Cornelia Franz

 3.9 Sterne bei 131 Bewertungen
Autorin von Ins Nordlicht blicken, Poolparty und weiteren Büchern.
Cornelia Franz

Lebenslauf von Cornelia Franz

Cornelia Franz wurde 1956 in Hamburg geboren. Nach dem Studium der Germanistik und Amerikanistik, vielen abenteuerlichen Reisen sowie diversen Jobs machte sie eine Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin und arbeitete mehrere Jahre als Verlagslektorin für Reiseführer und Kunstbücher. Seit 1993 schreibt sie vor allem Jugend- und Kinderbücher sowie Reiseführer. Sie ist Mitbegründerin des Vereins "Hamburger Lesenacht e.V."

Alle Bücher von Cornelia Franz

Sortieren:
Buchformat:
Ins Nordlicht blicken

Ins Nordlicht blicken

 (46)
Erschienen am 01.10.2012
Poolparty

Poolparty

 (23)
Erschienen am 01.03.2015
Carlsen Clips: Egal, was morgen ist

Carlsen Clips: Egal, was morgen ist

 (16)
Erschienen am 30.01.2015
Das Land des Vergessens

Das Land des Vergessens

 (9)
Erschienen am 20.07.2018
So fremd, so schön

So fremd, so schön

 (6)
Erschienen am 26.08.2016
Passwort Villa X

Passwort Villa X

 (4)
Erschienen am 19.02.2016
Die Kinder vom Drachental

Die Kinder vom Drachental

 (4)
Erschienen am 01.01.2006
Luis & ich

Luis & ich

 (3)
Erschienen am 02.05.2011

Neue Rezensionen zu Cornelia Franz

Neu
Musikpferds avatar

Rezension zu "Die Kinder vom Drachental" von Cornelia Franz

spannend gut
Musikpferdvor 17 Tagen

Jelle bekommt schon seit ein paar Tagen seltsame Bilder von roten Heißluftballonen. Er wundert sich, was das zu bedeuten hat.

Feline ist Taschendiebin geworden und geht nicht mehr zur Schule. Ihren Eltern ist das völlig egal. Sie möchte mal wieder Geld klauen, damit sie sich etwas kaufen kann. Doch statt Geld aus der Tasche zu ziehen, zieht sie ein Handy heraus. Feline möchte es zurück stecken, doch e gibt keine Gelegenheit, in der sie das Handy hätte zurück stecken können. Zu ihrem großen Pech, klingelt das Handy jetzt auch noch. Feline rennt so schnell sie kann und versteckt sich. Das Opfer ist sehr wütend und beschimpft ein Mädchen, was die gleiche Jacke anhatt, wie Feline. Auf dem Handy sind auch seltsame Bilder von Heißluftballonen drauf.

Rembrandt (eigentlich Reni Elsa Maria Brandt) bekommt seit neustem auch diese Bilder. Sie hasst die Schule, aber malt für ihr Leben gern.

Alle drei (und noch viele andere Kinder) machen sich auf die Suche nach den Heißluftballonen. Alle finden einen und steigen ein. Ohne zu zögern oder zu wissen, was sie tun, heben sie ab. Sie fliegen in ein völlig fremdes Land. Keiner kennt dieses. Alle werden faul und träge. Doch Feline ist sich sicher, dass da etwas nicht stimmt. Sie kann schließlich Jelle und Rembrandt davon überzeugen, ihr zu helfen. Sie versuchen mit allen Mitteln rauszubekommen, was los ist.

Dabei geraten sie in sehr unangenehme Situationen.


Werden sie es schaffen, das Rätsel zu lösen, bevor es zu spät ist?


Ein schönes und sehr spannendes Buch, wo auch manchmal die Hoffnung aufgegeben wird und wieder neu geschöpft wird.

Kommentieren0
8
Teilen
S

Rezension zu "Ins Nordlicht blicken" von Cornelia Franz

Ein Bich das nachdenklich stimmen soll über unsere Träume und Sehnsüchte
Surviver30vor 4 Monaten

Dieses Buch nimmt uns Leser mit in eines der grössten und dennoch unbekanntesten Länder der Welt: Grönland. 


Die Geschichte um Pakku wird sehr einfühlsam und realistisch beschrieben und man kann sich, obwohl man vielleicht noch nie in Grönland und bei den Inuits war, gut einfühlen. Die Gegenden um Nuuk (Hauptstadt) ist sehr ausführlich beschrieben, dennoch nicht seitenlang. 

Der Schreibstil ist sehr flüssig, weshalb ich dieses Buch in 2-3 Tagen durch hatte (Normalerweise brauche ich etwas länger). 

Dieses Buch erzählt über Wünsche und Träume eines jungen Inuits, welcher weitaus mehr von er Welt sehen und erleben will, als seine Freunde und sein Vater momentan vorleben. 

Traurig und tiefsinnig wird aufgezeigt, wessen Konsequenzen einen Moment an einer Entscheidung auslösen kann. 
(SPOILER) Besonders traurig fand ich das das Ende mit dem Vater, welcher eigentlich es nur gut gemeint hat, und dafür eine hohen Preis zahlt... 

Eine Geschichte, welche mich sehr nachdenklich stimmte. Sehr empfehlenswert. 

Kommentieren0
0
Teilen
laraundlucas avatar

Rezension zu "Carlsen Clips: Egal, was morgen ist" von Cornelia Franz

Egal, was morgen ist
laraundlucavor 2 Jahren

Inhalt:

Wer ist dieser fremde Junge, der Jamila eines Abends das Fahrrad stielt? Jamila weiß nichts über John, außer dass er auf der Flucht zu sein scheint und dass sie sich in seiner Nähe unglaublich wohlfühlt. Deshalb begleitet sie ihn auf einem nicht enden wollenden Streifzug durch die Stadt. Eine gefährliche Nacht wartet auf sie, deren Ausgang ungewiss ist. Doch für Jamila ist klar: Sie wird zu John halten, ganz egal, was morgen ist!

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt, was mich bei den Carlsen Clips erwartet. Ein paar der Bücher habe ich für meine Kinder gekauft, da ich sie für ziemlich lehrreich halte und wollte sie im Voraus erst einmal selbst lesen.

Diese Reihe klärt junge Jugendliche kurz und treffend über wichtige altersspezifische Themen auf, warnen und klären über Probleme auf, die die Pubertät mit sich bringt.

Der Schreibstil ist sehr jugendlich, frisch, frech und umgangssprachlich, flüssig und schnell zu lesen, genau passend für die Zielgruppe. Ich habe das Buch in einem Rutsch innerhalb kürzester Zeit gelesen.

Mir hat die kurze Geschichte gut gefallen. Sie bleibt zwar sehr an der Oberfläche, dennoch hat sich mich berührt. Johns Vergangenheit bleibt im Dunkeln, seine schwierige Situation mit dem Stiefvater lässt sich nur erahnen. Ebenso Jamilas beengte und traditionelle Familie, die ihr keine persönliche Freiheit und Raum zur Entfaltung lässt. Alles wird nur angedeutet, die Fantasie des Lesers ist gefragt und gefordert.

Johns Flucht ist nach dem Ende des Buches nachvollziehbar. Er war sehr verschlossen und ängstlich, hat sich in Jamilas Nähe aber wohlgefühlt. 
Doch weshalb Jamila mit einem völlig Fremden die Stadt verlässt ist für mich nicht ganz verständlich. Aber Jugendliche tut manchmal unverständliche Dinge.
Sie sammelt erste Erfahrungen, die ihr zuhause nicht möglich gewesen wären. Ihr Pflichtbewusstsein und der gewohnte Gehorsam lugen zwar manchmal noch durch, aber für sie war es eine Reise der Erkenntnis mit einem Ziel vor Augen.

Eine nette und süße Geschichte, die mich gut unterhalten hat, von der ich aber mehr Konsequenzen für die beiden Ausreißer erhofft hätte. Mir hat die Lehre etwas gefehlt.

Fazit:

Eine schöne und nette Geschichte für Zwischendurch.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
jess020s avatar
Diesen Monat erschien beim Deutschen Taschenbuch Verlag der spannende Jugendroman "Ins Nordlicht blicken", das neueste Buch der Autorin Cornelia Franz. Und diese Woche habt ihr beim Fragefreitag die Möglichkeit, Cornelia Franz eure Fragen zu stellen!

Cornelia Franz wurde 1956 in Hamburg geboren. Nach dem Studium der Germanistik und Amerikanistik, vielen abenteuerlichen Reisen sowie diversen Jobs machte sie eine Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin und arbeitete mehrere Jahre als Lektorin für Reiseführer und Kunstbücher. Seit 1993 schreibt sie sehr erfolgreich Kinder- und Jugendbücher sowie Romane. Ihr Buch ›Verrat‹ wurde von der Presse hoch gelobt. Cornelia Franz lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Grönland im Jahr 2020: Eine immer grüner werdende Insel, das ewige Eis dramatisch geschmolzen. Der junge Bildhauer Jonathan Querido macht sich von Deutschland auf in seine alte Heimat - und muss sich dabei seinem eigenen dunklen Geheimnis stellen. Das, was damals vor neun Jahren passiert ist und zum Bruch mit seinem alten Leben führte, lässt noch heute Panik in ihm aufkommen. Was ist aus seinem Vater, seinen alten Freunden und seiner ersten Liebe Maalia geworden, nachdem ihn alle für vermisst und tot erklärt hatten? Was ist damals wirklich geschehen, auf dem Kreuzfahrtschiff MS Alaska von Grönland nach Hamburg?


--> Leseprobe 

Da die Handlung ja im Jahr 2020 spielt, ist eine spannende Geschichte zu erwarten - das dunkle Geheimnis des jungen Bildhauers macht mich aber noch neugieriger! Ich würde mich zwar nie ins kalte Grönland wagen, aber das ist ja das Schöne an Büchern - man kann überallhin reisen, ohne zu frieren ;-) Wenn ihr auch so neugierig geworden seid oder die Autorin vielleicht aus anderen Büchern kennt, könnt ihr ab sofort alle eure Fragen an die Autorin stellen! Unter allen Fragestellern verlosen wir auch wieder 5 Exemplare von "Ins Nordlicht blicken"!

Ich wünsche euch allen einen interessanten und unterhaltsamen Fragefreitag! :-)
L
Letzter Beitrag von  LuluausdemAllvor 3 Jahren
die Eisbären sterben :(
Zum Thema
CorneliaFranzs avatar
Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte euch gerne zu einer Poolparty einladen. Die Idee zu diesem Buch kam mir, als mein Teenager-Sohn total begeistert von so einer Party zurückkam. Übrigens: Lest ihr Bücher, die nach Sommer klingen, genauso gerne in anderen Jahreszeiten?

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch Cornelia Franz!
S
Letzter Beitrag von  Steph86vor 3 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Cornelia Franz im Netz:

Community-Statistik

in 236 Bibliotheken

auf 30 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks