Corinne Chesne

 5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Der Igel.

Alle Bücher von Corinne Chesne

Der Igel

Der Igel

 (2)
Erschienen am 22.08.2014

Neue Rezensionen zu Corinne Chesne

Neu
Nepomurkss avatar

Rezension zu "Der Igel" von Corinne Chesne

Der Igel, unser kleiner Gartenfreund in all seinen Facetten...
Nepomurksvor einem Jahr

Corinne Chesne hat mit ihrem bereits 2014 bei Bassermann erschienenen Titel „Der Igel“ ein wirklich schönes wie informatives Buch herausgebracht, das auf beinahe alle Fragen rund um den kleinen Gartenfreund Antworten findet und welches zudem durch viele wunderbare Igel-Fotografien besticht.

Man kann das Buch wohl durchaus als kleinen Ratgeber sehen, wobei die ansprechenden Fotografien neben den informativen Inhalten ein reinster Augenschmaus sind und dem Buch einen ganz eigenen Charme verleihen. Die Darstellungsweise im Ganzen ist meiner Meinung nach wirklich gut gelungen. Das Buch ist sehr übersichtlich gestaltet und gut strukturiert, dazu im Verlauf doch immer kurzweilig und interessant. Der eigentliche Fließtext wird von vielen kleinen Info-Täfelchen begleitet, die sich auf die jeweils abgebildeten Fotografien beziehen und die dargestellten Szenen informativ ergänzen. Mir gefiel insbesondere diese Mischung sehr gut! Inhaltlich dürfte man zudem kaum einen wichtigen Themenkomplex vermissen - ob nun die verschiedenen Igel-Arten, ihr Vorkommen, Entwicklung und Ernährung oder die Möglichkeiten von Überwinterungshilfen. Und auch wenn die Themen bei 79 Seiten natürlich immer nur kurz beleuchtet werden können, wurde doch soweit an alles Wichtige gedacht und ausreichend erläutert. Des weiteren gibt es wirklich witzige Einblicke in die nicht ganz so bekannten Igel-Eigenarten (z.B. Thema „Fortpflanzung“), die mich sehr zum Schmunzeln brachten.
Daneben lenkt die Autorin den Blick aber auch immer wieder mal auf die nie ganz unproblematische Beziehung zwischen Mensch und Igel. Denn der Mensch ist seit langem neben den natürlichen Fressfeinden wie Fuchs und Eule einer der gefährlichsten „Feinde“ der kleinen Säugetiere. Hierzu gibt es einige Ratschläge, damit das Zusammenleben auch gut funktionieren kann. 

Im Ganzen betrachtet ergibt sich wie ich finde ein gelungenes Gesamtpaket. Ich denke, bei dem Preis von aktuell 4,99 Euro für ein so schönes Hochglanz-Hardcover-Buch kann man mehr auch nicht erwarten.
Ich finde, das Buch ist wunderbar zu lesen und bietet viele interessante Informationen – dazu immer wieder zuckersüße Igel-Fotos! Nicht nur für Erwachsene ein tolles und sehr aufschlussreiches Buch. Deshalb 5 Sterne. 

Kommentare: 1
44
Teilen
F

Rezension zu "Der Igel" von Corinne Chesne

Alles rund um das liebenswerte und stachlige Tier ...
fuffelvor 4 Jahren

Buch: Was raschelt da im Gebüsch?

Der Igel ist eines unserer beliebtesten Wildtiere: sympathisch anzusehen und sehr nützlich als Schädlingsvertilger im Garten. Doch sein Leben spielt sich weitgehend im Verborgenen ab. Dieses Buch lüftet das Geheimnis: Sie erfahren alles über sein Aussehen, seinen Lebensraum, seine Ernährung, sein Verhalten, seine Vermehrung, seine Feinde und seinen Schutz. Die zahlreichen Bilder illustrieren das Igel-Leben und machen das Buch zu einem Vergnügen für Jung und Alt.


Fazit: Das gelungene Buch befasst sich schriftlich und bildlich mit dem Leben des kleinen Überlebenskünstlers. Es gewährt so einen wirklich umfassenden und vor allem beeindruckenden Einblick.  

Neben einem kurzen Vorwort beinhaltet das Buch 10 Kapitel über das gefährliche Leben des liebenswerten, sportlichen und stachligen Gesellen. Der ein Einzelgänger ist und bei den die Sterblichkeitsrate bedauerlicherweise sehr hoch liegt. Schon 20% der Igelbabys sterben im Nest, weitere 75% überleben nicht ihr erstes Lebensjahr und nur knapp 1%  erreicht das sechste Lebensjahr.

Es werden nicht nur wissenswerte Igel-Fakten von der Geburt bis zum Tod geboten, sondern auch zahlreiche weitere Informationen. Unter anderem gibt es einen kurzen geschichtlich Exkurs vom Mittelalter bis heute, der die Rolle des Igels als Arzneimittel und als festen Bestandteil unserer Speisekarte beschreibt. Auch der menschliche Aberglaube, der oft sehr kurios und fragwürdig ist, findet in diesem Buch Platz. Hier einige Beispiele: 


- Bei Problemen mit dem Sehvermögen wurde das rechte Auge des Igels in Leinöl gebraten und anschließend verzehrt. Das Igelfett wurde zur Linderung von Brandwunden und zur Beschleunigung der Narbenbildung angewandt. 

- In Nigeria, in Nordafrika und auf den Balearen steht Igelfleisch heute noch auf dem Speiseplan. 

- Sah in Frankreich eine schwangere Frau einen Igel, lief sie Gefahr eine Fehlgeburt zu erleiden oder ein entstelltes Kind zu gebären. 


Die erstklassigen Farbfotos finden sich auf nahezu jeder Seite. Sie zeigen immer wieder neue und eindrucksvolle Momentaufnahmen aus dem Igelleben - vom seitlich ausgestreckten Tagesschlaf über das Zusammenrollen zu einer stachligen Kugel bis zum Herbstspaziergang durch einen Laubhaufen. Zusätzlich gibt es viele Fotografien der verschiedenen Igelarten zu entdecken.

Der Mix aus faszinierenden Fotos und wissenswerten Textpassagen, die genau die richtige Länge haben, ist wirklich sehr lesenswert für Jung und Alt.   

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Corinne Chesne?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks