Corinna Vexborg Als die Welt in Flammen stand

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als die Welt in Flammen stand“ von Corinna Vexborg

Magdeburg, Mai 1631.

Seit Monaten leidet die Stadt unter der Belagerung durch die kaiserlichen Truppen. Doch die erhoffte Hilfe durch den schwedischen König und sein protestantisches Heer bleibt aus. Die Stadt wird überrannt und dem Erdboden gleichgemacht.

Inmitten des Massakers steht die junge schwedische Adlige Helene von Falkenberg vor den Trümmern ihrer Existenz - und vor der Erkenntnis, dass sie der Tollwut der Landsknechte nicht entkommen kann. Wäre da nicht der Schmied Lukas, dem sie ihr Leben anvertraut.
Zum zweiten Mal in seinem Leben hat Lukas alles verloren. Obwohl ihm das Töten zuwider ist, gibt es für ihn keine Alternative zum Krieg. Er heuert im Heer des schwedischen Königs an, wo er auch Helene wiedersieht. Denn sie ist mit dem Mann verheiratet, dem Lukas unbedingten Gehorsam geschworen hat ...

Eine Geschichte über Blut und Feuer, verlorene Hoffnungen und vergessene Menschlichkeit. Eine Geschichte über zwei Menschen, die in sich die Kraft finden, das Töten und Sterben zu überleben.

Ein Roman von den Schlachtfeldern des Dreißigjährigen Krieges.

Stöbern in Historische Romane

Die Hebamme und der Meuchelmörder

Ein neuer Fall für Hebamme Bridget Hodgson . die Frau, die Kinder zur Welt und Mörder zur Strecke bringt.

ChattysBuecherblog

Die Zeit der Rose

Eine modernere, leichte Version von Stolz und Vorurteil.

MotteEnna

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Was für ein toller Krimi. Ich hoffe die anderen Teile dieser Buchreihe werden auch noch veröffentlicht.

AberRush

Am Winterhof: Eine historische E-Only-Kurzgeschichte

*~*~* eine kleine Reise ins winterliche London des 11. Jh. zu Hofe König Edwards während der Weihnachtsfeiertage *~*~*

suggar

Die Blütentöchter

Ein spannender historischer Roman und ein richtiges Wohlfühlbuch.

Hermione27

Die Malerin

Das Leben und Leiden der Gabriele Münter, die Muse eines Malers

Arietta

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wahrheit, Fiktion und Liebe

    Als die Welt in Flammen stand

    Superleser

    01. March 2017 um 22:01

    Dieser historische Liebesroman verbindet reale Hintergründe mit Fiktion. Ich finde die Zeit des 30-jährigen Krieges interessant. Im Moment leben wir in so friedlichen Zeiten, dass man sich kaum vorstellen kann, dass Krieg in Europa einfach zur Tagesordnung gehört hat. Die Autorin hat sich zwei Schicksale herausgegriffen und macht dadurch die Situation der Menschen zu der Zeit nachvollziehbar. Diese Schlachten Mann gegen Mann sind spannend, aber die beschriebenen Gräueltaten ergänzen das Gesamtbild. Insgesamt war es für mich ein stimmiger Roman, den ich weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks