Cornelia Funke Der verlorene Engel

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der verlorene Engel“ von Cornelia Funke

Jeder braucht einen Schutzengel Alle Menschen haben einen Schutzengel – das weiß Dash ganz genau. Aber was ist mit dem Engel seiner besten Freundin Paula passiert? In nur einer Woche hat Paula sich das Knie aufgeschlagen, den kleinen Finger gebrochen und einen Zahn verloren. Dash macht sich auf die Suche nach Paulas Engel, der auf den berühmten HOLLYWOOD-Buchstaben lebt. Und bald weiß er auch, wie man das Engelmädchen dazu bekommt, Paula wieder zu beschützen: Paulas Engel hat einen Stern auf dem „Walk of Fame“ – und wenn der blitzt und strahlt, kann Paula nichts geschehen! Cornelia Funkes Liebeserklärung an Los Angeles ist eine wunderbar warmherzige Schutzengelgeschichte für Kinder und Erwachsene. Mit Bildern von Kerstin Meyer.

Stöbern in Kinderbücher

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Absolut gelungene Geschichte mit diesem ersten Band, der einfach nur Klasse ist und super umgesetzt wurde!!! 💖💖💖

Solara300

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diesmal wird es für Penny gruselig - hat mir sehr gefallen. Tolle Geschichte wieder einmal

lesebiene27

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der verlorene Engel" von Cornelia Funke

    Der verlorene Engel
    thursdaynext

    thursdaynext

    23. April 2012 um 14:37

    Als Atheistin nicht unbedingt engelsgläubig, verstehe ich doch als Mutter das Bedürfnis von Kindern nach einer höheren (Schutz) macht, und tatsächlich scheinen Kinder oft unerhörtes Glück zu haben. Haben wir den Kindern als sie klein waren den Osterhasen- , Nikolaus- und Christkindglauben gelassen, der kulturellen Tradition und kindlichem, magischem Denken zuliebe, so kann ein Schutzengel als Synonym für Glück sicher auch nicht schaden. Cornelia Funkes Bilderbuch greift diesen Gedanken schön auf, verknüpft ihn mit Freundschaft und Fürsorge für die Freunde, beeinhaltet das Thema Anerkennung und Belohnung und ist, wie von dieser Autorin gewohnt, lustig. Nebenbei setzt sie dem großartigen Cary Grant ein kleines Denkmal. Das gestresste Schutzengel in L.A. auf den Hollywood Schriftzug leben, die anderen auf den Palmen hausen ist auch eine nette Idee. Kerstin Meyer hat diese Geschichte in mimisch, liebevolle Pastellbilder umgesetzt Ein gutes Bilderbuch um etwas zu philosophieren.....

    Mehr
  • Rezension zu "Der verlorene Engel" von Cornelia Funke

    Der verlorene Engel
    KleinNase20

    KleinNase20

    26. January 2010 um 15:48

    Die Geschichte ist eigentlich ganz gut, aber die Bilder find ich nicht gerade so der renner!!!