Cornelia Panzacchi , Yuval Zommer Das große Buch der wilden Tiere

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das große Buch der wilden Tiere“ von Cornelia Panzacchi

Die wilde Welt der Tiere für kleine Entdecker ab 4 Jahren Das ganz und gar besondere Sachbilderbuch im Großformat klärt auf über die großen und kleinen Wildtiere der Welt: Auf jeder Doppelseite präsentiert sich ein Tier, humorvoll und modern gezeichnet, von seiner besten Seite. Gleich mehrere Fragen zur Tierart werden kurz und verständlich beantwortet. Das macht das Lesen und Betrachten zu einem Aha-Erlebnis für Eltern und Kinder: Ist der Fuchs wirklich so schlau? Na klar, im Winter benutzt er zum Beispiel seinen buschigen Schwanz als kuschlige Zudecke. Sind Wölfe so böse wie der aus den Märchen? Aber nein, Wölfe sind liebevolle Eltern! Und tragen Gürteltiere eine Ritterrüstung? Na ja, so ähnlich kann man ihren Panzer schon verstehen. Außergewöhnliche und kluge, haarige und niedliche Tiere aus der wilden Natur setzt dieses große Buch in Szene. Zum Staunen, für kleine und große, aber auf jeden Fall wilde Tierfreunde.

Toll illustriert und sehr lehrreich

— raven1711
raven1711

Die ganze Familie ist begeistert von diesem grossartig grossformatigen Kunstwerk. Absolut empfehlenswert!

— -Favola-
-Favola-

Eine interessante Reise durch die Welt der Tiere!

— Max0103
Max0103

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toll illustriert und sehr lehrreich

    Das große Buch der wilden Tiere
    raven1711

    raven1711

    01. August 2017 um 14:17

    Rezension Yuval Zommer - Das große Buch der wilden Tiere (Kinderbuch) Klappentext:Das ganz und gar besondere Sachbilderbuch im Großformat klärt auf über die großen und kleinen Wildtiere der Welt: Auf jeder Doppelseite präsentiert sich ein Tier, humorvoll und modern gezeichnet, von seiner besten Seite. Gleich mehrere Fragen zur Tierart werden kurz und verständlich beantwortet. Das macht das Lesen und Betrachten zu einem Aha-Erlebnis für Eltern und Kinder: Ist der Fuchs wirklich so schlau? Na klar, im Winter benutzt er zum Beispiel seinen buschigen Schwanz als kuschlige Zudecke. Sind Wölfe so böse wie der aus den Märchen? Aber nein, Wölfe sind liebevolle Eltern! Und tragen Gürteltiere eine Ritterrüstung? Na ja, so ähnlich kann man ihren Panzer schon verstehen.Meinung:Geht es nach meinen Kindern, können Tiere nicht wild und gefährlich genug sein, um interessant zu werden. Ein kleines Kaninchen? Süß, aber so wenig spannend. Da halten Fuchs, Tiger, Löwe und Co. viel mehr Spannungsfaktor bereit.Wie gut, wenn es dann so wunderschön illustrierte Bücher wie Das große Buch der wilden Tiere gibt, um das junge Herz der Jungs höher schlagen zu lassen. Denn zahme Kaninchen wird man in diesem Buch nicht finden. Wie der Titel schon verrät widmet sich der Autors und Illustrators Yuval Zommer den spannenden, gefährlichen Tieren.In kurzen Abschnitten erzählt er alles Wichtige über seine wilden Tiere, stellt den Lebensraum vor und zeigt, was diese Tiere ausmacht. Natürlich wird am Anfang des Buchs erst mal beschrieben, was ein wildes Tier überhaupt ist und wie es sich verteidigt.Meine Jungs haben richtig viel Spaß mit dem Buch. Die vielen liebevollen, kindgerechten Illustrationen laden zum Entdecken ein und immer wieder holen sie das Buch hervor, um darin herumzublättern und zu schmöckern. Die kurzen Texte sind perfekt zum Vorlesen oder für Erstleser zum selber lesen. So können die kleinen spielerisch ihr Wissen vertiefen. Und es gibt einiges zu entdecken auf jeder Seite. Denn wie in einem Wimmelbuch gibt es hier viel verschiedene Szenen und auch ein kleines Rätsel will gelöst werden. Dieses Buch nimmt man immer wieder gerne zur Hand und kann dabei jedes mal etwas neues entdecken. Fazit:Das große Buch der wilden Tiere ist nicht nur wunderschön und kindgerecht illustriert, es hält auch viel Wissenswertes über die Tiere bereit. Ein Vor- und Erstlesespaß für Groß und Klein, um sein Wissen zu erweitern und die Fantasie zu beflügeln.Von uns gibt es 5 von 5 Punkten.Vielen Dank an den Sauerländer Verlag für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • grossartig grossformatiges Kunstwerk

    Das große Buch der wilden Tiere
    -Favola-

    -Favola-

    02. June 2017 um 09:27

    "Das grosse Buch der wilden Tiere" heisst nicht nur gross, sondern überragt mit seinen 24 x 35 cm auch die meisten anderen Bücher in unserem Regal. So wird es von den Kindern gerne in die Hand genommen, denn die mögen grossformatige Bücher.Ich habe mich sofort in das klasse Cover verliebt, auf dem sich rund um den Titel schon viele wilde Tiere tummeln und ihre Spuren hinterlassen haben. So bekommt man schon einen ersten Eindruck, mit welchen gefährlichen Kreaturen man es gleich zu tun bekommt.Wenn man das Buch dann aufschlägt, bekommt man noch vor der Titelseite einen Auftrag. Man muss nämlich einen ganz bestimmten Fussabdruck 15-mal im Buch finden. Genaues Beobachten und Vergleichen ist also wichtig.Dann geht es erst richtig los. Immer auf einer Doppelseite wird ein Thema oder ein Tier behandelt. Zuerst wird erklärt, was Säugetiere sind und in welche verschiedenen Gruppen sie unterteilt werden. Dann geht es um Zähne und Krallen, also wie sich die Tiere verteidigen, und unter dem Titel 'Heulen, knurren und stinken' erfährt man, wie sich die Tiere bemerkbar machen.Danach werden 18 wilde Tiere genauer vorgestellt. Da finden sich selbstverständlich die bekannte n Kandidaten wie Tiger, Wolf und Braunbär. Richtig spannend wird es dann bei etwas exotischeren Tierarten wie dem Honigdachs, dem Marderbär oder dem Tasmanischen Teufel. Die Auswahl der Tiere ist sehr abwechslungsreich und spannend.Nach den  Tiervorstellungen gibt es als Abschluss nochmals einige allgemeine Informationsseiten. Da können wilde Spuren entdeckt und gesucht werden, einige wilde Eiszeittiere werden vorgestellt, man erfährt, welche Tiere in Schwierigkeiten stecken, und welche Wildtiere in der Stadt vorkommen. Als krönenden Abschluss werden noch einige Tierwörter erklärt, so dass dann auch die Kinder wie Tierexperten reden können.Die ganze Familie ist richtig begeistert von "Das grosse Buch der wilden Tiere".  Die Bilder von Yuval Zommer sind wunderschön, so dass man das Buch auch einfach nur so durchblättern und staunen kann.Die Informations-Häppchen, bestehend aus einer fett gedruckten Frage und der Antwort, sind gut dosiert und sehr spannend, so dass gross und klein noch etwas"Das grosse Buch der wilden Tiere" von Yuval Zommer ist ein rundum gelungenes Sachbuch, das die ganze Familie begeistert. Wunderschöne Illustrationen und spannende Informations-Häppchen ergänzen sich perfekt und laden zum Verweilen ein. Ich kann euch dieses grossartig grossformatige Werk nur ans Herz legen.

    Mehr
  • Für Groß und Klein

    Das große Buch der wilden Tiere
    Max0103

    Max0103

    05. March 2017 um 16:59

    Meinung:
    Ich habe das Buch meinem Neffen vorgelesen und er war sehr begeistert davon. Er hat viel dazu gelernt und zu seinen Lieblingstieren das Wissen erweitert. Auch ich fand es sehr interessant, die Welt der Tiere weiter kennenzulernen.