Cornelia Funke , Cornelia Funke Herr der Diebe

(914)

Lovelybooks Bewertung

  • 815 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 7 Leser
  • 44 Rezensionen
(394)
(340)
(152)
(23)
(5)

Inhaltsangabe zu „Herr der Diebe“ von Cornelia Funke

Der Herr der Diebe, das ist der geheimnisvolle Anführer einer Kinderbande in Venedig, die er mit dem Verkauf der Beute aus seinen Raubzügen über Wasser hält. Keiner kennt seinen Namen, seine Herkunft. Auch nicht Prosper und Bo – zwei Ausreißer, die auf der Flucht vor ihrer Tante und dem Detektiv Victor Unterschlupf bei der Bande gefunden haben. Als Victor den Kindern tatsächlich auf die Spur kommt, bringt er dadurch alle in Gefahr. Aber endgültig scheint die Gemeinschaft der Bande auseinanderzubrechen, als ein rätselhafter Auftrag die Kinder auf eine Laguneninsel führt...

Ach, wie ich verknallt war in ihn!

— hello_marlie

Kindheitserinnerungen werden wieder wach. Traumhaft schönes Buch. Insbesondere für Venedig Liebhaber. 😍

— Pia23_kherraz

Ein Kinderbuchklassiker :)

— Laura_M

ein wunderbares Kinderbuch <3

— Felicitas_Brandt

Ein tolles Buch für den etwas anspruchsvolleren, jungen Leser!

— Pippo121

Als Kind liebte ich dieses Buch. 15 Jahre später stört mich einiges daran. Mit Harry Potter kann es leider nicht mithalten.

— Hazel93

Ein großes Stück Jugendliteratur, das in keinem Regal fehlen sollte.

— fraudeutschmann

Coole Kindergeschichte, die ich immer noch gerne lese und immer noch so toll wie damals finde...

— Leseratte2007

Unglaublich, dass ich das Buch noch nicht gelesen hatte. - Tolle Geschichte!

— katha_strophe

Eins der wunderbarsten Kinderbücher, das ich kenne. Wer mit viel Fantasie und Offenheit an das Buch geht, der wird seine wahre Freude haben!

— Cailess

Stöbern in Kinderbücher

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

Propeller-Opa

Ein großer Spaß - aber auch nachdenklich stimmend... Einfühlsames Kinderbuch über Demenz.

Smilla507

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

Magisch - Für alle großen und kleinen Einhornfans

MelE

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Realismus und Fantasie in perfekter Harmonie

    Herr der Diebe

    Meganemoll

    03. March 2017 um 22:43

    Einleitung:»Der Herr der Diebe« ist ein Jugendroman der Autorin Cornelia Funke. Die Originalfassung erschien im Jahr 2000 im Dressler Verlag. 2005 wurde das Buch sogar verfilmt. Die Geschichte handelt von den beiden Brüdern Bonfazius (Bo) und Prosper. Die beiden verlieren ihre Mutter und sind fortan Waisen. Zwar gäbe es eine Tante, die sie gerne adoptieren würde, aber die Jungen ziehen es vor, nach Venedig zu flüchten. Einem Ort, von dem ihre Mutter stets zu schwärmen pflegte. Ihre Erlebnisse und Bekanntschaften in Venedig stellen den Hauptteil dieser Geschichte dar.Inhalt:Nach ihrer Ankunft in Venedig, treffen die Brüder ziemlich schnell auf einen maskierten jungen Mann, der sich selbst als "Herr der Diebe" bezeichnet. Dieser führt sie zu seinem Versteckt und stellt ihnen die Straßenkinder Wespe, Mosca und Riccio vor. Bo und Prosper schließen sich der Gruppe an. So bekommen sie zunächst nicht mit, dass Victor, ein Privatdetektiv, sich im Auftrag ihrer Tante auf die Suche nach den beiden Jungen gemacht hat. Im weiteren Verlauf treffen Victor, die Kinder und auch die Tante immer wieder aufeinander, wodurch es zu verschiedenen Komplikationen kommt. Ganz beiläufig wird noch ein großes Geheimnis aufgedeckt. Wen das betrifft und worum es sich handelt, behalte ich für mich, denn spoilern möchte ich nicht. Hintergründe:Die Geschichte spielt in Venedig. Im Buch befindet sich praktischerweise eine Karte der Stadt, sowie ein Mini-Fremdwörterlexikon. Das erweist sich als nützlich, denn im Verlauf der Kapitel tauchen immer wieder italienische Begriffe auf. Das hält sich aber in Grenzen und ist gut dosiert. Sodass man den Eindruck bekommt, sich in Italien zu befinden. Vermutlich hat die Autorin persönlichen Gefallen an Venedig gefunden, denn die Stadt ist sehr ausführlich und liebevoll beschrieben. Zum Ende hin mischen sich in das sonst realistische Szenario auch fantastische Elemente mit ein, die dem Zauber der Stadt entsprechen. Vorne im Buch befindet sich ein schönes Gedicht zum Thema Erwachsen werden. Das bereitet einen gut auf die Geschichte vor, die am Ende auch vom Erwachsenwerden (oder auch nicht? ;) ) handelt. Bewertung:Ich muss zugeben, dass ich zuerst den Film gesehen und danach das Buch gelesen habe. Aber seitdem ich letzteres nachgeholt habe, bin ich spätestens hin und weg von der Geschichte des Herrn der Diebe. Die Einführung von Zauberei im letzten Drtittel der Geschichte empfinde ich immer wieder als sehr erfreulich. Das Ende passiert auch ganz unerwartet und gerade deswegen kann ich mir das Buch immer wieder durchlesen. Zwischendurch tauchen wundervolle Illustrationen im Buch auf, die von der Autorin persönlich angefertigt wurden.Fazit:Es ist ein Jugendbuch, das aber durchaus auch für jüngere Kinder geeignet ist. Ich bin mittlerweile Erwachsen und liebe es immernoch.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2409
  • Ab in die Lagunenstadt

    Herr der Diebe

    Bibliomania

    16. August 2016 um 21:29

    Bo und Prosper laufen gemeinsam vor ihrer schrecklichen Tante Esther davon, nachdem diese sie nach dem Tod der Mutter aufnehmen sollte. Es verschlägt sie nach Venedig, der Lagunenstadt, von der ihnen ihre Mutter so oft erzählt hat. Und es ist mindestens genauso toll und spannend wie in ihren Erzählungen. Ein Glück auch, dass sie von einer Bande Kinder aufgenommen werden, um die sich der "Herr der Diebe" kümmert. Sie werden Freunde und gehen durch dick und dünn. Allerdings müssen sie auch irgendwie ihren Lebensunterhalt beschaffen und damit nicht genug, setzt Esther auch noch einen Detektiv auf Bo und Prosper an, um beide im Gewirr der Kanäle und Brücken wieder zu finden. Eine wirklich nette Geschichte, die im traumhaften Venedig spielt. Besonders schön ist es dabei die Orte zu erkennen, die ich selbst schon besucht habe. Eine Geschichte übers Erwachsenwerden. Darüber, dass man auch ohne Eltern durchs Leben kommt, aber deren Hilfe im Leben manchmal nötig ist.

    Mehr
    • 2
  • Ich liebe dieses Buch...

    Herr der Diebe

    Ponybuchfee

    07. August 2016 um 15:40

    Ein schönes Kinderbuch, was in Venedig spielt. Fantasy die Kinder beflügelt. Einfach lesenswert.

  • Ein weiteres Buch von Cornelia Funke

    Herr der Diebe

    Betty_Foerster

    02. July 2016 um 18:42

    .

  • Tolle Grundidee mit merkwürdigen Wendungen

    Herr der Diebe

    jujumaus

    06. March 2016 um 15:10

    Mit großen Erwartungen bin ich an "Der Herr der Diebe" herangetreten, weil man den Titel einfach kennt und weil er zudem verfilmt wurde. Ich hatte bisher weder den Film gesehen, noch habe ich genau gewusst, worum es geht. Leider musste ich feststellen, dass es mich nicht wirklich begeistern konnte. Ich mochte die Figuren sehr gerne und auch die Grundidee des Buches von Jugendlichen, die sich mit Diebstahl durchbringen müssen und von dem Herrn der Diebe zusammengehalten werden, hat mir sehr gut gefallen. Die unerwartete Wendung über den Herrn der Diebe fand ich dagegen enttäuschend. Ich hatte mir mehr darunter vorgestellt. Als das Ganz dann ins phantastische abgedriftet ist, war ich letztedlich sogar regelrecht frustriert und habe das Buch nur noch zuende gelesen, weil mich das Ende gereizt hat, welches mich dann aber auch nicht umgehauen hat. Alles in allem hat das Buch eine richtig gute Grundidee mit tollen Charakteren und für Kinder sind die Wendungen wahrscheinlich sogar spannend. Ich als Erwachsene, die sehr gerne Kinder- und Jugendbücher liest und auch mit den entsprechenden Erwartungen an diese herantritt, fand die Wendungen allerdings zu weit hergegriffen, nicht besonders logisch und einfach künstlich herbeigeführt.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Wenn du kein Zuhause mehr hast

    Herr der Diebe

    Günter-ChristianMöller

    13. October 2014 um 19:13

    Esther Hartlieb taucht eines Tages mit ihrem Mann Max in Venedig bei dem Privatdetektiv Victor Getz auf. „Uns ist etwas verloren gegangen.“ Auf einem Foto sind zwei Jungen zu sehen, zwei Brüder, die Söhne ihrer verstorbenen Schwester. Doch Esther hat nur Interesse an dem kleinen süßen fünfjährigen Bo und nicht an dem störrischen Bruder Prosper. Die beiden sind tatsächlich in Venedig. Sie haben Unterschlupf im Sternenversteck gefunden, einem alten geschlossenen Kino. Vier andere Jugendliche gibt es dort, die versuchen, sich mit kleineren Diebstählen über Wasser zu halten. Mosca, der nicht zu seiner Familie zurück will, weil sie ihn nicht vermisst, Riccio, auf den nur das Kinderheim wartet. Und Wespe, die nichts über ihr früheres Zuhause erzählt, weil es sie traurig macht. Ach, und dann ist da ja auch noch der Herr der Diebe, Scipio, der viele wertvolle gestohlen Dinge besorgt, die sie dann bei dem Hehler Barbarossa verkaufen und sich von dem Geld Nahrungsmittel und Kleidung besorgen. Doch Victor kommt den Kindern auf die Spur. Eine faszinierende Geschichte, die einen von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Der Leser wird nicht nur von jugendlichen Charakteren und Gefühlen in den Bann gezogen, die so viel Lebenskraft und Lebensfreude ausstrahlen, um die sie jeder Erwachsene beneiden muss. Nein, er findet in diesem Buch auch Erwachsene, die so viel Herz haben, eine andere Lösung für die Situation der Jugendlichen zu finden, als die, die im Normalfall für diese Übeltäter vorzusehen wäre.

    Mehr
  • Ein Buch über das Erwachsensein ...

    Herr der Diebe

    j125

    ... oder die Frage, ob man nicht doch besser Kind ist. Inhalt: Der Herr der Diebe - das ist der geheimnisvolle Anführer einer Kinderbande in Venedig, die er mit dem Verkauf der Beute aus seinen Raubzügen über Wasser hält. Keiner kennt seinen Namen, seine Herkunft. Auch nicht Prosper und Bo - zwei Ausreißer, die auf der Flucht vor ihrer Tante und dem Detektiv Victor Unterschlupf bei der Bande gefunden haben. Als Victor den Kindern tatsächlich auf die Spur kommt, bringt er dadurch alle in Gefahr. Aber endgültig scheint die Gemeinschaft der Bande aufzubrechen, als ein rätselhafter Auftrag, erteilt von dem mysteriösen "Conte", die Kinder auf eine Laguneninsel führt. Diese Insel, von außen unbewohnt und einsam scheinend, birgt ein Geheimnis, das alles verändert. (Oetinger Verlag) Meine Meinung: zu den Charakteren: Ich finde die unterschiedlichen Personen sehr toll dargestellt, sie machen es einem leicht sie zu mögen oder eben nicht. Vor allem Tante und Onkel von Bo und Prosper machen es einem wirklich leicht sie unsympathisch zu finden. Sie interessieren sich eigentlich nur für Bo, weil er goldenes Engelshaar hat und mit seinen fünf Jahren noch wunderbar erzogen werden kann, so wie man es gern hätte. Für Prosper interessieren sie sich dagegen wenig, er soll in ein Internat abgeschoben werden und bitte schön noch dankbar sein, weil er seinen Bruder einmal im Monat (!) sehen darf. Durch ihr Verhalten, ihre Wortwahl und ihr demonstratives Desinteresse gegenüber Prosper und sämtlichen Gefühlsargumente, kommt die Absicht der Verwandtschaft richtig gut zur Geltung. Prosper und Bo dagegen taten mir allein deswegen Leid, weil sie erst ihre Mutter verlieren und dann nicht mal jemand da ist der sie tröstet. Anstatt das sie gemeinsam trauern dürfen, sollen sie dann auch noch auseinander gerissen werden. Prosper ist ein toller großer Bruder, der Bo vor allem beschützen möchte und versucht so gut es eben geht, in den von den illegalen Aktivitäten fernzuhalten. Bo dagegen ist typisch der Kleine, der es hasst, dass ihm alle über die Haare streicheln und der überall dabei sein will, aber oft doch Angst hat. Auch die anderen Mitglieder der Bande, Mosca, Riccio und Wespe sind tolle Charaktere, die ihre ganz eigene Geschichte haben, warum sie auf der Straße leben. Der Anführer, der Herr der Diebe, wirkt zunehmend geheimnisvoller, er taucht mitten in der Nacht auf, mal ist er drei Tage nicht zu sprechen. Die Auflösung seiner Herkunft ist recht simpel, aber dennoch sehr effektvoll. zum Handlungsort: Ich selbst war noch nie in Venedig, habe aber große Lust auf diese Stadt bekommen. Man bekommt einen tollen Eindruck von den kleinen Straßen, den Gondeln und Kanälen und auch der Lagune. Die Beschreibung der Häuser, mit den geflügelten Löwen hat etwas fantastisches, geheimnisvolles. zum Inhalt: Eigentlich bin ich ein Mensch der ein sehr ausgeprägtes Gewissen hat, dennoch hat mich in diesem Fall nicht gestört das die Kinder geklaut haben. Sie waren so sympathisch, dass man ihnen diese kleinen Diebstähle zugestanden hat, schließlich müssen sie auch irgendwie überleben. Auch die Thematik, dass viele Erwachsene gern wieder Kind wären und umgekehrt Kinder so gern erwachsen wären, wurde sehr schön umgesetzt. Es kann sehr verlockend sein, bringt aber auch einige Nachteile mit sich. „Kinder sind Raupen und Erwachsene sind Schmetterlinge. Und kein Schmetterling erinnert sich mehr daran, wie es sich anfühlte, eine Raupe zu sein.“ (S.32) Die volle Punktzahl kann ich nicht geben, da der Einstieg ein wenig lang war und mir irgendwie dieser WOW-Moment gefehlt hat. Es ist ein tolles Buch, keine Frage, aber es stellte sich einfach keine Begeisterung für die Geschichte ein. zur Aufmachung: Jedes Kapitel wird mit einem kleinen Bild eingeleitet, in das der Titel integriert ist. So werden zum Beispiel die Gondeln oder auch die geflügelten Löwen noch einmal deutlich unterstrichen. Außerdem gibt es am Ende ein kleines Wörterbuch, darin aufgelistet sind alle italienischen oder lateinischen Ausdrücke die in dem Buch vorkommen, sowie bei Bedarf Aussprachehilfen. Zusätzlich gibt es noch einen Übersichtsplan über Venedig. Fazit: Ein bekanntes Kinderbuch, welches durchaus unterhaltsam ist. Die Geschichte wird sehr anschaulich erzählt, spannend und unterhaltsam, auch die Charaktere sind wundervoll. Sollte man auf jeden Fall kennen.

    Mehr
    • 2

    Floh

    21. July 2014 um 11:19
  • Buchverlosung und Diskussionsrunde zur „Bibliothek der Ideen“ von Springer Spektrum

    50 Schlüsselideen Literatur

    Anne_books

    Entdeckungsreisen in die Welt der Literatur, Psychologie und Kunst Platon, da Vinci, Newton, Freud und Brecht – hinter diesen Namen stehen große Ideen und Konzepte. Sie alle hatten großen Einfluss auf ihr jeweiliges Fachgebiet und beschäftigen uns heute noch. Der Springer Spektrum Verlag hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, zu 17 spannenden Themenfeldern jeweils 50 der wichtigsten und einflussreichsten Grundkonzepte zusammenzustellen und in einer „Bibliothek der Ideen“ herauszubringen. Wir starten dazu heute eine aufregende Diskussionsrunde, in der ihr Bücher aus der „Bibliothek der Ideen“ gewinnen könnt! Eine Woche lang habt ihr nun die Chance, euch in den drei Themengebieten: Literatur, Psychologie, Kunst auszutauschen und eure Meinungen, Ideen und Kritikpunkte mit einzubringen. Als Diskussionsanstoß möchte ich euch folgende Fragen zur Seite stellen: • Welcher Autor hat euch am stärksten beeinflusst? (Literatur) • Wie steht ihr zu dem Diskurs eBook vs. Print? (Literatur) • Was ist eurer Meinung nach das herausragende Konzept der Psychologie? (Psychologie) • Stress – jeder hat ihn und keiner kann ihm entgehen. Wie geht ihr damit um? Findet ihr, dass der Stress in der heutigen Zeit zugenommen hat? (Psychologie) • Was versteht ihr unter Kunst? (Kunst) • Was ist euer Lieblingskunstobjekt und wieso? (Kunst) Mehr zu den Büchern: 50 Schlüsselideen: Literatur Wer die Literaturwissenschaften entdecken möchte, ist hier genau richtig. 50 Schlüsselideen Literatur ist eine grundlegende Einführung in alle wichtigen Formen, Begriffe, Themen und Strömungen der Literatur. Das Buch bietet einen klaren, pointierten und umfassenden Überblick über Theorien, die sich mit dem Wesen von Sprache und Bedeutung auseinandersetzen, und skizziert die Gedanken hinter zentralen literarischen Begriffen wie Postmoderne, Semiologie, Postkolonialismus und Strukturalismus. 50 Schlüsselideen: Psychologie Hier können 50 der wichtigsten psychologischen Konzepte entdeckt werden. Psychologie durchdringt heute unsere gesamte Gesellschaft. Kein Krimi, kein Dokumentarfilm, keine Talkshow, kein Arzt-Patienten-Gespräch kommt ohne die Einführung eines psychologischen Blickwinkels aus. Die Psychologie versucht Verhaltensäußerungen und Geistesblitze, Gefühle und Gedanken zu verstehen und zu erklären, und sie berührt dabei verblüffend viele Felder – von Größenwahn und Computerscheu über Krebsursachen, Alkoholabhängigkeit und soziale Mobilität bis hin zur Speicherung von Erinnerungen und zur Herausbildung von Überzeugungen und Vorurteilen. 50 Schlüsselideen: Kunst Mit einer instruktiven Auswahl von Bildern, die beispielhaft Stilmerkmale und künstlerische Ideen zeigen, und mit einer übersichtlichen historischen Zeitleiste wird jede Kunstrichtung in ihren Kontext gestellt und insgesamt ein breiter Überblick über die weltweit bedeutendsten Entwicklungen von Kunst und Design vermittelt. Wem die künstlerische Ausdrucksweise jemals ein Rätsel war und wer sich einen groben Überblick verschaffen möchte, der wird bei diesem Buch voll auf seine Kosten kommen. Das ideale Buch, um in die Welt der Kunst(geschichte) einzutauchen und 50 der wichtigsten Ideen / Konzepte / Epochen kennenzulernen. Hier geht es zur kompletten Reihe!! Zu gewinnen gibt es dieses Mal 10 x die drei Bände zu Literatur, Psychologie und Kunst. Als Hauptgewinn stellt Springer Spektrum einmal die komplette Bibliothek der Ideen zur Verfügung! Um mit in den Lostopf zu springen, müsst ihr euch in alle drei Diskussionsrunden einbringen. Wenn ihr euch für unsere Aktion und die Themen interessiert, dann macht mit und diskutiert fleißig in unseren Unterthemen! Ich freu mich auf eine rege Beteiligung und wünsch euch viel Spaß dabei! P.S.: Über Rezensionen zu den Büchern würden wir uns freuen!

    Mehr
    • 417
  • Buchempfehlungen: Jeden Monat, eine Buchempfehlung der anderen lesen - Abstimmung für November 2013

    Kanjuga

    Hallo Ihr Lieben, ihr wolltet es nicht anders, deswegen bin ich weiterhin eure Themeneröffnerin *freu* Worum geht es hier eigentlich? Nun, bestimmt kennt das jeder von euch: man steht vor seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher, wahlweise auch Regal oder Berg ^^ ) und weiß einfach nicht, welches Buch man als nächstes lesen soll. Wir wollen uns bei diesem Problem gegenseitig helfen ;o) Die Idee: Jeder Teilnehmer nennt hier  maximal 10 Bücher, die er sich eventuell vorstellen könnte, im nächsten Monat zu lesen. Alle anderen Teilnehmer stimmen ab und wählen jeweils den Favoriten aus den bis zu 10 vorgeschlagenen Büchern aus. Das am häufigsten vorgeschlagene Buch wird dann versucht zu lesen. Gern aber natürlich auch mehr! Bitte schreibt einen Hauptbeitrag, in dem ihr die Bücher anhängt, die ihr zur Wahl stellen möchtet und schreibt hierin auch für jeden der anderen Teilnehmer eure Buchempfehlung rein. Als Vorlage könnt ihr euch einen der bereits vorhandenen Beiträge nehmen. Wer bisher noch nicht mitgemacht hat, kann natürlich jederzeit einsteigen (gerne auch "kurz vor knapp") - wir freuen uns immer über neue Gesichter. Und wer nur abstimmen möchte, darf das auch sehr gern tun :-) Die Teilnehmer trage ich immer hier im Startbeitrag in einer Liste ein und verlinke den jeweiligen Hauptbeitrag. Damit es übersichtlich bleibt, wird für jeden Monat ein neues Thema gestartet. Man kann sich also jeden Monat aufs neue überlegen, ob man mitmachen möchte oder nicht. Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn es mit dem Buch dann doch nicht klappt. Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt einfach hier einen Kommentar. Ihr könnt dort direkt schon eure 10 Bücher anhängen. Bei diesem Thema geht es um ein Buch, das dann im November 2013 gelesen werden sollte. Das Buch, das am 31. Oktober 23:59 Uhr die meisten Stimmen hat, sollte also DAS Buch für den November sein. Schön fände ich, wenn jeder am Ende des Monats berichtet, ob es mit dem Buch geklappt hat und wie es gefallen hat! Bei Fragen, einfach hier melden! Teilnehmer: SteffiFeffi Kanjuga Lizz LadySamira091062 Bluebell2004 Sommerleser Sunny Rose Lese-Krissi mamenu Lesewutz Mikki 78sunny Lilasan Nymphe Ajana LibriHolly Carina2302 somaya niob Daniliesing Si-Ne LaDragonia synic Bücher booklover_42 (nur abgestimmt) chatty68 Hier lang gehts zur Dezemberrunde!

    Mehr
    • 287
  • Herr der Diebe / Cornelia Funke

    Herr der Diebe

    Nasuada

    30. September 2013 um 16:18

    Handlung: Nach dem Tod ihrer Mutter sollen die beiden Brüder Bonifazius – genannt Bo – und Prosper voneinander getrennt werden. Ihre einzigen noch lebenden Verwandten, Tante Esther und Onkel Max, haben nämlich nur Augen für den niedlichen, 5-jährigen Bo mit dem blonden Haar und dem Engelsgesicht. An Prosper, der immerhin schon 12 Jahre alt ist, zeigen sie keinerlei Interesse und wollen ihn daher in ein Kinderheim abschieben. Doch da haben die beiden Erwachsenen die Rechnung ohne Prosper und Bo gemacht, denn die beschließen, einfach wegzulaufen und nach Venedig zu fliehen – die Stadt, von der ihnen ihre Mutter vor ihrem Tod immer die wundervollsten und märchenhaftesten Dinge erzählt hatte. Und tatsächlich schaffen es die beiden Brüder auch in die Lagunenstadt, wo sie sich einer Bande Straßenkinder anschließen. Der Leseratte Wespe und den Jungen Mosca und Riccio. Anführer der Kinder ist Scipio, der sich selbst “Herr der Diebe” nennt und die Kinder durch seine Raubzüge mit Geld, Lebensmitteln und anderem versorgt. Doch eines Tages tauchen Tante Esther und Onkel Max in Venedig auf und beauftragen den Privatdetektiv Victor mit der Suche nach den Brüdern. Eigene Meinung: Schon die Aufmachung des Buches zeigt deutlich, dass man es als Leser hier mit einem Kinderbuch bzw. einem Buch für jüngere Jugendliche zu tun hat. Das Cover zeigt Scipio, den “Herr der Diebe” bei einem seiner Raubzüge vor Kulisse Venedigs. Die Zeichnungen auf dem Umschlag, wie auch diejenigen im Innenteil, stammen wieder von der Autorin selbst und illustrieren liebevoll Kapitelanfang und -ende. Es sind typische, venezianische Stadtansichten oder kleine Details wie Masken oder Teile von Hausfassaden oder Gondelverzierungen zu sehen. Die Schrift an sich ist etwas größer, was wiederum auf den Druck für ein jüngeres Lesepublikum hindeutet. Wie die Reckless-Reihe oder die Tinten-Trilogie auch, lebt dieses Buch von Cornelia Funkes tollen Charakteren. Zuerst sind da natürlich die beiden Brüder Prosper und Bo, die nach dem Tod ihrer Mutter noch fester zueinander stehen als je zuvor. Vor allem der 5-Jährige vermisst seine Mutter schmerzlich, auch wenn Prosper sich alle Mühe gibt, gut für ihn zu sorgen. Trotz allem hat Bo aber seine Neugier an allem, was um ihn herum geschieht, nicht verloren. Für ihn ist Venedig ein einziger großer Abenteuerspielplatz. Nichts wünscht er sich mehr, als einmal mit dem “Herrn der Diebe” auf Beutezug zu gehen; schließlich sorgt der jeden Tag für das Überleben der Straßenkinder und hat sich so Bos grenzenlose Bewunderung verdient. Prosper hingegen ist stets hin- und hergerissen zwischen seinen festen Moralvorstellungen, die es ihm verbieten, zu stehlen und dem Wunsch, seinem kleinen Bruder alles kaufen zu können. Auch die anderen Kinder der Bande sind sehr interessante Charaktere, vor allem Wespe scheint eine tragische Kindheit hinter sich zu haben. Leider erfährt man hiervon nur wenig; das ist mein einziger, kleiner Kritikpunkt an der Geschichte. Aber nicht nur die Kinder, auch die Erwachsenen sind gut charakterisiert und glaubhaft gestaltet. Natürlich ist, wie in einem Kinderbuch üblich, von Anfang an gut zu unterscheiden, wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. So sind dem Leser der Privatdetektiv Victor, der die Brüder eigentlich verraten soll, dann aber Mitleid mit ihnen hat und die wohlhabende Ida Spavento, bei der die Band einbricht, dann aber von ihr überrascht wird, sofort sympathisch. Sie unterstützen die Kindern, wo sie nur können und ermöglichen ihnen so ein neues, leichteres Leben. Im Gegensatz dazu hat man als Leser von Anfang an eine Abneigung gegen Bos und Prospers Onkel und Tante sowie gegen den Antiquitätenhändler Barbarossa, bei dem die Kindern ihr Diebesgut verkaufen und den geheimnisvollen Conte, der dem “Herrn der Diebe” einen mysteriösen Auftrag erteilt. Was ich der Autorin aber hoch anrechne, ist, dass ihre Figuren trotz dieser klaren Aufteilung in gut und böse, dennoch nicht einfach nur schwarz/weiß gezeichnet sind. Während die “guten” Charaktere Fehler machen und Schwächen besitzen, zeigen die “bösen” Figuren im Handlungsverlauf immer wieder, dass auch sie Menschen mit Träumen sind, die trotz allem auch etwas Gutes in sich tragen. Und dann bleibt da noch Scipio, der “Herr der Diebe”, Namensgeber des Buches. Er ist wohl mit die interessanteste und geheimnisvollste Figur des gesamten Buches. Unzählige Raubzüge gehen auf das Konto des Jungen, der selbst nicht viel älter als Prosper ist. Doch obwohl es überdeutlich ist, wie sehr er die Bandenmitglieder mag und sich um sie sorgt, bleibt er dennoch unnahbar, fast schon arrogant. Jede Nacht verschwindet er aufs Neue, niemand weiß, wo er eigentlich liebt und wer er in Wahrheit ist. Dieses Geheimnis wird natürlich im Verlauf der Handlung gelüftet und ich muss sagen, dass ich doch überrascht war. Auch der Auftrag des Conte an Scipio und seine Bande nimmt von Seite zu Seite an Brisanz zu und wird das Leben der Kinder schließlich für immer verändern. Ich kann nur sagen, dass der “Herr der Diebe” mich begeistert hat. Die Figuren, die Handlung, der Ort – all das hat mich verzaubert. Venedig war schon immer eine Stadt, die ich gerne einmal besuchen wollte, doch nach der Lektüre des Buches ist dieser Wunsch so stark, dass ich am liebsten sofort in den nächsten Flieger steigen möchte. (Eine ähnlich Wirkung hatte übrigens auch “Zeitenzauber” von Eva Völler auf mich. Hier erscheint im März 2013 endlich Band 2!) Auch den Film habe ich gleich auf den Weihnachtswunschzettel gesetzt und hoffe, dass er zumindest einen Bruchteil des Zaubers einfangen kann. Fazit: eine zauberhafte Geschichte, die auch Erwachsene in ihren Bann zieht und Lust auf eine Reise nach Venedig macht

    Mehr
  • Ein echter Funke-Kinderroman

    Herr der Diebe

    -Anett-

    13. April 2013 um 11:18

    Prosper und Bo flüchten nach dem Tod ihrer Mutter nach Venedig. Der Stadt, von der ihre Mutter ihnen immer die schönsten Geschichten erzählt hat - und auch sie fangen an, die Stadt zu lieben. Sie dinden Unterschlupf bei Wespe, Riccio und Mosca - und die werden unterstützt vom Herr der Diebe. Dieser geht auf Diebstähle in reichen Häusern, das Diebesgut verhökern sie an den Antiquitätenhändler Barbarossa. Und von dem Geld leben die Kinder. Eines Tages tauchen Onkel und Tante von Prosper und Bo auf, angaieren den Detektiv Viktor Gretz - sie wollen Bo unbedingt finden. Denn Bo soll zu ihnen kommen und da leben, wo hingegen Prosper in ein Internat soll. Doch die Kinder wollten sich nicht trennen.  Viktor macht die Kinder ausfindig - was soll er nun tun? Das Buch ist wundervoll geschrieben. Cornelia Funke hat hier ein kleines Meisterwerk geschaffen, voll von Freundschaft, Geschwisterliebe und Vertrauen.  Und das alles vor einer traumhaften Kulisse in Venedig. Ein Happy End gibt es auf jeden Fall für die Brüder und Wespe. Klar auch Mosca und Riccio bekommen das, was sie wollen - aber ist das so ein Happy End? Sie leben wieder auf der Strasse und Riccio geht wieder stehlen. Auch Scipio - ist er richtig glücklich mit seiner Entscheidung?  Trotzdem hat mir das Buch sehr gefallen und es ist einfach nur empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Herr der Diebe" von Cornelia Funke

    Herr der Diebe

    Eternity

    14. August 2012 um 19:17

    Ich bin ein großer Fan der Cornalia Funke-Geschichten! Sie hat immer tolle Ideen und ist immer für Überraschungen gut. Daher kann man mit ihren Büchern auch bei Kindern nichts falsch machen! "Herr der Diebe" ist eine Art Abenteuergeschichte um eine Bande von Kindern, die sich allein in Venedig durchschlägt. Wer schon einmal in Venedig war, weiß, wie bezaubernd und geheimnisvoll die Stadt ist und genau diese Atmosphäre greift Funke in ihrer Geschichte auf. Die Möglichkeit, dass alles möglich ist! Das Buch macht Spaß und ist spannend und zieht sicherlich Leser in jedem Alter in seinen Bann. "Möchte jemand auf das Karrussel steigen? Und wann steigt ihr ab?" :)

    Mehr
  • Rezension zu "Herr der Diebe Erwachsenenausgabe" von Cornelia Funke

    Herr der Diebe

    ErleseneBuecher

    14. August 2012 um 13:27

    Venedig, Karussell & Diebe Venedig lässt grüßen! Man wird von Cornelia Funke in diese schöne Stadt entführt und erlebt dort tolle Abenteuer mit Prosper, Bo, Mosca, Riccio, Wespe und Scipio. Das Jugendbuch handelt von dieser Jugendbande, die sich in Venedig durchzuschlagen, bösen Tanten zu entkommen, einsamen Elternhäusern zu entfliehen versucht und irgendwie zwischen dem Wunsch Erwachsen zu sein und Kind zu bleiben gefangen sind. Eine wirklich fantastische Erzählung, die einen wieder Kind sein, sich einen Bruder wie Prosper oder Bo wünschen und die Sehnsucht nach Venedig aufleben lässt. Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks