Cornelia Kempf Der Löwe des Kaisers - Der Fall

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Löwe des Kaisers - Der Fall“ von Cornelia Kempf

Heiliges Römisches Reich, 1174

Seit sechs Jahren ist es ruhig im Reich. Während Einhard auf Mersburg sein beschauliches Leben mit seiner Familie genießt, erfreut sich Gunnar am Hofe des Kaisers an den gesellschaftlichen Vergnügungen.
Doch der Friede auf Mersburg endet jäh, als Walther von Gerlingen mit seinen Männern vor den Toren steht. Auch für Gunnar ist es mit der friedvollen Zeit bald vorbei. Der Kaiser bereitet einen weiteren Feldzug gegen die aufwieglerischen Lombarden vor und schickt ihn als Kundschafter voraus. Doch in Alessandria gerät Gunnar in Gefangenschaft.
Als Friedrich Barbarossa seine Fürsten auffordert, ihm gegen die Lombarden beizustehen, verweigert Heinrich der Löwe die Heerfolge. Es kommt zum Bruch zwischen dem Kaiser und seinem mächtigsten Herzog und die Zwillinge stehen sich eines Tages auf dem Schlachtfeld gegenüber …

Band 2 der Löwen-Reihe

Grandiose Fortsetzung

— wichtel1985

Hammer Abschluss der zweiteiligen Reihe um Kaiser Friedrich Barbarossa und Heinrich dem Löwen

— Peridot98

Eine grandiose Fortsetzung der Geschichte um Friedrich Barbarossa und Heinrich dem Löwen

— FraukeK

Schwacher Roman mit erheblichen Längen. Keine spannende Atmosphäre. Zu viel Dialoge, zu wenig Politik und Nebengeschichten. Schade

— MichaelSterzik
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Großartige Fortsetzung

    Der Löwe des Kaisers - Der Fall

    Peridot98

    16. April 2018 um 18:16

    Hat mir der erste Teil schon richtig gefallen, so hat dieser hier wirklich noch eine gute Schippe obenauf gelegt. Spannung, Humor, geschichtlicher Rahmen, fiktive und reale Charaktere runden die Erzählung um Kaiser Barbarossa und Herzog Heinrich, dem Löwen ab. Ein unvergleichliches Machwerk über das deutsche Hochmittelalter, einfach nur zu empfehlen!In dem zweiten Teil um Herzog und Kaiser geht es also um den Fall des Löwen, wie er sich mit seinem Vetter überwirft, entmachtet und gestürzt wird. Auch hier wird die Geschichte um die Zwillinge Einhard und Gunnar von Arsberg gesponnen.Herzog Heinrich baut seine Macht und seinen Reichtum über die Jahre hinweg aus. Mit der Ehe der Tochter des Königs von England gegen Ende des ersten Teils, ist seine gesellschaftliche Stellung nochmals deutlich angestiegen und sorgt für Neid. Friedrich hatte sich die letzten Jahre mehr um das deutsche Königreich gekümmert, doch er plant wieder in die Lombardei zu ziehen und schickt seinen  Getreuen, Gunnar von Arsberg voraus.Während Gunnar in Oberitalien einiges zu bestehen hat, muss sich sein Zwilling Einhard seiner Vergangenheit stellen, als unerwartet Besuch vor den Toren seiner Burg steht.Es geht gleich von Beginn an mächtig zur Sache, egal ob bei Einhard oder bei Gunnar. Beiden steht einiges bevor und an der Seite ihrer Herrscher ist es kein Zuckerschlecken. Dabei ist Gunnar weiterhin ein zuverlässiger Ritter an der Seite des Kaisers und Einhard ein Vasall auf der des Herzogs. Es ist also unvermeidbar, dass sich die beiden irgendwann auf dem Schlachtfeld begegnen, nachdem der Bruch zwischen Heinrich und Friedrich abzusehen war.Die geschichtlichen Ereignisse sind umfangreich und sehr gut geschildert. Für mich waren die Vorgänge gut nachvollziehbar und es hätte sich wirklich so ereignen können.Sehr geschickt und spannend fand ich die ganzen Nebenerzählungen über manche Charaktere aus dem ersten Teil. Da werden Geheimnisse gelüftet und offene Fragen aus Band 1 geklärt. Dazu, wie schon im ersten Teil, tauchen auch wieder neue Charaktere auf, die für Abwechslung und Überraschungen sorgen. Wie Wernhardt, mit dem sich Einhard herumplagen darf und für einige Wendungen und auch zwiespältige Gefühle sorgt.Gunnar hingegen scheint in diesem Teil gereift. Auch er hat sein Flegelalter hinter sich gelassen. Dennoch kann er sein feches Mundwerk nicht immer zügeln und es ist echt ein Highlight, sobald er auf den Kaiser trifft. Aber auch er ist erwachsen geworden. Kein Wunder, bei dem was er durchleben muss und er tat mir manchmal wirklich leid.Sehr gefallen hat mir, wie sich die Charaktere im Laufe der Geschichte entwickelt haben, besonders bei Einhard und Gunnar kommt das richtig gut zur Geltung. Ebensogut hat mir gefallen, wie geschickt der geschichtliche Hintergrund mit den erfundenen Begebenheiten verknüpft ist und einen gut recherchierten, flüssig zu lesenden, spannenden und humorvollen Roman abgibt. Ich fieberte wirklich mit den Zwillingen mit. Ich musste lachen, weinen und bei manchen Stellen auch ganz schön schlucken. Ja sogar Gänsehaut hatte ich beim Lesen und durch die detailreiche Erzählweise hat es mich echt mitgenommen. Ich war wirklich mitten drin im Geschehen und ich hatte richtiges Kopfkino.Wie schon im ersten Teil haben hier alle Charakter Ecken und Kanten, was die Darstellung der Personen nicht übertrieben gut oder böse macht. Die Charakter waren glaubhaft, egal ob die erfunden, oder reellen Personen.Ich dachte wirklich nicht, dass der erste Teil zu toppen ist, aber ich wurde eines besseren belehrt. Die zweiteilige Reihe lohnt es zu lesen, für alle, die sich in Geschichte aus dem Mittelalter vertiefen wollen und würde mal sagen, dass es ein echter Geheimtipp ist!Dank der Freundlichkeit der Autorin Cornelia Kempf durfte ich eine Vorabversion von Der Löwe des Kaisers - Der Fall lesen. Ich hoffe auf weitere Werke aus der Feder dieser Autorin und finde es echt schade, dass ein großer Verlag hier noch nicht angeklopft hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks