Cornelia Haas

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Lebenslauf von Cornelia Haas

Die Illustratorin Cornelia Haas machte eine Ausbildung zur Schilder- und Lichtreklameherstellerin. Später holte sie ihr Fachabitur nach und studierte Grafik-Design mit Schwerpunkt Illustration in Münster, wo sie auch heute lebt. Sie illustriert hauptsächlich Kinder- und Jugendbücher. An ihrer Arbeit genießt sie besonders, dass sie mit ihren Illustrationen tief in die Welt der Geschichten und der Fantasie eintauchen und darin schwelgen kann.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Cornelia Haas

Cover des Buches Sturmwächter – Das Geheimnis von Arranmore (ISBN: 9783789109522)

Sturmwächter – Das Geheimnis von Arranmore

 (125)
Erschienen am 21.01.2019
Cover des Buches Die Wunderfabrik – Keiner darf es wissen! (ISBN: 9783737341905)

Die Wunderfabrik – Keiner darf es wissen!

 (51)
Erschienen am 26.02.2020
Cover des Buches Weihnachten steht vor der Tür (ISBN: 9783570219652)

Weihnachten steht vor der Tür

 (39)
Erschienen am 20.10.2009
Cover des Buches Die Wunderfabrik – Nehmt euch in Acht! (ISBN: 9783737341912)

Die Wunderfabrik – Nehmt euch in Acht!

 (23)
Erschienen am 26.08.2020
Cover des Buches Die abenteuerliche Reise des Leopold Morsch (ISBN: 9783764151508)

Die abenteuerliche Reise des Leopold Morsch

 (12)
Erschienen am 12.07.2019
Cover des Buches Nikolaus und Nikolina (ISBN: 9783944936154)

Nikolaus und Nikolina

 (11)
Erschienen am 28.10.2015
Cover des Buches Weihnachten in der Pfeffergasse (ISBN: 9783649625513)

Weihnachten in der Pfeffergasse

 (10)
Erschienen am 19.09.2017
Cover des Buches Die Wunderfabrik – Jetzt erst recht! (ISBN: 9783737341929)

Die Wunderfabrik – Jetzt erst recht!

 (7)
Erschienen am 10.03.2021

Neue Rezensionen zu Cornelia Haas

Cover des Buches Die Wunderfabrik – Jetzt erst recht! (ISBN: 9783737341929)B

Rezension zu "Die Wunderfabrik – Jetzt erst recht!" von Stefanie Gerstenberger

Wundervoller Abschluss
Blacksallyvor 9 Tagen

Die ersten beiden Bände der Reihen haben mir sehr gut gefallen, darum habe ich mich auch sehr auf den letzten Band gefreut.

Die 3 Geschwister kennen wir bereits, diese sind auch wieder in diesem Buch die Hauptrollen. Ich mag vor allem Winnie sehr gerne, weil sie so herzlich ist und immer mutig ist. Aber auch die Abenteuerlust der drei gefällt mir sehr gut.

Im letzten Band wurde es noch einmal richtig spannend. Das Rezeptbuch für die magischen Süßigkeiten wurde gestohlen, von jemanden, den wir schon ganz genau kennen. Natürlich wollen die Kinder es zurückhaben und auch Oma und Opa sind an Bord.

Das Ende hat mir unglaublich gut gefallen und war sehr stimmig. Ein besseres Ende hätte ich mir für diese Reihe gar nicht wünschen können.
 Ich hoffe sehr die Autorin wird noch weitere Bücher schreiben, die Reihe gehört zu meinen liebsten Kinderbuchreihen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Wunderfabrik – Keiner darf es wissen! (ISBN: 9783737341905)Samthas avatar

Rezension zu "Die Wunderfabrik – Keiner darf es wissen!" von Stefanie Gerstenberger

Ab der Mitte geht's los
Samthavor 18 Tagen

Drei Geschwister, die zwölfjährige Winnie, ihre vierzehnjährige große Schwester und der fünfjährige kleine Bruder Henry, werden zu den Großeltern in den Sommerferien geschickt. Dort ist jedoch nichts los, ausser Schafe die grasen. Nicht einmal Internet ist vorhanden und so überlegen die drei, wie sie von dort verschwinden können. Doch es gibt Leute, die den Kindern einen Strich durch die Rechnung machen. Stattdessen sollen sie dem Großeltern helfen und Lakritze herstellen. Diese Idee gefällt den Kindern noch viel weniger, doch gezwungenermaßen fügen sie sich. Als sie alleine gelassen werden, spielen sie mit einigen Zutaten herum und finden etwas interessantes dabei heraus. Scheinbar hat jemand eine Begabung, von der die Großeltern denken, dass Henry derjenige wäre, der diese hätte. Doch dem ist nicht so. Nun muss das Geheimnis jedoch gewahrt werden.




Stefanie Gerstenberger wurde 1965 in Melle geboren. Sie hat eine Lehre zur Hotelfachfrau in München absolviert. 1993 zog sie nach Köln, wo sie sieben Jahre als Requisiteurin arbeitete. In dieser Zeit lernte sie auch ihren Mann kennen und bekam zwei Kinder.


Seit 2015 schreibt sie zusammen mit ihrer Tochter Marta Martin auch Jugendbücher, die im Arena Verlag erscheinen. 


2019 hat sie gemeinsam mit Susanne Göhlich (Illustratorin) ihr erstes Kinderbuch im Fischer Sauerländer Verlag veröffentlicht 





Die Wunderfabrik, keiner darf es wissen, ist der Erste Band dieser Serie. 


Anfänglich fiel es mir etwas schwer, in die Geschichte rein zu kommen. Ich habe es versucht, meiner 6-Jährigen Tochter vorzulesen, doch für sie war das ganze noch schwieriger. An sich hat mir der Stil schon ziemlich gefallen und auch die Geschichte war soweit gut. Vor allem die Idee. Jedoch waren viele Sachen sehr vorhersehbar, zum Glück nicht alles. Einiges hat mich in die Irre geführt, obwohl ich mir sicher war, die Lösung zu kennen. Das gefiel mir besonders gut. Jedoch erst ab später Mitte bis Ende wurde die Geschichte wirklich gut. Ab da fiel mir das Lesen sehr leicht und ich konnte es gut zu Ende lesen. Natürlich macht es Lust, den nächsten Teil lesen zu wollen. Jedoch würde das Buch von mir 3,5 Sterne bekommen. Da das jedoch nicht möglich ist, gebe ich 4, da ich eher auf besser, als schlechter tendiere. Dennoch, ein sehr schönes Leseerlebnis.


 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Bestimmer sein (ISBN: 9783446269545)Damariss avatar

Rezension zu "Bestimmer sein" von Katja Reider

Anschaulich illustriertes und erstes Politikwissen für Kinder. Toll!
Damarisvor 21 Tagen

Demokratie einfach erklärt? Und das bereits für junge Kinder? Aber ja! Kleinen Kindern politische Grundlagen zu erklären, ihnen dieses Wissen einfach und gut verständlich zu vermitteln, halte ich für eine sehr gute Idee. Am Beispiel der Demokratie, eine der größten Errungenschaften unserer Geschichte, funktioniert das ausgezeichnet. Und was könnte das besser verdeutlichen, als Dschungeltiere, die den ganzen Tag streiten, bis sie entdecken, dass es auch anders geht? "Bestimmer sein: Wie Elvis die Demokratie erfand" ist ein Bilderbuch ab 4 Jahren, das wunderschön gestaltet und in lustiger Reimform Kindern Politikwissen vermittelt.

Im Dschungel ist es herrlich schön. Saftiges Grün, Wasser und Blumen - eine richtige Idylle. Doch leider trügt der erste Eindruck, so richtig vergnügt ist hier keines der vielen Dschungeltiere. Streit ist an der Tagesordnung. Wer bekommt am meisten zu fressen? Wer brüllt oder schnarcht zu laut? Es gibt nichts, das keinen Aufreger provoziert. Jedes der Tiere möchte Bestimmer sein und trägt vor, warum es dafür am besten geeignet ist. Irgendwann hat das Erdmännchen Elvis genug und macht den Tieren den Vorschlag Vertreter zu wählen, die Streitigkeiten für alle ausfechten, und darüber abzustimmen. Und damit ist der Weg frei für eine echte Demokratie im Dschungel ... mit viel mehr Harmonie als bisher.

2021 ist in Deutschland ein Wahljahr (wir sollten alle wählen gehen, dazu werden wir auch auf kleinen Schildern, die im Bilderbuch verteilt sind, aufgefordert), doch ganz abgesehen davon ist "Bestimmer sein" allerbestens geeignet, um erstes Demokratiewissen zu vermitteln und zu festigen. Das Umfeld und Thema, das dafür ausgewählt wurde, könnte nicht besser sein. Jedes Kind kennt es aus dem Alltag, möchte beim Spiel oder einfachen Entscheidungen gerne Bestimmer sein, kann sich damit also sehr gut identifizieren. Dafür ist das Bilderbuch wunderschön und aufwändig illustriert, es ist eine Freude, es "nur" anzuschauen.

Der Text, im Prinzip die Erklärung, ist in Reimform gehalten. Sehr individuell und aussagekräftig, mit Humor und Witz, und doch einfach und gut zu verstehen. Als der Anspruch mit gewählten Vertretern, Parlament, Amtszeit und Debatten etwas höher wurde, benötigte die 6-Jährige zusätzliche Infos von mir zum Verständnis. Macht aber gar nichts, denn das Grundprinzip der Demokratie verstehen schon jüngere Kinder. Und genau darum geht es hier.

Fazit ...

Jedes Kind kennt es; wie gerne möchte es auch mal Bestimmer sein, entscheiden, was, wann und wie gemacht wird. Diese perfekt gewählte Thematik erklärt im Bilderbuch "Bestimmer sein: Wie Elvis die Demokratie erfand" schon jungen Kindern das Prinzip der Demokratie. Politisches Wissen wird in Reimen, auf einfache, humorvolle und sehr anschauliche Art und Weise, vermittelt. Und weil das Buch so schön und spannend illustriert ist, eignet es sich ebenso gut zum immer wieder Anschauen. Toll!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks