Cornelia Franke

 4.2 Sterne bei 203 Bewertungen
Cornelia Franke

Lebenslauf von Cornelia Franke

Cornelia Franke, 1989 in Mönchengladbach geboren, studierte Kulturwissenschaften und arbeitet als Lektorin. Dazu engagiert sie sich für die kreative Schreibförderung an Grundschulen. Film- und kinoversessen, liebt sie es außerdem zu bloggen, neue Kochrezepte auszuprobieren oder stundenlang mit ihrer Spiegelreflexkamera durchs Grüne zu wandern. Den Traum, Bücher zu schreiben, fasste sie schon früh, ihr erstes Kinderbuch "Timmy und die Allergomörder" veröffentlichte sie 2010. Mit ihrem Mann Dominic lebt und schreibt sie zusammen in Berlin. 2016 erscheint bei cbt ihr Jugendbuch "Wär mein Leben ein Film, würd ich eine andere Rolle verlangen". Weitere Projekte sind in Planung. Weitere Informationen zu ihren Büchern findet man unter www.corneliafranke.org

Neue Bücher

D.A.S.H. - Wir verhindern den Weltuntergang

Erscheint am 31.12.2018 als Buch bei Wölfchen Verlag.

Die Insignien des Königs

Erscheint am 28.01.2019 als Taschenbuch bei Wölfchen Verlag.

D.A.S.H.

Erscheint am 28.02.2019 als Taschenbuch bei Wölfchen Verlag.

Alle Bücher von Cornelia Franke

Sortieren:
Buchformat:
Jamies Quest

Jamies Quest

 (51)
Erschienen am 01.10.2014
Seelenseher

Seelenseher

 (49)
Erschienen am 13.03.2015
Weil wir Mädchen sind

Weil wir Mädchen sind

 (26)
Erschienen am 15.06.2017
Timmy und die Allergomörder

Timmy und die Allergomörder

 (18)
Erschienen am 14.12.2010
Wie ich mich in ein Alien verliebte

Wie ich mich in ein Alien verliebte

 (0)
Erschienen am 31.12.2019
Die Insignien des Königs

Die Insignien des Königs

 (0)
Erschienen am 28.01.2019
D.A.S.H.

D.A.S.H.

 (0)
Erschienen am 28.02.2019

Interview mit Cornelia Franke

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Meine ersten Geschichten habe ich mit fünfzehn geschrieben. Zuerst war es ein Hobby und Ausgleich zum Schulstress. Nach meinem Abitur setzte ich mir das Ziel, meine Texte zu verlegen und eine professionelle Autorin zu werden. Mein erstes Buch „Timmy und die Allergomörder“ erschien im Dezember beim MTM Papierfresserchen Verlag.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Da gibt es einige. Ich lese gerne Cecelia Ahern oder Susan E. Phillips. Im Bereich Fantasy beeindruckt mich der Ideenreichtum von Kay Meyer, Pierre Grimbert und Cornelia Funke. Aber mein liebster Schriftsteller ist Terry Pratchett. Ich bewundere seinen Witz und seine Weisheit, mit denen er seinen Lesern die Scheibenwelt und das Leben an sich offenbart.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Das ist unterschiedlich. Ideen haben die Angewohnheit mich aus dem Nichts zu überfallen. Besonders dann wenn ich keinen Stift griffbereit habe. Wie beim Autofahren oder in der Badewanne. Am meisten beeinflusst einen natürlich der Alltag mit seinen kleinen Momenten, die zum Nachdenken anregen. Ansonsten aber auch ein gutes Buch oder ein spannender Film.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Zunächst suche ich ja noch Leser! ;) Ich bin relativ aktiv im Internet. Man findet mich hier bei Lovelybooks, Facebook, Twitter. Auch habe ich eine eigene Homepage, über die man mit mir in Kontakt treten kann.

Wann und was liest Du selbst?

Ich brauche meine Ruhe, um zu lesen. Daher greife ich meist abends zum Buch oder immer dann, wenn ich ein paar Stunden Freizeit habe. Am liebsten lese ich Fantasy-Bücher, sage bei einem guten Krimi oder Jugendbuch aber nicht nein. Zurzeit bestimmt mein Professor den Stapel ungelesener Bücher. Meine Leseliste fürs Studium hört und hört nicht auf. Daher gibt es im Moment Schiller, Fontane, Brecht & Co.

Neue Rezensionen zu Cornelia Franke

Neu
angeltearzs avatar

Rezension zu "Jamies Quest" von Cornelia Franke

Jamies Quest
angeltearzvor 6 Monaten

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich bei dem Buch ein wenig hin und her gerissen bin.
Ich finde den Plot genial. Ich mag Computerspiele sehr gerne und die Idee, dass sich der Protagonist in diesem Spiel wiederfindet, statt es einfach nur zu spielen, find ich super. Allerdings ist mir die Verbindung zu einem Computerspiel zu wenig. Im Prinzip hätte Jamie auch in ein Buch oder in einen Film gezogen werden können. Es hätte im Ablauf der Geschichte keinen Unterschied gemacht. Das finde ich so schade, da sich die Autoren ja sicherlich was dabei gedacht haben, dass es ein Computerspiel ist. Auch die Aufgabe war mir nicht stark genug hervorgehoben.
Ansonsten mag ich die Geschichte gerne. Dass Jamie überhaupt irgendwo reingezogen wurde, nichts kennt und trotzdem von den Leuten gut aufgenommen wurde mit ihnen ein Abenteuer erlebt. Es hat Spaß gemacht es zu lesen.
Hier und da hat sie ein paar Längen, aber die halten sich in Grenzen.

Die Charaktere finde ich großartig. Ich mag Jamie wirklich gerne, vor allem von seiner Art her. Ich kann ihm vom Alter her aber leider nicht einschätzen. Einerseits geht er noch in die Schule, aber dann mit seiner Freundin und wie er sich generell gibt, könnte er schon erwachsen sein.
Briors Bewohner finde ich unglaublich putzig und süß geschrieben. Genau so stelle ich mir die Charaktere in einem Computerspiel vor, sollte man diese mal treffen.

Sexuelle Andeutungen gab es in dem Buch auch und ich weiß nicht, wie ich es einordnen soll. Es ist kein Jugendbuch, wenn ich es richtig gesehen habe. Aber… Ich weiß auch nicht. Sind sie Fehl am Platz? Sollen sie witzig sein? Keine Ahnung. Direkt verteufeln möchte ich das jetzt auch nicht.

Über die Autoren zu schreiben fällt mir ein wenig schwer. Dominic ist Anfang 2018 leider verstorben. Das ist eine Tatsache die es mir schwer macht diese Rezension zu schreiben und auch Kritik zu üben. Leider kenne ich keine weiteren Werke von ihm, so dass ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe. Aber ich würde jetzt sagen, dass er ein toller Autor war. R.I.P.!
Von Cornelia habe ich bereits schon ein weiteres Buch gelesen, was mir wirklich sehr gut gefallen hat. Ich mag ihren Schreibstil sehr. Auch in diesem Buch merkt man die Harmonie der beiden Autoren.

Übern Schnitt mag ich das Buch einfach. Es fehlt hier und da was, aber mein Gefühl sagt mir, dass ich unbedingt noch mehr davon lesen möchte.

Das Cover: Ich mag das Cover so, so gerne. Es strahlt dieses gewisse Abenteuerfeeling aus.
Ich bin ein großer Fan von Illustrationen und freue mich immer, wenn ich kleine Bildchen im Buch wieder finde.

Fazit: Es hat hier und da ein paar fehlende Feinheiten, aber es hat mir Spaß gemacht das Buch zu lesen. Und das ist für mich die Hauptsache.

