Cornelia Harz

 4.1 Sterne bei 13 Bewertungen
Cornelia Harz

Lebenslauf von Cornelia Harz

Cornelia Harz, geboren 1977, wohnt mit ihrem Mann und ihrer Hündin in Bayern. Das belletristische Schreiben hat sie an der »Schule des Schreibens« gelernt (4. Förderpreis 2015 für »Vertraute Kirsche«). Sie selbst liest gerne Bücher, die sich mit dem Inneren der Menschen auseinandersetzen, und diese Leidenschaft zeigt sich auch in ihren Geschichten. Bisher sind von ihr folgende E-Books erschienen: »Zissa« (Psychothriller), »Lasst mich doch einfach leben …« (Psychothriller) und »Verliebt in einen Zwerghirschsaurier« (Humor). Aktuell in Arbeit ist ein weiterer Psychothriller und anschließend wird es auch Neues von den Zwerghirschsauriern geben.

Alle Bücher von Cornelia Harz

Cornelia HarzZissa
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zissa
Zissa
 (7)
Erschienen am 26.01.2018
Cornelia HarzVerliebt in einen Zwerghirschsaurier: Ein schräger Fantasy-Traum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verliebt in einen Zwerghirschsaurier: Ein schräger Fantasy-Traum
Cornelia HarzLasst mich doch einfach leben ...
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lasst mich doch einfach leben ...
Lasst mich doch einfach leben ...
 (3)
Erschienen am 05.10.2016

Neue Rezensionen zu Cornelia Harz

Neu
Ellysetta_Rains avatar

Rezension zu "Verliebt in einen Zwerghirschsaurier: Ein schräger Fantasy-Traum" von Cornelia Harz

Lustige Fantasy-Traum-Geschichte für zwischendurch
Ellysetta_Rainvor 6 Monaten

Inhalt des Klappentexts:
Wovon träumt man, wenn man seiner Mutter beibringen muss, dass der neue Freund Sexspielzeug entwickelt?
Wovon träumt man, wenn man mit seinem Neffen ein Referat über Dinosaurier geschrieben hat, aber während einer Dokumentation über Hirsche einschläft?
Wovon träumt man, wenn sich die Sorgen des Alltags mit den Verrücktheiten des Lebens vermischen?
Lassen Sie sich nach Dinognom entführen, in die Heimat der Zwerghirschsaurier. Seien Sie dabei, wenn Rebekka die Welt mit den Augen ihrer großen Liebe Hansi von Saurus sieht, lachen Sie über den sexuellen Erfindergeist eines Junggesellen und verfallen auch Sie dem Charme dieser herzlichen Riesen. Doch Vorsicht! Genau wie im wahren Leben läuft auch in einem Traum nicht alles perfekt. Der gemeine Bürgermeister Bestius hat vor vielen Jahren die Gemeinschaft der Zwerghirschsaurier zerstört und ihnen unverzeihliches Leid angetan. Hansi und seine Freunde kämpfen um Gerechtigkeit.

Meinung:
Der Schreibstil liest sich locker und leicht. Das Buch ist aus der Perspektive von Hansi geschrieben, so dass man seine Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Ganz kurz erleben wir Rebekka in der echten Welt, die uns dann im Rahmen eines Traums, in dem sie das Erlebte des Tages verarbeitet, nach Dinognom führt. Hier lebt Hansi von Saurus, der ein Zwerghirschsaurier ist. Er ist ein liebenswerter Tollpatsch, der von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt und dabei das Herz auf dem rechten Fleck hat. Während er von einem Job zum anderen wechselt und seine große Liebe Rebekka trifft, erfährt er von den Ungerechtigkeiten die anderen Artgenossen angetan wurden und setzt sich mit seinen Freunden für diese ein.

Das etwas andere Spaßbüchlein eignet sich perfekt als Lektüre für zwischendurch. Am besten in die Leseprobe reinlesen und schauen, ob einem der Humor der Geschichte gefällt. Wenn ja, so wie mir, dann ab nach Dinognom und zu Hansi, um dort eine lustige Lesezeit zu verbringen.

Fazit:
Ein etwas anderer Fantasy-Roman mit Humor, Liebe, Freundschaft und dem Mut, das Richtige zu tun. Am besten vorab in die Leseprobe reinschnuppern, um zu schauen, ob einem der Humor zusagt. Danke für die lustigen Lesestunden.



Kommentieren0
20
Teilen
andreinas avatar

Rezension zu "Verliebt in einen Zwerghirschsaurier: Ein schräger Fantasy-Traum" von Cornelia Harz

Nicht mein Humor
andreinavor 6 Monaten

Ich habe mich für die Leserunde des Buches beworben und habe auch ein Exemplar bekommen, weil sich nicht so viele Leser gemeldet haben, wie es Bücher gab. 

Trotzdem fand ich das Cover einladend, auch die Beschreibung witzig und habe mich darauf eingelassen. "Verliebt in einen Zwerghirschsaurier" fängt witzig an mit einem sympatischen Pärchen, das ich gerne noch weiter begleitet hätte, doch dann beginnt der Traum der Frau, den ich im der Unterüberschrift leider überlesen hatte. Grundsätzlich finde ich es schon schwierig, wen Fantasy nur im Traum dargestellt wird, aber egal. Auch da fand ich die Figuren nett, auch das Setting, doch dann wurde es leider sehr schlecht. Die Autorin hat einen aus meiner Sicht sehr seltsamen Humor. Wie die Figuren handeln kann ich auch nicht nachvollziehen, auch eine Bilder sind in meinen Augen schief. 
Das Buch ist sehr kurz, darunter leidet auch die Geschichte und ich habe mich die zweite Hälfte ganz schön durchgekämpft. 
Insgesamt finde ich es sehr schade, denn die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil, bis auf einige kleine Ausnahmen und auch Fantasie, denn die Welt und die Tiere, die dort leben sind sehr gelungen, was ich von dem Buch insgesamt leider nicht behaupten kann.

Kommentieren0
1
Teilen
0Soraya0s avatar

Rezension zu "Verliebt in einen Zwerghirschsaurier: Ein schräger Fantasy-Traum" von Cornelia Harz

Verliebt in einen Zwerghirschsaurier - Ein schräger Fantasy-Traum
0Soraya0vor 6 Monaten

Zum Inhalt (Klappentext):
Wovon träumt man, wenn man seiner Mutter beibringen muss, dass der neue Freund Sexspielzeug entwickelt?
Wovon träumt man, wenn man mit seinem Neffen ein Referat über Dinosaurier geschrieben hat, aber während einer Dokumentation über Hirsche einschläft?
Wovon träumt man, wenn sich die Sorgen des Alltags mit den Verrücktheiten des Lebens vermischen?


Lassen Sie sich nach Dinognom entführen, in die Heimat der Zwerghirschsaurier. Seien Sie dabei, wenn Rebekka die Welt mit den Augen ihrer großen Liebe Hansi von Saurus sieht, lachen Sie über den sexuellen Erfindergeist eines Junggesellen und verfallen auch Sie dem Charme dieser herzlichen Riesen. Doch Vorsicht! Genau wie im wahren Leben läuft auch in einem Traum nicht alles perfekt. Der gemeine Bürgermeister Bestius hat vor vielen Jahren die Gemeinschaft der Zwerghirschsaurier zerstört und ihnen unverzeihliches Leid angetan. Hansi und seine Freunde kämpfen um Gerechtigkeit.

Meine Meinung:
Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, er ist angenehm zu lesen und verzichtet auf unnötige Beschreibungen, so dass man recht schnell im Buch voran kommt.
Die ganze Geschichte ist recht lustig aufgebaut und man erlebt mit, wie Hansi der Protagonist von einer ungewöhnlichen Situation in die nächste rutscht. Dabei wächst einem dieser recht schnell ans Herz und man möchte ihn am liebsten an der Hand nehmen, um mit ihm sein Leben auf die Reihe zu kriegen.
Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten, aber dieses Buch ist wirklich lesenswert, auch wenn es so ganz anders daher kommt, als ich gedacht habe.

Fazit:
Mal ein ganz anderes Buch über einen Fantasy-Traum, welches witzig und interessant geschrieben ist, wodurch es sich bestens als kleine Lektüre für zwischendurch eignet.

Kommentieren0
40
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
CorneliaHarzs avatar

Hallo,

ich möchte euch wieder zu einer Leserunde mit mir und meinem Spaßbüchlein »Verliebt in einen Zwerghirschsaurier« einladen. Zu gewinnen gibt es 20 Amazon Kindle E-Books.

Beschreibung:
Wovon träumt man, wenn man seiner Mutter beibringen muss, dass der neue Freund Sexspielzeug entwickelt?

Wovon träumt man, wenn man mit seinem Neffen ein Referat über Dinosaurier geschrieben hat, aber während einer Dokumentation über Hirsche einschläft?

Wovon träumt man, wenn sich die Sorgen des Alltags mit den Verrücktheiten des Lebens vermischen?

Lassen Sie sich nach Dinognom entführen, in die Heimat der Zwerghirschsaurier. Seien Sie dabei, wenn Rebekka die Welt mit den Augen ihrer großen Liebe Hansi von Saurus sieht, lachen Sie über den sexuellen Erfindergeist eines Junggesellen und verfallen auch Sie dem Charme dieser herzlichen Riesen. Doch Vorsicht! Genau wie im wahren Leben läuft auch in einem Traum nicht alles perfekt. Der gemeine Bürgermeister Bestius hat vor vielen Jahren die Gemeinschaft der Zwerghirschsaurier zerstört und ihnen unverzeihliches Leid angetan. Hansi und seine Freunde kämpfen um Gerechtigkeit.

Humor, Fantasy und Liebe – ein Spaßbüchlein für zwischendurch, das polarisiert.
---------------

Wenn ihr an der Verlosung teilnehmen möchtet, beantwortet mir doch bitte bis zum 31.3.2018 folgende Frage:
Über was habt ihr das letzte Mal gelacht?
(Ansonsten tut es aber auch ein einfaches Hallo. ;-))

Die Gewinner erhalten von mir in einer privaten Nachricht am 1.4.2018 einen Gutscheincode. Ihr könnt euch das E-Book damit einfach direkt von Amazon.de kostenfrei herunterladen.

Ich freue mich auf eine lustige Zeit mit euch.

Viele Grüße!
Conny

CorneliaHarzs avatar
Letzter Beitrag von  CorneliaHarzvor 6 Monaten
Zur Leserunde
CorneliaHarzs avatar

Hallo,


ich möchte euch wieder zu einer Leserunde mit mir und meinem neuen Psychothriller »Zissa« einladen. Zu gewinnen gibt es 15 Amazon Kindle E-Books.


Worum es geht?

Zissa glaubt seit vielen Jahren, ihr Vater wäre ein herzensguter, sozial engagierter Mensch, der Arbeitslosen bei einem Neueinstieg ins Leben hilft. Doch in Wahrheit missbraucht er sie nur als Opfer für seine wirklichen Seminarteilnehmer, Führungskräfte, die ihre Beißhemmung verlieren sollen, indem sie lernen, ohne Skrupel zu foltern und zu töten. Zissas Vater ist eiskalt. Um die Kontrolle über seine Tochter nicht zu verlieren, steht für ihn fest: Auch ihr Freund Markus muss sterben.


Wenn ihr an der Verlosung teilnehmen möchtet, beantwortet mir doch bitte bis zum 7.2.2018 folgende Frage:
Was soll der Schüler dem Opfer in den Handrücken stechen?
Die Antwort findet ihr in der Leseprobe. ;-)


Die Gewinner erhalten von mir in einer privaten Nachricht am 8.2.2018 (ab 19 Uhr) einen Gutscheincode. Ihr könnt euch das E-Book damit einfach direkt von Amazon.de kostenfrei herunterladen.


Ich freue mich auf eine schöne Zeit mit euch.


Viele Grüße!
Conny


Leseprobe:
»Und jetzt stichst du zu«, sagte Zissas Vater. »Es ist ganz leicht.«

Sein Schüler, ein Mann Anfang dreißig, saß dem Opfer am Tisch direkt gegenüber. Er sah Herrn von Waldschildt mit großen Augen an und zupfte an seinem Hemdkragen.

»Nur keine Hemmungen!« Zissas Vater lachte und umrundete die beiden mit ganz langsamen Schritten. »David, wenn du später Entscheidungen treffen sollst, kannst du es dir auch nicht leisten, ewig zu zögern.«

Die Lampe flackerte. Es drang nur ganz wenig Tageslicht durch die vergitterten Kellerfenster, aber auch die Sonne hätte den kühlen Raum nicht wärmer erscheinen lassen. In der Mitte stand dieser schwere, rustikale Holztisch. Eine Ecke des Raums war weiß gefliest, oben ein Duschkopf, direkt darunter ein Abflussgitter. Und über die kompletten Wände erstreckten sich große Regale, in denen die verschiedenen Folterutensilien einsortiert waren.

Das Opfer kauerte auf seinem Stuhl. Der Mann war hager, schien ohne jegliche Kraft. Seine zusammengefallenen Tattoos ließen es nur erahnen, was für ein muskulöser Kerl er mal gewesen sein musste. Er war an dem Stuhl festgebunden und seine Hände steckten in Lederriemen, die sie hilflos auf dem Tisch fixierten.

Herr von Waldschildt verdrehte seine Augen und seufzte. Jedes Mal wieder hatten die Neuen Probleme, diesen ersten Schritt zu tun. Kaum zu glauben, alle waren danach zu viel grausameren Taten fähig, aber dieser erste Schritt, er fraß von fast jedem Einzeltraining die meiste Zeit. »Du musst nur eine kleine Stecknadel nehmen und sie ihm in den Handrücken rammen«, sagte Zissas Vater. Er nahm eine Stecknadel aus dem Plastikkästchen, drehte sie in seinen Händen und stach sie dem Opfer ganz plötzlich unter die Haut.

Der Mann schrie, erst ganz laut, dann immer leiser werdend.

Herr von Waldschildt beobachtete ihn. »Siehst du?«, fragte er David. »Genau da wollen wir ihn haben, klein und wimmernd.« Er spuckte dem Opfer ins Gesicht.

Schweißperlen rannen an der Stirn seines Schülers hinunter. »Ich kann das nicht!«, protestierte er. »Ich kann niemanden verletzen.«

»Dann wirst du beruflich nicht viel Erfolg haben, schade. Das Studium, jahrelange Schinderei « Herr von Waldschildt seufzte erneut. »Alles umsonst, weil du zu weich bist«, ergänzte er deutlich und laut.

David, er hätte das Spiegelbild seines Opfers sein können. Auch er saß nun zusammengesackt auf seinem Stuhl und starrte stumm auf die Tischplatte.

»Du kannst es dir aussuchen: Entweder du bist in diesem Leben Opfer oder Täter. Und ich denke nicht, dass du so eine armselige Kreatur werden willst wie unser Freund hier.« Zissas Vater blieb hinter dem Opfer stehen und machte eine Pause. »Aber vielleicht hast du ja auch nicht das Potenzial « Er beobachtete sein imaginäres Messer, das sich ganz tief in das Ego seines Schülers gebohrt hatte. Mit diesem Spruch hatte er schon jeden dazu gekriegt, seine Hemmschwelle zu überwinden.

Und tatsächlich griff auch David in die kleine Plastikbox, nahm eine Stecknadel heraus und pikste damit seinem Opfer in den Handrücken.

»Oh mein Gott, welcher Schmerz«, spottete das Opfer und lachte.

»Siehst du, genau das passiert dir, wenn du nicht gradlinig deine Ziele verfolgst. Du wirst verspottet, die Rollen haben sich verschoben. Dieser kleine Wicht hier meint nun tatsächlich, er wäre stärker als du.« Zissas Vater nahm nun zwei Stecknadeln heraus und rammte sie noch stärker in die Handrücken des Opfers, eine links und eine rechts.

Das Opfer verzog das Gesicht und gab keinen weiteren Ton von sich.

»Dann hätten wir das ja geklärt«, sagte Herr von Waldschildt und wandte sich wieder an seinen Schüler. »Skrupel, Zögern, Mitgefühl, das alles bringt dich nicht weiter. Du entscheidest und handelst. Ohne Handeln sind Entscheidungen nur leere Worte.«

»Herr von Waldschildt, ich schätze Sie sehr, aber dennoch bin ich mit Ihren Methoden nicht einverstanden«, sagte David und sah ihn nun wieder direkt an.

»Und darf ich erfahren, warum?«

Der Schüler richtete sich auf. »Ich bin sehr gut ausgebildet und ein Teil meiner Ausbildung war die Vermittlung von Sozialkompetenz.«

Zissas Vater grinste. Jetzt kam ihm schon wieder einer mit dieser ausgelutschten Sozialkompetenz. »Ihr habt das alle nicht begriffen.« Er schüttelte den Kopf. »Das richtige Wort müsste heißen: Scheinsozialkompetenz. Oder glaubst du wirklich, dass man erfolgreich eine Abteilung oder gar ein Unternehmen führt, weil man ständig die sozialen Belange berücksichtigt? Du musst Gewinn erzielen. An der Breite des Lächelns deiner Mitarbeiter wirst du nicht gemessen, an deinen Zahlen schon.«

»Aber wir sind Menschen und keine Monster«, entgegnete David.

»Wenn du ein Mensch sein willst, steht es dir frei zu gehen«, sagte Herr von Waldschildt trocken. »Wenn du Erfolg haben willst, bleibe und lerne.«

CorneliaHarzs avatar
Letzter Beitrag von  CorneliaHarzvor 7 Monaten
Zur Leserunde
CorneliaHarzs avatar

Ergänzung: Das Amazon Kindle E-Book gibt es ab sofort bis einschließlich Dienstag (17.10.2017) nochmals kostenlos.


Hallo,

ich suche Leute mit Humor, die Lust auf eine spontane Leserunde mit mir und meinem neuen Kindle E-Book „Verliebt in einen Zwerghirschsaurier“ (Ein schräger Fantasy-Traum) haben.

Hier erst mal der Beschreibungstext:

-----

Wovon träumt man, wenn man seiner Mutter beibringen muss, dass der neue Freund Sexspielzeug entwickelt?

Wovon träumt man, wenn man mit seinem Neffen ein Referat über Dinosaurier geschrieben hat, aber während einer Dokumentation über Hirsche einschläft?

Wovon träumt man, wenn sich die Sorgen des Alltags mit den Verrücktheiten des Lebens vermischen?

Lassen Sie sich nach Dinognom entführen, in die Heimat der Zwerghirschsaurier. Seien Sie dabei, wenn Rebekka die Welt mit den Augen ihrer großen Liebe Hansi von Saurus sieht, lachen Sie über den sexuellen Erfindergeist eines Junggesellen und verfallen auch Sie dem Charme dieser herzlichen Riesen. Doch Vorsicht! Genau wie im wahren Leben läuft auch in einem Traum nicht alles perfekt. Der gemeine Bürgermeister Bestius hat vor vielen Jahren die Gemeinschaft der Zwerghirschsaurier zerstört und ihnen unverzeihliches Leid angetan. Hansi und seine Freunde kämpfen um Gerechtigkeit.

Humor, Fantasy und Liebe – ein Spaßbüchlein für zwischendurch, das polarisiert.

-----

Ihr müsst euch bei dieser Leserunde nicht bewerben. Wer mag, kann sich das Kindle E-Book ab sofort bis einschließlich 27.05.2017 kostenlos von Amazon.de herunterladen.

Leider kann ich euch keine anderen Formate anbieten. Wer jedoch keinen Kindle Reader hat, aber trotzdem gerne mitmachen möchte, findet auf der Amazon-Seite zudem eine Lese-App gratis.

Ich freue mich auf eine lustige Zeit mit euch.

Viele Grüße!

Conny

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks