestehen, dass mir der Anfang etwas schwer fiel, einfach weil die Charaktere auf den ersten Blick nicht so sympathisch waren. Vor allem Niklas ist ziemlich eingebildet, flüchtet sich auch gerne mal in Koks und in seine Frauengeschichten. Ruben wirkt zwar relativ verantwortungsbewusst, doch auch ihm ist der leichteste Weg der Angenehmste, was er auch selbst eingesteht. Positiv: Beide Charaktere entwickeln sich während der Geschichte sehr stark weiter und zwar im positiven Sinne! Der Beginn ihrer Bekanntschaft ist allerdings alles andere als leicht, denn Niklas möchte sich nicht eingestehen, dass er Ruben attraktiv findet. Und dass er beschützt werden muss, sieht er anfangs auch nicht wirklich ein. So hat es Ruben ziemlich schwer, auch wenn er sich große Mühe gibt, mit Niklas auszukommen. Nachdem Niklas in große Gefahr gerät, setzen sich beide mit ihren Gefühlen für den anderen auseinander und gestehen sich zum ersten Mal ein, dass sie sich viel bedeuten. Ruben setzt viel auf eine Karte, um Niklas zu retten und zeigt, was in ihm steckt. Die Geschichte hat einen schönen Spannungsverlauf und im zweiten Teil tritt der Crime Teil mehr in den Vordergrund. Diesen fand ich sehr gelungen und auch glaubwürdig aufgebaut. Auch die Liebesgeschichte entwickelt sich glaubwürdig weiter. Ich muss sagen, dass ich mir nach Lesen des Klappentextes die Geschichte etwas anders vorgestellt habe. Dennoch hat sie mir gut gefallen! Fazit: Nach einem etwas holprigen Start entwickelt sich "Bodyguard - Spezialauftrag Liebe" zu einem spannenden Gay Crime Roman, in dem sich die Charaktere sehr stark weiter entwickeln und zeigen, was in ihnen steckt. Gerne mehr davon!

    Mehr
  • Bodyguard - Spezialauftrag Liebe

    Bodyguard - Spezialauftrag: Liebe

    Fenja1987

    Ruben ist Türsteher in einem der angesagtesten Clubs der Stadt. Eines Abends muss er einen besonders penetranten und ebenso betrunkenen Gast, auf die nicht ganz so nette Weise, dem Club verweisen. Was er nicht ahnen kann, schon bald wird er ihn wiedersehen und näher kennen als ihm eigentlich lieb sein kann. Niklas Sauter ist nähmlich der Sohn von seinem Boss, und dieser wünscht sich das Ruben, der Bodyguard von seinem Sohn wird. Denn Niklas wird bedroht, seit er zufällig Zeuge eines Mordes wurde. Auch wenn Ruben Niklas nicht ausstehen kann, nimmt er den Job an, auch weil er dringend Geld braucht. Gesagt getan, wäre da nicht Niklas Weigerung sich beschützen zu lassen. Vor allem von Ruben, der wie er schnell bemerkt hat homosexuell ist. Lieber möchte er sein ungestörtes Luxus Leben genießen. Das heißt sich Koks durch die Nase zu ziehen und mit so vielen Frauen zu schlafen wie er will und neben bei noch Psychologie zu studieren. Da kann er für war niemanden gebrauchen der nicht nur jeden Schritt überwacht, sondern ihn auch dazu bringt über seine bisherige Lebensweise nachzudenken. Während Ruben Niklas mehr und mehr aus seinem Schneckenhaus zu kommen, kommt allerdings auch der Mörder immer näher. Wird es Ruben Niklas und seine Liebe zu ihm zu beschützen, oder nimmt er doch die Hilfe aus seiner Vergangenheit an? Auch wenn diese ebenfalls sehr schmerzvoll war und vielleicht immer noch ist… Bodyquard ist ein gelungener Gay Romance Thrill, der mit seiner Geschichte wie ebenso seinen Hauptcharakteren überzeugen kann. So ist Ruben sehr sympathisch und hat auch keine Probleme zu seiner Homosexualität zu stehen. Vielmehr hat eher sein Umgebung Probleme damit. So ist es kein wunder das während seiner Zeit bei der Bundeswehr sehr viel einstecken musste. Doch ist er nicht verbittert sondern sucht immer das positive im Leben. Was ihn ebenfalls sehr sympathisch und zu einem überzeugenden Charakter macht, ist das er Niklas zunächst wirklich auch für einen reichen "Schnösel" hält. So wie wir es vermutlich auch machen würden. Als er allerdings merkt das Niklas sich hinter einer Fassade versteckt, tut er alles um ihm zu helfen. Ebenfalls merkt er nicht gleich das er verliebt ist, das geschieht erst nach und nach. Niklas hingegen lernt man ja als den typischen Playboy und Papas Liebling kennen. Doch merkt man schnell auch eine andere, eine verletzliche Seite kennen. So ist Niklas Student der Psychologie auch wenn er sein Studium zur zeit nicht so ernst nimmt, merkt mann wie wichtig ihm das ist. Auch hat er vieles aus seiner Jugendzeit verdrängt, dem er erst nach und nach, auch dank Ruben, wieder mehr Raum lässt. Besonders das er seinen Gefühlen für Ruben, zunächst nicht trauen mag, macht das ganze sehr authentisch. Die Handlung ist nicht uninteressant und sehr spannend, da es ja gilt nicht nur Niklas zu beschützen sondern auch einen Mördern zu fangen. Doch empfand ich sie auch ein wenig überladen. Zum einen weil ich es ehrlich gesagt ein wenig leid bin, das in jedem Buch dieses Genre, auch noch mal auf die schwere Vergangenheit, des Helden eingegangen werden muss. Zumal es hier Besonders betont wird da, Personen aus Rubens Vergangenheit hier sehr präsent sind. Auch der obligatorischen Schwangeren besten Freundin, darf auch hier nicht fehlen. Versteht mich nicht falsch, Sarah ist toll doch neben dem Krimiplot und der Romance zwischen Ruben und Niklas, brauche ich ehrlich gesagt keinen dritten Handlungsstrang, zumal ich finde das dieser mehr von der Haupthandlung weg nimmt, als das er ihn ergänzt. Auch das Ende ist mit viel zu vielen Klischees gespickt, die zwar schön sind doch nicht wirklich zum Buch passen wollen. Fazit: Ein spannender Gay Romance -Thrill, mit sympathischen Charakteren, einem spannenden Hauptplot und viel Gefühl. Allerdings auch vielen Klischees und somit gibt es von mir nur 4 von 5 Punkten. Trotzdem spreche ich gerne eine Leseempfehlung aus, da ich denke das es eine reine Geschmacksache ist, ob nun zu viel oder nicht

    Mehr
    • 5
  • Eine gelungene Mischung aus Erotik, Spannung und Abenteuer.

    Bodyguard - Spezialauftrag: Liebe

    kleeblatt2012

    01. July 2014 um 14:11

    Ruben arbeitet bei einer Security-Firma als Personenschützer und bekommt einen neuen Mandanten zugeteilt. Er soll auf Niklas aufpassen, der zufällig einen Mord im Drogenmillieu beobachtet hat. Niklas, gutaussehend und heterosexuell, findet schnell heraus, dass Ruben auf Männer steht und geht dementsprechend auf Abstand. Doch bald weckt Ruben in Niklas Gefühle, die er sich so noch nie eingestehen konnte. Auch Ruben merkt, dass hinter Niklas jemand anderes steckt, als er vorgibt zu sein. Dann wird Niklas entführt und Ruben bangt um sein Leben. Geich am Anfang wird einem klar, dass Ruben ein aufgeschlossener, junger Mann ist, der sich eigentlich nichts sehnlicher wünscht, als ein bodenständiges, normales Leben zu führen. Als er jedoch Niklas kennenlernt, weiß er, dass er dafür nicht geschaffen ist. Niklas ist eher der Draufgänger und wird – verunsichert durch Ruben – in seinem Weltbild erschüttert. Diese Kombi verspricht eine interessante Story und diese wird einem auch geboten. Ruben und Niklas sind ein so ungleiches Paar, dass sie wiederum sehr gut zusammen passen. Hier gilt das Argument: Gegensätze ziehen sich an. Die Autorin weiß, die Spannungen zwischen den beiden gut einzufangen und wiederzugeben. Vorrangig geht es um die Gefühle der beiden. Fast beiläufig wird auch noch ein Mord im Drogenmillieu und eine Entführung mit eingebaut. Ich hatte ein bisschen das Gefühl, dass die Autorin das Augenmerk auf die Lovestory und nicht auf den Spannungsaufbau gelegt hat. Abwechselnd wird aus Rubens und aus Niklas Sicht erzählt, so dass man einen guten Einblick in die Gedankengänge erhält. Beide Charaktere sind sehr sympathisch. Bei Niklas hatte ich jedoch etwas länger gebraucht, um ihn zu verstehen. Er war mir am Anfang unsympathisch, wenn man ihn jedoch näher kennenlernt, kann man verstehen, warum sich Ruben zu ihm hingezogen fühlt. Die Erotik sind dezent und stehen nicht im Vordergrund, was man auch bei der Beschreibung der Szenen merkt. Auch hier geht es der Autorin mehr um die Gefühlswelt. Fazit: Eine Geschichte mit der richtigen Mischung aus Abenteuer, Erotik und Liebe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks