Cornelia Kuhnert , Christiane Franke Miss Wattenmeer singt nicht mehr

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(39)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Miss Wattenmeer singt nicht mehr“ von Cornelia Kuhnert

Friesisch herb:
Während am Strand von Greetsiel die 'Ostfriesische Schlickrennen-Wältmeisterschaft' tobt, wird Aleke Dönnerschlach auf ihrer Fischfarm ertränkt. Ihr frisch angetrauter Gatte hat ein wasserdichtes Alibi – er war beim Rennen dabei, im Team von Henner und Rudi. Doch wer hatte ein Motiv, Aleke um die Ecke zu bringen? Die Kripo Wittmund hat schnell einen Schuldigen parat, aber Henner, Rudi und Rosa haben da mal wieder ihre Zweifel. Erst recht, als ein zweiter Mord geschieht. Und als sie erfahren, dass es von Seiten der Tierschützer massive Proteste gegen die Fischfarm gab, legt das Trio sich so richtig ins Zeug.

es war ein toller Krimi, wie schon die Vorgänger

— Gartenkobold

Wahnsinnig viele Charaktere was ich ziemlich verwirrend fand. Diesmal gibt es leider nur 2 Sterne.

— Lueni

Urlaubsfeeling und ein Mord

— Shanna1512

Ein toller Ostfriesen-Krimi!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Locker, flockig und mit sehr viel Witz geschriebener Ostfriesenkrimi

— Bianca75

Kurzweilig, super zum Mitraten, witzig

— Leserin71

Ein spannender Kriminalfall mit viel ostfrisischen Humor.

— OmaInge

Nicht nur für Friesen Fans :o)

— foxydevil

Mordlust und Rachegedanken in ostfriesischem Urlaubsort, spannend und witzig erzählt. In beschaulicher Umgebung gibt es nicht nur Spaß.

— Tulpe29

Frischer und spritziger Krimi aus Ostfriesland mit Witz und Spannung - sehr lesenswert, ich konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen

— Julitraum

Stöbern in Krimi & Thriller

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Spannende, dunkle Abgründe.

Grossstadtheldin

Die perfekte Gefährtin

Grandioser Reihenauftakt!

Lotta22

Tausend Teufel

Authentisch, spannend und der interessante Schauplatz Dresden 1947

faanie

Dominotod

Klassische Ermittlungsarbeit der Polizei mit flacher Spannungskurve und zu wenig schwedischer Atmosphäre. Leider nur Durchschnitt.

jenvo82

Stille Wasser

Spannend bis zum Schluss.

Himmelsblume

Fiona

Komplexer Fall, komplexe Hauptfigur. Insgesamt überzeugender Krimi.

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Krimilesevergnügen

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    Gartenkobold

    24. July 2017 um 17:14

    Nachdem ich schon die ersten beiden Krimis verschlungen habe, ist „Miss Wattenmeer singt nicht mehr“, der dritte Ostfriesen-Krimi mit dem Dorfpolizisten Rudi, Postboten Henner und Lehrerin Rosa in den Hauptrollen - und wieder hat mich das aufgeweckte Ermittlertrio um „Miss Marple“ begeistert. Denn besonders sie geht beherzt und unerschrocken zu Werke, um dem Täter auf die Schliche zu kommen, dabei rutscht sie dann ganz unversehens in eine für sie sehr brenzlige Situation…Neuharlingersiel an der Nordsee: Sommer in Ostfriesland heißt auch Zeit für die Schlickschlittenrennen-Weltmeisterschaft in Greetsiel. Henner, Rudi und dessen Sohn Sven haben gemeinsam mit Fischzüchter Reent Dönnerschlach verkleidet als „die Daltons“ teilgenommen und einen hervorragenden dritten Platz erzielt. Doch die Freude über die Bronzemedaille endet jäh, als Reent auf seine Fischfarm zurückkehrt und seine Frau tot im Stör-Becken findet – Aleke wurde ermordet, wie schnell feststeht…Der flüssige und leichte Schreibstil und die wortreichen, schwungvollen Interaktionen zwischen den Protagonisten sind einmalig und wirken authentisch und sehr lebendig. Auch die anderen Charaktere sind lebendig und mit ihren teilweise skurrilen Eigenarten runden sie den Roman ab. Ebenso ist der Humor unverfälscht und natürlich und wirkt zu keiner Zeit aufgesetzt.Die Beschreibungen der Handlungsorte, ich selbst kenne als Urlauber Neuharlingersiel und Greetsiel sind gelungen und wirklichkeitsnah beschrieben, man riecht und schmeckt die salzige Luft, hat die Handlungsorte vor Augen, spürt den Wind, eine gelungene tolle Nordsee Atmosphäre.Mich hat der Krimi von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd und spannend unterhalten und mir einen kurzweiligen Sommernachmittag versüßt, ganz nebenbei habe ich auch mitgerätselt, wer der Täter sein könnte.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. July 2016 um 18:57
  • Leserunde zu "Miss Wattenmeer singt nicht mehr" von Cornelia Kuhnert

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    CorneliaKuhnert

    Liebe Leserinnen! Es ist so weit. Der dritte Fall des schrägen Ermittlertrios  aus Neuharlingersiel  erscheint. Wie immer stürzen sich die drei mit voller Kraft in die Ermittlungen und auch für privaten Wirrwarr ist gesorgt. Na, macht das Lust, sich in die Premierenleserunde zu stürzen? Frage zum Bewerben: In welchem Ort startet Fall 3 der heiteren Krimireihe um  Dorfpolizist Rudi, Postbote Henner und der zugezogenen Rosa? Zur Einstimmung gibt es hier Fotos zu den Orten. Und hier kannst Du Christiane und mich schon einmal kennen lernen. Inhalt: Friesisch herb Während am Strand von Greetsiel die «Ostfriesische Schlickrennen-Wältmeisterschaft» tobt, wird Aleke Dönnerschlach auf ihrer Fischfarm ertränkt. Ihr frisch angetrauter Gatte hat ein wasserdichtes Alibi – er war beim Rennen dabei, im Team von Henner und Rudi. Doch wer hatte ein Motiv, Aleke um die Ecke zu bringen? Die Kripo Wittmund hat schnell einen Schuldigen parat, aber Henner, Rudi und Rosa haben da mal wieder ihre Zweifel. Erst recht, als ein zweiter Mord geschieht. Und als sie erfahren, dass es von Seiten der Tierschützer massive Proteste gegen die Fischfarm gab, legt das Trio sich so richtig ins Zeug ... Textprobe: Miss Wattenmeer singt nicht mehr  Die Julisonne hat die große Halle im Laufe des Tages in einen Glutofen verwandelt. Drinnen stehen dicht aneinander gereiht große Plastikwannen. Aleke wirft einen Blick auf das Wandthermometer. Achtundzwanzig Grad. Ihr ist heiß und ihr dunkelgrüner Arbeitsoverall lässt sie noch mehr schwitzen. Sie streicht sich die Schweißperlen von der Stirn. Im leichten Seewind am Strand wäre es jetzt deutlich angenehmer. Mit dem Rad braucht sie zehn Minuten bis dorthin. Aber bevor sie losfährt, kontrolliert sie erst alle Fische. Ihre Hochzeit und die vielen Feiern drum rum – Kranzbinden, Polterabend, Kaffeetrinken mit Nachbarn – haben Alekes Zeitplan durcheinandergebracht. Und den gilt es einzuhalten. Störe sind sehr empfindlich. Erst gestern hat sie zusammen mit Reent die Weibchen in die Becken mit dem wärmeren Wasser umgesetzt. Das ist wichtig, die sollen glauben im sibirischen Frühling zu sein. Vorsichtig klettert Aleke über die Umrandung ins Wasser. Mit gekonntem Griff packt sie einen der Fische, holt ihn heraus und fixiert ihn im Arm. Die Stirn ist grau gefärbt. Ein gutes Zeichen. Sanft streichelt Aleke über die weicher gewordene Bauchdecke des Störs. „Bald ist es soweit. Aber noch nicht heute“, flüstert sie dem Fisch liebevoll zu. Plötzlich rumst es. Ob Reent schon zurück ist? Sie wirft einen Blick auf die Uhr. Nein, die sind ja noch mittendrin. Wahrscheinlich haben die noch nicht mal mit dem Aalsprint angefangen. Jetzt fällt die Hallentür mit lautem Krachen ins Schloss. „Ach hier bist du! Hab ich’s mir doch gedacht. Ich wollte dir noch persönlich zur Hochzeit gratulieren.“ Aleke zuckt zusammen. Sie wird nicht gerne gestört, wenn sie mit ihren Stören spricht. Beim Afrikanischen Wels ist das etwas anderes, der ist längst nicht so sensibel. „Das ist lieb. Ich hatte mich schon gewundert, dass ihr beim Polterabend nicht gekommen seid. Leider passt es im Moment nicht so gut. Ich kontrolliere gerade, wie weit die Weibchen sind – und vor allem ihre Eier.“ Ungebetene Gäste sind Aleke ein Graus. Aber sie möchte auch nicht unhöflich sein. „Ich will dich auch gar nicht lange stören. Aber zumindest anstoßen möchte ich kurz mit dir. Guck, ich hab auch was mitgebracht. Sekt mit Sanddorn, den magst du doch so gern. Dann bin ich auch wieder weg.  Bei solch einem wichtigen Schritt ist doch jeder gute Wunsch wichtig.“ Das findet Aleke eigentlich ein bisschen dick aufgetragen. Andererseits wurde bei der Hochzeit auch viel rumgesülzt. Die Ansprache von Onkel Ludwig ist die Schlimmste von allen gewesen. Ein Korken knallt. Gläser klirren. „Hier. Für dich. Auf deine Zukunft.“  Ergeben nickt Aleke und lässt den Stör mit einer fast zärtlichen Bewegung wieder ins Wasser gleiten. Dann dreht sie sich um und greift lächelnd nach dem Glas. Das hätte sie nicht tun sollen.   Fragen für die Leserunde: 1. Wie gefällt euch das Cover? 2. Habt ihr schon einmal etwas von der Ostfriesischen Schlickrennen-Wältmeisterschaft gehört? 3. Wisst ihr, wie die funktioniert und wo sie stattfindet? 4. Was wird beim Aalsprint hin und her getragen? 5. Welche Fische hat Reent in seiner Aquakultur? 6. Welche Fische betreut Aleke und was macht sie da? Hattest Du schon einmal davon gehört? 7. Hast Du nach den ersten drei Kapiteln eine Vermutung, wer der Täter ist? 8. Und: Hast Du nach der zweiten Leiche eine Vermutung? 9. Oder nach der dritten? 10. Fazit: 11. Rezensionen Zusatzfragen: a) Welche Szene hat Dir am besten gefallen? b) Was für einen Tipp würdest Du Rosa im Umgang mit Ingo geben? c) Glaubst Du, dass sich zwischen Rosa und Henner oder Rosa und Rudi eine Liebesbeziehung entwickelt? d) Welche Rolle sollte Dörte in Zukunft einnehmen? e) Welche Rolle sollte Schnepel in Zukunft einnehmen?  Dauer der Leserunde Wenn alle Bücher bei den Teilnehmern  angekommen  sind,  startet die Leserunde und läuft dann 2 Wochen.

    Mehr
    • 445
  • Auch in Ostfriesland wird gemordet

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    Shanna1512

    04. June 2016 um 20:35

    Neuharlingersiel, bekannt für seinen schönen Hafen und seine Fischkutter. Ausgerechnet dort soll ein Mord passiert sein? Oder war es doch ein Unfall? Während in Greetsiel, das über die Grenzen von Ostfriesland hinaus bekannte Schlickrennen stattfindet, treibt Aleke Dönnerschlach im Becken ihrer Fischfarm. Handelt es sich um einen Unfall? Oder, wer hatte ein Motiv gehabt, die junge Frau zu töten? Das Ermittlerteam rund um den Dorfpolizisten Rudi ist gefragt. Gelingt es ihm, gemeinsam mit seinen Freunden Henner und Rosa, den Fall aufzuklären? Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und es gibt eine zweite Tote, mitten in der Hauptsaison. Geht ein Serienmörder im beschaulichen Neuharlingersiel um? Was ist sein Motiv? Ich gebe zu, ich bin ein bekennender Fan der Serie rund um die 3 Freunde, Rudi, Rosa und Henner. Dazu kommt, daß ich Neuharlingersiel toll finde, auch wenn wir in unserem Ostfriesland-Urlaub immer in Bensersiel wohnen. Aber unser erster Anlaufpunkt, wenn wir oben ankommen, ist die Fischbude im Hafen von Neuharlingersiel. Die besuchen wir noch vor unserem Hotel Schiffer. Hier muss ich den beiden Autorinnen auch schon das erste Kompliment aussprechen. Ihre Beschreibung des Ortes und der Landschaft ist so liebevoll, daß ich sofort das Urlaubsfeeling in mir hatte. Ich war am Hafen und habe mein Krabbenbrötchen verspeist, dem Schreien der Möwen gelauscht und das Meer gerochen. Auch die Ausarbeitung der Charakter der Hauptprotagonisten ist mehr als gelungen. Ich habe das Gefühl, sie alle zu kennen, die 3 Freunde, Henners Großfamilie, Sven und Rudis Kollegen. Sicher, wer einen blutigen, super spannenden Krimi erwartet, wird sicher enttäuscht sein. Aber davon lebt dieses Buch nicht. Es handelt sich um einen Regiokrimi und genau ein solcher ist er auch. Erfrischend finde ich, dass man wenig Schleichwerbung für ortsansässige Unternehmen findet. Auch wird einem schnell klar was, bzw. wer hinter allem steckt. Aber das tut meiner Meinung dem Lesegenuß keinen Abbruch. Ich vergebe 5 Sterne und freue mich auf einen neuen Fall und auf Ostfriesland.

    Mehr
    • 2
  • Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Das war mein erster Ostfriesen-Krimi den ich gelesen habe und er hat mir wirklich gut gefallen! Obwohl es der dritte Teil war, konnte ich mich gut in die Geschichte einfinden. Auch das Ermittlergespann (Rudi, Henner und Rosa) waren mir gleich auf Anhieb sympathisch! Mit dem gewissen Ostfriesencharme und einer Prise Humor ist der Krimi ein echtes Lesevergnügen und es wird sicher nicht der letzte Ostfriesen-Krimi sein den ich gelesen habe ;) Neben den Ermittlungen gibt es hier auch reichlich interessante Informationen rund um die Ostfriesen und ihre Bräiuche, beispielsweise das Schlickrennen, das hat mir ebenfalls sehr gefallen, denn dadurch lernt man gleichzeitig auch noch was dazu !

    Mehr
    • 2
  • Witziger und spannender Ostfrieslandkrimi

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    yari

    22. April 2016 um 08:45

    Am Strand von Greetsiel ist die Hölle los, denn es findet die Ostfriesische Schlickrennen-Weltmeisterschaft statt.Währenddessen wird Aleke Dönnerschlach auf ihrer Fischfarm ertränkt. Ihr Ehemann Reent hat ein Alibi, denn er war auch beim Schlickrennen dabei, und zwar im Team von Henner und Rudi.Doch wer hatte ein Tatmotiv um Aleke umzubringen?Natürlich hat die Kripo Wittmund schnell einen Schuldigen zur Hand, doch Henner, Rudi und Rosa haben so ihre Zweifel.Dann geschieht ein zweiter Mord, und es wird bekannt, dass es von Seiten der Tierschützer massive Proteste gegen die Fischfarm gab.Dies bringt das Trio dazu bei ihren Ermittlungen zur Höchstform aufzulaufen."Miss Wattenmeer singt nicht mehr" ist bereits der dritte Band um das bodenständige und außergewöhnliche Ermittlertrio Henner, Rudi und Rosa, und wie immer sehr spannend und witzig geschrieben.Der Schreibstil ist flüssig und die Handlung gut durchdacht, was auch an den überraschenden Wendungen liegt. Vor allem die humorvollen Szenen machen das Lesen zu einem Vergnügen.Ebenso kann man sich sehr gut das Leben in Ostfriesland vorstellen, da Land und Leute sehr bildhaft beschrieben sind.Die Protagonisten sind authentisch und facettenreich dargestellt, und dies mit all ihren Eigenheiten.Zu erwähnen sind noch das Personenregister und die wunderbaren Rezepte am Ende des Buches.Dieser Krimi hat mir humorvolle, unterhaltsame und packende Lesestunden beschert, sodass ich eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne vergebe.

    Mehr
  • neuer, toller Fall für das Ostfriesentrio

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    lisam

    18. April 2016 um 20:40

    Aleke wird auf ihrer Fischfarm ertränkt aufgefunden und schnell ist klar, dass es sich um keinen Unfall handelt. Ihr frisch angetrauter Gatte hat ein wasserdichtes Alibi, da er gemeinsam mit Rudi und Henner am Schlickrennen teilgenommen hat. Da die Kripo Wittmund wieder einmal den falschen Schuldigen überführen will, müssen sich Postbote Henner, Dorfpolizist Rudi und Lehrerin Rosa wieder einmal auf Mördersuche begeben.Da ich bereits die ersten beiden Fälle mit dem Ermittlertrio Henner, Rudi und Rosa mit Begeisterung gelesen habe, musste ich natürlich sofort zum neuen Küstenkrimi greifen. Es ist jedesmal Urlaubsfeeling mit Familien- bzw. Dorfanschluss im toll beschriebenen Ostfriesenland. Auch der Krimi kommt in diesem Band nicht zu kurz. Das Rätseln um das Motiv und den Täter war wieder spannend und für mich erst kurz vor der Auflösung klar. Wieder ein witziger, spannender Krimi mit Urlaubsfeeling, den ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Auch ohne Vorkenntnisse kann man mit diesem Band starten.

    Mehr
  • Rezension zu "Miss Wattenmeer singt nicht mehr" von Christiane Franke und Cornelia Kuhnert

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    dorli

    18. April 2016 um 17:42

    Neuharlingersiel. Es ist Sommer in Ostfriesland und damit Zeit für die Schlickschlittenrennen-Wältmeisterschaft in Greetsiel. Henner, Rudi und dessen Sohn Sven haben gemeinsam mit Fischzüchter Reent Dönnerschlach als „die Daltons“ teilgenommen und einen hervorragenden dritten Platz erzielt. Die Freude über die Bronzemedaille endet jäh, als Reent auf seine Fischfarm zurückkehrt und seine Frau tot im Stör-Becken findet – Aleke wurde ermordet, wie schnell feststeht…„Miss Wattenmeer singt nicht mehr“ ist bereits der dritte Ostfriesen-Krimi mit Dorfpolizisten Rudi, Postboten Henner und Lehrerin Rosa in den Hauptrollen - und wieder hat mich das aufgeweckte Ermittlertrio begeistert. Besonders Rosa geht ein weiteres Mal beherzt und unerschrocken zu Werke, um dem Täter auf die Schliche zu kommen – und rutscht dann ganz unversehens in eine für sie sehr brenzlige Situation.Am besten hat mir der lässige Umgangston zwischen den Akteuren gefallen, die Dialoge sind frisch und schwungvoll und lassen die Handlung stets echt und lebendig wirken. Außerdem versprühen die Figuren mit ihren Eigenheiten ganz viel gute Laune. Der Humor ist unverfälscht und natürlich und wirkt zu keiner Zeit aufgesetzt.Ganz hervorragend gelungen sind Christiane Franke und Cornelia Kuhnert die Beschreibungen der Handlungsorte - ich konnte mir die Schauplätze in Neuharlingersiel und Umgebung sehr gut vorstellen, die Nordseeküsten-Atmosphäre ist durchweg präsent. „Miss Wattenmeer singt nicht mehr“ ist ein Krimi, der von der ersten bis zur letzten Seite kurzweilige Unterhaltung bietet und zum Miträtseln einlädt - ein tolles Lesevergnügen.

    Mehr
  • Rezension Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    Linny

    Miss Wattenmeer singt nicht mehrChristiane Franke & Cornelia KuhnertAuch im dritten Band gibt es natürlich ein Wiedersehen mit der Lehrerin Rosa, Rudi dam Dorfpolizisten und dem Postboten Henner. Und wie kann es anders sein es passiert auch wieder ein Verbrechen. Und nicht nur eins. Wer aufmerksam liest kommt vielleicht auf die Spur des Mörders. Dachte, ich bin auf der richtigen Spur, aber knapp daneben ist auch vorbei. Werde diesen Roman bestimmt auch noch ein zweites Mal lesen. Weil es auch immer wieder Situationen beim Lesen gibt die einen zum Schmunzeln bringen.Man muss erfinderisch sein und mehrere Standbeine haben wenn man in dieser schönen Gegend um Neuharlingersiel leben will. Alleine von der Landwirtschaft oder dem Fischfang kann man nicht leben. Und so haben die Schwestern von Henner eine Marktlücke entdeckt. Sie fertigen Sexspielzeug an. Ja, was nicht alles so hinterverschlossenen Türen passiert. Also langweilig ist es dort ganz bestimmt nicht. Auch beim Lesen des dritten Bandes ist bei mir keine Langeweile aufgekommen. Eher das Gegenteil. Das ich mich gewundert habe wie schnell die Zeit vergangen ist beim Lesen. Denn die beiden Autorinnen Christiane Franke und Cornelia Kuhnert haben auch mit ihrem dritten Band „ Miss Wattenmeer singt nicht mehr“ voll meinen Lesegeschmack getroffen. So langsam kann ich richtig gut die Protagonisten in der Buchreihe auseinander halten. Wer mit wem Verwand ist oder verbandelt. Und als kleine Zugabe gibt es hinten im Buch noch drei wunderbare Rezepte zum nachkochen. Freue mich schon auf ein Wiedersehen an der Küste.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Miss Wattenmeer singt nicht mehr"

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    Zsadista

    17. April 2016 um 15:07

    Das alljährliche sportliche Event, die „Ostfriesische Schlickrennen Weltmeisterschaft“ findet wieder statt. Selbstverständlich nehmen Rudi, der Dorfpolizist und Henner, der Postbote daran teil. Die Lehrerin Rosa ist zur tatkräftigen Unterstützung natürlich auch mit an Bord. Doch während der sportlichen Betätigungen wird auf der nahe liegenden Fischfarm Aleke Dönnerschlach ermordet. Ihr frisch angetrauter Ehemann hat schon mal ein wasserfestes Alibi. Er rannte bei Rudi und Henner in der Mannschaft um die Weltmeisterschaft. Nach den Ermittlungen der Polizei steht ein Verdächtiger schnell fest. Doch Rudi ist mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden und beginnt natürlich einmal wieder mit eigenen Ermittlungen. Was Rosa und Henner natürlich mit auf den Plan ruft. Denn nur die drei zusammen, sind das unschlagbare Ermittlerteam. „Miss Wattenmeer singt nicht mehr“ ist der dritte Teil um die Dreiergruppe Rudi, Henner und Rosa. Wieder einmal haben sich die beiden Schriftstellerinnen Christiane Franke und Cornelia Kuhnert voll übertroffen. Die Charaktere sind einfach zum lieb haben und urkomisch. Zu dem schon bekannten Team kommen dieses Mal noch ein paar neue Gesichter hinzu. Ich bin gespannt, wie die neuen Gesichter in den nächsten Krimis ihre Rollen finden. Der Schreibstil der Autorinnen ist genau nach meinem Geschmack. Krimi mit viel Humor und schrägen Protagonisten. Einfach herrlich. Die Kapitel sind zwar länger, aber von vielen kleinen Unterkapiteln getrennt. So habe ich ab und an mal wieder länger gelesen, als ich eigentlich sollte. Das Cover ist wie immer sehr gut gelungen. Vor allem die mittlerweile bekannte Möwe schmückt wieder das Bild. So sieht man auf den ersten Blick schon, zu welcher Serie das Buch gehört. Der Innenteil endet auch wieder mit einem Glossar. Personen, übersetzte Wörter und die Rezepte findet man darin. Wobei ich immer noch nicht „Snirtjebraa“ aussprechen kann. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall mit den drei außergewöhnlichen Freunden. Ich kann den Krimi allen Liebhabern für humorvolle Krimis empfehlen. Ein herrliches Buch für den gemütlichen Sofaabend oder im Urlaub!

    Mehr
  • Tod im Fischbecken

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    gaby2707

    Als Reent Dönnerschlach vom Schlickschlittenrennen in Greetsiel zurückkommt, wo er mit seinen Freunden diesmal sogar den dritten Platz geschafft hat, findet er seine Frau Aleke tot in einem seiner Fischbecken. Sind hier die Tierschützer einen Schritt zu weit gegangen? Als nur drei Tage später wieder eine junge Frau ums Leben kommt, hat die Kripo Wittmund sehr schnell einen Täter auf ihrer Liste. Aber Rudi, Henner und Rosa glauben nicht an diesen Täter und eritteln auf eigene Fraust.Nach "Krabbenbrot und Seemannstod" und "Der letzte Heuler" ist dies der dritte Fall, an dem ich mit Rudi, Henner und Rosa mit ermitteln darf. Vor allem Rosa, die ihre Nase überall hinein steckt und so manches erfährt, was die Polizei noch nicht weiß. Ob im Bäckerladen, beim Frisör oder in der Kneipe - sie hat ihre Ohren immer offen und stellt die richtigen Fragen. Ganz im Gegensatz zu ihren beiden Freunde Henner und Rudi, die nach ostfriesischer Art nicht so viel reden. Henner Steffens, Rudi Bakker und Rosa Moll, die für mich schon fast Freunde geworden sind, kenne ich nun schon sehr gut. Aber auch die anderen Protagonisten sind liebevoll und ausführlich gezeichnet. Im Glossar am Ende des Buches finde ich die Hauptpersonen alle nochmal aufgelistet, was mir hilft, den Überblick zu behalten.  Sehr gerne würde ich zusammen mit den Dreien an Mutter Steffens Tisch sitzen und den Brathering mit Bratkartoffeln genießen. Die Rezepte zu Henners Leibgerichten gibt es ebenfalls im Anhang des Buches zum Nachkochen.Der Kriminalfall an sich ist schlüssig ausgearbeitet und erst fast zum Schluss wird auch mir klar, wer der Mörder der beiden jungen Frauen nur sein kann. Falsche Fährten, viel Herz und immer wieder ein Schuss Humor lassen die Zeit beim Ermitteln wie im Flug vergehen.Wer wie ich die Atmosphäre in Ostfriesland mag, gerne einen fast unblutigen Krimi schätzt und sich gerne gut unterhalten lässt, der ist hier genau richtig und sollte das Buch und auch seine Vorgänger unbedingt lesen.Ich warte schon gespannt auf den nächsten Fall, in den Henner, Rudi und Rosa ihre Nasen stecken werden.

    Mehr
    • 4
  • Ostfriesisches Ermittlertrio

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    Bianca75

    16. April 2016 um 20:23

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr Geschrieben von Christiane Franke und Cornelia Kuhnert   Klappentext: Während am Strand von Greetsiel die "Ostfriesische Schlickrennen-Wältmeisterschaft" tobt, wird Aleke Dönnerschlach auf ihrer Fischfarm ertränkt. Ihr frisch angetrauter Gatte hat ein wasserdichtes Alibi - er war beim Rennen dabei, im Team von Henner und Rudi. Doch wer hatte ein Motiv, Aleke um die Ecke zu bringen? Die Kripo Wittmund hat schnell einen Schuldigen parat, aber Henner, Rudi und Rosa haben da mal wieder ihre Zweifel. Erst recht, als ein zweiter Mord geschieht. Und als sie erfahren, dass es von Seiten der Tierschützer massive Proteste gegen die Fischfarm gab, legt das Trio sich so richtig in Zeug ...   Meine Meinung zu dem Buch: Den beiden Autorinnen ist der dritte Band Rund um das Ermittlertrio Henner, Rudi und Rosa mehr als gelungen. Das Buch ist in einem lockeren und fließenden Stil geschrieben und man hat sofort das Gefühl, mitten drin im Geschehen zu sein. Alles ist sehr gut und verständlich geschrieben. Nicht nur die Orte, auch die einzelnen Personen der Geschichte kann man sich beim Lesen bildlich vorstellen. Jeder Leseabschnitt hält etwas besonderes parat. Einmal ist es eine Leiche, mit der man gar nicht rechnet, dann wieder sind es Henners Schwestern, die eine "Marktlücke" für sich entdeckt haben und gemeinsam mit weiteren Frauen daran arbeiten. Besonders hat mir Rosa gefallen. Sie erinnerte mich die ganze Zeit an Miss Marple. Das Ende des Buches ist überraschend. Mit diesem Ende/Täter hätte ich nicht gerechnet. Ich war bis fast zum Schluss auf der falschen Spur mit meinen Gedankengängen. Ich freue mich nun schon auf weitere Fälle Rund um das Ermittlertrio aus Ostfriesland.

    Mehr
  • Friesisch herb

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    esposa1969

    08. April 2016 um 20:56

    Klappentext:Während am Strand von Greetsiel die «Ostfriesische Schlickrennen-Wältmeisterschaft» tobt, wird Aleke Dönnerschlach auf ihrer Fischfarm ertränkt. Ihr frisch angetrauter Gatte hat ein wasserdichtes Alibi – er war beim Rennen dabei, im Team von Henner und Rudi. Doch wer hatte ein Motiv, Aleke um die Ecke zu bringen? Die Kripo Wittmund hat schnell einen Schuldigen parat, aber Henner, Rudi und Rosa haben da mal wieder ihre Zweifel. Erst recht, als ein zweiter Mord geschieht. Und als sie erfahren, dass es von Seiten der Tierschützer massive Proteste gegen die Fischfarm gab, legt das Trio sich so richtig ins Zeug ...Leseeindruck:Nach "Krabbenbrot und Seemannstod", sowie "Der letzte Heuler" liegt uns mit "Miss Wattenmeer singt nicht mehr" der 3. uns vorerst letze Küstenkrimi des Autorenduos Christiane Franke & Cornelia Kuhnert rund um das Ermittlergespann Henner Steffens, Rudi Hieronymus und Rosa Moll vor. Diese Krimödie beginnt damit, dass wir Aleke Dönner gerade noch lebend im Umgang mit ihren Stören erleben. Doch bald darauf ist sie alles andere als lebendig und wird von ihrem frisch angetrauten Gatten Reent nur im BH bekleidet tot zwischen ihren Stören treibend im Fischbecken aufgefunden. Dass dies kein Unfall war ist schnell klar. Doch Reent hat ein wasserdichtes Alibi, war er ndoch zum Todeszeitpunkt mit Rudi und Henner bei der "Ostfriesischen Schlickrennen-Wältmeisterschaf". Die Kripo Wittmund hat schnell einen Schuldigen parat, haben aber die Rechnung ohne Henner, Rudi und Rosa gemacht, deren Verdacht in eine ganz andere Richtung schwimmt...Wie auch bei den beiden vorherigen Bänden habe ich mich wieder köstlich amüsiert und liebe nicht nur den ostfriesischen Küstenflair, den dieser Roman verströmt, sondern auch die drei Privatermittler Dorfostbote Henner, Dorfpolizisten Rudi, sowie Lehrerin und Krimifan Rosa, mit denen ich ja bereits bestens vertraut war. Die Handlung ist sehr spannend, aber dennoch mit einer Prise Humor versehen. Am Ende des Krimis finden wir ein Personenregister, ein Glossar mit ostfriesischen Ausdrücken, sowie auch drei leckere Rezeptideen. Die 283 Seiten lasen sich gerade so weg, der Schreibstil ist flüssig und humorvoll leicht.Das Cover ist witzig schön und hat einen absoluten Wiedererkennungswert.Wie immer haben ich mich wunderbar unterhalten und vergebe gerne 5 Sterne!@ esposa1969

    Mehr
  • Spannender Fall mit viel ostfriesischem Humor

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    OmaInge

    Inhalt:  Rudi, Henner und Rennt nehmen in Greetsiel an der Ostfriesischen Schlickrennen-Wältmeisterschaft (mit ä) teil. Als Reent zu Hause ankommt findet er seine Frau Aleke in einem seiner Fischbecken ertrunken auf. Schnell stellt sich heraus, dass es kein Unfall war - auch weil Aleke fast nackt aufgefunden wurde. Die Wittmunder Kripo wird eingeschaltet und hat schnell einen Schuldigen gefunden. Nur der Dorfpolizist Rudi hat da so seine Zweifel und ermittelt zusammen mit seinem besten Freund Henner, dem Dorfpostboten und der Lehrerin Rosa. Es bleibt nicht bei einem Mord. Mein Leseeindruck: "Miss Wattenmeer singt nicht mehr" ist der dritte Band in dieser Ostfriesenkrimi-Reihe und obwohl ich die beiden ersten Bände (noch) nicht gelesen habe bin ich gut in die Handlung hineingekommen. Das Ermittlerteam, bestehend aus dem Dorfpolizisten Rudi, der nicht immer mit dem Chef der Kripo Wittmund einer Meinung ist, dem Dorfpostboten Henner, der auf seiner täglichen Tour so einiges erfährt und der Lehrerin Rosa, die durch Klatsch und Tratsch zur Ermittlung beiträgt. Rudi, alleinerziehender Vater und eigentlich eher der gemütliche Typ (auch bei der Arbeit) muss in diesem Fall auch gegen seinen Freund Reent ermitteln.  Henner, der acht Schwestern hat und gerne auf seiner täglichen Posttour auf dem elterlichen Hof eine Mittagspause einschließlich leckerem Mittagessen einlegt, steht Rudi mit Rat und Tat zur Seite.  Rosa wohnt erst seit kurzem in Neuharlingersiel und ist Krimifan. Wie sie mit den beiden Männer zu einem Ermittlerteam geworden ist wird wahrscheinlich in den ersten beiden Bänden beschrieben.  Dieses Buch hat einen Anhang mit dem "Stammpersonal" der Serie - da kann man sich, zumindest am Anfang des Buches, orientieren wer zu wem gehört.  Der zweite Teil des Anhangs besteht aus Rezepten, die Mudder Steffens (Mutter von Henner) ihrer Familie serviert: Snirtjebraa, eingelegte Bratheringe und Mudder Steffens rote Grütze.  Mein Fazit: Ein Ostfriesen-Krimi mit einem spannenden Fall (ich habe bis fast zum Schluss den/die Mörder/in nicht verdächtigt), einem herrlich bodenständigem Ermittlerteam und viel ostfriesischem Witz. Auch für den Rest der Republik geeignet, denn es wird nicht zu viel "Platt" gesprochen.    

    Mehr
    • 3
  • Warum singt Miss Wattenmeer nicht mehr?

    Miss Wattenmeer singt nicht mehr

    Leserin71

    Miss Wattenmeer war eigentlich der Name einer Schülerband. Als ein Mitglied dieser Gruppe tot im Fischbecken aufgefunden wird, ist der Polizei relativ schnell klar, dass sie nicht freiwillig baden gegangen ist. Die Kripo Wittmund hat schnell einen Schuldigen parat, aber der Polizist Rudi, die Lehrerin Rosa und der Postbote Henner haben ihre Ohren und Augen überall und finden noch viele weitere Personen, die ein Motiv für den Mord haben könnten. Dann passiert ein weiterer Mord...Meine Meinung:Sehr witzig und unterhaltsam hat mich der dritte Ostfriesen-Krimi des Autorenduos Christiane Franke und Cornelia Kuhnert nach Neuharlingsiel entführt. Das Schlickschlittenrennen und den Aalsprint kannte ich nicht und habe mich gerne mit diesen Bräuchen vertraut gemacht.Das Ermittlertrio Henner, Rosa und Rudi arbeitet mehr oder weniger Hand in Hand, ganz wie ihnen gerade der Kopf steht. Irgendwie kommen sie am Ende dann doch wieder zusammen.Toll fand ich, wieviele Verdächtige mit Motiven präsentiert wurden. So machte das Mitraten großen Spaß.Das Ende war schön spannend, kam aber nach 276 Seiten viel zu schnell. Der Anhang bietet übrigens für die Neueinsteiger wie mich eine Übersicht der wichtigsten Personen, wie z. B. Henners große Familie mit 8 Schwestern und auch ein Verzeichnis mit typisch ostfriesischen Ausdrücken. Die Gerichte, die Mudder Stevens kocht, kann man dank der beigefügten Rezepte auch nachkochen.Von mir gibt es für das Rundum-Gute-Laune Paket 5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks