Cornelia E. Miedler LAlien

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „LAlien“ von Cornelia E. Miedler

A memoir about an immigrant from the Austrian Alps who moved to California at just 23 years old. The author lived, studied and worked in Los Angeles for 10 years.
The book recounts her experiences as a wife, a student, a divorcee, and an immigrant. The book also tells the story how she found her true self in the big strange land that is America. (Quelle:'Fester Einband/12.04.2016')

Erfahrungen vom Umzug ins Fremde Land – Kulturschock und Chance.

— dieschmitt

Ungemein ehrlicher Erfahrungsbericht über das Leben in Los Angeles :) Total lesenswert ☺☺

— foreverdreaming

... ehrlich,locker und ungemein spannend erzählt!

— romi89

Stöbern in Biografie

Nicht direkt perfekt

Nicole Jäger schafft es mit ihrer charmanten Art einen beim lesen nicht nur zum Schmunzeln sondern prustend zum Lachen zu bringen!

PiaDis

Ich bin das Mädchen aus Aleppo

Banas Geschichte geht unter die Haut-öffnet die Augen und gibt einem viel Stoff zum Nachdenken

katrin297

Wir sagen uns Dunkles

Eine sachliche und textnahe Biographie, die aufzeigt, was Lyrik auch und gerade in der Nachkriegszeit war und schaffen konnte

ronja_waldgaenger

Die amerikanische Prinzessin

Lebendig erzählte Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens!

mabuerele

Das Leben, Zimmer 18 und du

Ein interessantes Buch.

evafl

Harte Tage, gute Jahre

Eigentlich sehr interessante Lebensgeschichte, nur mochte ich den Schreibstil nicht so bzw. dass wohl einiges fiktiv war. 3-4*

Apfelgruen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • American way of life - interessanter Tatsachenbericht

    LAlien

    Katzenauge

    28. September 2017 um 12:44

    C.E. Miedler berichtet in ihrem biografischen Buch „LAlien“ von den Jahren, die sie in den USA in Los Angeles gelebt und gearbeitet hat.Das Buch ist in englischer Sprache verfasst, dies sollte meiner Meinung nach für Personen mit guten Sprachkenntnissen keine Schwierigkeit beim Lesen darstellen.Miedler erzählt offen und glaubhaft vom american way of life, sie spricht sowohl die Vorzüge an, welche ein Leben in den USA bietet, aber auch ungeschönt die Schattenseiten und Problematiken, mit denen man in den Staaten konfrontiert wird. Dabei erhält der Leser z.B. auch einen interessanten Einblick in die Abwicklung bzw. den Ablauf alltäglicher Dinge bspw. mit Behörden, Universitäten, Arztbesuchen, Handwerkern etc.Eingangs schildert die Autorin ihre Beweggründe für die Auswanderung und ihre erste Zeit im neuen Land.Später berichtet sie von ihrer Weiterbildung, Zufallsbegegnungen mit Prominenten, ihrem treuen Hund Jake, den sie dort adoptiert hat, Jobsuche und Freizeitvergnügen z.B. in Form von Coachella usw..Das Buch ist in verschiedene Kapitel unterteilt, die sich unterhaltsam und kurzweilig lesen.Fazit: Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, da es einen authentischen Einblick in das Leben in Kalifornien liefert. Der lockere und flüssige Schreibstil gestaltet das Lesen kurzweilig und interessant.Ich danke der Autorin für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

    Mehr
  • I didn't have to be liked everyone else

    LAlien

    vicky_1990

    22. May 2017 um 11:15

    Das Buchcover ist sehr ansprechend und schön gestaltet. Bei einem Blick darauf weckt es 'Fernweh' in einem und man träumt sich selbst sofort dort hin. Das Wortspiel im Titel ist eine interessante Idee und finde ich sehr gelungen: LA - Alien, das gefällt mir sehr gut und regt bereits vor dem Lesen zu diversen Spekulationen an.Die Autorin C.E. Miedler hat einen interessanten und angenehmen Schreibstil. Es gelingt ihr alles erlebte gut und lebhaft zu vermitteln, man fühlt und lebt regelrecht mit ihr mit. Ich muss gestehen dass ich zuerst etwas wegen der Sprachbarriere abgeschreckt war und so meine Bedenken hatte ob ich mich an dieses fremdsprachige Buch ran wagen soll. Aber was soll ich sagen? Die Neugier hat letztlich überwogen und schließlich auch gewonnen. Ich musste feststellen, dass das Englische von C.E. Miedler wirklich angenehm geschrieben und dadurch leicht zu lesen und verstehen ist. Mit etwas Ehrgeiz habe ich es schließlich auch geschafft es mit meinem Schulenglisch zu genießen - ich musste das Wörterbuch nur selten benutzen, es war fast nicht notwendig nur bei ein paar Wörtern blieb es mir nicht erspart es zu konsultieren.Ich habe durch den Erfahrungsbericht auf jeden Fall ein anderes Bild von Amerika, spezielle LA bekommen. Ich muss sagen, dass es sehr interessant ist, was man sich aufgrund von Serien und Filme vorstellt und wie es dann hingegen in der Wirklichkeit ist! Aber wie heißt es so schön? Um ein Land und dessen Leute richtig kennen zu lernen muss man dort gelebt haben - nach diesem Buch bin ich mehr denn je davon überzeugt dass diese Aussage stimmt. Es war interessant zu lesen wie sich die Autorin in einem neuen Land zu Recht findet und ihren Weg dort beschreitet.Einen Stern muss ich abziehen da mich der Aufbau des Buches manchmal etwas durcheinander gebracht hat, ich kam mit den Zeitsprüngen nicht so ganz klar. Irgendwie hat es der Hund geschafft mich zu verwirren – mal ist er da, dann wieder nicht aber vielleicht lag es an meinem Englisch…'From the Austrian Alps to the Hollywood Hills' ist auf jeden Fall empfehlenswert! Mich hat es bezaubert! Dazu hat bestimmt auch etwas beigetragen das ich selbst in Österreich lebe (und aufgewachsen bin) und so gut nachvollziehen kann das man erstmal einen (Kultur)schock bekommt und auch etwas überfordert ist je größer die Stadt ist.Abschließen möchte ich mit einem Zitat aus dem Buch welches mir sehr gut gefallen hat und man selbst sich öfters zu Herzen nehmen sollte: 'You can forgive yourself for everything, except the things you don't do.'

    Mehr
  • Erfahrungen vom Umzug ins Fremde Land – Kulturschock und Chance.

    LAlien

    dieschmitt

    12. April 2017 um 14:19

    Beim Titel des Buches musste ich schon schmunzeln, die Beschreibung des Inhalts hat mich dann sehr neugierig gemacht, entsprechend neugierig habe ich mich an das Buch gemacht. Zum Inhalt: Die Autorin berichtet über Ihre Erfahrungen als sie sich in ein ihr unbekanntes Land – nach Amerika – aufgemacht hat. Aufgewachsen ist sie in einem kleinen Ort auf einem Bauernhof in Österreich und über eine kurze Zeit in München ist sie schließlich in Amerika, genauer gesagt in Los Angeles gelandet. In ihrem Buch berichtet sie über ihre Erfahrungen dort und mit ihrem neuen Familienstatus, sie hat geheiratet. Mein Eindruck: Ich bin nicht sehr versiert im Lesen englischer Bücher, aber dieses Buch ist sehr gut lesbar, auch wenn man kein Englischprofi ist. Die Autorin berichtet in einem sehr angenehmen Lesestil von ihren Erfahrungen, von schönen und nicht so schönen Dingen, von Erwartetem und sehr Unerwartetem. Das Buch ist letztlich eine Biographie mit dem Schwerpunkt auf den Erfahrungen in den USA, beeindruckend ehrlich und meiner Meinung nach auch ungeschönt. Es bietet demjenigen Orientierung, der sich überlegt diesen Schritt zu gehen, aber ist auch so eine angenehme und nicht vorhersehbare Unterhaltung für alle, die dies nicht vorhaben. Es geht um Hindernisse und Chancen und um Unterschiede zum gewohnten deutschen Leben. Um Liebe und unterschiedliche Kulturen. Fazit: ein wirklich lesenswertes Buch, das einen mit der Autorin mitfühlen lässt und dennoch Raum für eigene Gedanken und Interpretationen lässt. Ein tolles Buch mit der Message für mich. Es ist vieles möglich, entscheiden ist was man draus macht. Und ein bisschen auch... meistens kommt es anders als man denkt, aber das ist gut so.

    Mehr
  • Ungemein ehrlicher Erfahrungsbericht über das Leben in L.A :)

    LAlien

    foreverdreaming

    11. April 2017 um 09:43

    Viele vor allem junge Menschen interessieren sich für einen längeren Aufenthalt in den USA :) Und da kommt dieser tolle Erfahrungsbericht über das Leben und die Sitten in Los Angeles gerade richtig ! 👍🏼😃 Dieses Buch bietet wirklich ein tolles Leseerlebnis :) Man erfährt soooo viel darüber, was es eigentlich bedeutet alleine in einem fremden Land einen Neustart hinzulegen und dabei von den Einheimischen akzeptiert zu werden ! Obwohl das Buch in Englisch verfasst wurde, gab es überhaupt keine Leseschwierigkeiten :) Lässt sich also wirklich suuuuper weglesen 💕 Außerdem ist es echt toll über die Klischees der Amerikaner zu lesen ;) (Vorallem was davon wahr ist :D Nach diesem Buch denkt man über einen längeren Auslandsaufenthalt definitiv stärker nach als zuvor, da es einfach ein ungemein bereicherndes Erlebnis mit vielen Erfahrungen ist :) Und genau dieses Erfahrungen, kann man eigentlich nur im Ausland machen !! Diese "Message" ist bei mir deutlich angekommen :)😃 Nochmals vielen lieben Dank für diesen tollen Einblick in deine Erlebnisse und Erfahrungen, liebe Cornelia ❤ :) Von mir eine absolute Leseempfehlung 👍🏼👍🏼

    Mehr
  • ... ehrlich,locker und ungemein spannend erzählt!

    LAlien

    romi89

    08. April 2017 um 13:54

    LAlien erzählt die reale Geschichte der Autorin, ihre Erlebnisse und Eindrücken in ihrer damals neu gewählten Heimat USA.Eins vorweg: Obwohl das Buch auf englisch geschrieben ist, gab es für mich an keiner Stelle irgendwelche Verständnisschwierigkeiten.Sie schreibt so "easy", dass man alles wunderbar nachvollziehen kann.Leider erfuhr ich nichts über ihre Intensionen, die sie in die USA trieben. Doch ansonsten ist das Buch rundum interessant geschrieben. Die beschriebene Umgebung erweckt beim Lesen sofort im Kopf zum Leben.Es ist kein geschönter Bericht, sondern alles ist authentisch dargestellt und mit den persönlichen Eindrücken und Emotionen der Autorin untermauert. Das macht es sehr sympathsich.Ich bin begeistert!Inhaltlich war es auch reizvoll zu erfahren, wie die "Amis" wirklich ticken.In Vielem sah man sich bestätigt in den Vorurteilen, die man hegt - leider. Aber man hat auch Neues, Unerwartetes erfahren.Ich kann mir nun ein viel besseres Bild von dem Land und den Leuten machen.Ein Buch, dass niemals hätte enden dürfen - ehrlich,locker und ungemein spannend erzählt!

    Mehr
  • Leserunde zu "LAlien" von Cornelia E. Miedler

    LAlien

    CEMiedler

    Mit 23 Jahren habe ich Europa den Rücken gekehrt und dieses Mädchen vom Bauernhof in den Alpen ist in die Metropole Los Angeles gezogen. Dort habe ich 10 Jahre meines Lebens verbracht. In 'LAlien' erzähle ich von meinen Erfahrungen, Enttäuschung und Erfolgen die alle dazu beitrugen mich selbst zu finden. Ich schreibe darüber, wie es in Amerika ist zu arbeiten, die Uni zu besuchen und das Leben allgemein. Los Angeles ist anders als der Rest von Amerika. Schließlich konnte ich nur hier Robbie Williams ganz nahe kommen und bin auf ungewöhnliche Weise zu einem Autogram von Arnold Schwarzenegger gekommen. Das Buch ist auf Englisch, aber lasst Euch nicht abschrecken davon. Es ist easy-breezy geschrieben - das sagen zumindest die Leser auf Amazon. :)  Ich freue mich auf Eure Fragen und Euer Feedback! 

    Mehr
    • 132
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks