Muscheln, Mord und Meeresrauschen

Muscheln, Mord und Meeresrauschen
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Muscheln, Mord und Meeresrauschen"

Großbrand in Neuharlingersiel. Bei einem Feuer auf der Baustelle des neuen Wellnesszentrums kommt ein polnischer Arbeiter ums Leben. Der Investor Johann Gehrken tönt auf der Jahresversammlung des Boßelvereins laut herum, er wisse, wer den Brand gelegt hat. Nur wenige Stunden später ist er tot. Die Kripo in Wittmund verdächtigt den örtlichen Bauunternehmer, doch Lehrerin und Hobby-Detektivin Rosa Moll hat einen anderen Verdacht. Gemeinsam mit ihren Freunden – Dorfpolizist Rudi und Postbote Henner – krempelt sie die Ärmel hoch und macht sich daran, auch diesen Fall zu lösen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956393457
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Audio Media Verlag
Erscheinungsdatum:27.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Anteks avatar
    Antekvor 5 Monaten
    Mit Hörgenuss ab an die Nordsee

    Ich liebe die Nordsee, ich bin Fan der Reihe um das Kulttrio Henner, Rudi und Rosa und habe mich deshalb wie irre auf den fünften Fall für sie und mich gefreut. Wie immer haben mich die beiden Autorinnen mit ihren originellen Ermittlern, ganz viel Spaß sowie jeder Menge Knobeleien perfekt nach Ostfriesland entführt und ganz großartig unterhalten.


    Wie gewohnt muss man nicht lange auf den ersten Toten warten, auch wenn nicht klar ist, ob der beabsichtigt war. Vielmehr sollte bei dem Brandanschlag auf den geerbten Bauernhof des Geflügelzüchters Johann Gehrken wohl eher diesem bzw. seiner Familie an den Karren gefahren werden, oder auch ein Zeichen gegen den geplanten Wellnesstempel mit Asiamassagen gesetzt werden. Dass ein polnischer Arbeiter auf der Baustelle übernachtet um sich das Geld für die Unterkunft zu sparen, war ja nicht geplant. Es gibt wieder jede Menge Rätsel für Rudi, Rosa und Henner und es heißt Ärmel hochkrempeln, Augen und Ohren aufstellen und auf in die Ermittlungen.


    Der Krimi ist spannend von Anfang an, da geht es nicht erst lange um den heißen Brei. Ein Motiv hätten einige. Erbstreitigkeiten, Versicherungsbetrug, Rache, weil Versprechen nicht gehalten wurden, Eifersuchtsdramen, ein Erbschleicher als Schwiegersohn und jede Menge besorgte Bürger, die verhindern wollen, dass der Wellnesstempel ihr idyllisches Neuharlingersiel verschandelt, weiß man ja Erotikcenter, Partnerclub,… Richtig rund geht es bei den Ermittlungen dann als Investor Johann Gehrken, kurz nachdem er bei einer Versammlung laut herum getönt hat, dass er wisse, wer den Brand gelegt hat, erstochen wird und er bleibt nicht der letzte Tote, bevor das Rätsel wirklich erst ganz gegen Ende gelöst wird. Wie immer gesellen sich zu den Ermittlungen jede Mange Dorfleben, Tratsch und Klatsch und klar wird auch ein bisschen aus dem Alltag geplaudert, was stets für den humorvollen Background sorgt, sich aber keinesfalls über bzw. vor die Spannung stellt.


    Die beiden Autorinnen, bei denen man an keiner Stelle merkt, dass die Geschichte nicht nur aus einer Feder stammt, ist locker, leicht und gerade als Hörbuch kann man der Geschichte daher super gut folgen. Liebenswerte Protagonisten, witzige, spritzige, teils auch spitze Dialoge, immer wieder auch ein bisschen Dialekt und vor allem eine gehörige Portion Spannung machen diesen Ostfriesenkrimi, der sich auch wirklich so nennen darf, zum großen Vergnügen,


    Für mich war es ja ein Wiedersehen mit alten, liebgewonnenen Bekannten. Rudi, Rosa und Henner sind mir längst ans Herz gewachsen. Der Polizist ist wie immer froh um die Mithilfe der neugierigen Lehrerin und des Postboten, die ihm nicht nur den Dorftratsch zutragen, sondern auch sonst tatkräftig unterstützen. Auch die Nebendarsteller sind toll gezeichnet, bei Ludwig, dem Reporter der Mitmachzeitung, der natürlich wie gewohnt mit seinen Berichten ebenfalls ins Visier der Ermittler gerät, angefangen, bis hin zu Kriminalhauptkommissar Schnepel der mit Rudi ins Feld ziehen muss um den Täter zu fangen und mit seinen Schnellschusslösungen für den Fall wie immer völlig übers Ziel hinaus schießt.


    Der Krimi macht so richtig Lust auf Urlaub in Neuharlingersiel, per Kopfkino ist man ja bereits vor Ort. Aber frisch gepulte Krabben, frische Muscheln und Co machen einem den Mund wässrig und die sind hier bei mir im Süden einfach nicht zu haben. Immer wieder ein Erlebnis ist auch ein Besuch auf dem Steffens Hof bei Henners Großfamilie, da dürfen Muddern und Vaddern frei Schnauze in Dialekt plaudern und man wird dort natürlich mit den leckersten Gerichten versorgt. Liebend gerne würde ich mich da auch gelegentlich mal an den Mittagstisch setzen.


    Der amüsant, lockere Krimi ist ideal als Hörbuch und man kann der Geschichte entspannt folgen, man darf sich richtig schön berieseln lassen. Oliver Kalkofe, der die Reihe zu Beginn eingelesen hat, ist natürlich Kult und ich bin ein großer Fan von ihm. Allerdings denke ich, darf man ihm nicht nachweinen und ihn auch nicht als Maßstab für dieses Hörbuch nehmen. Unwissend dieser Tatsache hätte mich die Umsetzung durch Sprecher Tetja Mierendorf auf jeden Fall absolut überzeugt und ich denke er ist wirklich ein guter Ersatz um sich mit Hörgenuss nach Neuharlingersiel mitnehmen zu lassen.


    Alles in allem hat der Rachefeldzug, der gehörig aus dem Ruder läuft, auf jeden Fall fünf Sterne verdient.

    Kommentare: 1
    39
    Teilen
    MiGus avatar
    MiGuvor 5 Monaten
    Wieder ein amüsanter Abstecher nach Neuharlingersiel!

    Kurzbeschreibung
    Es brennt in Neuharlingersiel! Ein polnischer Bauarbeiter kommt auf der Baustelle des neuen Wellnesscenters ums Leben, und nachdem der Investor Johann Gerken herumtönt, er wisse, wer den Brand gelegt hat, ist auch er tot.
    Die Kripo Wittmund verdächtigt den Bauunternehmer, doch Rosa und ihre Freunde sind da anderer Meinung und ermitteln erneut auf eigene Faust.

    Eindruck
    Es handelt sich hier um den 5. Band dieser ostfriesischen Krimireihe.
    Auch wenn es sich hier um einen abgeschlossenen Fall handelt, empfehle ich, die vorherigen Bände ebenfalls zu lesen oder zu hören, um die Entwicklung der Figuren nachvollziehen zu können.
    In Neuharlingersiel ist wieder ganz schön was los.
    Erneut bringt das Autorinnenduo Unruhe in den beschaulichen Kurort und setzt den Bewohnern diesmal ein Wellnesszentrum mit asiatischen Massagen vor die Nase.
    Natürlich sorgt das für eine Menge Diskussionsstoff und unsinnige Gerüchte, doch als dann auch noch ein Mord geschieht, ist es um Rosa und ihre Freunde geschehen.
    Die erfolgreichste Hobbydetektivin der ostfriesischen Küste steckt ihre Nase wieder tief in den Fall und treibt damit zum 5. Mal nicht nur Henner und Rudi in den Wahnsinn.
    Mit viel Humor, überraschenden Wendungen und falschen Fährten kann der Zuhörer das Geschehen mitverfolgen und erleben, wie sich auch die Charaktere weiterentwickeln.
    Dabei wird, wie auch in den anderen Bänden, mehr auf die Unterhaltung gesetzt als Spannung geboten.
    So sorgen beide Autorinnen wieder für genügend Situationskomik und einen lockeren Schlagabtausch.
    Damit der Leser oder Zuhörer Neuharlingersiel und auch die Bewohner spielendleicht wiedererkennt oder kennenlernt, ist auch dieser Fall mit genügend Lokalkolorit ausgeschmückt und die Umgebung samt Figuren sehr bildhaft beschrieben.

    Seit dem vierten Band trägt Tetje Mierendorf die Geschichte vor und kann sie auch diesmal wieder wunderbar vorlesen.
    Es gelingt ihm, die verschiedenen Situationen und Emotionen glaubhaft zu übertragen und besonders die humorvollen Szenen zu unterstützen.
    Oft hatte ich das Gefühl, sein Grinsen förmlich herauszuhören.

    Fazit
    „Muscheln, Mord und Meeresrauschen“ war wieder einmal ein amüsanter Abstecher nach Neuharlingersiel.
    Mit viel Humor und regionalem Charme gelingt es den Autorinnen erneut für einen unterhaltsamen regionalen Krimi zu sorgen.
    Wer also Lust auf viel ostfrisieschen Lokalkolorit hat und dabei weniger auf Spannung setzt, dem lege ich den 5. Band ebenfalls ans Herz.
    Auch wenn dieser Fall als solches abgeschlossen ist, empfehle ich euch die komplette Reihe, weil Rosa und ihre Freunde einfach liebenswert sind.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks