Corinna Gieseler

 4 Sterne bei 126 Bewertungen

Lebenslauf von Corinna Gieseler

Corinna Gieseler, 1962 in Flensburg geboren, arbeitete lange Zeit als freie Kinder- und Jugendbuchlektorin, bevor sie anfing, Kinderbücher zu schreiben. Außer am Schreibtisch findet sie ihre besten Ideen beim Hundespaziergang, im Pferdestall oder am Meer. Corinna Gieseler lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Kiel.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Corinna Gieseler

Cover des Buches Das Geheimnis des Bücherhüters (ISBN: 9783841500298)

Das Geheimnis des Bücherhüters

 (32)
Erschienen am 01.02.2011
Cover des Buches Mellie - Abenteuer einer Ponyflüsterin (ISBN: 9783781706729)

Mellie - Abenteuer einer Ponyflüsterin

 (3)
Erschienen am 24.01.2008
Cover des Buches Toll gemacht, Dudu! (ISBN: 9783596853625)

Toll gemacht, Dudu!

 (2)
Erschienen am 05.03.2009
Cover des Buches Mellie die Ponyflüsterin (ISBN: 9783841500236)

Mellie die Ponyflüsterin

 (1)
Erschienen am 17.12.2010
Cover des Buches Die Elfe mit den Gummistiefeln (ISBN: 9783770742646)

Die Elfe mit den Gummistiefeln

 (0)
Erschienen am 01.09.2009
Cover des Buches Mellie ist unschlagbar (ISBN: 9783841500250)

Mellie ist unschlagbar

 (0)
Erschienen am 23.01.2012
Cover des Buches Mellie im siebten Pferdehimmel (ISBN: 9783841500243)

Mellie im siebten Pferdehimmel

 (0)
Erschienen am 20.06.2011

Neue Rezensionen zu Corinna Gieseler

Cover des Buches Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company (ISBN: 9783747800034)kinderbuchschatzs avatar

Rezension zu "Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company" von Corinna Gieseler

Ein buntes Treiben verschiedenster Weihnachtswesen!
kinderbuchschatzvor 10 Monaten

Weihnachten und Abenteuer sind einfach eine geniale Mischung, sodass ich mich auch sehr auf dieses Buch „Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company“ von Corinna Gieseler, erschienen im @hummelburgverlag , gefreut habe. 

Inhalt: Es ist der 6. Dezember, also Nikolaustag, und Freda soll eigentlich ihre Hausaufgaben machen als das Telefon klingelt und jemand Mr. Livingstone sprechen möchte. Das wäre eigentlich nichts besonderes, wenn Mr. Livingstone nicht ein Kater wäre. Dieser nimmt den Hörer und fängt sogar an zu sprechen. Es scheint ein Notfall bei der Christmas Company zu geben und sofort machen sich der Kater und Freda auf den Weg zum Nordpol. Ein Abenteuer folgt dem nächsten und schließlich ist sogar Weihnachten in Gefahr.

Fazit: Ein modernes Weihnachtsmärchen, das trotzdem viele alte Weihnachtsfiguren und -bräuche aufleben lässt. Da muss man schon sehr aufpassen alles auseinander zu halten. Manches ist allerdings im Anhang nachzulesen. Auf jeden Fall ist es eine interessante Kombination. Protagonistin Freda wird direkt ins kalte Wasser geworfen, wenn man bedenkt, dass sie sich eigentlich am liebsten zu Hause in den sicheren vier Wänden verkriecht. Das Buch hat 22 Kapitel und beginnt immer mit einer kleinen, besonderen schwarz-weiß Illustrationen. Die Geschichte ist sehr spannend, da man nie genau weiß, welche Überraschung als Nächstes kommt. Neben dem besonderen weihnachtlichen Setting bietet die Erzählung auch Aspekte wie Mut und Zusammenhalt. Ein Weihnachtsbuch mit viel Action und Fantasie. 💕 

Kommentare: 4
4
Teilen
Cover des Buches Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company (ISBN: 9783747800034)lovelyliciousmes avatar

Rezension zu "Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company" von Corinna Gieseler

Anders als gedacht aber mit einer Chance sehr gut
lovelyliciousmevor einem Jahr

Das erste was mich an diesem Buch begeistert hat, ist das Cover. Es spiegelt für mich komplett Weihnachten wider und versüßt einem die Zeit bis zum Heiligabend.

Wir treffen in diesem Buch auf ganz viele unterschiedliche Protagonisten.

Zum einen natürlich Freda. Sie eine ruhige, freundliche Person, die mein einfach gerne haben muss. Dennoch hat mir Freda ganz oft leidgetan, denn jeder hat erwartet, dass sie von jetzt auf gleich alles weiß was mit dem Nordpol zusammenhängt. Dies ist natürlich kaum möglich. Man hat die komplette Verantwortung auf die Schultern von diesem Mädchen abgeladen. Dennoch hatte ich das Gefühl, je mehr sie in den Nordpol vordringt, desto mutiger wird sie und wächst an ihrer Aufgabe. Allerdings passieren auf dem Weg dorthin viele Dinge, auf die es kaum Antworten gibt. Dies hat nicht nur Freda frustriert, sondern ganz klar, auch mich als Leser.

Mr. Livingstone hatte es anfänglich wirklich schwer bei mir. Er hat genau den Typ Tier verkörpert den ich nicht mag. Arrogant und herablassend. Vor allem am Anfang war er sehr zurückhaltend mit seinen Informationen, was mir gar nicht gefallen hat.

Die beiden Begleiter auf Fredas Tour, sind Engelchen Serafin und Kobold Jonker. Anfänglich merkt man die Spannungen zwischen den dreien, doch je mehr sie auf ihrer Reise vorankommen, desto inniger scheint ihr Verhältnis zu werden. Es wächst mit jeder Aufgabe.

Auf der Reise treffen sie auf viele alte Traditionsfiguren aus den unterschiedlichsten Weihnachtserzählungen. Die meisten davon kannte ich nicht, fand aber die Umsetzung der unterschiedlichen Figuren sehr gelungen und gut ausgearbeitet. Warum diese Figuren in dem Buch eine zentrale Rolle spielen, hängt damit zusammen, dass sie sich gegen den Weihnachtsmann auflehnen, da dieser in den Jahren an Popularität gewonnen hat und viele Traditionen und Bräuche in den Hintergrund gerückt oder komplett vergessen sind. Für die Neugierigen unter uns, gibt es im Anhang noch einmal alle Weihnachtsbräuche zum Nachschlagen. Was aber besonders ist, wir treffen nicht nur auf einen Weihnachtsmann, sondern auf ganz viele, aus den unterschiedlichsten Ländern. Sie heißen dort meist anders, symbolisieren aber das Gleiche. Fand ich spannend und neu. Dadurch bekommt die Christmas Company noch einmal ein ganz neues Flair. 

Die Story lebt von ihren bildhaften Beschreibungen und dem wirklich schönen kalten und modernen weihnachtlichen Setting. Das Buch beginnt mehr oder weniger mit einem Rätsel, welches dafür sorgt, dass die Abenteurer aufbrechen um die Lösung zu diesem zu finden. Doch, was mich stutzig gemacht hat, ist das im verlauf des Buches dieses Rätsel nicht mehr erwähnt wird, sondern erst wieder zum Ende hin. 

Das ist auch das Einzige, was ich wirklich zu kritisieren habe, denn ansonsten war ich gefesselt und musste wissen wie es weitergeht. Es hat einen ganz eigenen Stil, eine ganz eigene Ideologie von der Christmas Company, denn sie ist modern und mehr oder weniger unserer heutigen Zeit angepasst. Sie hat das alte verstaubte abgestrichen und wurde zu einer modernen Welt. Sucht man Weihnachtsidylle, sucht man hier ein wenig länger… denn die Christmas Company wurde gepimpt. 

Finde ich persönlich super, denn gerade mein Sohn kann wenig mit dem Alten anfangen und war schier begeistert von der neuen Welt. Von der eisigen Landschaft, denn spannenden Szenen und der actiongeladenen Story. Ganz nach seinem Geschmack. 

Das Ende ist anders als man denkt, denn die Weihnachtsüberraschung für Freda, war nicht das was ich erhofft hatte. Aber dennoch passend zum gesamten Buch und der Story. Zum Ende hin, hätte man 3-4 Seiten mehr investieren sollen, damit es nicht komplett abrupt endet, allerdings ist dies in meinen Augen kein wahrliches Defizit. Die Story ist abgeschlossen, alle Puzzleteile liegen an ihrem Platz und ich habe nicht das Gefühl, das etwas unbeantwortet geblieben ist.

Dieses Buch lässt sich wunderbar lesen, ist gradlinig, simpel und einfach geschrieben, so dass man komplett in dieses eintauchen kann. Dennoch glaube ich, dass es bei der Sprachewahl und den vielen Protagonisten und unbekannten Namen zu Schwierigkeiten bei Kindern kommen kann, hier wäre unter Umständen weniger mehr gewesen. 

 

 

Meine Bewertung: 4 Sterne


Dieses Buch ist nicht einfach nur eine Erzählung, sondern es vermittelt uns Traditionen und Bräuche aus anderen Ländern. Entführt uns als Leser in andere Weihnachtsriten, andere Gegebenheiten und zeigt auf, dass nicht nur der Weihnachtsmann wichtig ist an diesem Tag. Erwähnt werden sollte noch die Freundschaft, der Mut, der Glaube an sich und andere und der Zusammenhalt, denn nur gemeinsam kann man Dinge schaffen. Ein Buch mit kleinen Makeln, aber ein Buch, welches jede Wartezeit auf Weihnachten versüßen sollte, denn es lädt uns ein, andere Länder und Sitten kennenzulernen und dann unser eigenen Fest noch einmal mit anderen Augen zu sehen.


 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company (ISBN: 9783747800034)S

Rezension zu "Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company" von Corinna Gieseler

Festlich
S_bookworldvor einem Jahr

Klappentext: 


Freda weiß nicht, wie ihr geschieht, als ihr Kater Mr Livingstone am 6. Dezember plötzlich zu sprechen beginnt und sie an den Nordpol entführt. Dort im ewigen Eis liegt die Christmas Company, das Großunternehmen des Weihnachtsmanns. Geschenkeproduktion und Wunscherfüllung sind in vollem Gange, doch der schöne Schein trügt. Jemand versucht, die Christmas Company zu sabotieren, und hat mit einem Rätsel den Computer gesperrt. Gemeinsam mit Engel Serafin, Kobold Jonker und Mr. Livingstone begibt sich Freda auf eine gefährliche Expedition ins ewige Eis. Es gilt, Weihnachten zu retten! 


Meinung: 


Das Cover hat durch dieses unruhige, verschnörkelte einen tollen Touch von Weihnachten, was mich sofort heiß auf das Buch gemacht hat. Nachdem ich dann mit lesen begonnen habe, muss ich sagen, war ich komplett in der Geschichte drin und habe alles total gefühlt. Eine super tolle Geschichte.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 178 Bibliotheken

von 32 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks