Cornelia Briend

 4,5 Sterne bei 59 Bewertungen
Autorin von Brombeerblut und Raureifzeit.
Autorenbild von Cornelia Briend (© Michel Ogier / Quelle: Autor)

Lebenslauf von Cornelia Briend

Cornelia Briend wurde 1966 in Greifswald geboren und studierte Romanistik, Slawistik und Erziehungswissenschaften. Die erste Anstellung führte sie 1990 nach Frankreich, wo sie zusätzlich einen Germanistikabschluss und die Lehrbefähigung für Deutsch als Fremdsprache erwarb. Danach blieb die Bretagne ihre Wahlheimat. Die keltische Kultur und Geschichte inspirieren sie bei ihren Schreibprojekten.

Alle Bücher von Cornelia Briend

Cover des Buches Brombeerblut (ISBN: 9783426215289)

Brombeerblut

 (40)
Erschienen am 03.12.2015
Cover des Buches Raureifzeit (ISBN: 9783426217009)

Raureifzeit

 (19)
Erschienen am 01.03.2019

Neue Rezensionen zu Cornelia Briend

Cover des Buches Raureifzeit (ISBN: 9783426217009)R

Rezension zu "Raureifzeit" von Cornelia Briend

Gelungene Fortsetzung
roxfourvor einem Monat

Die junge Irin Ceara muss nach Finns Tod zur Familie ihres Vaters zurückkehren. Auf Wunsch ihres Vaters hat sie kaum Kontakt zu Finns Tochter Cron, darf aber im Jahr 985 auf Einladung des jungen Königs deren Stamm Cron angehört, Cron zu einer Abtei begleiten in der sie eine künstlerische Ausbildung beginnen soll. Diese Reise darf sie nur mit dem widerwilligen Einverständnis ihres Vaters antreten und bereits der Beginn ist von politischen Ränken geprägt. Etwa eineinhalb Monate später erfährt Ceara, dass das Kloster überfallen und Cron entführt worden ist. Wieder einmal zeigt sich Cearas Eigensinn und sie kehrt zum Stamm ihres verstorbenen Mannes zurück um nach Cron zu suchen. Parallel zu diesem Handlungsstrang kommt Cearas Ziehbruder ins Spiel und schon bald muss sie sich sowohl mit ihrer Vergangenheit, als auch mit ihrer Zukunft auseinandersetzen. Die unterschiedlichen Gefühle, die aufkommen, beschäftigen drei Parteien und sorgen für ein stetes Auf und Ab. Im Epilog finden die drei Protagonisten dann jeweils eine Zukunft, die für sie jeweils passend zu sein scheint. 

Ich bin vor ein paar Jahren zufällig auf den Vorgängerband gekommen und habe mir diesen für den Urlaub wieder herausgekramt. Nachdem ich dann auf Suche nach weiterem Lesefutter war habe ich mit Freuden festgestellt, dass es eine Fortsetzung gibt und habe dieses Buch dem besseren Verständnis halber dann tatsächlich zweimal gelesen. Auch dieses Buch hat mich fasziniert und beim zweiten Lesen habe ich die ein oder andere Stelle im Roman ganz anders und aufmerksamer wahrgenommen, was dem Lesevergnügen nicht geschadet hat. Die drei Protagonisten, allen voran Ceara, und auch die restlichen Personen haben mich jeder auf ihre Art gefesselt Auch die restlichen Personen sind mit all ihren Facetten schön beschrieben. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen und auch die Story ist gut aufgebaut. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern sollte man den Epilog sehr aufmerksam lesen um das darin eingebaute Happy End nicht zu verpassen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Brombeerblut (ISBN: 9783426215289)R

Rezension zu "Brombeerblut" von Cornelia Briend

Fesslend
roxfourvor einem Monat

Die junge Irin Ceara kehrt im Jahr 982 auf Wunsch ihrer Mutter von ihrer normannischen Pflegefamilie zu ihrem Vater zurück. In der ihr unbekannten Kultur erfährt Ceara schnell, dass sie die Ehe mit einem Bündnispartner ihres Vaters eingehen soll. Wie das Leben so spielt, muss sie leider erst ein sehr leidvolles Erlebnis haben, bevor sie in Finn einen Menschen findet, der bereit ist ihr zu helfen. Cearas analytische Fähigkeiten helfen ihr mit dem Kohlestift verblüffende Bildnisse zu schaffen, welche sie aber auch in große Gefahr bringen. Im Laufe der Zeit erfährt sie ein Wechselbad der Gefühle und findet letzten Endes doch ihre große Liebe. 

Ich bin vor ein paar Jahren zufällig mal auf dieses Buch gekommen und habe es jetzt im Urlaub wieder herausgekramt. Auch dieses Mal hat es mich fasziniert und ich habe die ein oder andere Stelle im Roman ganz anders und aufmerksamer wahrgenommen, was dem Lesevergnügen nicht geschadet hat. Die beiden Protagonisten Ceara und Finn haben mich beide auf ihre Art gefesselt - Cearas Neigung zu Alleingängen und ihr Auseinandersetzen mit den ihr unbekannten Gebräuchen und Gesetzen gepaart mit Finns Eigenschaften eines Clanführers war gelungen. Auch die restlichen Personen sind mit all ihren Facetten schön beschrieben. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen und auch die Story ist gut aufgebaut. Einziges Manko: Wer nicht weiß, dass eine Fortsetzung existiert (so wie es mir beim ersten Lesen ging) wird ein offenes, unbefriedigendes Ende erleben.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Raureifzeit (ISBN: 9783426217009)Livillas avatar

Rezension zu "Raureifzeit" von Cornelia Briend

Raue Zeiten
Livillavor 3 Jahren

Ca 980 n. Chr. Drei Erzählstränge sind in dieser Saga kunstvoll wie irische Muster miteinander verwoben. Alles hängt mit allem zusammen und greift folgerichtig ineinander. Wie genau, darüber will ich mich hier nicht auslassen, das soll jeder selbst lesen, nur so viel will ich verraten:

Da ist einmal der ehrgeizige Ivar. Er möchte Karriere machen und übernimmt gegen jede Vernunft einen gefährlichen Auftrag, der ihn nach Irland führt, in die Heimat seiner Ziehschwester Ceara.

Natürlich klappt dabei nichts, wie es klappen sollte, und so steht er bald mit zwei rohen Kampfgefährten in den Diensten eines Dänen namens Sigdan, und soll auf Raubzügen und in Kämpfen Schulden abtragen.

Der zweite Strang erzählt von der zerstörerischen Rivalität zwischen den unterschiedlichen Vettern Conor und Artucán. Der eine ist König der Corco Murad, der andere sein Stellvertreter, hier geht es um Arglist, Hinterhalt, unvorstellbare Grausamkeit und Betrug

Der dritte Erzählstrang handelt von der innerlich erstarrten Ceara, der Heldin des Vorgängerbandes Brombeerblut, der jungen Witwe, die einen Weg zurück ins Leben finden muss, wenn sie die Tochter ihres Mannes aus den Händen von Entführern retten will.

Den beeindruckende, aber auch bedrückenden Roman kann man sehr gut auch als Einzelband lesen. Er ist sehr gut recherchiert und schildert das brutale Leben der damaligen Zeit spannend, aber es gibt auch wunderschöne Stellen voller Poesie. Wer historische Romane und Irland liebt, ist hier richtig.


Kommentare: 7
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Leserinnen und Leser abenteuerlicher historischer Romane,

hiermit möchte ich euch herzlich zu einer Leserunde meines zweiten Romans "RAUREIFZEIT" einladen.
Die Verlagsgruppe Droemer Knaur stellt uns 20 eBooks zur Verfügung, die ich nach Ablauf der Bewerbungsfrist am 26. April verlosen werde. Selbstverständlich sind auch Leser, die das Buch schon kennen, und alle, die eventuell bei der Verlosung leer ausgehen und trotzdem mitlesen möchten, herzlich willkommen. Unter letzteren Pechvögeln verlose ich als Dankeschön für eine Rezension ein zum Buch passendes Lesezeichen: eine Feder oder ein Schwert.

"RAUREIFZEIT" ist die Fortsetzung des historischen Romans "BROMBEERBLUT". Die Geschichte ist in sich geschlossen und kann auch unabhängig vom ersten Teil gelesen werden. Es trägt natürlich zum tieferen Verständnis der Handlung bei, die Vorgeschichte zu kennen.
Ich wünsche euch jetzt schon eine spannende Zeitreise
 ins Irland und die Normandie des 10. Jahrhunderts. Gern begleite ich euer Leseabenteuer.

Bilder, Textschnipsel und weiterführende Informationen zur Welt meiner Bücher findet ihr auf meiner Webseite und auf meiner Facebook-Autorenseite. Ich freue mich auf euch!


Herzlichst,

Eure Cornelia Briend


Klappentext:

Normandie, Frühjahr des Jahres 985: Zuversichtlich besteigt der junge Normanne Ivar in Begleitung zweier Gefährten ein Handelsschiff. Sein Auftrag lautet, einige fränkische Schwerter nach Irland zu schmuggeln. Es ist die letzte Bewährungsprobe, die Ivar noch von seinem Traum trennt: Gefolgschaftskrieger des Herzogs der Normandie zu werden. Doch sein Auftrag scheitert und Ivar sieht sich in Irland dem Zorn des dänischen Plünderers Sigdan ausgesetzt. 

Ceara, als Ivars Ziehschwester in der Normandie aufgewachsen, lebt seit zwei Jahren als Witwe beim Stamm ihres Vaters in Irland. Ihr einziger Trost ist ihre kleine Stieftochter Crón. Als diese entführt wird, nimmt Ceara die Verfolgung auf. Schon bald steht sie Ivar gegenüber. Um Crón zu retten, muss sie zwischen Misstrauen und alter Verbundenheit wählen, während Ivar vor der Entscheidung zwischen alten Träumen und neuen Zielen steht.

Autoren oder Titel-CoverAutoren oder Titel-Cover
218 BeiträgeVerlosung beendet
Nowadayzs avatar
Letzter Beitrag von  Nowadayzvor 3 Jahren
Team Connor er macht es leicht ihn zu mögen und ich mag solche Charaktere. Menschen wie Ivar sind mir selbst einfach nie geheuer

Historienfreunde aufgepasst!

Lasst euch zu einer fesselnden Zeitreise ins alte Irland einladen.



Mit dieser Leserunde möchte ich euch meinen Roman "Brombeerblut" vorstellen, der am 1. August 2014 in der eRiginals-Reihe bei Knaur erschienen ist. Wenn ihr historische Romane mögt und euch wie ich für die Kelten und Wikinger interessiert, seid ihr hier genau richtig.

"Brombeerblut" entführt euch ins 10. Jahrhundert an die Westküste Irlands. Erzählt wird die Geschichte von Ceara, einer künstlerisch begabten jungen Frau, die in die Wirren einer Stammesfehde gerät. Cearas Abenteuer ereignen sich an authentischen Schauplätzen in der faszinierenden Felsenregion des Burren. 


Hier geht's zum Klappentext: http://www.droemer-knaur.de/ebooks/8089810/brombeerblut

Zur Autorin: Cornelia Briend wurde 1966 in Greifswald geboren und studierte Romanistik, Slawistik und Erziehungswissenschaften. Die erste Anstellung führte sie 1990 nach Frankreich, wo sie zusätzlich einen Germanistikabschluss und die Lehrbefähigung für Deutsch als Fremdsprache erwarb. Danach blieb die Bretagne ihre Wahlheimat. Die keltische Kultur und Geschichte inspirieren sie bei ihren Schreibprojekten.


Zur Leseprobe: http://www.bic-media.com/dmrn/mobile/mobileWidget-jqm1.4.html?bgcolor=000000&layout=singlepage&layoutPopUp=doublepage&jumpTo=book⟨=de&isbn=9783426427743


Dem Buch auf Facebook folgen: https://www.facebook.com/pages/Brombeerblut/639045712850952


Bitte beachtet, dass dies eine eBook-Leserunde ist! Der Droemer Knaur Verlag stellt euch 15 Rezensionsexemplare im ePub-Format zur Verfügung. Bevor ihr euch für die Verlosung bewerbt, stellt bitte sicher, dass ihr ein Buch im ePub-Format auch wirklich lesen könnt. Ein paar Tipps dazu vom Verlag gebe ich noch. Natürlich freue ich mich auch über jeden Teilnehmer, der sich das Buch bei seinem gewohnten eBook-Händler kauft. :-)


Wenn ihr euch für ein Freiexemplar bewerben möchtet, antwortet bitte kurz auf diese Frage: Was mögt ihr an historischen Romanen?


Die Verlosung erfolgt am 2. Oktober. Ich werde die Leserunde begleiten, sooft ich kann, und freue mich schon auf den Austausch mit euch!
415 BeiträgeVerlosung beendet
T
Letzter Beitrag von  Triskellvor 7 Jahren
Nein, darüber kann ich noch nichts Verbindliches sagen. Grob geplant ist zweites Quartal 2017.

Zusätzliche Informationen

Cornelia Briend wurde am 09. Oktober 1966 in Greifswald (Deutschland) geboren.

Cornelia Briend im Netz:

Community-Statistik

in 94 Bibliotheken

von 28 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks