Cornelia Funke , Lionel Wigram Reckless – Lebendige Schatten

(653)

Lovelybooks Bewertung

  • 640 Bibliotheken
  • 20 Follower
  • 25 Leser
  • 106 Rezensionen
(320)
(225)
(88)
(17)
(3)

Inhaltsangabe zu „Reckless – Lebendige Schatten“ von Cornelia Funke

Das dunkle Märchen geht weiter. Jacob Reckless’ düstere Abenteuer gehen weiter. Seinen Bruder Will hat er retten können, doch der Preis war hoch. Wird sich die Motte auf seiner Brust, Zeichen des Feenfluchs, lösen und zu ihrer Herrin fliegen, ist Jacob dem Tode geweiht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt – und ein Wettkampf mit dem Goyl Nerron um den einen Schatz. Er kann die Welt auf der anderen Seite des Spiegels ins Verderben stürzen – und ist doch Jacobs einzige Rettung. Gemeinsam mit dem Mädchen Fuchs kämpft Jacob nicht nur um sein Leben. Der zweite Band der Spiegelwelt-Reihe von Bestseller-Autorin Cornelia Funke – eine verzauberte Sprach- und Märchenwelt! SPIEGEL-Bestseller Band 1 - gleich von 0 auf Platz 1 www.funke-reckless.de www.facebook.com/Reckless

Ein gelungener zweiter Band in der Spiegelwelt. Und eine weitere Reise mit Reckless und Fuchs die mir sehr viel Spaß gemacht hat.

— KayvanTee
KayvanTee

Phantastische, vor Ideen sprühende Fortsetzung, die den Vorgänger in den Schatten stellt - bisweilen arg finster geraten für ein Jugendbuch.

— brudervomweber
brudervomweber

Märchen und Sagen von England und Frankreich hat Frau Funke stibitzt und gut umgesetzt! Indiana Jones wäre stolz auf Jacob Reckless <3

— FUCHSreadBOOKS
FUCHSreadBOOKS

4,5 Sterne...nach einem etwas zähen Anfang eine wirklich gelungene Fortsetzung!!

— Sylvia
Sylvia

seehr spannend - konnte es fast nicht mehr aus der Hand geben!

— Livija
Livija

Cornelia Funke kann einfach verzaubern. Egal ob Groß ob Klein, in ihren Welten findet jeder ein zu Hause.

— Sanny90
Sanny90

spannende Fantasy-Geschichte, Fortsetzung von Jacob Reckless' Reise

— meisterlampe
meisterlampe

Steigerung zum ersten Band!!

— Gucci2104
Gucci2104

Es hat spannend begonnen und geht spannend weiter

— Anna_Vo_Mirle
Anna_Vo_Mirle

Die Schatzsuche geht weiter. Sehr spannend und abenteuerlich. Ich hab schon immer Märchen geliebt und das ist eins für Erwachsene

— len4ik21
len4ik21

Stöbern in Jugendbücher

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Endlich Nachschub von Percy & Co!! Wie von Rick Riordan zu erwarten: Lustig, spannend und fantastisch bis zur letzten Seite!!

Yuria

Angst sollt ihr haben

Hochaktuell: rechter Hass und Radikalisierung!

AmyJBrown

Die Perfekten

Also ich fasse nochmal kurz zusammen, ein sehr gutes Buch was mich unterhalten konnte, mich jedoch gleichzeitig an ein paar andere Dystopien

Soley-Laley

Moon Chosen

Leider eine Enttäuschung.

charlie_books

The Promise - Der goldene Hof

Wirklich tolles & interessantes Buch, dass einen unvorhersehbaren Handlungsverlauf beinhaltet, aber trotzdem nicht perfekt ist!

cityofbooks

Kieselsommer

Ein tolles Sommerbuch mit einer sommerlichen Atmosphäre

rosazeilen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wird immer besser

    Reckless – Lebendige Schatten
    Gucci2104

    Gucci2104

    06. February 2017 um 11:40

    Nachdem die Figuren im ersten Teil immer unnahbar wirkten, vor allem Jacob, ändert sich das nun im Zweiten. Auch Fuchs wird langsam erwachsen und reift zu einer jungen Frau heran, da das Fuchsfell sie schneller altern lässt. Es kommen neue Märchenfiguren hinzu wie der Zwerg Valiant. Hinterlistig, doch trotzdem mag ich ihn. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ein wenig vertieft und allgemein wird das Buch hier etwas ruhiger tiefgründiger gehalten. Ich bin schon auf Band 3 gespannt!

    Mehr
  • ein wirklich spannender 2. Teil

    Reckless – Lebendige Schatten
    Anna_Vo_Mirle

    Anna_Vo_Mirle

    04. February 2017 um 19:54

    Lebendige Schatten ist der 2. Teil der Reckless Serie.
    Es endete spannend im ersten Teil, genau so spannend geht es im zweiten Teil weiter. 
    Will konnte seinen Bruder zwar retten, jedoch hat er dadurch den Fluch der Feen auf sich ziehen müssen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Gemeinsam mit Fuchs geht er auf diese Reise...

  • Spannende Fortsetzung

    Reckless – Lebendige Schatten
    YokoKudo

    YokoKudo

    27. April 2016 um 13:25

    Meine Meinung:Als ich das Buch auf meinem täglichen Heimweg sah, habe ich erst mal mein Handy fallen lassen da ich nicht wusste dass es eine Fortsetzung geben würde. Ich habe mir es dann auch gleich gekauft und in der Bahn angefangen zu lesen. Das Buch hat einen sehr schönen Schutzumschlag der wie der erste Band gerpägt ist. Die Motte auf dem Cover ist im ganzen Buch immer gegenwertig und somit eine sehr schöne Wahl für das Cover. Wenn man sich die Motte genau ansieht sieht man auch die 6 Totenköpfe der roten Fee. Im Buch ist vorne eine Landkarte von der Spiegelwelt drinnen. Wir reisen im 2.Band durch viele Orte, durch die Karte kann man sehr gut sehen wie weit die Orte teilweise entfernt liegen. Ein Lesebändchen fehlt auch nicht :) Das Abenteuer unserer Helden Jacob und Fuchs geht in die 2. Runde. Das Ziel ist es Jacob von dem Fluch zu befreien die die rote Fee ihm auferlegt hat. Wenn er 6 mal von der Motte gebissen wird so stirbt er. Jeder Biss ist qualvoll was im Buch sehr gut dargestellt wird. In diesem Buch hat er einen Schatzjäger als Gegenspieler, Nerron, ein Bastard der Goyl. Er sucht das Selbe wie Jacob im Auftrag vom Krummen. Nerron ist nicht alleine Unterwegs. Er hat den Sohn des Krummen und 2 Diener dabei was ihn keine Freude bereitet. Er versucht sie auch loszuwerden was aber scheitert.  Die Kontrahenten treffen sich mehrmals im Buch was immer spannend war. Mein FazitWir begegnen in dem 2.Band vielen neuen Charakteren und auch alten. Es gibt neue Orte mit neuen Märchen. Es geht um Liebe, Angst und Zeit. Reckless ist dynamisch geschrieben. Man kann es sehr schnell durchlesen da Funke deutlich schreibt ohne verschachtelte, ewig langen Sätzen. Fuchs hat in diesem Buch eine Charakterentwicklung, wir erfahren von ihrer Vergangenheit und wie sie zu Jacob steht. Man wird aber verzweifelt darauf warten dass die beiden sich küssen vielleicht passiert das im 3.Band? Die Kapitel sind meist im Wechsel zwischen Jacob/Fuchs und Nerron geschrieben. Reckless hat kleine Kapitel und einer große Schrift so dass es angenehm ist zu lesen. Die Illustrationen in diesem Buch beschränken sich diesmal auf die Kapitelseiten. Dafür gibt das Bild eine schöne Zusammenfassung des Kapitels mit der Kapitelüberschrift. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und auch überraschend. Das Finale war überraschend, damit hätte ich nicht gerechnet. Leider ist es ein offenes Ende geworden und hoffe auf eine schnelle Fortsetzung Man sollte, um den 2. Band lesen zu können, den ersten lesen um zu wissen, wie es zu dem Fluch kam und auch die Anmerkungen zu verstehen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Y" von Jan Böttcher

    Y
    aufbauverlag

    aufbauverlag

    „Ich versuche ständig, mit der Fremde warm zu werden. So wie ich nicht anders kann, als mit der Wärme zu fremdeln.“ In Deutschland lernen sie sich kennen. Im kriegszerstörten Kosovo können sie nicht zusammenbleiben. Nur ihrem Sohn gelingt es, die alten Grenzen hinter sich zu lassen. Jan Böttcher hat einen großen europäischen Roman geschrieben: die Geschichte einer ungleichen Liebe zwischen Nord und Süd, Heimat und Fremde, Schicksal und Selbstbestimmung. »Ein Roman, der grenzübergreifend relevant sein wird.« Saša Stanišić Zur Leseprobe Mehr Informationen zum Buch unter http://www.aufbau-verlag.de/y.html und http://www.ypsilon-roman.de Über Jan Böttcher Jan Böttcher, 1973 in Lüneburg geboren, war zunächst als Songtexter und Sänger auf diversen CDs mit der Berliner Band Herr Nilsson zu hören. Seit 2003 hat er vier Romane veröffentlicht. Mit »Nachglühen« gewann er den Ernst-Willner-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb, sein Roman »Das Lied vom Tun und Lassen« stand an der Spitze der SWR-Bestenliste. Jan Böttcher lebt in Berlin. Weitere Informationen unter: www.ypsilon-roman.de und www.janboettcher.com.      Teilnahme Was ihr tun müsst? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button, indem ihr folgende Frage beantwortet: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen? Viele Grüße euer Team vom Aufbau Verlag * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum zeitnahen Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben. ** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.

    Mehr
    • 181
  • Die Zeit läuft ab,

    Reckless – Lebendige Schatten
    Moorteufel

    Moorteufel

    06. February 2016 um 09:45

    Jacob hat es geschafft,und konnte seinem Bruder von dem Fluch befreien.Dafür mußte er aber einen hohen Preis bezahlen. Denn hängt Jacobs Leben am seidenen Faden.Auf seiner Frau hat er nun eine Schwarze Motte,und wenn sie zum sechstenmal zubeißt,wird es das Ende für Jacob sein. ....außer er findet Rechtzeitig den Schatz der ihn retten könnte. Nun ist er aber nicht der einzige ,erfolgreiche Schatzjäger in der Spiegelwelt.Der Goyl Nerron,sein größter Erzfeind ist auch auf der Suche nach dem Schatz,auf dem es Jacob abgesehn hat. Eine spannende Jagd ist eröffnet,nur wer wird der Sieger sein. Den wenn Jacob verliert,verliert er auch sein Leben. Auch der zweite Ausflug in die Spiegelwelt hat mich sehr gefesselt.Und ich kam schwer davon weg.

    Mehr
  • 2. Band der Reckless-Reihe

    Reckless – Lebendige Schatten
    Kerry

    Kerry

    06. January 2016 um 22:37

    Jacob Reckless ist das fast unmögliche geglückt: er konnte seinen jüngeren Bruder Will retten und ihn zurück in die reale Welt in Sicherheit bringen. Doch der Preis für Wills Rettung und seine Sicherheit war hoch - sehr hoch, denn um das Leben seines Bruders zu retten, musste er den Namen der Dunklen Fee nennen. Wie es ihr zusteht, will die Dunkle Fee ihren Namen wieder haben - was für Jacob unausweichlich tödliche Konsequenzen hat. Die Motte, die sich auf seiner Brust befindet, wird ihn töten und das innerhalb weniger Monate, ein Heilmittel ist nicht bekannt. Doch Jacob Reckless wäre nicht DER Jacob Reckless, wenn er kampflos ausgeben würde. So viel hat er bereits für andere Leute in dieser verwunschenen Welt gefunden, so viele Schätze geborgen - warum soll es ihm da nicht gelingen, auch für ihn etwas zu finden, was sein Leben retten könnte. Ihm ist klar, dass er nicht viel Zeit hat, nur 2 - 3 Monate wurden ihm vorhergesagt, doch wo soll er anfangen? Alle bisherigen magischen Versuche scheiterten, zu stark ist der Fluch des Namens, der auf ihm lastet. Mit Hilfe des Mädchens Fuchs macht er sich auf die gefährliche Suche, denn es scheint tatsächlich eine Möglichkeit zu geben, ihn zu retten. Die Beiden sind allerdings nicht alleine auf der Jagd. Der Goyl Nerron hat es ebenfalls auf den Schatz abgesehen und ihm ist jedes Mittel recht, sich seinen Sieg in diesem Wettstreit zu sichern ... Der 2. Band der Reckless-Reihe! Der Plot wurde sehr bildhaft und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders beeindruckt hat mich die Dynamik des Buches, denn bereits zu Beginn steht fest, dass Jacob sterben wird, wenn nicht ein Wunder geschieht und als sich dieses tatsächlich abzeichnet, ist es nicht nur ein Wettlauf gegen die Zeit wegen seiner kurzen verbleibenden Lebenszeit, sondern auch ein Wettlauf gegen Mitstreiter. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Sehr ins Herz geschlossen habe ich die Figur des Mädchens Fuchs, denn obwohl es anfangs nicht so aussieht, steckt in ihr eine starke Persönlichkeit, die sich in diesem Band eindrucksvoll entwickelt. Den Schreibstil empfand ich angenehm zu lesen, jedoch gab es zwischendrin kleinere Längen, die meinen Lesefluss jedoch nicht nachhaltig gebremst haben.

    Mehr
  • Rückkehr in die Spiegelwelt

    Reckless – Lebendige Schatten
    Ninniach

    Ninniach

    09. October 2015 um 17:29

    Die Rückkehr in die Spiegelwelt ist für Jacob Reckless gefährlich: Nachdem er seinen Bruder gerettet hat, muss er nun sein eigenes Leben retten - ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Wie immer ist Cornelia Funkes Schreibstil aufregend, fesselnd, spannend - und man kommt nicht los! Man fiebert regelrecht mit, fürchtet sich, wenn sich auch die Charaktere fürchten. Ich habe Jacob und Fuchs genauso wie Meggie und Staubfinger liebgewonnen. Ein Muss für Funke-Fans wie mich!

    Mehr
  • Etwas überhastet

    Reckless – Lebendige Schatten
    Aglaya

    Aglaya

    09. September 2015 um 19:17

    Nachdem Jacob Reckless im ersten Band der Reihe seinen Bruder Will vor dem Versteinern bewahren musste, geht es im Nachfolder nun darum, sein eigenes Überleben zu sichern, da ihn die Nachwirklungen der Erlebnisse mit seinem Bruder langsam aber sicher umbringen wollen…   „Lebendige Schatten“ ist nach „Steinernes Fleisch“ der zweite Band von Cornelia Funkes „Reckless“-Reihe um die Brüder Jacob und Will. Ich empfehle, die Reihenfolge einzuhalten, da bei der Lektüre von „Lebendige Schatten“ als Einzelband sonst wichtige Vorkenntnisse fehlen.   Die Handlung von „Lebendige Schatten“ setzt kurze Zeit nach „Steinernes Fleisch“ ein und spinnt die im ersten Band aufgegleisten Ereignisse weiter. Eine nennenswerte Einführung in die Handlung oder die Spiegelwelt, in der die Geschichte spielt, gibt es keine, die Autorin setzt voraus, dass die Leser den Vorgänger kennen und noch gut im Kopf haben.   Wie auch der erste Band der Reihe wird auch „Lebendige Schatten“ von einem auktorialen Erzähler geschildert, der regelmässig die Perspektive wechselt und mal den einen, mal den anderen Charakter durch die Geschichte begleitet. Die Geschichte wird auch hier in einem sehr hohen Tempo erzählt, für meinen Geschmack wurde fast zu viel in die rund 400 Seiten gequetscht, etwas weniger Handlung, dafür etwas ausführlicher geschildert, hätte mir besser gefallen. Trotz dem hohen Tempo ist das Buch nicht übermässig spannungsgeladen, da die brenzligen Situationen stets schon nach wenigen Seiten mit einem verzauberten „Fingerschnippen“ gelöst werden können.   Die Spiegelwelt bleibt leider im zweiten Band der Reihe nicht so märchenhaft wie im ersten, sondern lehnt sich mit dem Einbau vieler technischer Elemente fast etwas in Richtung Steampunk. Grundsätzlich ist das ja nichts schlechtes, aber die Märchenwelt aus dem ersten Band hätte mir in der Weiterführung doch etwas besser gefallen. Auch der Protagonist Jacob hat mir hier nicht so gut gefallen wie im Vorgänger, er wurde ziemlich eindimensional beschrieben. Seine Gegner wirken dafür umso lebendiger, sodass eher sie die Geschichte tragen.   Der Schreibstil von Cornelia Funke liest sich wie gewohnt flüssig, auch wenn ich zunächst etwas langsamer lesen musste, um mich wieder in die Spiegelwelt hineinzufinden und mich an alle Namen und „Rassen“ zu erinnern, da es doch schon einige Monate her war, dass ich den Vorgänger gelesen hatte. Etwas störend sind mir in diesem Band die vielen Wiederholungen aufgefallen, sei es von einzelnen Wörtern oder kleinen Satzteilen bis hin zu richtigen Mini-Szenen, beispielsweise das Reiben des Goldtuches, das nur noch „papierdünne“ Goldstücke hervorbringt.   Mein Fazit Durchaus unterhaltsam, die nicht ganz so stimmigen Details, die mich bereits beim ersten Band gestört haben (zu viele Ereignisse mit zu einfacher Lösung, platte menschliche Figuren), treten aber noch stärker in Vorschein. Eignet sich nicht als Einzellektüre, sondern nur für Leser, die den ersten „Reckless“-Band bereits kennen und mögen.

    Mehr
  • Wettlauf gegen die Zeit

    Reckless – Lebendige Schatten
    Violet Baudelaire

    Violet Baudelaire

    26. April 2015 um 08:41

    Jacob hat seinen Bruder Will gerettet, doch zu welchem Preis? Jetzt wird er durch den Fluch der Roten Fee sterben und nichts kann ihn retten. Doch Jacob versucht jedes Heilmittel der Spiegelwelt zu finden. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und gegen einen neuen Gegner: der Goyl Nerron ist Jacobs größter Konkurrent und ihm immer einen Schritt voraus. Wer wird gewinnen? Zurück in der Welt von Märchen und Sagen. Und es war wieder wundervoll, spannend und herzzerreißend schön!!!! Das Buch konnte ich nur unter Zwang weglegen und war wieder traurig als es endete. Aber ich freue mich schon auf die Fortsetzung!!!!

