Cornelia Lotter Liebeslügen - Ki und das Geschäft mit den Gefühlen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebeslügen - Ki und das Geschäft mit den Gefühlen“ von Cornelia Lotter

In Leipzig wird Anna al-Hamid erwürgt aufgefunden. Ihr marokkanischer Ehemann, der mit dem gemeinsamen 2-jährigen Sohn in seine Heimat geflohen ist, steht unter dringendem Tatverdacht. Die Auslieferungsbestimmungen lassen jedoch keinen Zugriff der Strafverfolgungsbehörden zu. Für Hauptkommissar Martin Bender und sein Team ist dies zutiefst unbefriedigend. Bei ihren Ermittlungen im Umfeld des Verdächtigen und in der Familie des Opfers erfährt Bender zum ersten Mal von einem Geschäft, das unter dem Begriff Bezness bei den Betroffenen bekannt ist. Frauen aus Europa verlieben sich im Urlaub in afrikanischen Ländern in Einheimische, die durch Vorspielen von Gefühlen versuchen, an das Geld dieser Frauen zu kommen oder durch Heirat eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten. Auch Ki hat es mit einem solchen Fall zu tun. Eine Mutter beauftragt sie, ihre in Ägypten verschwundene Tochter zu suchen. Es ist die Zeit des arabischen Frühlings. Ki fliegt Anfang März 2011 nach Hurghada, um dort nach Simone Rosenau zu suchen. Auch sie selbst gerät bei dieser Suche in Gefahr. Ein Krimi um vorgetäuschte Gefühle, enttäuschte Erwartungen und Hoffnungen, und den verzweifelten Wunsch vieler Männer, aus Elend und Perspektivlosigkeit in ein scheinbar besseres Leben zu gelangen.

Cornelia Lotter hat sich wieder einmal an ein brisantes Thema gewagt und zu einem tollen Krimi ausgebaut.

— Antek
Antek

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

Eine Lesereise nach Südfrankreich - schöner Roman, ohne Kriminalelemente.

minori

Finster ist die Nacht

Konnte mich leider trotz der spannenden Mördersuche nicht vollkommen überzeugen.

misery3103

Spectrum

auch wieder sehr spannend

CorneliaP

Geständnisse

Erschütternd, böse, dramatisch und spannend - Rache auf sehr diffizile Art.

krimielse

Die sieben Farben des Blutes

An vielen Stellen spannend. Nichts besonderes. Zum Ende hin langatmig. Ausgefallene Story. Kann man nebenbei lesen.

alinereads

Was wir getan haben

Ein Thriller um Verdrängung und Schuld. Spannung bis zur letzten Seite

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Liebeslügen - Ki und das Geschäft mit den Gefühlen - Ein Krimi um Privatdetektivin Kirsten Stein" von Cornelia Lotter

    Liebeslügen - Ki und das Geschäft mit den Gefühlen
    cornelia_lotter

    cornelia_lotter

    Wer hat Lust, Kis neue Erlebnisse - diesmal außer in Leipzig auch in Ägypen - mitzuverfolgen? Es geht um falsche Liebesschwüre und echte Gewalt. Auch Ki selbst gerät wieder in brenzlige Situationen. Auch, wenn das der 3. Teil der Leipzig-Krimireihe ist, muss man nicht die beiden Vorgänger gelesen haben, um die Handlung verstehen zu können. Es handelt sich hierbei wieder um ein E-Book und ich bitte bei eurer Bewerbung um die Mitteilung, ob ihr eine Word- oder PDF-Datei wollt. Bitte gebt bei eurer Bewerbung an, ob und in welcher Leserunde ihr bei mir schon mitgemacht habt. Eure Bewerbungen bitte an meine E-Mail: clotter2002@yahoo.de Ich freu mich auf euch! Eure Cornelia Lotter

    Mehr
    • 45
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
  • Im Bann der Glutaugen

