Neuer Beitrag

blue_panther_books

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

»verliebt, versohlt, versklavt«

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde - heute haben wir euch ein erotisches Debüt mitgebracht »verliebt, versohlt, versklavt« von Corinne du Pré.

"verliebt, versohlt, versklavt" beschreibt die Erlebnisse von Yvonne, einer jungen Arzthelferin. Ihre Chefin, Frau Dr. Helga Harte, wird von ihren Patienten geschätzt und ist beliebt wegen ihrer Freundlichkeit. Aber sie ist auch eine dämonische Frau, besitzergreifend, herrschsüchtig – zuweilen sogar grausam. Das bekommt Yvonne zu spüren: Sie erfährt liebevolle Zuwendung und erlebt nie gekannte sexuelle Ekstasen. Sie wird aber auch erniedrigt, bevormundet und hart gezüchtigt. Unfähig, sich zu widersetzen, ist sie mehr und mehr den rasenden Wünschen ihrer Herrin ausgeliefert…


Corinne du Pré entdeckte ihre Affinität zu BDSM bereits in jungen Jahren. Früh begann sie auch, ihre Träume und Phantasien aufzuschreiben. Sie liebt SM-Rollenspiele, wobei sie den passiven Part bevorzugt, gelegentlich aber auch gern selbst aktiv wird. Im Laufe der Zeit wuchs ihr Interesse an Menschen mit gleicher oder ähnlicher Veranlagung, die sie kennenlernen und verstehen wollte. Basierend auf einer solchen Begegnung entstand ihr erster Roman „Verliebt, versohlt, versklavt“.


Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust auf diesen erotischen Roman haben.  Wir vergeben dafür 10 Bücher in Print als Rezensionsexemplar. 

Aufgabe: Wie ist dein Eindruck zur Leseprobe? Was genau reizt dich daran?

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 

Autor: Corinne du Pré
Buch: verliebt, versohlt, versklavt - wenn Strenge not (gut) tut

blue_panther_books

vor 7 Monaten

Leseprobe

#### Leseprobe: ####
Es war zwar gewöhnungsbedürftig für Yvonne, dass sie nun rund um die Uhr – außer am Wochenende – unter Helgas Kontrolle stand, doch sie akzeptierte es und stellte sogar fest, dass sich dies positiv auf sie auswirkte. Und von Tag zu Tag verstärkte sich das Gefühl der emotionalen Bindung zu Helga, was Yvonne als beunruhigend, aber auch sehr schön empfand. Wenn Helga in ausgeglichener Stimmung war, behandelte sie Yvonne stets fürsorglich und sehr liebevoll. Sie sprach mit sanfter und melodischer Stimme zu ihr, und diese intensive Zuwendung wirkte auf Yvonne wie eine wohltuende „Seelenmassage“.
Bereits am Mittwochnachmittag begann Helga jedoch mit dem angekündigten Fitnessprogramm, dieses hasste Yvonne bereits nach dem ersten Mal abgrundtief, weil es sich als wahrhafte Schinderei herausstellte. Es begann immer damit, dass Yvonne sich ausziehen musste; sie hatte bei den Übungen grundsätzlich splitternackt zu sein. „So kann ich deinen Körper am besten kennenlernen“, lautete Helgas Erklärung dazu. „Ich will jeden Muskel kontrollieren und seine Entwicklung verfolgen.“ Hierauf folgte die Gewichtskontrolle, Yvonne musste auf die Waage, wo sich herausstellte, dass die geplante Gewichtsabnahme mit Erfolg voranging. Dann ging’s los, mit lauter Stimme bekam Yvonne Befehle erteilt, die sie präzise und mit äußerster Konzentration befolgen musste. Dabei hielt Helga stets eine Reitpeitsche in der Hand, und an einem Band um den Hals hing eine Trillerpfeife. Mit der Peitsche erteilte sie Straf- oder Korrekturhiebe, sie behandelte Yvonne, als sei sie ein Dressurpferd. Das Programm bestand aus zahlreichen Dehn- und Spreizübungen und speziellen Körperpositionen, in denen Yvonne verharren musste, dabei durfte sie nicht wackeln oder zittern. Zudem wurden Kniebeugen und Liegestütze gefordert, außerdem das ermüdende Hüpfen in der Hocke mit im Nacken verschränkten Händen. Die Übungen waren enorm belastend, vor allem für die Beinmuskulatur, Yvonne hatte anfänglich danach mehrere Tage lang starken Muskelkater. Es folgte das Laufen auf der Stelle auf Zehen, dabei musste bei sehr langsamer Schrittfolge so weit wie möglich vom Boden abgehoben werden. Das Tempo gab Helga mit der Trillerpfeife vor, es konnte vorkommen, dass Yvonne jeweils mehrere Sekunden lang auf einem Bein auf Zehen stehen musste, während das andere stark angezogen war. Für jeden Fehler bekam sie die Peitsche zu spüren, einmal oder mehrmals hintereinander. Diese mit voller Wucht über den nackten Rücken gezogenen „Strafhiebe“ waren grausam schmerzhaft, Yvonne reagierte jedes Mal mit einem lauten Schrei. Sanftere „Korrekturhiebe“ – oft nur angedeutet – gab es auf den Po, auf die Schenkel und auf die Waden. Immer wieder musste sie die Demutsstellung einnehmen, sich also mit gespreizten und gestreckten Beinen bücken und mit den Händen am Boden abstützen, was sie nach kurzer Zeit perfekt und ohne Spannungsgefühl beherrschte. Helga liebte Yvonnes Rückansicht in dieser Stellung, es war ja auch die Strafstellung für die Rohrstockzüchtigung.
########

Diana182

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo=)
Da mich sowohl Cover als auch die Beschreibung sehr ansprechen und neugierig machen, möchte ich mich sehr gerne für ein Printexemplar bewerben.

Dier Leseprobe hat mir sehr gefallen- das ist ja mal ein extremes sportprogram, da merkt man direkt, wie sich auch beim lesen der Muskelkater entfaltet...gerne wüsste ich nun wie es weiter geht:)

Über einen regen Austausch in der Gruppe würde ich mich sehr freuen.

Eine anschließende Rezension ist natürlich auch selbstverständlich.
Liebe Grüße

Beiträge danach
65 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Diana182

vor 7 Monaten

Leid und Lust
Beitrag einblenden

Auch ich musste am Wochenende nach dem Start natürlich weiter lesen ;)
Nach und nach erfährt man etwas mehr über Yvonne und auch, dass ihr dieses SM Welt zu gefallen scheint - daher hatte sie siech wohl auch bei Frau Dr. beworben!

Ein wenig eigenartig finde ich jetzt allerdings diese SM Partys mit diesen nackten Kämpfen vor alten Männern - aber Geschmäcker sind ja Gott sei dank verschieden und wenn alle ihren Spaß dran haben, sollen sie es gern machen.

Dass Yvonne allerdings verliehen wird, und mit ihr alles gemacht werden kann, fand ich etwas gruselig- müssen davor nicht gewisse Grenzen gesetzt werden? Auch sexuell hätte sich der Mann an ihr bedienen können - und das für Geld, was die Herrin erhält? Hmmm hat jetzt irgendwie einen etwas seltsamen Charakter!

Diana182

vor 7 Monaten

Schuld und Sühne
Beitrag einblenden

Die Geschichte liest sich mitunter interessant, aber manche Passagen wirken doch etwas seltsam auf mich - so richtig kann ich meine Empfindungen aber leider nicht in Worte packen - das gewisse Etwas will aber einfach nicht auf mich überspringen- auch kann ich mir Helga nicht so ganz vorstellen und werde einfach nicht ganz warm mit der 47 Jährigen, die sich eine 19 Jährige Sklavin ran erzieht und sie komplett kontrollieren will...dass Yvonne davon auch nur bedingt begeistert ist, zeigt sich ja an der Nach mit Dieter..

Diana182

vor 7 Monaten

Hiebe und Liebe
Beitrag einblenden

auch ich muss leider sagen, dass mich das Buch nicht sonderlich einfangen konnte- geprickelt hat es beim lesen leider zu keiner Zeit- eher war es mehr als kurios.
Auch das Ende fand ich noch mal etwas seltsam- da trifft sich ein älterer Herr mit der besten Freundin und ist dann verwundert, als er ihr Alter hörte? Häh?
Und dann trifft sich die beste Freundin direkt mit ihm und plaudert beim ersten aufeinander treffen alle intimsten Fantasien und Praktiken aus, welche beide Freundinnen abends betreiben? Noch ein viel größeres Hääääh?
Und Holger ist von null auf hundert total verknallt, obwohl die beiden noch nie ein Wort miteinander gewechselt haben???
Ihr zu liebe schaut er sich einen Film an und ist sofort der perfekte DOM für Yvonne? Na ich weiß ja nicht....
Auch die vielen Schalgszenen und Beschreibungen fand ich mitunter alles andere, als erotisch....
Mein Geschmack wurde hier leider nicht wirklich betroffen...

Gremlins2

vor 7 Monaten

Schuld und Sühne
Beitrag einblenden

Puh, obwohl ich den Einstieg interessant fand muss ich gestehen das hier die Realität doch arg übers Ziel hinausschiesst. Mir ist bewusst das Bücher reine Fiktion sind allerdings finde ich Yvonne sehr fiktiv

Diana182

vor 7 Monaten

Fazit/Eure Rezensionslinks

Vielen lieben dank, dass ich an der Runde teilnehmen durfte- leider ist der Funke und das prickeln nicht auf mich übergesprungen

https://www.lovelybooks.de/autor/Corinne-du-Pr%C3%A9/verliebt-versohlt-versklavt-wenn-Strenge-not-gut-tut-1529170426-w/rezension/1538622437/

Liebe Grüße

Gremlins2

vor 6 Monaten

Fazit/Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Rezi Link
https://www.lovelybooks.de/autor/Corinne-du-Pré/verliebt-versohlt-versklavt-wenn-Strenge-not-gut-tut-1529170426-w/rezension/1539303463/1539310642/

Gremlins2

vor 6 Monaten

Hiebe und Liebe
Beitrag einblenden

Ich bin einfach nur froh das ich durch bin.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.