    Mehr
  • Das sind mal Märchenbücher nach meinem Geschmack ;)

    Reckless – Lebendige Schatten
    Suselpi

    Suselpi

    14. April 2015 um 13:17

    Jacob Reckless ist der erfolgreichste Schatzsucher in der Welt hinter dem Spiegel, doch auch das scheint ihm in dieser Situation nichts mehr zu bringen. Nachdem er im ersten Band der Reihe seinen Bruder freigekauft hat, muss er nun anscheinend den Preis dafür bezahlen. Nichts was er findet schafft es ihn zu heilen und die Motte beginnt sein Herz zu zersetzen.   Als er Fuchs von diesem Handel berichtet vermischen sich Trauer, Wut und Angst. Beide machen sich auf die Suche nach einen anderen Heilmittel, welches Jacob dem Tod von der Schippe springen lässt. Doch ist das noch möglich, nachdem er schon alles Mögliche ausprobiert hat?   Was das Leben seines Bruder sein eigenes wert? Und schafft er es zu erkennen welches der größte Schatz ist den er bisher gefunden hat, bevor es zu spät ist?   Der erste Band endete recht spannend, daher hatte ich gehofft, dass ich recht schnell in den Nachfolger hineinfinden würde. Doch leider habe ich eine Weile gebraucht, aber danach war ich, wie erwartet, begeistert. Die Bücher von Cornelia Funke konnten mich bisher immer wieder überzeugen.   Jacob ist ein eher distanzierter Protagonist. Er hält jegliche Gedanken und Gefühle vor anderen zurück und teilweise sogar vor sich selbst. Solange es geht versucht er andere im Unklaren zu lassen, bis es nicht anders geht. Doch trotzdem ist er mir ans Herz gewachsen, da er mit diesem Verhalten eigentlich meist versucht andere zu schützen. Und auch wenn es lange dauert, merkt er welche Menschen ihm am Herzen liegen.   Auch dieser Teil konnte mich mit seiner Story wirklich überzeugen. Wie die Autorin auf sowas kommt ist mir schleierhaft, aber ich bin doch sehr glücklich darüber. Ich hoffe der dritte Band überzeugt mich genauso wie diese beiden Bücher. Am Ende war es so fesselnd, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte und wollte. Ich wurde so gerne auch mal in diese Welt abtauchen. Ein Hauch Magie. Hach… .   Jacob Reckless – ein etwas kantiger Held in dieser Geschichte, aber trotzdem ein Herzensbrecher. Dieses Buch ist genauso fesselnd wie sein Vorgänger und lässt auch seinen Nachfolger hoffen. Ich kann es euch nur ans Herz legen. Die Reihe hat eindeutig Potenzial und liest sich wie von selbst!

    Mehr
  • ein Buch voller Magie und altbekannter Märchen

    Reckless – Lebendige Schatten
    Buechereulenparadies

    Buechereulenparadies

    06. April 2015 um 17:59

    Reckless - lebendige Schatten von Cornelia Funke Jeder Mensch braucht hin und wieder ein richtig gutes Märchen, um der Realität zu entfliehen. Auch ich gehöre zu dieser Art Mensch und daher habe ich vor einigen Tagen mal wieder „Reckless – Lebendige Schatten“ von Cornelia Funke aus meinem Bücherregal genommen und es mir mit diesem Roman, der im Dressler Verlag erschienen ist, auf meiner Couch gemütlich gemacht. Nun konnte mir Jacob Reckless beweisen, ob er wirklich ein so guter Schatzjäger ist und sich jeder Herausforderung, egal wie schwierig sie auch sein mag, stellt. Jacob ist zwar aus dem Kampf mit der Dunklen Fee als Sieger hervorgegangen und konnte seinen Bruder retten, aber nicht ohne einen schwerwiegenden Preis dafür zu bezahlen. Denn Jacob konnte seinen Bruder nur retten, indem er den Namen der Dunklen Fee nennt. Allerdings ist das nicht ganz ungefährlich. Denn um ihren Namen zurückzubekommen, muss Jacob sterben. Doch nicht die Dunkle Fee hat Jacob in diese Falle gelockt, sondern ihre Schwester „Die Rote“. Und nun hat er noch ein paar Monate, bis die rote Motte auf seiner Brust sich nach jedem Biss schwarz färbt und sein Leben nach dem letzten Biss mit sich nimmt. Doch Jacob Reckless wäre nicht Jacob Reckless wenn er sein Schicksal einfach so hinnehmen würde. Viele Monate ist er auf der Suche nach Heilung und reist bis in die entlegensten Orte der Spiegelwelt. Sogar in der Menschenwelt macht er sich auf die Suche nach einem sehr gefährlichen Artefakt und macht dabei Bekanntschaft mit einem älteren Herren namens Earlking, der Jacob sehr verdächtig vorkommt. Allerdings vergisst er den alten Herren schnell, denn er bestreitet gerade einen Wettlauf mit der Zeit, die im ungnädig im Nacken sitzt. Alle seine Bemühungen sind jedoch umsonst und Jacob gehen die Ideen aus. Doch dann bringt ihn ein Tipp auf eine sehr abenteuerliche Geschichte, in der eine Armbrust ihm das Leben noch retten könnte. Allerdings ist diese Armbrust im Besitz des Hexenschlächters, ein Hexer der mit einer Armbrust ein ganzes Herr auslöschen konnte und mit ihr seinen Sohn vor dem Tode bewahrt hat. Jacob macht sich mit Fuchs auf die Suche nach der Armbrust ohne zu ahnen, dass diese Reise gefährlicher wird, als alle davor. Denn nicht nur er hat ein Auge auf die Armbrust geworden. Wird Jacob den Wettlauf mit der Zeit gewinnen oder sind seine Tage als Schatzjäger gezählt?  Cornelia Funke hat mit „Reckless – Lebendige Schatten“ ihren Protagonisten in eine gefährliche Lage gebracht. Diese Gefahr hat sich Wort für Wort auf mich übertragen, denn ich fieberte mit den Charakteren mit. Ich bin immer wieder verblüfft, wie Cornelia Funke ihre Welten zum Leben erweckt. Allerdings muss ich auch sagen, dass mich der 2. Band der „Reckless – Reihe“ zwar unterhalten konnte, aber nicht so begeisterte wie der erste Band. Ab und an waren einige längere Passagen vorhanden, die man auch getrost hätte kürzen können. Doch die Leselust packte mich immer wieder und so war „Reckless – Lebendige Schatten“ schnell ausgelesen. Wie ich es von Cornelia Funke gewohnt bin, war bzw. ist ihr Schreibstil absolut magisch. Sie lässt eine Welt entstehen, die jeder Leser und jede Leserin vollkommen nachvollziehen kann. Ich hatte ab und an das Gefühl in dieser Welt zu leben, weil sie mir so vertraut war und ich mir alles genau vorstellen konnte. Die Verknüpfungen der verschiedenen Märchen und Märchenfiguren ist der Autorin wieder hervorragend gelungen. Da wird der Schneewittchenapfel zu einer allgemein bekannten Waffe und auch Wassermänner, Blaubärte, nervige Prinzen und Goyls haben ihren Auftritt. Natürlich machen wir auch die Bekanntschaft von neuen Charakteren (die ein auffällig kurzweiliges Leben haben) und lernen altbekannte Figuren näher kennen. Vor allem von Fuchs erfahren wir in diesem Band mehr. Die LeserInnen machen Bekanntschaft mit Fuchs Vergangenheit und ihrer Mutter, ihren Brüdern und ihrem Stiefvater. Außerdem erfahren wir, warum Fuchs von Zuhause weggelaufen ist. Ich empfand es für den Verlauf der Geschichte sehr wichtig Fuchs Vergangenheit kennenzulernen und in ihre Seele blicken zu können. Fuchs, die mit bürgerlichem Namen Celeste heißt, wurde mir umso vertrauter und noch sympathischer. Auch die sehr schwierige Beziehung zu Jacob intensiviert sich. Jedes Mal wenn sie sich näher kamen, dachte ich mir: „Küsst euch endlich.“ Vor allem Jacob merkt in „Reckless – lebendige Schatten“ wie stark er sich zu Fuchs hingezogen fühlt. Für mich wurde Jacob viel menschlicher und emotionaler. Diese Entwicklung war für mich sehr wichtig, denn Jacob kam mir sonst immer so unnahbar vor. Auch der Zwerg Evenaugh Valiant, der den Zweiergespann immer wieder mal hilft (aber nicht ohne Belohnung), hat sich einen Platz in meinem Herzen gesichert. Obwohl er offensichtlich sehr hinterhältig ist, denke ich, dass er auch seine guten Seiten hat und Jacob und vor allem auch Fuchs als Freunde betrachtet. Außerdem bringt er mich mit seinen gewieften Sprüchen zum Lachen. Wenn man alle Charaktere aus diesen Büchern beschreiben müsste, wäre man in einem Jahr noch nicht fertig. Deshalb sei nur soviel gesagt. Es gibt Charaktere, die sind ausschließlich gut, haben aber auch dunkle Gedanken. Dann wiederum gibt es Personen die sind ohne Einschränkung böse und dann gibt es wieder Figuren, von denen man nicht ganz weiß, was man von ihnen halten soll. Für mich ist das die perfekte Mischung.Abgesehen vom Cover, was aufgrund der Motte, einen Bezug zum Inhalt hat, möchte ich auch noch die Gestaltungen im Buch loben. Bei jedem neuen Kapitel kann der Leser sich an einer kleinen Illustration erfreuen, die eine Szene oder eine Person aus dem folgenden Kapitel zeigt. Mit dem Verknüpfen altbekannter Märchen mit ihren eigenen Ideen und Charakteren gelingt es Cornelia Funke mit „Reckless – lebendige Schatten“ die LeserInnen wieder in ihre Welt zu ziehen und sie in Abenteuer zu verstricken aus denen sie nicht wieder hervorkommen wollen. Ein Buch voller Magie von der ersten bis zur letzten Seite.

    Mehr
  • Fortsetzung voller Spannung und Magie!

    Reckless – Lebendige Schatten
    BlueSargent

    BlueSargent

    22. March 2015 um 19:26

    Jahre ist es her, dass ich den ersten Teil von »Reckless« gelesen habe. Schon damals hat mich das Buch begeistert. Und jetzt, Jahre später, habe ich es geschafft den zweiten Band zu lesen und bin mehr als begeistert! Die Story spielt wie immer in der Welt hinter dem Spiegel. Der Held des Buches, Jacob Reckless, versucht alles um dem Fluch der roten Fee zu entkommen, doch all seine Versuche scheitern. Doch einen Weg gibt es noch. Eine Armbrust soll sein Leben retten, doch er ist nicht als Einziger hinter ihr her und macht schon bald bekanntschaft mit dem Goyl Nerron, der auch »Bastard« genannt wird. Die Charaktere sind nun alle älter und vor allem der Protagonist Jacob hat eine Wandlung durchgemacht. Er scheint älter und reifer geworden zu sein. Auch sieht es so aus, als wenn er sich seinen Gefühlen Fuchs gegenüber im Klaren ist.Fuchs hat sich nicht verändert, aber sie aktzeptiert nun ihre Menschliche Haut und sellt sich tapfer ihrer Vergangenheit, die alles andere als schön ist. Ihre Gefühle zu Jacob sind die gleichen geblieben.Interessant ist der neue Charakter Nerron, ein Goyl und eben wie Jacob ein Schatzsucher. Er tritt anderen Leuten kalt und herrisch gegenüber, aber in Wirklichkeit ist er auch nur missverstanden. Seine Beziehung zu Jacob ist ziemlich kompliziert. Auf der einen Seite verabscheut er ihn, da er immer von Jacob ausgestochen wird, auf der anderen Seite empfindet er etwas wie Bewunderung für ihn. Mein Fazit zu diesem Buch ist, das es noch besser war als der erste Teil! Alles war vorhanden: Spannung, Magie wie sie in der Welt hinter dem Spiegel zu erwarten ist und auch eine Priese Romantik. Jeder Fan von Cornelia Funke, der ihre bildliche Schreibweise liebt und »Reckless – Steinernes Fleisch« mochte sollte den zweiten Band auf jeden Fall lesen! Liebe Grüße,eure Blue

    Mehr
  • Wundervolle Fortsetzung, die seinem Vorgänger in absolut nichts nachsteht

    Reckless – Lebendige Schatten
    _Vanessa_

    _Vanessa_

    19. March 2015 um 13:38

    Jacob konnte seinen Bruder Will retten, doch der Preis, den er dafür bezahlen muss, ist hoch. Sechs Mal wird die Motte auf seiner Brust zubeißen, bevor sie zu seiner Herrin zurückkehrt und Jacob in den Tod schickt. Verzweifelt sucht Jacob nach einer Lösung, um doch zu überleben. Dabei gerät er nicht nur mit der Zeit in einen Wettkampf, sondern auch mit einem anderen Schatzjäger - dem Goyl Nerron. Für Nerron geht es nur darum, der Beste zu sein, doch für Jacob geht es um Leben oder Sterben.. Meine Meinung: Direkt, nachdem ich den ersten Band der Reihe beendet habe, habe ich mir auch "Lebendige Schatten" geschnappt - ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht! Cornelia Funkes Schreibstil liest sich genau wie im ersten Band ganz wunderbar, flüssig und sehr schnell. Nach nur wenigen Seiten war ich wieder voll in der Geschichte drin und die Welt hinterm Spiegel hat mich in seinen Bann gezogen. Auch in diesem Band wird jeder Kapitelanfang von Illustrationen geziert. Diese sind zwar leider nicht mehr ganz so groß und umfangreich wie im ersten Teil, aber mindestens genauso schön! Die Geschichte gefiel mir auch wieder von der ersten Seite an sehr gut und sie konnte mich in ihren Bann ziehen. Wie schon vom ersten Teil gewohnt fängt sie sehr spannend an und baut im Laufe des Geschehens noch mehr Spannung auf. Das gepaart mit vielen Märchenelementen konnte mich wirklich rund um überzeugen. Der Handlungsverlauf war nachvollziehbar, nicht vorhersehbar und brachte für mich ein paar Überraschungen mit sich. Schon nach wenigen Seiten hat mich die Welt hinterm Spiegel, die ich weiterhin sehr faszinierend und gelungen finde, in seinen Bann ziehen und hat mich so schnell nicht mehr losgelassen. Das Ende ist wieder auf der einen Seite abgeschlossen, bringt aber wieder einige Fragen und Aspekte mit sich, die geklärt werden wollen. Ich bin schon sehr neugierig auf den dritten Band dieser Reihe! Die Charaktere sind wie gewohnt wunderbar ausgearbeitet, sehr realistisch dargestellt und absolut überzeugend. Will und Clara tauchen leider kaum auf, weswegen ich zu ihnen nicht viel Weiteres sagen kann, dafür werden mir aber Jacob und ganz besonders Fuchs immer sympathischer und wachsen mir sehr ans Herz. Fazit: "Reckless: Lebendige Schatten" ist eine wundervolle Fortsetzung, die seinem Vorgänger in absolut nichts nachsteht. Spannende Handlung, faszinierende Welt und überzeugende Charaktere konnten mich wieder absolut in ihren Bann ziehen und ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht!

    Mehr
  • "Reckless - Lebendige Schatten" von Cornelia Funke

    Reckless – Lebendige Schatten
    -nicole-

    -nicole-

    15. March 2015 um 17:39

    Band 2: Im letzten Augenblick konnte Jacob Reckless seinen Bruder Will retten. Doch dafür zahlt er einen hohen Preis: Die dunkle Fee hat ihn mit einem Fluch belegt, der sich in Form einer Motte auf seiner Brust abzeichnet. Damit ist er dem Tode geweiht und seine Lebenszeit rinnt davon. Jacob tut alles dafür, um das wohl unvermeidliche aufzuhalten. Zusammen mit dem Mädchen Fuchs, die auch schon bei Wills Rettung an seiner Seite war, macht er sich auf die Suche nach einem Schatz. Ein sehr gefährlicher Gegenstand, der aber wohl seine einzige Chance ist. Eine gefährliche, komplizierte und abenteuerliche Reise durch die Spiegelwelt beginnt für die beiden. Doch sie sind nicht die Einzigen, die nach dem Schatz suchen. Der Goyl Nerro - wie Jacob ebenfalls ein guter Schatzjäger- ist ihm dicht auf den Fersen und manchmal sogar einen Schritt voraus. Kann Jacob sein Leben retten bevor die dunkle Fee die Motte auf seiner Brust zu sich ruft? Eine sehr gelungene Fortsetzung, die mir noch besser gefallen hat als der erste Teil. Ein dunkles Märchen, spannend mit neuen Abenteuern aus der Spiegelwelt. Im ersten Teil war es noch sein Bruder Will, jetzt muss Jacob selbst um sein eigenes Leben fürchten. Um es zu retten. macht er sich auf eine gefährliche Reise. Sympathisch ist auch das Mädchen und Gestaltwandlerin Fuchs, die in der Spiegelwelt immer an Jacobs Seite ist. Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte mit ihr und Jacob im dritten Teil weitergeht. Mein Fazit: "Reckless - Lebendige Schatten" gebe ich fünf Sterne, da dieser zweite Band noch etwas spannender ist als der Erste. Toll geschrieben, Fantasy vom Feinsten. Sehr lesenswert!

    Mehr
  • Sechs Bisse bis zum Tod

    Reckless – Lebendige Schatten
    jenvo82

    jenvo82

    Die Abenteuer des Jacob Reckless gehen in die zweite Runde. Diesmal muss er den Fluch der dunklen Fee abwenden, indem er ihr die Armbrust des Hexenschlächters Guismund bringt. Um diese zu finden, begibt sich Reckless auf eine wahre Odyssee quer durch das Zauberreich jenseits des Spiegels. Einer Legende zu Folge muss er Herz, Hand und Kopf des Magiers zusammenführen, bevor er die Armbrust finden wird – zwei der besagten Gegenstände befinden sich jedoch im Besitz von Nerron, einem berühmten Schatzjäger der Goyl. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt: denn wenn die Motte in Jacobs Brust sechsmal zugebissen hat, wird er sterben … Fazit: Ein magischer Fortsetzungsroman der Trilogie um Jacob Reckless. Sowohl Inhalt als auch Schreibstil und Sprache orientieren sich am Vorgängerroman, wer Band 1 mochte, findet auch hieran gefallen. Allerdings darf man keine absolute Spannung und abenteuerliche Dramatik erwarten. Das Geschehen entwickelt sich langsam, die Charaktere werden skizziert und vieles bleibt dem Vorstellungsvermögen des Lesers überlassen. Zwischen Jacob und Fuchs entwickelt sich mehr Zuneigung und ich habe den Verdacht, dass Band 3 diesen Faden aufgreift. Eine beginnende Liebesgeschichte finde ich in diesem Zusammenhang jedoch nicht sonderlich gelungen. Ein großes Plus dieser Reihe ist die schöne Sprache, die mich trotz fehlender Handlung immer zum weiter lesen animiert hat.

    Mehr
    • 6
  • weitere