Kommentieren0
4
Teilen
SonjaBirgs avatar

Rezension zu "Wär mein Leben ein Film, würd ich eine andere Rolle verlangen" von Cornelia Franke

Wie im Film...
SonjaBirgvor einem Jahr

Wer dieses Jugendbuch liest, fühlt sich selbst wie in einen Film versetzt.
Diese Geschichte über Liebe-, Freundschaft und das "Man-Selbst-Sein" verzaubert durch individuelle Charaktere, eine authentische Familiengeschichte und ganz viel Herz.
Wer in Berlin wohnt, findet sich an den Schauplätzen wieder - und das Erlebnis Schule ist und wohl allen noch in Erinnerung.

Ein wirklich netter Roman für junge Leser und Junggebliebene!

Kommentieren0
0
Teilen
ShalimaMoons avatar

Rezension zu "Wär mein Leben ein Film, würd ich eine andere Rolle verlangen" von Cornelia Franke

Wäre mein Leben ein Film, würd ich eine andere Rolle verlangen
ShalimaMoonvor 2 Jahren

Im letzten Jahr besuchte ich die German Comic Con in Berlin und wurde gleich am Anfang am Stand des Wölfchen Verlages in Beschlag genommen. Dort erzählte mir eine junge Autorin von den tollen Büchern, die sie aktuell im Angebot hatten und überhäufte mich mit Empfehlungen. Leider konnte ich mich zu diesem Zeitpunkt nicht richtig entscheiden, forschte aber um einiges später nach, wer denn die junge Autorin war. Ich fand heraus, dass ihr Name Cornelia Franke ist und mit ihrem Mann zusammen schreibt. Auf ihrer Website fand ich dann auch einiges von ihren anderen Werken und verguckte mich in einen der längsten Titel, den ich je auf einem Buchdeckel gesehen hatte: Wäre mein Leben, ein Film, würd ich eine andere Rolle verlangen.

Jess geht für ihr Leben gerne ins Kinos und liebt Filme über alles. Für ein Schulprojekt soll sie nun einen Blog über ihre Lieblingsbeschäftigung schreiben. Das dies doch gar nicht so einfach ist, erfährt sie aber schon bald. Denn ganz nebenbei mischt sich da noch der ganz normale Alltagswahnsinn ein, der ihr Gefühlschaos beschert und sie immer weiter von ihrem Vater wegdriften lässt. Lässt sich auch hier, wie im Film, alles regeln?

Cornelia Franke schrieb hier ihren ersten Jugendroman, den man auf ihrer Website sogar mit persönlicher Widmung bestellen kann! Schon auf den ersten Seiten geht Filmfans das Herz auf, da Franke es genau versteht die Atmosphäre des Kinosaals einzufangen und die Liebe zum Film im genau richtigen Maß zu zelebrieren. Ihre Protagonistin Jess ist von Anfang an das ganz normale Mädchen von nebenan, beladen mit ihren ganz eigenen Problemen, die aber an jeder Stelle nachvollziehbar sind und auch sehr realistisch. Es wird keine "Überprotagonistin" geschaffen, die mit mehr umgehen muss, als sie verkraften kann, sondern eine, mit der man sich sehr schnell anfreunden und in die man sich hineinversetzen kann. Der Grundstein für eine gute Geschichte scheint gelegt. So könnte die Geschichte absolut bei jemandem im Alltag so passieren. Leider kommen dann neben den gut herausgearbeiteten Charakteren auch wieder Stereotype hervor, die nicht so richtig zu den anderen passen wollen. So ist die Oberzicke, zickiger und bissiger als dem Charakter gut getan hätte und hat natürlich auch wieder ihren Schatten, der ihr bei allem zustimmt. Hier hätte ich mir ein bisschen mehr Einfallsreichtum gewünscht und eine bessere Antagonistin gewünscht.
Die zentralen Themen in Frankes Werk sind zum einen der Alltag in einer Schule mit Freundschaft und der ersten Liebe. Da dies aber wahrscheinlich nur die Hälfte des Buches gefüllt hätte, gibt es noch ein zweites großes Thema. Jess hat nämlich als kleines Mädchen ihre Mutter bei einem Autounfall verloren und wird nun von ihrem Vater erzogen. Dieser arbeitet aber viel und wenn er dann einmal da ist, scheint er viel zu überfürsorglich zu sein und macht sich viel zu viele Sorgen. Und genau dieser Zweig der Geschichte macht das Besondere an Frankes Buch aus, was sich von anderen vergleichbaren Werken abgrenzt. Hier wird die Suche nach der eigenen Identität nämlich nicht in der Schule oder in der Liebe gesucht, sondern zu Hause. Die Frage "Wäre ich ein anderer Charakter, wenn mich meine Mutter und nicht mein Vater großgezogen hätte?" ist allgegenwärtig und zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch. Dabei treten viele interessante Gedankengänge und Identitätssuchvorgänge zu Tage, die aber trotzdem immer in einem relativ heiteren Ton geschrieben wurden, so dass der Roman zu keiner Zeit wirklich traurig oder niederschlagend wirkt.
Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und lässt sich gut weglesen. Durch viele Andeutungen auf bekannte Filmuniversen - die auch gerne einmal zu "neuen" Filmen gemacht wurden, um keine offensichtlichen Titel zu nennen - ist das Buch eine Empfehlung für die Filmfans unter euch. So wurde aus dem Vampirhype vor ein paar Jahren ein Mumienhype - mit der sexy Mumie Ankh - und aus Marvels Ant-Man wurde der Kakerlakenmann (vielleicht soll es auch Spider-Man darstellen, ich bin mir da noch nicht ganz sicher).

Alles in allem ist "Wäre mein Leben ein Film, würde ich eine andere Rolle verlangen" ein viel zu langer Titel, der zu einem herrlich kurzweiligen Buch führt, dass für Filmfans und für Fans bodenständiger Handlungen genau das richtige sein dürfte.

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen auf meinem Blog: shalimasfilmweltenkritik.wordpress.com

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde
Ariths avatar

WÄR MEIN LEBEN EIN FILM, WÜRD ICH EINE ANDERE ROLLE VERLANGEN


Liebe Rezensentin und lieber Rezensent,

der cbt Verlag und Cornelia Franke laden zur Leserunde des neu erschienenen Jugendbuchs „Wär mein Leben ein Film, würd ich eine Rolle verlangen“ ein. Kannst du stundenlang und mit Feuereifer über deine Lieblingsserie schwärmen wie Jess, die Hauptfigur aus dem Buch? - Dann bist du hier genau richtig.

Worum geht’s?

Jess' große Leidenschaft sind Filme und seit dem Tod ihrer Mutter ist das Kino ihr zweites Zuhause. So scheint es ein Leichtes, für ein Schulprojekt einen Blog über ihr Lieblingsthema ins Leben zu rufen. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Und dann ist da auch noch Marvin, der plötzlich mehr von ihr will, als nur der hilfsbereite Freund zu sein. Langsam merkt Jess, dass sich das Leben durchaus nicht immer wie im Film abspielt ...

Die Geschichte richtet sich an Leser ab zwölf Jahren.
Eine Leseprobe findet hier: http://bit.ly/2bomsgN


Verlost werden 20 Taschenbücher. Auf Wunsch auch signiert.
Die Autorin begleitet die Leserunde mit ihrem privaten Profil (Arith).

Wie kannst du teilnehmen?

Vervollständige unter „Bewerbung“ bitte folgenden Satz: Wär mein Leben ein Film, ...
Also z.B.: Wär mein Leben ein Film, würd ich Benedict Cumberbatch heiraten. Wär mein Leben ein Film, wär ich ein Mitglied der Avengers. :)

Und verrate bitte auch, auf welchen weiteren Buch-Plattformen du noch aktiv bist.

Bedingungen für diese Leserunde:

• aktive Teilnahme an der Diskussion
• Verfassen einer Rezension
• Einstellen dieser Rezension auf Lovelybooks und mindestens einer weiteren Plattform (Amazon, Thalia, wasliestdu, goodreads, eigener Blog, eigene Facebook-Likeseite ...)

Bewerbungsphase läuft bis zum 31. August 23:59 Uhr.

Du besitzt bereits ein Exemplar des Buchs oder des E-Books? Natürlich kannst du auch damit an dieser Leserunde teilnehmen!

Mehr Infos zur Autorin auch auf Facebook oder ihrer Homepage www.corneliafranke.org 
Traumfeders avatar
Letzter Beitrag von  Traumfedervor 2 Jahren
Zur Leserunde
Papierverzierer_Verlags avatar

Seelenseher (Tougard)

von Cornelia Franke und Dominic Franke

»In Tougard ist alles möglich!
Der reine Herzenswunsch zieht dich nach Tougard. Triff Pyros, Illusionisten, Gedankenleser und andere, die in einer fremdartigen und doch vertrauten Welt leben. Lerne, mit deinen Fähigkeiten umzugehen, und sieh die wirkliche Welt mit anderen Augen. Lass dich nicht von den Gefahren abschrecken. Denn was sollte schon mit grenzenloser Zeit und mit übermenschlichen Fähigkeiten schiefgehen?«


Liebe Rezensentinnen und liebe Rezensenten,

wir laden euch gerne zu einer neuen Leserunde ein. Bei dieser Geschichte handelt es sich um den Jugendroman mit dem Titel SEELENSEHER. Es ist der erste Teil der Reihe Tougard und wurde von Cornelia Franke mit der Unterstützung ihres Mannes Dominic Franke verfasst.

Klappentext:
Charlie gelangt aufgrund einer besonderen Gabe, von der er bislang noch nichts wusste, in die Welt Tougard. Mit anderen Befähigten lernt er in einer Schule, seine Fähigkeit zu verbessern und damit umzugehen. Als einige Mitschülerinnen verschwinden und er wegen einer Prophezeiung vermutet, ein Seelenseher würde seine beste Freundin Ann töten, scheint ihm die Zeit davonzulaufen. Für Charlie beginnt das Abenteuer seines Lebens, denn in Tougard … in Tougard ist alles möglich!

Die Autorin nimmt ebenfalls an der Leserunde teil:
Cornelia Franke
, 1989 in Mönchengladbach geboren, studierte Kulturwissenschaften und arbeitet als Lektorin. Dazu engagiert sie sich für die kreative Schreibförderung an Grundschulen. Sie ist Film- und Kinoversessen, bloggt gerne, liebt es neue Kochrezepte auszuprobieren oder verbringt Stunden damit, ihre Spiegelreflexkamera im Grünen auszuführen. Mit ihrem Mann Dominic lebt und schreibt sie zusammen in Berlin. 2015 erscheint nach »Seelenseher« bei cbt ihr vierter Roman. Weitere Informationen zu ihren Büchern finden Sie unter www.corneliafranke.org .

Dominic Franke, Jahrgang 1982, wurde in Berlin geboren, lernte zunächst einen Bürojob, der ihm jedoch zu monoton erschien. Sein Motto lautet »Nutze die Zeit, die du hast, für etwas, das dir Spaß macht«, weswegen er begann, Drehbücher zu schreiben. Seit 2008 arbeitet er zusammen mit seiner Frau an ihren Büchern.

Mehr Infos zur Autorin auch auf Facebook , Twitter und google+ .


Um an der Leserunde teilzunehmen, möchten wir von euch wissen, wo ihr eure Rezension veröffentlichen werdet und in welchem Format ihr lesen wollt. Es gibt 10 gedruckte Bücher und 20 digitale (wahlweise mobi oder epub). Wir freuen uns auf eure Erwartungen!  Viel Spaß bei unserer Leserunde!


Weitere Infos auch auf der Verlagsseite: http://papierverzierer.de/tougard---seelenseher.html

Leseprobe

Verlagsprogramm

Folgt uns auch auf den Netzwerkseiten - zum Beispiel auf facebook , twitter und google+!
Ariths avatar
Letzter Beitrag von  Arithvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Cornelia Franke wurde am 10. Juni 1989 in Mönchengladbach (Deutschland) geboren.

Cornelia Franke im Netz:

Community-Statistik

in 301 Bibliotheken

auf 61 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks