Cornelia Funke , Cornelia Funke Gespensterjäger in großer Gefahr

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(15)
(15)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gespensterjäger in großer Gefahr“ von Cornelia Funke

Gruselexperte Tom Tomsky in Gefahr! Die Prüfung zum Dritten Gespensterjäger-Diplom scheint mit der Hilfe von Hedwig Kümmelsaft und Gespenst Hugo zunächst kein Problem zu sein. Doch die Spukerscheinungen in dem kleinen Dorf Moorweiher werden immer bedrohlicher. Häuser versinken langsam im Schlamm, Modergeruch verpestet die Luft, und ohrenzerfetzendes Kreischen dringt durch den Nebel. Bei der Begegnung mit dem Zwölften Boten kommt Tom ein schrecklicher Verdacht.

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rattenscharf

    Gespensterjäger in großer Gefahr
    123volldabei

    123volldabei

    21. January 2014 um 19:13

    Das Buch ist echt rattenscharf ich kann es nur weiter empfehlen ! Es geht um die Gespensterjäger Hedwig Kümmelsaft , Tom Tomsky und um ihren treuen Assistenten Hugo das MUG (Mittelmäßig unheimliches Gespenst) Tom muss sein drittes Gespensterjäger Diplom machen und wird von Professor Schleimblatt in eine dunkle nebelige Stadt geschickt. In dieser Stadt wimmelt es nur so von Gespenstern. Tom und Hedwig Kümmelsaft treten auf ein NEPROSPEG (Negativ Projektion einer Spukerscheinung) Der Grund für die vielen Geister, ein Zargoroth. Der Zarogoth lässt die die ganze Stadt in Schlamm versinken und will dann die ganze Stadt beherrschen. Doch leider begegnet Tom der 13. Bote .Der der dem 13.Boten in die Augen schaut wird nach wenigen Stunden sterben. Doch dank Hedwig Kümmelsaft und Erwin Hornhobel dem Wirt eines Gasthauses gelingt es ihnen das tödliche Gift aus Toms Körper zu entfernen. Dem tapferen Erwin Hornhobel gelingt es den Zarogoth in der Mitte durch zuteilen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Gespenster gibt es doch!" von Kate Klise

    Gespenster gibt es doch!
    Gerstenberg Verlag

    Gerstenberg Verlag

    Zu Beginn möchten wir mit euch ein älteres Buch lesen, das der erste Band einer Reihe ist. Die Leserunde richtet sich vor allem die jüngere Generation Leser (ab 8 Jahren), die gern mit ihren Eltern oder Großeltern o.ä. mitlesen können. Worum es geht?   Der berühmte Kinderbuchautor Ignaz B. Griesgram mietet für den Sommer ein Haus in der Friedhofstraße 43, um dort endlich den 13.Band seiner Geisterbezwinger-Serie zu verfassen. Verlegerin Bessie Seller sitzt ihm im Nacken, denn den Vorschuss für das Buch hat er längst ausgegeben und noch keine Zeile geschrieben! Aber in dem Haus wohnt bereits jemand: ein elfjähriger Junge mit seiner Katze und ein Gespenst! Es heißt Olivia, ist 190 Jahre alt und quicklebendig. Seine Spezialität sind lautes Türenknallen, mitternächtliches Klavierspiel und Paprikahuhn. Als der Kristalllüster nur wenige Zentimeter vor Bestsellerautor Griesgram herunterfällt, muss auch er so allmählich einsehen: Gespenster gibt es doch! Die Lektüre dieser temporeichen, verrückten und herrlich abgedrehten Gespenstergeschichte ist ein absolutes Muss für alle Gespensterliebhaber und Bücherfreunde. Dieses Buch hat das Potenzial zu einem Kultbuch! (Gerstenberg Verlag) Über die Autorinnen: Kate Klise wurde 1963 in Peoria / Illinois geboren, wo sie zusammen mit ihren fünf Geschwistern aufwuchs. Heute lebt sie auf einer Farm in Missouri. Sie schreibt Kinderbücher und Zeitschriftenartikel.   M. Sarah Klise, Jahrgang 1962, teilte als Kind mit ihrer Schwester Kate ein Zimmer. 1973 verfassten die beiden ihr erstes Buch, ein Weihnachtsgeschenk für ihre ältere Schwester. Heute arbeitet Sarah als Illustratorin in Berkeley / Kalifornien. Ihr liebt Gespenstergeschichten und Bücher, die in Briefform geschrieben sind? Dann dürft ihr euch dieses Buch auf keinen Fall entgehen lassen. Um euch für eines von 6 Exemplaren zu bewerben müsst ihr uns nur bis zum 27.09.3013 12.00Uhr eine Frage beantworten: Welche Gespenster-/Geisterbücher habt ihr bisher gelesen? Unter allen Bewerbern werden dann die Gewinner ausgelost. Für alle Leser, die nicht genug von den Geschehnissen in der Friedhofstraße 43 bekommen können haben wir auch einen Gespenster-Blog (http://www.gespenster.gerstenberg-verlag.de/).   Wir freuen uns auf das gemeinsame Lesen mit euch! **Für die Bewerbung wird ein zeitnahes Lesen und Rezensieren vorausgesetzt. Für die Post übernehmen wir keine Haftung.**

    Mehr
    • 174
  • Leserunde zu "Tintenherz - Das Hörspiel (2 CD)" von Cornelia Funke

    Tintenherz
    katja78

    katja78

    Vorabhören gefällig? Passend zum  10 jährigen Jubiläum von Cornelia Funkes "Tintenherz" gibt es ab August das neue Hörspiel...... Ja ihr habt richtig gelesen, kein Hörbuch, sondern das Hörspiel! Ich würde gerne in einer Vorablese.....ach nein "Hör" Runde, eure Eindrücke zum Hörspiel kennenlernen. Warum liest Meggies Vater Mo ihr niemals vor? Und wohin ist ihre Mutter wirklich verschwunden? Erst als Meggie von Bösewicht Capricorn gefangen genommen wird, erfährt sie die Wahrheit: Mo kann die Figuren aus den Büchern „herauslesen“, während reale Menschen darin verschwinden – so auch Meggies Mutter. Cornelia Funkes Welterfolg erstmals als Hörpiel! Cornelia Funke ist die international erfolgreichste und bekannteste deutsche Kinderbuchautorin. Heute lebt sie in Los Angeles, Kalifornien, doch ihre Karriere als Autorin und Illustratorin begann in Hamburg. Nach einer Ausbildung zur Diplom-Pädagogin und einem anschließenden Grafik-Studium arbeitete sie als freischaffende Kinderbuchillustratorin. Da ihr die Geschichten, die sie bebilderte, nicht immer gefielen, fing sie selbst an zu schreiben. Zu ihren großen Erfolgen zählen DRACHENREITER, die Reihe DIE WILDEN HÜHNER und HERR DER DIEBE, mit dem sich Cornelia Funke auch international durchsetzte. Ihre TINTENWELT-Trilogie eroberte weltweit die Bestsellerlisten. Jacob Reckless ist der Held ihrer neuesten Bestseller-Reihe, der SPIEGELWELT-Serie. Über 50 Bücher hat Cornelia Funke mittlerweile geschrieben, die in mehr als 40 Sprachen erschienen sind. Zahlreiche Titel wie z.B. HÄNDE WEG VON MISSISSIPPI, HERR DER DIEBE, DIE WILDEN HÜHNER und TINTENHERZ wurden verfilmt. Aber auch in Preisen und zahlreichen Auszeichnungen spiegeln sich ihre Beliebtheit und ihr Einfluss wider. Mehr Infos über die Autorin unter www.corneliafunke.de  Klingt doch super, oder? Alle interessierten ab 12 Jahren können sich bis zum 8.7.2013 für ein Rezensionshörspiel für die Runde bewerben. Zeitnahes hören und posten zu den einzelnen Abschnitten, sowie das Rezensieren sind Voraussetzung für diese Lese/Hörspiel-Runde. Ich würde gerne wissen,ob ihr "Tintenherz" als Buch schon kennt, oder ein anders Buch von Cornelia Funke. Welches ist euer Favorit? Oetinger audio freut sich auf eure Bewerbungen und erwartet gespannt eure Eindrücke  :-) Leitfaden für Rezensionen und Leserunden

    Mehr
    • 328
  • Rezension zu "Gespensterjäger in großer Gefahr" von Cornelia Funke

    Gespensterjäger in großer Gefahr
    Henriette

    Henriette

    07. November 2010 um 11:35

    Meine Tochter fand das Buch mal wieder super spannend. Es war sicherlich etwas gruselig. Gut geeignet auch für die Kinder zum selber lesen. Es ist ohne Brutalität. Nach meiner Meinung empfehlenswert.

  • Rezension zu "Gespensterjäger in grosser Gefahr" von Cornelia Funke

    Gespensterjäger in großer Gefahr
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    08. August 2010 um 13:22

    Dies ist der bisher letzte Band um Kümmelsaft & Co. Tom Tomsky muss sein 3. Gespensterdiplom machen und bekommt von einem Vorsitzenden der Gespenstervertreibungsbehörde den Auftrag in einem alten Dorf einen Geist 3. Stufe zu vertreiben. Das scheint für Tom eine leichte Aufgabe. Nur Hugo der MUG muss daheim bleiben, da die Prüfung nur eine Hilfskraft erlaubt und Tom Sich für Hedwig entschieden hat. Doch der MUG versteckt sich in Toms Gepäck und reist mit in das vom Nebel umgebene Dorf. Direkt merkt Hedwig Kümmelsaft, dass in dem Dorf etwas micht stimmt. Ein scheußlicher Geruch hängt in der Luft und die Häuser versinken im Schlamm. Die Frau des Pastors ist sich sicher: Das Dorf ist verflucht. Und schon attakiert ein NEPROSPEG Tom . Aber der Junge fängt den Geist, der sich selbst den zwölften Boten nennt. Doch auch das macht hedwig stutzig. Was sie dann heraus findet versetzt die Gespensterjäger in Angst und schrecken. Es gibt nur eine Geistererscheinung, die Boten aussendet(insgesammt 13) Der dämonische Zentaure Zagoroth. Ein uralter Geist der 8.Gefahrenstufe. Tom und Hugo spionieren dem Geist hinterher und werden fast erwischt und zu allem Übel blickt Tom ins Auge eines Todesgeistes. Ob Tom überlebt und sie den Zagoroth besiegen erfahrt ihr wenn ihr "Gespensterjäger in großer Gefahr" lest. _________________________________ Dieser Band ist mit Abstand der spannendste auch wenn Feuerspuk lustiger war. Cornelia Funke hat sich mal wieder übertroffen und ein fantastisches Buch geschrieben. Viel Spaß.

    Mehr