    Liebeslügen - Ki und das Geschäft mit den Gefühlen
    monja1995

    monja1995

    03. September 2014 um 19:26

    Klappentext: In Leipzig wird Anna al-Hamid erwürgt aufgefunden. Ihr marokkanischer Ehemann, der mit dem gemeinsamen 2-jährigen Sohn in seine Heimat geflohen ist, steht unter dringendem Tatverdacht. Die Auslieferungsbestimmungen lassen jedoch keinen Zugriff der Strafverfolgungsbehörden zu. Für Hauptkommissar Martin Bender und sein Team ist dies zutiefst unbefriedigend. Bei ihren Ermittlungen im Umfeld des Verdächtigen und in der Familie des Opfers erfährt Bender zum ersten Mal von einem Geschäft, das unter dem Begriff Bezness bei den Betroffenen bekannt ist. Frauen aus Europa verlieben sich im Urlaub in afrikanischen Ländern in Einheimische, die durch Vorspielen von Gefühlen versuchen, an das Geld dieser Frauen zu kommen oder durch Heirat eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten. Auch Ki hat es mit einem solchen Fall zu tun. Eine Mutter beauftragt sie, ihre in Ägypten verschwundene Tochter zu suchen. Es ist die Zeit des arabischen Frühlings. Ki fliegt Anfang März 2011 nach Hurghada, um dort nach Simone Rosenau zu suchen. Auch sie selbst gerät bei dieser Suche in Gefahr. Ein Krimi um vorgetäuschte Gefühle, enttäuschte Erwartungen und Hoffnungen, und den verzweifelten Wunsch vieler Männer, aus Elend und Perspektivlosigkeit in ein scheinbar besseres Leben zu gelangen. Mein Umriss: Moufid al-Hamid ermordet seine deutsche Frau Anna und flieht mit dem Sohn Sab nach Marokko. Schnell fällt der Tatverdacht auf ihn. In seiner Heimat angekommen, überfällt ihn das schlechte Gewissen. Das jedoch eher deshalb, weil ihm bewußt wird, dass er aufgrund seiner Tat nicht mehr in Deutschland einreisen kann, ohne verhaftet zu werden. Seine große Liebe seit Kindertagen jedoch macht eine gemeinsame Zukunft davon abhängig… Ungefähr zur gleichen Zeit nimmt Waltraud Rosenau Kontakt zu Ki auf und bittet sie, ihre Tochter Simone in Ägypten ausfindig zu machen. Leichter als gedacht zeigt sich ihr dort eine Spur, die sie verfolgen kann. Als Ki tiefer in ihre Ermittlungen einsteigt, begibt sie sich in höchste Gefahr… Mein Eindruck: Nach Gottesgericht und Elstertränen ist dies nun der dritte Teil der Krimi-Reihe um Kirsten Stein, der Privatermittlerin. Wieder greift Cornelia Lotter ein heisses und aktuelles Eisen auf und verpackt es in eine spannende Story, die den Leser von der ersten Seite an gefangen hält. Auch hier geht es, wie schon in den Vorgängerbüchern um aktuelle Themen aus der Tagespresse, zu denen sie vorbildliche Recherche betrieb. Gewohnt rasant steigt die Autorin in die Handlung ein und lässt den Spannungslevel langsam aber stetig bis zum teilweise überraschenden Ende ansteigen. Ihre Sprünge zu den einzelnen Personen in Marokko, Deutschland und Ägypten sind zu keinem Zeitpunkt verwirrend, sondern perfekt in den Ablauf eingewoben. Die Themen Bezness, unterschiedliche Einstellungen zu Partnerschaften und Glauben geht Lotter unvoreingenommen und sensibel an, indem sie den Leser darüber aufklärt, welche Unterschiede es zwischen Orientalen und Europäern in diesen Punkten gibt. Zu einigen Handlungspunkten, hier speziell auf Marokko bezogen, bedient sich Lotter der Ausdrucksweise der dort lebenden Menschen und lässt auch deren Bezeichnungen für bestimmte Dinge mit einfließen. Auch wenn es dafür keine Übersetzung oder Erklärung gibt, sind diese Worte für einen aufmerksamen Leser gut verständlich. Für das Cover wähle die Autorin ein perfektes Motiv. Es ist hintergründig und geheimnisvoll und macht dadurch neugierig auf diesen Krimi. Fazit: Wer einmal mit den Krimis um Ki Stein angefangen hat, kann nicht mehr von ihnen lassen und fiebert auf den nächsten hin. Danke: Herzlichen Dank an Cornelia Lotter, die mir dieses eBook per Mail zum Rezensieren zur Verfügung stellte. Ebenso ein Dankeschön für das zugesandte Bild des Covers und der Erlaubnis, dieses zu Veröffentlichen.

    Mehr
  • Brisant, spannend, gut

    Liebeslügen - Ki und das Geschäft mit den Gefühlen
    Antek

    Antek

    01. September 2014 um 17:39

    Ich war von Elstertränen so begeistert, dass ich natürlich auch den dritten Fall unbedingt lesen musste. Und ich wurde nicht enttäuscht, einmal begonnen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Wie immer wagt sich Cornelia Lotter an heiße Eisen, dieses Mal geht es um das Geschäft mit der Liebe. Blauäugige Frauen aus Europa verlieben sich in afrikanischen Ländern, glauben an die große Liebe und werden bitter enttäuscht. Martin Bender und Ki arbeiten hier an unterschiedlichen Fällen, die sich allerdings um das gleiche Thema drehen. Kommissar Bender hat es mit dem Mord an Anna al- Hamid zu tun. Dieser Fall ist allerdings recht schnell aufgedeckt. Ihr marokkanischer Ehemann hat sie ermordet und ist mit seinem Sohn in seine alte Heimat geflohen. Kein Zugriff möglich, dafür bekommen wir aber einen spannenden Einblick in dessen Gedankenwelt und sein weiteres Leben.  Privatdetektivin Ki hingegen bekommt den Auftrag Simone in Ägypten zu suchen. Sie wird von ihren Eltern vermisst, die sich große Sorgen um sie machen. Hat sie ihr Liebesglück in Ägypten gefunden oder ist sie in Gefahr? Da der Kontakt abrupt abbrach, ist mit dem Schlimmsten zu rechnen. Wird es Ki gelingen die junge Frau trotz der Wirren, die Anfang März 2011 in Ägypten herrschen, ausfindig zu machen? Die Autorin weiß, wie sie meine Gefühle ansprechen kann. Es geht sofort schonungslos los. Man wird Zeuge wie Moufid seine Frau ermordet und dann so derart abschätzig über sie redet, dass ich schon auf den ersten Seiten vor Wut gekocht habe. Spannend fand ich vor allem seinen weiteren Lebensweg mit zu verfolgen, interessante Gedanken, Bräuche und auch bei den Ermittlungen hat man viel über die Einbürgerungsverfahren erfahren. Für Ki wird es natürlich wieder spannend. Beginnend schon damit, dass sie trotz der Unruhen nach Ägypten fliegt, was Martin verständlicherweise gar nicht gefällt. Die Unruhen sind aber die kleinste Gefahr, denn Hurghada  bleibt davon weitgehend verschont. Allerdings sind die tollen Traumboys dort unten gar nicht erfreut, dass sie ihre Nase in deren Angelegenheiten steckt.  Besonders spannend fand ich ihre Ermittlungen und da vor allem die Befragung des Konsuls, der ganz offen über die Praktiken spricht. Sehr erschütternd empfand ich die Berichte von Chris, einem Journalisten den Ki dort kennenlernt. Er berichtet über Berbergruppen, die Menschen verschleppen und grausam foltern, das ist mir unheimlich nah gegangen. Bei ihren Ermittlungen in Ägypten hat sich Ki zweimal sehr kopflos in Gefahr begeben, was ich nicht so ganz nachvollziehen konnte, aber gut das ist bei einem solch spannenden Krimi ein kleiner Wehrmutstropfen, wie vielleicht auch die etwas schnelle Rettung in letzter Sekunde. Trotz allem hatte ich wieder einmal spannende, aufreibende und aufwühlende Unterhaltung mit Ki, die meiner Meinung nach auch noch fünf Sterne verdient.

    Mehr