Corinna T. Sievers

 3.6 Sterne bei 21 Bewertungen

Alle Bücher von Corinna T. Sievers

Corinna T. SieversSchön ist das Leben und Gottes Herrlichkeit in seiner Schöpfung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schön ist das Leben und Gottes Herrlichkeit in seiner Schöpfung
Corinna T. SieversDie Halbwertszeit der Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Halbwertszeit der Liebe
Die Halbwertszeit der Liebe
 (9)
Erschienen am 01.03.2016
Corinna T. SieversSamenklau
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Samenklau
Samenklau
 (1)
Erschienen am 01.09.2010
Corinna T. SieversMaria Rosenblatt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Maria Rosenblatt
Maria Rosenblatt
 (1)
Erschienen am 28.08.2013
Corinna T. SieversMaria Rosenblatt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Maria Rosenblatt
Maria Rosenblatt
 (1)
Erschienen am 28.08.2013

Neue Rezensionen zu Corinna T. Sievers

Neu
melusina74s avatar

Rezension zu "Die Halbwertszeit der Liebe" von Corinna T. Sievers

Viel Kalkül ohne Gefühl
melusina74vor 3 Jahren

Margarethe Dorn ist Fachärztin für Schönheitschirurgie in Zürich und 45 Jahre.
Sie ist eine Frau,die ohne jegliche Gefühle alles sachlich und nüchtern betrachtet.Auf einem Kongress in Berlin lernt sie den Chirurgen Heinrich kennen und beschliesst ihn zu lieben.
Dies passiert auf eine ganz nüchterne und kalte Art und Weise.Genau wie das Entlieben,das nachdem die Halbwertszeit der "Liebe" überschritten wurde,nur noch eine Frage der Zeit ist.

Passend zu dem Titel und dem Cover des Buches wurde hier auf überflüssiges verzichtet.Wer braucht schon Gefühle?
Eigentlich ist alles an dem Buch Sachlichkeit und Nüchternheit.
Chemische Abläufe im Körper werden erwähnt sowie die geschätzte Penislänge der männlichen Protagonisten.
Wer in diesem Buch nach Gefühlen sucht,der wird keine finden.

Was fand ich an dem Buch faszinierend?
Die grotesken und sarkastischen Beschreibungen der Protagonisten und vieler Situationen.Der nüchterne Stil hat was!Konnte das Buch nicht aus der hand legen.

Nur eine Frage konnte ich nicht beantworten:

In welches Genre soll man dieses Buch einordnen?

Kommentieren0
27
Teilen
Diana182s avatar

Rezension zu "Die Halbwertszeit der Liebe" von Corinna T. Sievers

Die Halbwertszeit der Liebe
Diana182vor 3 Jahren

Das Cover ist ganz in Weiß gehalten und zeigt in der oberen Hälfte den Titel des Buches. Unterhalb mag eine Bergspitze zu sehen sein. Jedenfalls ist sonst nichts weiter erkennbar.  Was würde man hier für eine Geschichte vermuten? Einen Liebesroman? Ein Drama? Hier wäre auf Anhieb vieles möglich!


Erst einmal zum Inhalt – der Klappentext:
Margarete, 45, weiß um die Unerbittlichkeit der Zeit. Sie ist Fachärztin für plastische Chirurgie mit eigener Praxis in Zürich und wird tagtäglich mit den Erscheinungen körperlichen Verfalls konfrontiert. Dass das Alter auch vor ihr nicht halt macht, ist eine Realität, der sie ins Gesicht schaut. Warum Männer sie dennoch begehren? Vielleicht weil sie die Kunst der Verführung mit ähnlicher Perfektion beherrscht, wie sie Fett absaugt oder Knie liftet. Auf einem Kongress in Berlin lernt sie Heinrich kennen, eine Koryphäe der Brustchirurgie. Und sie beschließt: Ihn wird sie lieben. Zwischen den beiden entspinnt sich ein Liebesspiel, das verloren Geglaubtes wachzurufen verspricht. Doch bei einer gemeinsamen Bergwanderung gerät dieses Spiel außer Kontrolle.


Nun zu meiner Meinung:
Haben Sie manchmal das Gefühl, Sie sind etwas anders als andere Mitmenschen? Ja? Keine Angst, ich glaube, dass ist im manchen Situationen vollkommen normal! Wenn Sie sich überzeugen wollen, dass wirklich alles in Ordnung ist, dann lesen Sie doch am besten diesen Roman. So herrlich „normal“ hab ich mich noch nie im Leben gefühlt, dann mit der Hauptperson möchte man einfach nicht tauschen!


Es fällt mir gerade nicht so ganz einfach, dass hier gelesene Buch zu beschreiben. Die einzelnen Figuren werden sehr, wirklich sehr, detailliert dargestellt. Wir wissen, welche ungefähre Penislänge sie haben könnten, aber auch wie hoch der Bauchfettgehalt einzuordnen ist. Dennoch fand ich bis zuletzt einfach keinen Zugang zu den Mitwirkenden- zur Hauptperson Margarete schon gleich gar nicht! So wirklich sympathisch wirkte niemand. Im Gegenteil: Hier war eine bunte Ansammlung lauter seltsam, gestörter Persönlichkeiten, deren Charakter sich immer weiter entfaltet.


Der Schreibstil lässt sich gut verfolgen und die Geschichte wird in einem sehr sachlichen Ton geschildert. Hier machte sich schnell ein Gefühl breit, welches ich nicht ganz in Worte fassen lässt: Faszination? Erstaunen? Verwunderung?


Die Geschichte ist interessant geschrieben, jedoch war ich manchmal kurz davor das Buch wieder ins Regal zu schieben. Es gab Dinge, die hätte ich einfach weder lesen, noch wissen wollen. Aber einmal angefangen, wollte ich dann doch erfahren, was mich da wohl am Ende erwarten könnte.


Mein Fazit:
Eine etwas andere Geschichte, als ich anfangs erwartet hätte.


So richtig weiß ich leider noch nicht, wie ich dieses Buch einordnen soll, oder wem man es empfehlen könnte!?


Mein Geschmack wurde hier leider nicht so ganz getroffen.

Kommentieren0
4
Teilen
P

Rezension zu "Die Halbwertszeit der Liebe" von Corinna T. Sievers

Die Halbwertszeit der Liebe
Pixibuchvor 3 Jahren

Ein Roman, der anders ist, gewöhnungsbedürftig zu lesen. Aber wenn man über das erste Kapitel hinaus ist, kann man nicht mehr aufhören und liest wie süchtig die 222 Seiten, will noch mehr wissen, wird aber brüsk in unsere Welt katapultiert. Margarete ist ein Erfolgsmensch, meint man. 45 Jahre alt, schlank, wunderschön attraktiv. Von Beruf Schönheitschirurgin, hat Geld. Sie ist geschieden. Ein kleines Manko. Doch dann lernt man sie näher kennen: Sie leidet an Dismorphophobie. Sie findet sich unattraktiv, kann keinen Genuss empfinden, weder beim Essen, noch in der Liebe. Sie ist gefühlskalt, hat ihr Leben und den Tagesablauf genau strukturiert und alles läuft nach Plan. Sie treibt regelmäßig Sport. Sie bewohnt eine kleine einfache Wohnung, das genügt ihr, da sie ja Schönheit nicht empfinden kann. Nur beim Alkohol, da greift sie mehr als richtig zu.Bei einem Ärztekongress lernt sie den bekannten und berühmten Schönheitschirurgen Heinrich kennen. Die Frauen sind hinter ihm her, er stellt was dar und ist in seinem Beruf eine Koryphäe. Sie wird mit dem Professor bekannt gemacht und beschließt ihn zu lieben. Sie schreibt ihm entgegen ihrer sonstigen Gepflogenheiten sogar ein Gedicht. Sie treffen sich, dabei kommt es zu Sex, aber er möchte Praktiken von ihr, bei dem sie sich erniedrigen muss, sie macht es. Dann kommt ein Wochenende in einem exklusiven Schweizer Hotel. Dieser Mann hat so seine Wünsche an seine Partnerin, die sie erfüllt. Dann, bei einer Bergtour, bei der Hochprozentiges nur so fließt, kommt es zu einer folgenschweren Begebenheit.  Bei der sexuellen Erniedrigung durch Heinrich empfindet sie sogar Lust.  Als dann Heinrich auch noch ihren Exmann Franz ins Spiel bringt, kommt es zum Eklat. Das Buch endet sehr sehr traurig, läßt den Leser mit vielen Fragen stehen. Die Sexszenen sind manchesmal derart heftig, fast wie Pornografie. Die Kapitel sind mit Tagen bezeichnet. Der Einband des Buches ist wunderschön minimalistisch gestaltet. Das Buch bringt dem Leser eine Erfahrung, die jeder einmal machen sollte.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
FrankfurterVAs avatar

Liebe Buchfreundinnen und -freunde,

exklusiv vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 1. März 2016 wollen wir mit euch den Frühling begrüßen und laden Euch zu einer Leserunde mit Corinna T. Sievers' Roman Die Halbwertszeit der Liebe ein.

Worum geht's?

Margarete, 45, beschließt sich zu verlieben. Als Fachärztin für Schönheitschirurgie in Zürich weiß sie um die Unerbittlichkeit der Zeit. Auch vor ihr macht das Alter nicht halt. Warum Männer sie dennoch begehren? Vielleicht weil sie die Kunst der Verführung mit ähnlicher Perfektion beherrscht, wie sie Fett absaugt. Auf einem Kongress in Berlin lernt sie Heinrich kennen, eine Koryphäe der Brustchirurgie: Ihn will sie lieben. Die Bedingung Heinrichs ist allerdings ein Liebesbeweis, den sie zu erbringen hat. In St. Moritz entspinnt sich zwischen den beiden ein Liebesspiel, das verloren Geglaubtes wachzurufen verspricht. Bis bei einer gemeinsamen Bergwanderung dieses Spiel außer Kontrolle gerät.

Corinna T. Sievers kehrt in meisterlich literarisch-souveränem Stil das Innerste ihrer Figuren nach außen: Margarete, die faszinierende und provozierende Heldin ihrer Geschichte, ist zerbrechlich und ehrgeizig, zart und willensstark. In ihrem abgründigen Roman wagt Corinna T. Sievers eine Operation am offenen Herzen. Und der Leser ahnt: Nicht alle kommen lebend davon.


Eine Leseprobe findet ihr hier

Wer ist Corinna T. Sievers?

Corinna T. Sievers wurde auf Fehmarn geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie an der Ostsee. Später studierte sie Politik, Medizin und Zahnmedizin in Hamburg, Frankfurt am Main und Berlin. Heute ist sie Kieferorthopädin in eigener Praxis am Zürichsee. Samenklau ist ihr erster Roman, er erschien 2010 in der Frankfurter Verlagsanstalt, 2016 folgt Die Halbwertszeit der Liebe.


Teilnahme an der Leserunde

Für unsere Leserunde stehen 10 Freiexemplare zur Verfügung. Wer teilnehmen möchte, kann sich bis Montag, 22. Februar bewerben und darf folgende Frage beantworten:

Wie würdet ihr reagieren, wenn euch eure beste Freundin / euer bester Freund anvertraut, dass sie / er sich demnächst einer Schönheitsoperation unterziehen wird?

Tigerlilis avatar
Letzter Beitrag von  Tigerlilivor 3 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks