Neuer Beitrag

Corinna_Kastner

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Hallo allerseits!

Sehr gerne würde ich meinen neuen Küsten Krimi „Bodden-Tod“ mit Euch gemeinsam in einer Leserunde lesen, darüber klönen, Fragen beantworten und und und…

Der Emons-Verlag stellt dazu netterweise 15 Exemplare zur Verfügung, für die Ihr Euch bis zum 27.07.17 bewerben könnt, indem ihr hier in einem Kommentar eine ultraschwere Frage beantwortet, nämlich die nach dem Schauplatz des Romans. ;-)

Sollte es mehr als 15 Bewerber bzw. richtige Lösungen geben, lose ich die Gewinner aus, die hier bekannt gegeben werden, Ihr schickt mir bis spätestens 29.07. Eure Adresse per PN, und bald danach gehen die Bücher direkt vom Verlag an Euch heraus. Die Leserunde startet am 7. August.

Natürlich sind auch alle zur Leserunde eingeladen, die kein Buch gewinnen. Solltet Ihr zu den Glücklichen zählen, die eins bekommen, wäre eine Rezension sehr willkommen.

Nach so viel Formalitäten jetzt endlich was zum Buch. ;-) „Bodden-Tod“ ist mein fünfter Küsten Krimi, der auf dem Fischland spielt. Das Fischland ist Teil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, die wiederum an der mecklenburg-vorpommerschen Ostseeküste zwischen Rostock und Stralsund liegt. Achtung: Niemand muss meine ersten vier Krimis kennen, um hier mitlesen zu können! Während in den ersten vier Bänden die Pensionswirtin Kassandra Voß ermittelt, tanzt dieser Band aus der Reihe. Er spielt zwar in derselben Welt, aber die Hauptfiguren sind andere, wenn auch hin und wieder einige der bekannten sozusagen „durchs Bild laufen“.

Noch was Wichtiges: In „Bodden-Tod“ wird die Schriftstellerin Greta Sievers durch ihre Arbeit in einen einige Jahre zurückliegenden Kriminalfall und ein altes Familiengeheimnis verwickelt. Es handelt sich definitiv nicht um einen Polizei-Krimi aus der harten Welt des Verbrechens – wer so was besonders gern liest, ist hier falsch. Wer’s dagegen gern mit viel Gefühl und Romantik und zauberhafter Landschaft mag, ist richtig!

Liebe Grüße – ich freu mich auf Euch!
Corinna

PS: Ich werde die Leserunde natürlich regelmäßig begleiten, kann das allerdings an Werktagen nur abends tun.

Autor: Corinna Kastner
Buch: Bodden-Tod
1 Foto

Xynovia

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Ich bewerbe mich sehr gerne für das Buch, trotz der ultra schweren Bewerbungsfrage. :-D Die Antwort ist natürlich Fischland.
Ich lese gerne Bücher wo auch Landschaften sehr schön beschrieben werden, denn so kann ich sehr gut abtauchen in die Welt der Protagonisten. Ich würde mich sehr freuen mitzulesen, wenn es sich um ein Printexemplar handelt.

Corinna_Kastner

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen
@Xynovia

Hallo Xynovia, das freut mich sehr! Und ja, es werden Printexemplare verlost. :-)

Beiträge danach
476 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Corinna_Kastner

vor 2 Tagen

Fragen an mich zu (fast) allem ;-)
Beitrag einblenden

Inge78 schreibt:
Das klingt noch nach ganz viel tollem Lesestoff :-) ... schön dass die Figuren Dir fast ihre Geschichte erzählen

Ja, dafür liebe ich sie. Unter anderem. :-)

Corinna_Kastner

vor 2 Tagen

Kapitel 15 - 20
@BeeDee

Na, das wird Heinz freuen! Ich glaub, "Haudegen" hat ihn noch niemand genannt! ;-) Aber doch, ja, ich glaub wirklich, das gefällt ihm! Ich hab die Szenen mit ihm total gern geschrieben, weil: Heinz ist einfach einer meiner Liebsten!

Tipp: Kommt ein blonder Mann daher, ist's bei Corinna NIE der Held. ;-) Also - Du hast natürlich von Anfang an richtig gelegen, und es freut mich, dass Dich das freut.
Das "Blonde" gilt für die Love Interests, meine ich, ansonsten darf ein Mann natürlich auch in meinen Romanen blond sein, ohne gleich zum Bösen zu mutieren. Herr Harms ist ja auch blond - und eigentlich doch ziemlich in Ordnung, oder? ;-)

Die Ahrenshooper Mühle kenne ich noch nicht - ich hab immer die richtige, also die Wustrower Mühle vor Augen. Ich hab sie allerdings noch nie von innen gesehen, macht aber nichts, weil ich innen sowieso lieber meine Phantasie walten lasse - und Matthias hat eine wunderbare Galerie draus gemacht.

Was die Fortsetzung so bringt, verrate ich natürlich noch nicht - aber Du kannst Dich in der Tat auf ein Geheimnis freuen, das nicht ganz ohne ist!

Corinna_Kastner

vor 2 Tagen

Fazit/Schlussdiskussion
@BeeDee

Danke Dir, BeeDee, für die "Lieblingsschreiberin des Fischlands"!!
Freut mich echt sehr, dass Dich auch der "Bodden-Tod" packen konnte - und im nächsten Roman gibt's ein Wiedersehen mit ALLEN meinen Fischländern! :-)

dartmaus

vor 2 Tagen

Plauderecke

Nur mal so nebenbei ein kleines Foto von der Ostsee mit mir und meinen Hunden 😀

3 Fotos

Corinna_Kastner

vor 2 Tagen

Plauderecke

@dartmaus
Klasse! Danke Dir fürs Zeigen!!
Sehnsucht nach der See! ⛵

dorli

vor 1 Tag

Kapitel 6 - 10
Beitrag einblenden

Ich bin total fasziniert von den Dialogen zwischen Greta und Matthias – seine Überheblichkeit (benutzt er die als Schutzmauer wegen seiner Behinderung?) passt so gut zu ihm und es ist einfach herrlich, wie selbstbewusst Greta dagegenhält und ihm Paroli bietet, ohne in irgendeiner Weise zickig zu wirken. Mittlerweile kann ich mir die beiden sehr gut als Paar vorstellen.

Mark verliert an Sympathie und ich kann nicht einmal genau sagen, warum das so ist. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass er etwas verheimlicht.

Magda nimmt sich ganz schön viel heraus. Ziemlich dreist, wie sie Greta behandelt. Warum macht sie das? Um Matthias zu schützen? Traut sie ihm nicht zu, dass er auf sich selbst aufpassen kann?

Der kleine Rückblick in die Vergangenheit hat mir gefallen – das Erlebnis in dem Atelier und die Worte seines Großvaters haben den jungen Matthias sicherlich geprägt.

Klar ist jetzt, dass Wiebke nicht einfach verschwunden ist, sondern ermordet wurde. Bisher habe ich allerdings keine Idee, wer sie erschlagen haben könnte.

Corinna_Kastner

vor 11 Stunden

Kapitel 6 - 10
Beitrag einblenden
@dorli

Die Dialoge zwischen Greta und Matthias haben mir auch viel Spaß gemacht - Matthias' Art ist ja nicht ganz einfach, und ich weiß nicht, ob ich immer so hätte reagieren können wie Greta. Wahrscheinlich wäre ich ziemlich oft zickig geworden. ;-) Aber sie will natürlich ihren Job behalten und muss sich trotzdem irgendwie behaupten.

Magda ist in der Tat schwierig. Interessant, dass Du die Frage aufwirfst, ob sie Matthias nicht zutraut, auf sich selbst aufzupassen. Falls sie ihn tatsächlich schützen will: Vielleicht kann man so einem Beschützerinstinkt nur schwer widerstehen kann, wenn einem jemand viel bedeutet, auch wenn es rational betrachtet nicht nötig wäre?

Wer Wiebke erschlagen haben könnte, dazu schweige ich jetzt natürlich erst mal noch. ;-)

Neuer Beitrag