Cornelia Kuhnert , Christiane Franke Krabbenbrot und Seemannstod

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(37)
(9)
(7)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Krabbenbrot und Seemannstod“ von Cornelia Kuhnert

Von fiesen Morden bei den Friesen im Norden Im Hafen von Neuharlingersiel liegt der Chef der Krabbenschälfabrik – mausetot. Für die Ermittler steht schnell fest: Hauke Matthiesen soll den Mord aus Eifersucht begangen haben. Doch Haukes Freunde, Dorfpolizist Rudi, der gutmütige Postbote Henner und seine neue Nachbarin, Lehrerin Rosa, wollen das nicht glauben. Sie sind überzeugt, dass die Kripo Wittmund den Falschen am Wickel hat. Und weil niemand ihnen zuhört, krempeln sie eben selbst die Ärmel hoch und ermitteln. Mit ihren eigenen Methoden.

Das Buch hat eine interessante Mischung aus spannendem Krimi und einer ordentlichen Portion Ostfriesenhumor-unbedingt lesenswert

— zuppi
zuppi

Eine Prise Mord, etwas Liebe und viel Spekulation = ein Ostfrieslandkrimi

— Leylascrap
Leylascrap

amüsant, witzig und unterhaltsam

— Gartenkobold
Gartenkobold

Miss Marple zieht nach Ostfriesland.

— Bianca75
Bianca75

War ganz gut. Witzig geschrieben und leichte Kost für zwischendurch am Strand oder so ;)

— Lena151
Lena151

Herrlich amüsant

— Kelo24
Kelo24

Ich liebe die Art von Krimis und wenn sie dann noch an der Nordsee spielen und spannend sind erst recht.

— Reneesemee
Reneesemee

Herrliche Lektüre im Strandkorb mit skurilem Personal

— Sabinelessen
Sabinelessen

Endlich mal wieder ein Buch, dass ich nicht aus der Hand legen konnte.

— RosaMoll
RosaMoll

Klaus-Peter Wolf hat Recht: Endlich ein neues , originelles Ermittlerduo in Ostfriesland

— PaulaZapke
PaulaZapke

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

Die Stunde der Schuld

Roberts bewährter Stil verspricht eine ausgewogene Mischung aus einer Liebesgeschichte und einem spannenden Thriller.

Nusseis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannender Ostfrisenkrimi

    Krabbenbrot und Seemannstod
    zuppi

    zuppi

    22. August 2017 um 13:30

    Rosa hat gerade erst die Wohnung über Henner bezogen, da nimmt sie ihn auch gleich in Beschlag und entdeckt am Hafen eine Leiche. Damit ist auch Henners bester Freund, Rudi der Polizist gleich im Spiel. Obwohl sich Rosa und die Männer ziemlich auf den Wecker gehen können, haben sie ein gemeinsames Ziel: Den Mörder finden. Einige Tassen Tee, falsche Verdachte und einen Toten später haben sie den Täter und einen gewaltigen Schrecken.   Das Buch lädt direkt zum Lesen ein, man ist gleich mittendrin. Während man die ersten Seiten von diesem Buch liest freut man sich sofort darüber, dass noch zwei weitere Krimis folgen werden. Zwischendurch macht sich bereits Enttäuschung breit, wie offensichtlich doch ist, wer der Mörder ist. Doch das Buch hat da noch einige Seiten und spannende Wendungen zu bieten. Den Autorinnen ist es gelungen, einen spannenden Krimi und einen humorvollen Ostfriesenroman in ein Buch zu packen. -Ein Gewinn für alle Leser und ein Muss im Bücherregal!

    Mehr
  • Krabbenbrot und Seemannstod

    Krabbenbrot und Seemannstod
    Leylascrap

    Leylascrap

    13. August 2017 um 19:03

    Rezension:Henner ist der Postbote in Neuharlingersiel, ein ruhiges Örtchen. Doch als eines Tages Rosa, Henners Nachbarin, ihn an den Hafen schleift um ein Vogel ein zu fangen ist es im Ort vorbei mit der Ruhe. Denn sie treffen dort nicht nur auf den Vogel sondern entdecken auch eine Leiche.Henner´s Freund der Polizist Rudi muss mit den Kollegen aus Wittmund zusammen arbeiten, was nicht immer leicht ist. Während sich die Kripo auf eine Person Festbeißt, glaubt Rudi an dessen Unschuld. Zusammen mit Henner und Rosa kommt Rudi der Wahrheit auf die Spur.Meine Meinung:Herrlich leichter Krimi. Ich liebe es ja, wenn Geschichten dort spielen, wo ich schon mal war. Auch wenn man dort noch nie war, kann man sich in die Ortschaften gut hinein versetzen. Die Protagonisten sind sehr authentisch. Besonders Henner ist ein echter Friese. Die Geschichte ist spannend gehalten und man bekommt genug Gelegenheit mit zu raten, wer der Täter sein könnte. Wie es sich für einen guten Krimi gehört. Wer es jedoch blutig mag mit großer Ausführung der Toten, ist hier Fehl am Platze.Eine Prise Mord, etwas Liebe und viele Spekulation und fertig ist der Ostfriesland-Krimi.Und was ist mit Tee? Ja, der darf da natürlich auch nicht fehlen. 😉

    Mehr
  • Ein humorvoller Krimi mit Ostfriesischem Lokalkolorit

    Krabbenbrot und Seemannstod
    Gartenkobold

    Gartenkobold

    28. July 2017 um 21:29

    Klappentext:Im Hafen von Neuharlingersiel liegt der Chef der Krabbenschälfabrik - mausetot. Für die Ermittler steht schnell fest: Hauke Matthiesen soll den Mord aus Eifersucht begangen haben. Doch Haukes Freunde, Dorfpolizist Rudi, der gutmütige Postbote Henner und seine neue Nachbarin, Lehrerin Rosa, wollen das nicht glauben. Sie sind überzeugt, dass die Kripo Wittmund den Falschen am Wickel hat. Und weil niemand ihnen zuhört, krempeln sie eben selbst die Ärmel hoch und ermitteln. Mit ihren eigenen Methoden.Schon das Cover mit der Möwe, die eine Art Fliegerbrille trägt, spricht für sich. Winter in Neuharlingersiel, gelegen der Nordsee, ich kenne den Ort und weiß, dass es dort im Winter sehr beschaulich, friedlich und friedlich zugeht.Henner, der Postbote von Neuharlingersiel, sitzt gemütlich in seiner Wohnung und will sich gerade einen Tee machen, als das Chaos im rosa Trainingsanzug über ihn hereinbricht, Rosa Moll, die neue Mieterin, vermisst ihren Beo Pepe, der irgendwie entflogen sein muss und bittet Henner darum, ihr zu helfen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg und finden Pepe, der auf dem Mast eines Kutters sitzt und sie finden nicht nur Pepe…Die Kripo Wittmund übernimmt die Ermittlungen, doch Henner, Rosa und sein Freund Rudi, der Dorfpolizist sind überzeugt, dass die Kollegen in Wittmund auf der falschen Spur sind und ermitteln auf eigene Faust…und das wird heiter…„Krabbenbrot und Seemanntod“ ist ein herrlich humorvoller Krimi ohne das ganze ins lächerliche zu ziehen, leicht und flüssig geschrieben, der Krimi spannend und nicht vorhersehbar.Neben dem Krimi erfährt der Leser ein wenig über den Krabbenfang und die Probleme für die Menschen, außerdem wird die Teezeremonie der Ostfriesen anschaulich erklärt, am Ende des Romans auch das Rezept des Klötenkömgrogs zum Nachahmen.Ein Krimi ganz nach meinem Geschmack.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2174
  • Frischer Wind in Ostfriesland

    Krabbenbrot und Seemannstod
    Bianca75

    Bianca75

    19. March 2017 um 17:02

    Über das Buch:Von fiesen Morden bei den Friesen im Norden Im Hafen von Neuharlingersiel liegt der Chef der Krabbenschälfabrik – mausetot. Für die Ermittler steht schnell fest: Hauke Matthiesen soll den Mord aus Eifersucht begangen haben. Doch Haukes Freunde, Dorfpolizist Rudi, der gutmütige Postbote Henner und seine neue Nachbarin, Lehrerin Rosa, wollen das nicht glauben. Sie sind überzeugt, dass die Kripo Wittmund den Falschen am Wickel hat. Und weil niemand ihnen zuhört, krempeln sie eben selbst die Ärmel hoch und ermitteln. Mit ihren eigenen Methoden.Über die Autorinnen:Cornelia Kuhnert lebt in Hannover und hat dort als Lehrerin gearbeitet. Sie hat bereits zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht und Anthologien herausgegeben. Christiane Franke wurde an der Nordseeküste geboren und lebt immer noch gerne dort. Neben ihrer Tätigkeit als Autorin und Herausgeberin arbeitet sie als Dozentin für kreatives Schreiben. Meine Meinung zu dem Buch:Nachdem ich im Rahmen einer Leserunde hier schon das dritte Buch der beiden Autorinnen lesen durfte und es mir suuuuuuper gefallen hatte, lag es natürlich mehr als Nahe, dass nun auch der 1. Teil (und demnächst auch der 2. Teil) gelesen werden "musste".Tja...mit diesem Buch nimmt nun also alles seinen Anfang. Wir lernen Rudi, Henner und auch Rosa kennen (und lieben). Gerade weil ich ja mit dem 3. Buch angefangen habe, war es interessant zu erfahren, wie das Ermittlertrio zueinander gefunden hat. Besonders gefällt mir auch hier wieder der lockere und flüssige Schreibstil der Autorinnen. Es kommt keinerlei "Langeweile" beim Lesen auf und man mag das Buch gar nicht aus der Hand legen. Es ist eigentlich eine typische (Ostfriesland)Urlaubslektüre, mit der man sich gerne an den Strand oder in einen Strandkorb begibt, dem Wind, dem Meeresrauschen und den Möwen lauscht und so wunderbar in der Geschichte versinken kann. Beim Lesen des Buches habe ich (mal wieder) gedacht, wie froh und glücklich ich mich doch schätzen darf, dass ich in Ostfriesland geboren und aufgewachsen bin und auch nirgendwo anders sein möchte. Hier ist mein Zuhause...hier fühle ich mich wohl...hier gehöre ich hin.Im Verlauf der Geschichte erfährt man interessante Zusammenhänge über die Krabbenfischerei aber auch, wie alles zusammenhängt mit den (möglichen) Verdächtigen und dem (später DEN) Opfer(n).Durch die detaillierten Beschreibungen der Protagonisten kann man sie sich sehr gut vorstellen und fühlt sich ihnen auch gleich verbunden. Auch in diesem Buch findet man am Ende wieder Rezepte aus dieser Geschichte. ;0)So...und nun freue ich mich schon auf das Lesen des (hoffentlich bald) 2. und 4. Teils rund um Rudi, Henner und Rosa

    Mehr
  • Ein Nordseekrimi nach meinem Geschmack

    Krabbenbrot und Seemannstod
    Reneesemee

    Reneesemee

    Inhalt: Von fiesen Morden bei den Friesen im Norden Im Hafen von Neuharlingersiel liegt der Chef der Krabbenschälfabrik – mausetot. Für die Ermittler steht schnell fest: Hauke Matthiesen soll den Mord aus Eifersucht begangen haben. Doch Haukes Freunde, Dorfpolizist Rudi, der gutmütige Postbote Henner und seine neue Nachbarin, Lehrerin Rosa, wollen das nicht glauben. Sie sind überzeugt, dass die Kripo Wittmund den Falschen am Wickel hat. Und weil niemand ihnen zuhört, krempeln sie eben selbst die Ärmel hoch und ermitteln. Mit ihren eigenen Methoden.   Ostfriesland im Winter brrrr kalt sag ich nur. Doch der Auftakt der Krimireihe gefällt mir schon alleine das bisschen Platt was mit drin ist hat das gewisse etwas.  Ich mag die Protogonisten und auch die Dorfgemeinschaft gefällt mir sehr gut. Aber auch die Beschreibungen zum Dorf  und dem drum rum ist gut beschrieben. Es ist ein gelungener Küstenkrimi mit Witz und Spannung. So mag ich die Nordseekrimis bin gespannt wie es weitergeht.       

    Mehr
    • 5
  • Ostfriesland mal lustig

    Krabbenbrot und Seemannstod
    Hannahherbst

    Hannahherbst

    03. March 2016 um 15:32

    Von der ersten bis zur letzten Seite einen riesiger Spaß!

  • Ostfriesenkrimi mit viel Lokalkolorit

    Krabbenbrot und Seemannstod
    tweedledee

    tweedledee

    Es ist Winter, die Kälte hat Ostfriesland fest im Griff. Lehrerin Rosa, die erst seit kurzem in Neuharlingersiel bei Postbote Henner im Haus wohnt, ist eigentlich nur auf der Suche nach ihrem Beo, der ihr entflogen ist. Am Hafen, wo es sich der flüchtige Vogel auf einem Kutter bequem gemacht hat, entdeckt Rosa eine Leiche. Direkt im Hafenbecken, auf einer Eisscholle liegt ein toter Mann. Rosa holt Henner, Henner ruft seinen Freund Rudi an, der Polizist ist und nach kurzer Zeit ist fast ganz Neuharlingersiel am Hafenbecken versammelt, um sich anzusehen, wie der Tote geborgen wird. Endlich mal ist etwas los! Schnell steht fest dass es sich um den Geschäftsführer der Krabbenschälfabrik handelt und dass er erstochen wurde. Als Dorfpolizist muss Rudi mit den Vorgesetzten aus Wittmund zusammenarbeiten, die nach einigen Befragungen schnell einen wahrscheinlichen Täter haben. Ein Zeuge hat einen Streit zwischen dem Toten und Haucke beobachtet, Eifersucht scheint das Motiv. Dass Haucke ein Mörder ist glauben weder Henner noch Rudi, sie vermuten ganz andere Motive und wollen alles versuchen, um Haucke zu entlasten. Rosa als angehende Krimiautorin schließt sich den beiden an und zu dritt ermitteln sie in bester Miss Marple Manier. Es ist schon einige Zeit her dass ich in Ostfriesland in Urlaub war, aber bei der Lektüre habe ich den Ort und die Einheimischen direkt vor mir gesehen, so gut ist das Dorfleben beschrieben. Ein Dorfleben, das beschaulich ist und wo jeder jeden kennt. Wo sich Neuigkeiten schneller rumsprechen als die Polizei erlaubt. Die drei Protagonisten sind kauzige Individuen, clever, aber manchmal auch etwas gemütlich oder dösbackig. Sie sind schön beschrieben, ein jeder ist für sich einzigartig. Polizist Rudi ist alleinerziehender Vater und hat einen pubertierenden Sohn, Henner hat nie eine Frau gefunden, seine sieben Schwestern haben ihn in der Kindheit zu Hause geprägt. Auch Rosa ist alleine und hat nur ihren Beo. Als Ermittlungstrio stellen sie sich clever an und kommen dem wahren Täter tatsächlich auf die Spur. Nur dass der Hintergrund so gar nichts mit Eifersucht zu tun hat. Neben den Ermittlungen kommt auch das Zwischenmenschliche nicht zu kurz. Aus der anfangs nur geduldeten Rosa wird eine gemeinsame Freundin... oder auch mehr? Fazit: "Krabbenbrot und Seemannstod" ist ein kurzweiliger Krimi zum Schmunzeln, viel Lokalkolorit ersetzt hier die Spannung. Die typischen Speisen und Getränke spielen eine Rolle und ab und an sprechen die Personen auch platt, was für Atmosphäre sorgt. Insgesamt ein Wohlfühlkrimi der mich gut unterhalten hat.

    Mehr
    • 3
  • Buchverlosung zu "Der letzte Heuler" von Cornelia Kuhnert

    Der letzte Heuler
    Nmanski

    Nmanski

    Sommer-Krimi-Paket: Vier Romane & Give-Aways zu gewinnen Spannende Lektüre für den Strandkorb: Gemeinsam mit Cornelia Kuhnert und Christiane Franke verlose ich vier Krimis plus Give-Aways für einen entspannten Urlaub an der Nordsee!  Das Sommer-Krimi-Paket beinhaltet (ein Foto ist angehängt):  die Ostfriesen-Krimis „Der letzte Heuler“ und „Krabbenbrot und Seemannstod“ von Cornelia Kuhnert und Christiane Franke die Küstenkrimis „Fanggründe“ und „Seebestattung“ von Natascha Manski die Tasche „Good Saylors Never Die" ein Glas „Wattwürmer“ ein Krimi-Lesezeichen  Und so könnt ihr mitmachen: Schreibt einfach in eurem Kommentar, wo es euch dieses Jahr in den Urlaub hinzieht (Italien, Südsee, Balkonien?) und welches Buch ihr dabei habt (Krimi? Liebesroman ? Reiseführer?). Keine Sorge – auch diejenigen, die nicht an die Nordsee fahren und keinen Krimi im Gepäck haben, nehmen an der Verlosung teil ☺. Den Gewinner gebe ich am 20. August abends hier bekannt. Viel Glück! Wer mag, erhält hier weitere Infos und Leseproben zu den Krimis: http://www.rowohlt.de/buch/Cornelia_Kuhnert_Krabbenbrot_und_Seemannstod.3094010.html http://www.rowohlt.de/buch/Natascha_Manski_Seebestattung.3113726.html

    Mehr
    • 179
  • Rosa, Henner und Rudi ermitteln

    Krabbenbrot und Seemannstod
    minori

    minori

    02. June 2015 um 09:09

    Rosa Moll zieht von Hannover an die Nordsee, um ihren Ex-Freund Ingo zu vergessen. Natürlich nimmt sie auch ihren Beo mit, der natürlich gleich ausbüxt. Dumm, dass sie beim Einfangen ihres Vogels über einen Toten stolpert. Doch da die Einheimischen rund um den Dorfpolizisten Rudi und den Postboten Henner Hilfe bei der Ermittlung brauchen, vergisst Rosa ihren Liebeskummer schnell und macht sich auf Verbrecherjagd. Wir es den dreien gelingen, den Mord am Chef der Krabbenschälfabrik aufzuklären? Lust auf die Nordsee und auf die dort lebenden skurrilen Norddeutschen? Dann zu diesem Buch gegriffen. Das Autorenduo Christiane Franke und Cornelia Kuhnert bauen meisterlich die Szenerie auf, sodass ich die salzige Luft der Nordsee beim Lesen direkt einatmen konnte. Die Protagonisten sind liebevoll ausgestaltet und warten mit einer Prise Humor auf, der mich immer wieder zum Lachen brachte. Wie auch im zweiten Band der ungleichen drei Ermittler (bei Henner wider Willen) spielen auch kulinarische Leckereien eine Rolle, die mitgelieferten Rezepte machen auf alle Fälle Hunger. Also eine klare Leseempfehlung an alle Krimi-Fans, die die Küste lieben, skurrile Protagonisten bei einem spannenden Fall begleiten will und die sich gut unterhalten wollen!

    Mehr
  • Mord in Neuharlingersiel

    Krabbenbrot und Seemannstod
    gaby2707

    gaby2707

    15. May 2015 um 11:07

    Grundschullehrerin Rosa Moll ist auf der Flucht vor ihrem Freund Ingo von Bremen in Neuharlingersiel gelandet. Hier hat sie schnell eine Wohnung als Obermieterin bei dem Postboten Henner Steffens gefunden. Als sie ihren entflogenen Beo Pepe im Hafengelände sucht, entdeckt sie außerdem einen Toten auf einer Eisscholle.  Klaas van Kerpen, Chef der Krabbenschälfabrik im Ort wird mit einer Wunde am Hinterkopf und durchschnittener Kehle aufgefunden. Die Kripo Wittmund, zu der auch Dorfpolizist Rudolf Hierinymus Bakker, genannt Rudi, gehört, nimmt die Ermittlungen auf. Aber auch Rosa, mit ihren Ambitionen zum Krimi schreiben, und Henner sitzen nicht untätig rum, sondern stellen ihre eigenen Untersuchungen an. Ich liebe die Nordseeküste und kann mir sehr gut vorstellen, warum es Rosa hier her verschlagen hat. Da ich das zweite Buch der beiden Autorinnen " Der letzte Heuler" bereits gelesen habe, kenne ich Land und Leute, die Rosa erst einmal kennenlernen muss, schon etwas näher. Die handelnden Personen sind so detailliert und lebendig beschrieben, dass ich sie mir in meinem Kopfkino sehr gut vorstellen kann. Meine Nase glaubt sogar, die Küstenkruste von Bäcker Hinrichs oder die Salami von Henners Vater riechen zu können und mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Die Beschreibung von Land und Leuten und vor allem der Speisen und Getränke finde ich äußerst anregend - macht einfach Lust auf Urlaub in dieser Region. Das Tourismusamt kann sich keine bessere Werbung wünschen, als die Bücher der beiden Autorinnen. Eine spannende Geschichte, interessante Protagonisten und eine Gegend, die bestimmt wunderschön ist, haben mir ein paar unbeschwerte Lesestunden beschert.

    Mehr
  • "Der 1. Fall für Rudi , Rosa und Henner"

    Krabbenbrot und Seemannstod
    heidi_59

    heidi_59

    "Krabbenbrot und Seemanstod" Christiane Franke & Cornelia Kuhnert -= Klappentext=- Ostfriesland im Winter: Auf den Eisschollen im idyllischen Neuharlingersieler Hafenbecken liegt die Leiche des Geschäftsführers der neuen Krabbenschälfabrik. Für die Polizei steht schnell fest, dass Hauke Matthiesen der Täter war, denn dessen hochschwangere Frau soll ein Verhältnis mit dem Toten gehabt haben. Matthiesens Freunde wollen das nicht glauben. Und so beginnen der gutmütige Postbote Henner Steffens, Dorfpolizist Rudi Hieronymus Bakker und Henners neue Nachbarin, Lehrerin Rosa Moll, auf eigene Faust zu ermitteln. Eine Spur führt zu den Krabbenfischern, die sich mit den Großhändlern einen erbitterten Kampf um zu niedrige Preise liefern -=Leseeindrücke =- Die Winter in Norddeutschland sind bekannt für ihre strengen Fröste und eisigen Winde . Dieser Winter , ist besonders hartnäckig und klirrend kalt . Wenn es so weiter geht dann werden die Ostereier im Schnee gesucht und die Feriengäste bleiben lieber zu Hause als bei der Kälte nach Neuharlingersiel zu kommen . Als wenn es noch nicht reicht mit dem ollen schiet Wetter , finden der Postbote Henner und Rosa Moll , seine neue Nachbarin , die ihren entflogenen Beo Pepe sucht einen Toten im Hafenbecken von Neuharlingersiel . Henner ruft sofort seinen Freund Rudi den Dorfpolizisten an und schon rollt eine Lawine von ungeahnter Kriminalität über das urtümliche Örtchen hinweg . Die Spusi und die Kriminaler aus Wittmund und Aurich haben schnell einen Verächtigen gefunden , doch weder Rudi noch Henner glauben das ihr Freund Hauke am Tod von Claas van Kerpen Schuld ist . Warum auch ? Hauke hatte doch mit dem windigen Chef der Krabbenschälfabrik nichts am Hut , oder etwa doch ??? Man munkelte mal was von Eifersuchtszenen . Leila die hochschwangere Frau von Hauke und der van Kerpen sollen was zusammen gehabt haben .... ein Techtelmechtel ???? Neeeeeeee , niemals !!!!!!!!!!!! Rudi und Henner sind sich gaaaanz sicher , sowas tut die Leila nicht , und der Hauke erst recht nicht , man kennt den schließlich von Klein auf . Wo Rudi und Henner sind , da ist jetzt natürlich auch Rosa ,sie hängt wie eine Klette an den beiden Männern damit sie auch bloss nichts verpasst.. Sie war schließlich dabei und hat den Toten quasi als erste gefunden . Von nun an gibt es in Neuharlingersiel zusätzlich zum Polizisten Rudi , zwei selbsternannte Hilfssheriffs , Henner und Rosa , die alles dafür geben um Hauke zu entlasten und den wahren Mörder zu überführen . Das Ostfriesische Ermittler Trio ist geboren . Wie gefährlich ihr Detektiv Spiel ist und wohin es führt , merkt das Trio erst in letzter Minute , als es schon fast zu spät ist . -= Fazit =- Ach was soll ich sagen , er ist so schön geschrieben , spannend , lustig und informativ wird die Küste mit ihren Bewohnern dargestellt . Der herrlich frisch erzählte Krimi des Autorenduo Franke / Kuhnert trifft jeden Liebhaber der Nordseeküste mitten ins Herz , macht süchtig nach Meer/mehr . Wer einmal in Neuharlingersiel war, so wie ich , der glaubt mitten drin zu sein in dieser "Arschkälte" und dabei zu sein , beim ersten Fall des genialen "Ermittler Trio" Rudi , Henner und Rosa . So liebevoll authentisch gezeichnete Charaktere , waschechte Ostfriesen , mit ihrem ureigensten Charme und dem für sie so typischen Lokalkolorit. Einfach nur toll ! Es macht großen Spass das Buch zu lesen und eigendlich will man es nicht eher aus der Hand legen , bis das der Fall abgeschlossen ist . Es darf gerätselt und geraten werden, wer iss es denn nu ? Ich habe es nicht gewusst bis zum Schluss . Ostfriesischer Brauchtum und einige leckere Rezepte runden den Ausflug nach Neuharlingersiel sehr gelungen ab . Auch ein Blick hinter die Kulissen der Krabbenfischerei und der täglicher Überlebenskampf an der harten Front der starken Preiskonkurrenz mit den Fischern aus Nachbarländern, wird in dem Krimi gut und spannend verpackt dargestellt . Ich wünsche mir noch viele weitere , schöne spannende Küstenkrimis des Autorenduo Christiane Franke & Cornelia Kuhnert . Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne für den tollen Krimi ♥ heidi_59 Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.09.2014 , Aktuelle Ausgabe : 01.09.2014 , Verlag : Rowohlt TB. , ISBN: 9783499237454 , Flexibler Einband: 320 Seiten, Sprache: Deutsch Ich freue mich schon auf den Herbsturlaub, wenn ich von Neuharlingersiel nach Spiekeroog mit der Fähre fahre . Wer weiß , vieleicht begegnet mir ja sogar Rosa , Henner oder Polizist Rudi am Hafen ? Jetzt fällt mir ein , dass letztes Jahr der Polizist von Spiekeroog mit uns zusammen rüber gefahren ist auf der Fähre und bei uns am Tisch gesessen hat . War ein ganz netter, wir haben ihn noch öfter auf Spiekeroog gesehen . Ob das wohl Rudi war ????

    Mehr
    • 3
    heidi_59

    heidi_59

    09. May 2015 um 20:23
  • Krabbenbrot und Seemannstod von Cornelia Kuhnert

    Krabbenbrot und Seemannstod
    madamecurie

    madamecurie

    Buchcover:Im Hafen von Neuharlingersiel liegt der Chef der Krabbenschälfabrik – mausetot. Für die Ermittler steht schnell fest: Hauke Matthiesen soll den Mord aus Eifersucht begangen haben. Doch Haukes Freunde, Dorfpolizist Rudi, der gutmütige Postbote Henner und seine neue Nachbarin, Lehrerin Rosa, wollen das nicht glauben. Sie sind überzeugt, dass die Kripo Wittmund den Falschen am Wickel hat. Und weil niemand ihnen zuhört, krempeln sie eben selbst die Ärmel hoch und ermitteln. Mit ihren eigenen Methoden. Das ist ein sehr guter Krimi  er ließ sich sehr flüssig lesen,vor allem finde ich Henner und Rudi und Rosa ein super Gespann für das mir manchmal auch ein Lacher entkommen ist.Einfach super und zu entpfehlen,danke das ich dieses Buch lesen durfte,ich werde natürlich wieder ein Buch von euch Lesen.

    Mehr
    • 5
  • Rezension zu "Krabbenbrot und Seemannstod" von Christiane Franke & Cornelia Kuhnert

    Krabbenbrot und Seemannstod
    tigerbea

    tigerbea

    19. April 2015 um 20:32

    Neuharlingersiel im tiefsten Winter. Im zugefrorenen Hafenbecken entdecken Postbote Henner und seine frisch zugezogene Nachbarin, Lehrerin Rosa, den Geschäftsführer der Krabbenschälfabrik ermordet auf einer Eisscholle. Für die Kripo Wittmund ist der Täter schnell lokalisiert: Hauke Matthiesen, denn seine Frau soll ja ein Verhältnis mit dem Toten gehabt haben. Doch Dorfpolizist Rudi, Henner und Rosa ermitteln auf eigene Faust und kommen den fiesen Machenschaften der Krabbenindustrie auf die Schliche.... Dieser Krimi hat einen sehr hohen Unterhaltungswert! Ich habe das Buch förmlich verschlungen. Es ist unheimlich toll und flüssig geschrieben, spannend mit einer Prise norddeutschen Humor. Die Landschaft sowie die Einheimischen sind wirklich sehr authentisch beschrieben. Wenn der Norddeutsche nicht will, dann will er halt nicht - basta. Und genau das macht die Charaktere (genau wie im echten Leben) so sympathisch. Die Landschaft ist wirklich toll und wahr beschrieben. Man sieht Neuharlingersiel wirklich vor sich. Besonders authentisch wirkt das Buch durch den Dialekt, mit dem die Charaktere sich hier verständigen. Aber keine Sorge - man wird hier nicht totgesnackt, man versteht wirklich jedes Wort. Nebenbei lernt man noch die typisch norddeutsche Küche kennen mit Grünkohl und Pinkel und dem stets getrunkenen Grog (übrigens alles wirklich lecker!) Auch die Teezeremonie hat natürlich hier mal kurz ihren Platz. Bemerkenswert finde ich, daß der Leser hier noch einiges über die Machenschaften der ausländischen Krabbenfischer lernt. Da möchte man am liebsten nur noch frisch vom deutschen Kutter kaufen. Ein Krimi, der mir sehr viel Spaß bereitet hat. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung!

    Mehr
  • Ein tolles Buch

    Krabbenbrot und Seemannstod
    JessicaLiest

    JessicaLiest

    Zum Inhalt: Im Hafen von Neuharlingersiel liegt der Chef der Krabbenschälfabrik – mausetot. Für die Ermittler steht schnell fest: Hauke Matthiesen soll den Mord aus Eifersucht begangen haben. Doch Haukes Freunde, Dorfpolizist Rudi, der gutmütige Postbote Henner und seine neue Nachbarin, Lehrerin Rosa, wollen das nicht glauben. Sie sind überzeugt, dass die Kripo Wittmund den Falschen am Wickel hat. Und weil niemand ihnen zuhört, krempeln sie eben selbst die Ärmel hoch und ermitteln. Mit ihren eigenen Methoden. Cover: Das Cover weckte bei mir einfach die Reiselust. Die Landschaft wirkt so einladend, da wäre man am liebsten selbst. Einfach perfekt! Meine Meinung: Die Charaktere haben mir alle super gefallen. Sie wurden gut dargestellt. Rudi: ach, vom ihm habe ich wirklich gerne gelesen, es wurde nie langweilig. Rosa: besonders ihre fröhliche und herzliche Art hat mir gefallen Henner: seine gutmütige Art hat mit besonders gefallen, ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Jeder hatte seine eigenen Kanten und Ecken, und das war auch gut so. Der Schreibstil ist einfach großartig. Er war sehr angenehm zu lesen. Locker, flüssig und unterhaltsam. Eine perfekte Mischung. „Krabbenbrot und Seemanntod“ ist ein wundervoller Krimi, aber jedoch sehr humorvoll. Eine solche Kombination finde ich super. Es hat mir wirklich richtigen Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Da ist die Zeit wie im Fluge vergangen. Eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
    CorneliaKuhnert

    CorneliaKuhnert

    08. April 2015 um 11:03
  • weitere