Cornelia Funke

 4.2 Sterne bei 24,817 Bewertungen
Autorin von Tintenherz, Tintenblut und weiteren Büchern.
Cornelia Funke

Lebenslauf von Cornelia Funke

Cornelia Funke, 1958 in Dorsten in Nordrhein-Westfalen geboren, absolvierte nach ihrem Abitur zunächst eine Ausbildung zur Diplompädagogin und arbeitete drei Jahre als Erzieherin auf einem Bauspielplatz. Ihrer Liebe zum Zeichnen folgend, studierte sie nebenher Buchillustration und zeichnete Bilder für Kinderbücher. Über diese Tätigkeit kam sie schließlich – „im steinalten Alter von 35“, wie sie auf ihrer Homepage schreibt – selbst zum Schreiben. Sie verfasste zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, unter anderem die Reihen „Die Geisterjäger“ und „Die wilden Hühner“. Der internationale Durchbruch gelingt ihr 2002, als ihr in Deutschland bereits im Jahre 2000 erschienenes Buch „Herr der Diebe“ in den Vereinigten Staaten erscheint und dort monatelang in den Bestsellerlisten steht. 2003 erscheint ihr Werk „Tintenherz“ zeitgleich in Deutschland, Großbritannien, den USA, Kanada und Australien und wird ein großer Erfolg. Auch die weiteren Bücher der Triologie, „Tintenblut“ (2005) sowie „Tintentod“ (2007), sind überaus erfolgreich und machen Cornelia Funke zur international meistgelesenen deutschen Kinderbuchautorin. Das TIME Magazine zählte sie sogar zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten des Jahres 2005. Zahlreiche Bücher von Cornelia Funke wurden bereits erfolgreich verfilmt, z. B. „Herr der Diebe“, „Hände weg von Mississippi“ sowie mehrere Bücher der Reihe „Die wilden Hühner“. Cornelia Funke lebt mit ihren Kindern in Los Angeles.

Neue Bücher

Tintenwelt-Schuber

Neu erschienen am 01.11.2018 als Taschenbuch bei Oetinger Taschenbuch.

Die Wilden Hühner und die Liebe

 (257)
Erscheint am 25.02.2019 als Hardcover bei Dressler. Es ist der 5. Band der Reihe "Die Wilden Hühner".

Die Wilden Hühner und das Glück der Erde

Erscheint am 25.02.2019 als Hardcover bei Dressler.

Herr der Diebe

 (955)
Neu erschienen am 24.09.2018 als Hardcover bei Dressler.

Alle Bücher von Cornelia Funke

Sortieren:
Buchformat:
Tintenherz

Tintenherz

 (9,925)
Erschienen am 01.11.2010
Tintenblut

Tintenblut

 (3,168)
Erschienen am 01.11.2011
Tintentod

Tintentod

 (2,635)
Erschienen am 01.11.2012
Reckless - Steinernes Fleisch

Reckless - Steinernes Fleisch

 (1,552)
Erschienen am 14.09.2010
Herr der Diebe

Herr der Diebe

 (955)
Erschienen am 24.09.2018
Drachenreiter

Drachenreiter

 (726)
Erschienen am 01.01.2014
Reckless – Lebendige Schatten

Reckless – Lebendige Schatten

 (690)
Erschienen am 01.01.2012
Hinter verzauberten Fenstern

Hinter verzauberten Fenstern

 (402)
Erschienen am 22.09.2016

Interview mit Cornelia Funke

Neue Rezensionen zu Cornelia Funke

Neu
N

Rezension zu "Reckless - Steinernes Fleisch" von Cornelia Funke

Die Welt hinter dem Spiegel
nonostarvor einem Tag

Inhalt:
Jacob entdeckt als Kind durch Zufall im Arbeitszimmer seines verschollenen Vaters einen Spiegel der ihm die Tür in eine andere Welt öffnet. Als er einmal jedoch nicht aufpasst, folgt ihm sein kleiner Bruder hinter den Spiegel und wird vom Fluch der dunklen Fee getroffen. Nun muss Jacob alles versuchen um den Fluch aufzuheben, wenn er seinen Bruder retten will.

Schreibstil+Buchgestaltung:
Cornelia Funke hat einen ganz wundervollen Schreibstil. Man merkt überhaupt nicht, dass es sich hierbei um ein Kinder-/Jugendbuch handelt. Ganz im Gegenteil schafft sie es, einen mitzunehmen in eine verzauberte Welt, in der man so viele Aspekte von Märchen wiederfindet. Das Lesen macht einfach Spaß und man stolpert nicht über komplizierte Wörter oder Sätze.
Ausnahmsweise muss ich hier auch auf das Cover bzw. die Gestaltung des ganzen Buches zu sprechen kommen. Das Cover ist verspielt und doch nicht überladen, ich finde es passt perfekt zur Geschichte. Die 1. Seite jedes Kapitels ist mit einer wunderschönen Zeichnung gestaltet. Jedes Mal, wenn sich ein Kapitel dem Ende neigte, war ich schon gespannt auf die neue Zeichnung. Diese kleinen Details finde ich sehr gelungen und lassen das Buch irgendwie noch magischer auf mich wirken.

Meinung:
Jacob entdeckt zufällig den Weg durch den Spiegel, ein Weg in eine neue Welt. In dieser Welt kann er fliehen vor dem tristen Alltag zu Hause und seiner traurigen Mutter, die den Verlust des Mannes nie ganz überwunden hat. In der neuen Welt fühlt er sich das erste Mal wirklich zu Hause. Bis ihm sein kleiner Bruder heimlich folgt und alles aus dem Ruder läuft. Zusammen mit einigen Gefährten, die mehr oder weniger vertrauenswürdig sind, macht er sich auf die Suche nach einem Heilmittel für den Fluch der dunklen Fee.
Ich fand alle Charaktere sehr realistisch beschrieben und auch ihre Ängste und Wünsche schön dargestellt. Die beiden Brüder könnten unterschiedlicher nicht sein, der eine rebellisch und impulsiv, der andere still und ruhig. Der eine fühlt sich unter Druck gesetzt durch das Vertrauen des anderen, dem anderen bleibt nichts anderes übrig, als darauf zu hoffen, dass sein Bruder eine Lösung findet. Diese Gegensätze haben die Charaktere noch lebendiger wirken lassen fand ich.
Schön fand ich es auch, dass man viele Gegenstände, Orte oder auch Personen aus bekannten Märchen in der Welt hinter dem Spiegel wiederfindet. Ich fand die Handlung sehr spannend, so dass ich das Buch in 3 Tagen durch hatte. Man möchte einfach wissen wie es weiter geht und ob der Fluch gebrochen werden kann. Am Ende des Buches bin ich nun sehr gespannt, wie es weiter geht mit Jacob und seiner Freundin dem Fuchs und was sie alles erleben werden.

Fazit:
Ein gelungenes Jugendbuch, dass auch Erwachsene mit einer Liebe zu Fantasy sehr gerne lesen können.

Kommentieren0
0
Teilen
pantaubookss avatar

Rezension zu "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel" von Cornelia Funke

Ein Lieblingsbuch!
pantaubooksvor 10 Tagen

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel ist ein Buch, das ich jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit lese. Cornelia Funkes unglaubliches Gespür dafür, wunderbar mitreißende Kindergeschichten zu schreiben, fasziniert mich beim Lesen dieses Buches immer wieder aufs Neue. Die Geschichte von Julebukk, seinem verschwundenen Rentier und dem bösen Waldemar Wichteltod bedeutet für mich unmittelbare Vorfreude auf Weihnachten und ist für mich gleichzeitig wie ein langersehntes nach Hause kommen. Wer bereits Kinderbücher von Cornelia Funke kennt, und von ihrem Schreibstil und ihrer Fantasie begeistert war, der wird dieses Buch lieben!

In der Nacht zum zehnten Dezember zog ein furchtbares Gewitter aus dem Norden heran. Tausend Blitze spießten die Sterne auf und der Donner polterte wie ein entgleister Güterzug über den schwarzen Himmel. (S.9)

Die Nebenstraße einer Kleinstadt ist Schauplatz dieser wunderbaren Geschichte. Denn hier passiert in einer Nacht etwas sehr Ungewöhnliches: Ein Wohnwagen fällt vom Himmel mitten auf die Straße und in ihm wohnt ein sonderbarer Mann. Wie immer in ihren Geschichten hat Cornelia Funke sich auch diesmal ein ganz besonderes Setting ausgedacht: Ein geheimnisvoller Wohnwagen (wer kennt ihn schon aus Die Wilden Hühner?), der voller Wunder und Überraschungen steckt, von innen viel größer ist, als er von außen scheint, der als Übergang in die Weihnachtswelt dient, eine Wichtel-Werkstatt beinhaltet und gleichzeitig gemütliche Heimat wunderbarer Figuren ist. Ihr merkt, ich liebe diesen Wohnwagen und seine wundersamen Bewohner! Was würde ich dafür geben, selbst einmal in den Genuss eines gemütlichen Nachmittags in Julebukks Wohnwagen zu kommen, in dem es nach Keksen duftet und in dem das Hämmern der Wichtel aus der Werkstatt dringt.

"Julebukk ist der letzte wirkliche Weihnachtsmann. Aber wenn's nach denen hinter der Tür da ginge...", Fliegenbart zeigte auf eine weiße Tür am anderen Ende des Wohnwagens, "dann wäre unser lieber Julebukk längst aus Schokolade." (S.33)

Ich liebe jede einzelne Figur in dieser Geschichte! Besonders Julebukk wächst dem Leser ans Herz, denn er ist herzensgut, selbstlos und sanftmütig. Und dabei ist Julebukk eigentlich so gar nicht, wie man sich einen Weihnachtsmann vorstellt. Er hat keinen Rauschebart oder dicken Bauch und vom "Ho, ho, ho"-Rufen hält er ebenso wenig. Dafür weiß Julebukk, wie man Kinderträumen lauscht und die geheimsten Wünsche der Kinder erfährt, wie man kleine Überraschungen in die Vorgärten der Menschen streut und Miniaturgeschenke auf wundersame Weise zum Wachsen bring. Auch mit den beiden Kindern Ben und Charlotte können sich junge Leser besonders gut identifizieren, denn beide haben ihre Eigenarten und Problemchen: Ben ist nicht schlagfertig und redet wenig. Charlotte ist neu in der Stadt und hat noch keine Freunde. Toll ist, dass beide Kinder Freunde werden, ohne dass sie es selbst erwartet hätten.

"Nun, was sagt ihr?" Julebukk zündete all die roten Kerzen an, die auf kleinen Silbersternen zwischen den Geschenken standen. "Sind meine Kobolde nicht richtige Zauberer?" (S. 84)

Obwohl ich die Geschichte inzwischen fast auswendig kenne, ist es für mich jedes Jahr aufs neue toll, mich in die fantastische Weihnachtswelt Cornelia Funkes entführen zu lassen. Zur Handlung möchte ich daher nicht mehr verraten, außer dass sie wunderschön ist, dabei witzig, unterhaltsam und spannend. Vor allem der gefährliche Gegenspieler Julebukks, Waldemar Wichteltod, und dessen furchteinflößende Nussknacker laden die Geschichte gehörig mit Spannung auf und reißen Leser jeder Altersstufe mit.

Was mich insbesondere an dieser Sonderausgabe jedoch ein wenig gestört hat war, dass die Fotos zum gleichnamigen Film der Augsburger Puppenkiste sehr dunkel waren und häufig meiner Meinung nach unpassend ausgewählt wurden. Diese Kritik kommt jedoch von einem sehr großen Cornelia Funke-Fan, der sich nie mit Illustrationen zufrieden geben wird, die nicht von der Autorin selbst stammen.

Fazit & Bewertung

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel ist eine wunderbar spannende Weihnachtsgeschichte, die zeigt, dass echte Freundschaft dann entsteht, wenn man sie am wenigsten erwartet. Gräbt man ein wenig tiefer, kann das Buch als Kritik an der Kommerzialisierung von Weihnachten verstanden werden, in der die Geschenke und die Ausgaben immer größer werden und die wahre Botschaft einer Weihnachtsüberraschung verloren geht. Eine Geschichte, die verzaubert, die förmlich nach Tannennadeln und Keksen duftet und Weihnachtsstimmung garantiert. Ein Lieblingsbuch!

https://pantaubooks.wordpress.com/

Kommentieren0
2
Teilen
KristinaTiemanns avatar

Rezension zu "Riesengroßes Hexenpech" von Cornelia Funke

Abrakadabra
KristinaTiemannvor 20 Tagen

Hexe Alma Kamille hat "Riesengroßes Hexenpech", denn anstatt ihre mickrigen Kartoffeln groß zu zaubern, geht der Zauber nach hinten los und sie selbst wird klein. Nun muss sie sich schnell was einfallen lassen …

Diese Geschichte von Cornelia Funke ist für Erstleser konzipiert. Der Text ist gut in kurze Kapitel mit großen Überschriften gegliedert. Für einen Leselerner wirklich schön gemacht. Dazu die tollen Illustrationen von der Autorin. Mir hat das Buch Spaß gemacht, Daumen hoch! 

 

Kommentieren0
58
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Die wilden Hühner von Cornelia Funke - neu illustriert !

Herzlich willkommen zur Kinderbuch-Leserunde »Die wilden Hühner« von Cornelia Funke.
Neu illustriert für junge Leser ab ca 9 Jahren.
Bewerbt euch jetzt für ein Rezensionsexemplar zur Leserunde!

Autoren oder Titel-Cover
„Abenteuer kann man doch nicht planen wie Ballett oder so was. Die warten um die Ecke und zack!, plötzlich sind sie da!“, erklärt Sprotte ihren Freundinnen. Stimmt! Denn kaum haben die Mädchen ihre Bande gegründet, können sie sich vor Abenteuern kaum noch retten. Bis heute sind die Wilden Hühner die beliebteste Mädchenbande Deutschlands, mit Erkennungsmerkmal, Bandenschwur und natürlich: der feindlichen Jungsbande, den „Pygmaen“.


Autoren oder Titel-Cover
Mit dem Schreiben fing Cornelia Funke an, als sie 35 war. Zuvor hatte die heute weltbekannte Autorin Pädagogik studiert und anschließend, neben der beruflichen Tätigkeit auf einem Hamburger Bauspielplatz, Buchillustration an einer Kunstfachhochschule studiert. Als Cornelia Funke dann als Kinderbuchillustratorin arbeitete, gefielen ihr die Texte vieler Bücher nicht, die sie bebildern sollte. Ihr Ehrgeiz war geweckt: Sie begann selbst mit dem Schreiben. Inzwischen sind ihre Bücher in mehr als 35 Sprachen übersetzt, einige von ihnen wurden verfilmt oder für die Theaterbühne adaptiert. Absolute Bestseller sind die Bände der „Tintenwelt-Trilogie“. Sie werden übrigens nicht nur von Kindern und Jugendlichen verschlungen, sondern haben auch Hunderttausende erwachsene Fans gefunden.

Wir suchen insgesamt 20 Leser, die Lust haben, dieses neu illustrierte Kinderbuch von Cornelia Funke »Die wilden Hühner« zu lesen. Wir vergeben dafür 20 Bücher in Print.

Aufgabe: Kennst du schon »Die wilden Hühner«, und schreibe uns in 2-3 Sätzen warum du mitlesen möchtest!

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks       
Write_In_Piecess avatar
Letzter Beitrag von  Write_In_Piecesvor 3 Monaten
Zur Leserunde
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

###YOUTUBE-ID=WFCvwGNbWxg###

"Diese Geschichte ist für all die, die den Mut haben zu beschützen, statt zu beherrschen. Zu behüten, statt zu plündern..."

„Die Feder eines Greifs“ verspricht spannende, magische und atmosphärische Lesestunden.
Sei dabei & erlebe einen fantastischen Roman der preisgekrönten Autorin Cornelia Funke.
Bewerbe Dich direkt zur Leserunde!

ab 10 Jahren

Zwei Jahre nach ihrem Sieg über Nesselbrand erwartet Ben, Barnabas und Fliegenbein ein neues Abenteuer: Der Nachwuchs des letzten Pegasus ist bedroht! Nur die Sonnenfeder eines Greifs kann ihre Art noch retten. Gemeinsam mit einer fliegenden Ratte, einem Fjordtroll und einer nervösen Papageiin reisen die Gefährten nach Indonesien. Auf der Suche nach dem gefährlichsten aller Fabelwesen merken sie schnell: sie brauchen die Hilfe eines Drachens und seines Kobolds.


Band 1: Drachenreiter


Viele tolle Informationen, Gewinnspiele und mehr findet ihr auch auf:
www.funke-buch.de

Mit dem Schreiben fing Cornelia Funke an, als sie 35 war. Zuvor hatte die heute weltbekannte Autorin Pädagogik studiert und anschließend, neben der beruflichen Tätigkeit auf einem Hamburger Bauspielplatz, Buchillustration an einer Kunstfachhochschule studiert. Als Cornelia Funke dann als Kinderbuchillustratorin arbeitete, gefielen ihr die Texte vieler Bücher nicht, die sie bebildern sollte. Ihr Ehrgeiz war geweckt: Sie begann selbst mit dem Schreiben. Inzwischen sind ihre Bücher in mehr als 35 Sprachen übersetzt, einige von ihnen wurden verfilmt oder für die Theaterbühne adaptiert. Absolute Bestseller sind die Bände der „Tintenwelt-Trilogie“. Sie werden übrigens nicht nur von Kindern und Jugendlichen verschlungen, sondern haben auch Hunderttausende erwachsene Fans gefunden.


Ich suche für die Leserunde zu "Die Feder eines Greifs" von Cornelia Funke Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch mit Kindern im entsprechendem Lesealter ab 10 Jahren

Hierfür werden 20 Bücher zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auch über Blogger in der Leserunde. Solltet Ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung Eure Blogadresse bei.

Bewerbungfrage:  Was erwartet Ihr von "Die Feder eines Greifs" & was hat Euch an "Drachenreiter fasziniert?


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.
Zur Leserunde
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Lust auf ein Stück Literaturgeschichte?

Fast 20 Jahre ist es her, das Cornelia Funke "Drachenreiter" veröffentlichte. Nun hat das Buch ein neues Gewand bekommen und wir laden Euch auf eine abenteuerliche Reise, mit Lung, Schwefelfell und Ben, ein.
Bewerbt Euch direkt zur Leserunde für eines der 20 Rezensionsexemplare & genießt gemeinsam die Reise zum "Saum des Himmels"


ab 10 Jahren
Eine abenteuerliche Reise liegt vor Lung, dem silbernen Drachen, und seinen Begleitern, dem Koboldmädchen Schwefelfell und dem Waisenjungen Ben. Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Ort für Lungs Artgenossen, für die es in der Menschenwelt keinen Platz mehr zu geben scheint. Lung setzt seine ganze Hoffnung auf den sagenumwobenen "Saum des Himmels". Dort, irgendwo zwischen den Gipfeln des Himalaya versteckt, soll die ursprüngliche Heimat der Drachen liegen. Noch ahnen die drei jedoch nicht, dass es etwas viel Bedrohlicheres als die Menschen gibt - Nesselbrand den Goldenen, das gefährlichste Drachen jagende Ungeheuer, das die Welt je gesehen hat. Und er ist ihnen auch schon auf der Spur.

Leseprobe
Folgeband: Drachenreiter - Die Feder eines Greifs   Erscheint am 26. September 2016


Mit dem Schreiben fing Cornelia Funke an, als sie 35 war. Zuvor hatte die heute weltbekannte Autorin Pädagogik studiert und anschließend, neben der beruflichen Tätigkeit auf einem Hamburger Bauspielplatz, Buchillustration an einer Kunstfachhochschule studiert. Als Cornelia Funke dann als Kinderbuchillustratorin arbeitete, gefielen ihr die Texte vieler Bücher nicht, die sie bebildern sollte. Ihr Ehrgeiz war geweckt: Sie begann selbst mit dem Schreiben. Inzwischen sind ihre Bücher in mehr als 35 Sprachen übersetzt, einige von ihnen wurden verfilmt oder für die Theaterbühne adaptiert. Absolute Bestseller sind die Bände der „Tintenwelt-Trilogie“. Sie werden übrigens nicht nur von Kindern und Jugendlichen verschlungen, sondern haben auch Hunderttausende erwachsene Fans gefunden.

Ich suche für die Leserunde zu "Drachenreiter" von Cornelia Funke Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch mit Kindern im entsprechendem Lesealter ab 10 Jahren

Hierfür werden 20 Bücher zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auch über Blogger in der Leserunde. Solltet Ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung Eure Blogadresse bei.

Bewerbungfrage:  Schildert uns Euren Eindruck zur Leseprobe!


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

black_horses avatar
Letzter Beitrag von  black_horsevor 2 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Cornelia Funke wurde am 10. Dezember 1958 in Dorsten (Deutschland) geboren.

Cornelia Funke im Netz:

Community-Statistik

in 16,102 Bibliotheken

auf 1,885 Wunschlisten

von 384 Lesern aktuell gelesen

von 670 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks