Als die Welt in Flammen stand

von Corinna Vexborg 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Als die Welt in Flammen stand
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Als die Welt in Flammen stand"

Magdeburg, Mai 1631.

Seit Monaten leidet die Stadt unter der Belagerung durch die kaiserlichen Truppen. Doch die erhoffte Hilfe durch den schwedischen König und sein protestantisches Heer bleibt aus. Die Stadt wird überrannt und dem Erdboden gleichgemacht.

Inmitten des Massakers steht die junge schwedische Adlige Helene von Falkenberg vor den Trümmern ihrer Existenz - und vor der Erkenntnis, dass sie der Tollwut der Landsknechte nicht entkommen kann. Wäre da nicht der Schmied Lukas, dem sie ihr Leben anvertraut.
Zum zweiten Mal in seinem Leben hat Lukas alles verloren. Obwohl ihm das Töten zuwider ist, gibt es für ihn keine Alternative zum Krieg. Er heuert im Heer des schwedischen Königs an, wo er auch Helene wiedersieht. Denn sie ist mit dem Mann verheiratet, dem Lukas unbedingten Gehorsam geschworen hat ...

Eine Geschichte über Blut und Feuer, verlorene Hoffnungen und vergessene Menschlichkeit. Eine Geschichte über zwei Menschen, die in sich die Kraft finden, das Töten und Sterben zu überleben.

Ein Roman von den Schlachtfeldern des Dreißigjährigen Krieges.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741279492
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:376 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:19.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Superlesers avatar
    Superleservor 2 Jahren
    Wahrheit, Fiktion und Liebe

    Dieser historische Liebesroman verbindet reale Hintergründe mit Fiktion. Ich finde die Zeit des 30-jährigen Krieges interessant. Im Moment leben wir in so friedlichen Zeiten, dass man sich kaum vorstellen kann, dass Krieg in Europa einfach zur Tagesordnung gehört hat. Die Autorin hat sich zwei Schicksale herausgegriffen und macht dadurch die Situation der Menschen zu der Zeit nachvollziehbar.

    Diese Schlachten Mann gegen Mann sind spannend, aber die beschriebenen Gräueltaten ergänzen das Gesamtbild. Insgesamt war es für mich ein stimmiger Roman, den ich weiterempfehlen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    angelika51s avatar
    angelika51vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks