Cornelia Pramendorfer Tage voller Regen

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(6)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tage voller Regen“ von Cornelia Pramendorfer

Es gibt düstere Tage voller Regen, die dein Herz überschatten, doch irgendwann wird die Sonne wieder scheinen und die Wolken vertreiben. Eine Märchenhochzeit war das, was sich Sophie seit ihrer Kindheit erträumt hat, doch als der Bräutigam nicht auftaucht, gerät ihre Welt ins wanken. Auf der Flucht vor ihrem alten Leben und dem Mitleid von Freunden und Familie, landet die Autorin in einem kleinen walisischen Dorf. Ein abgelegenes Cottage und neue Bekanntschaften inspirieren sie dazu, die Ereignisse in einem Buch niederzuschreiben. Schließlich sind es die Briefe eines Fremden, die erneut Hoffnung in ihrem Herzen wecken.

Leider waren die Erwartungen höher...

— Arianes-Fantasy-Buecher
Arianes-Fantasy-Buecher

Ein tolles Buch was aus 3 Sichtweisen geschrieben wurde, ich kann es nur empfehlen!

— Twin_Kati
Twin_Kati

Wenn man denkt, dass es sich bei "Tage Voller Regen" um einen herkömmlichen Liebesroman handelt, der irrt sich - denn das Buch watet mit unv

— LisaChristina
LisaChristina

Einfach nur schön!

— Tanjaaaa
Tanjaaaa

Stöbern in Liebesromane

Mit euch an meiner Seite

emotionsvoll und nachdenkich, jeder hat seine eigenen Dämonen, mit denen er zu kämpfen hat

janaka

Auf den Wellen des Glücks

Liebesgeschichte, die ich unglaubwürdig, oberflächlich empfand, ohne Tiefe, dafür det

liberty52

Das Glück ist einen Flügelschlag entfernt: Ein Irland-Roman

Spannender Irland-Liebes-Roman

Letizia00

Rock my Heart

Heiß, heiß und nochmal heiß!

Buchgeschnipsel

Dies ist keine Liebesgeschichte

Für alle geeignet, die dem genreklassischen Kitsch so gar nichts abgewinnen können - hat mir gut gefallen!

Miamou

Heute fängt der Himmel an

Gutes Buch über die große Liebe und die Bedeutung der Familie, ein Geheimnis und die schwierigen Zeiten, die vieles verhindern.

UlliAnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tage voller Regen von Cornelia Pramendorfer

    Tage voller Regen
    Arianes-Fantasy-Buecher

    Arianes-Fantasy-Buecher

    05. February 2017 um 09:57

    Kurzbeschreibung: Wenn in kurzen Augenblicken dein ganzes Leben zerbricht... so fühlte sich Sophie, als sie in ihrem Brautkleid auf ihren Bräutigam wartet, dieser aber nicht auftaucht. Um ein neues Leben anzufangen, reist die junge Autorin auf's Land und bewohnt dort nun ein kleines Cottage. Wird sie ein neues Leben anfangen können und neue Freunde finden? Meine Meinung: "Tage voller Regen" fing gut an - lies jedoch meiner Meinung nach deutlich nach und hat leider meine Erwartungen auch nicht erfüllt. Bei diesem Buch hatte ich wirklich den Eindruck, dass die Autorin zu viele Ideen in ein Buch einbringen wollte. Ich möchte nicht alles verraten, aber neben "vor'm Altar stehen gelassen", "Ehefrau jung verstorben" und "Ex-Freund war gewalttätig" kommen noch drei weitere Themen in der Richtung, weshalb es für mich einfach viel zu überladen und dramatisch wirkte - schade! Jedes Kapitel wechselte die Erzählperspektive in eine von den Hauptprotagonisten. Was einerseits Einblick in viele Emotionen bringt, hat mich aber auch etwas daran gehindert mich so richtig in die Charaktere einzufühlen und ins Herz zu schließen. Was mir hingegen gut gefiel, ist zum einen das schöne Cover und zum Anderen die kleinen Einblicke in die Landschaft von Wales. Dies fand ich eine willkommene Abwechslung, da viele Autoren eher Schottland, Irland, Island oder England als Handlungsort nutzen.

    Mehr
  • Die Kleinigkeiten des Lebens

    Tage voller Regen
    dorothea84

    dorothea84

    02. February 2017 um 07:21

    Sophie wird am Tag ihrer Hochzeit von ihrem Verlobten sitzengelassen. Gleich darauf nimmt sie Flucht von ihrem Leben. In einem kleinen walisischen Dorf, möchte sie herausfinden was sie will. In den abgelegenem Cottage, findet sie Ruhe. Im Dorf findet sich neue Freunde und Briefe eines Fremden schenken ihr neue Hoffnung. Im Buch stecken drei Geschichten. Sophie´s Geschichte, Ihre Vergangenheit und Liam Geschichte. Sophie verändert sich stark während des Buches. Nicht nur weil man ihrere Vergangenheit kennen lernt, sondern auch wie sich mit der Enttäuschung umgeht. Durch die Briefe kehr sie langsam zu sich selbst zurück. Das aufeinander treffen von ihr und Liam ist schon recht turbulent. Man freut sich mit der Zeit darauf und fragt sich was jetzt wieder passiert. :) Die Geschichte regt einen zum Nachdenken an. Sich auf die Kleinigkeiten im Leben zu freuen. Eine Geschichte voller Emotionen, Tiefgang und Spannung. Ich konnte und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

    Mehr
  • Wunderbare Geschichte

    Tage voller Regen
    Twin_Kati

    Twin_Kati

    22. January 2017 um 14:31

    Der Titel des Buches hatte mich neugierig gemacht, das Cover ist sehr ansprechend. Und die Inhaltsangabe fand ich super, das war der Grund fürs lesen des Buches. Das Buch ist aus mehreren Sichtweisen geschrieben. Es gibt 3 Protagonisten, wo die Sichtweise einzelner immer mal wechselt, aber es ist klar ersichtlich aus welcher Sichtweise es grad geschrieben ist. Sophie spielt aber wohl die "Hauptrolle". Ich fand die Handlungen super und hab mich während des ganzen Buches gut unterhalten gefühlt. Auch das Ende hat mir gut gefallen. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Roman mit viel Liebe und Gefühl

    Tage voller Regen
    Cowgirl_ElFcHeN

    Cowgirl_ElFcHeN

    03. December 2016 um 10:29

    Eigentlich hätte es der schönste Tag ihres Lebens werden sollen. Doch Noah kommt nicht und lässt sie alleine vor dem Altar stehen. Auf der Flucht vor ihrer Trauer und ihrer Vergangenheit verschlägt es sie in das Nest Henllan in ein abgelegenes Cottage. Geheimnisvolle Briefe und neue Bekanntschaften inspirieren sie nicht nur an ihrem Buch weiter zu schreiben, sondern geben ihr auch erneut Hoffnung auf ein besseres Leben. Eine Hoffnung, die sie schon lange aufgegeben hatte.Nach ihrem Debutroman „Lost in Texas“, den sie gemeinsam mit Vinya Moore geschrieben hat, kommt mit „Tage voller Regen“ ihr ganz alleiniger Roman heraus. Nachdem ich schon von „Lost in Texas“ total begeistert war, war ich natürlich sehr gespannt auf ihren neuen eigenen Roman und wurde auch nicht enttäuscht. Mit sehr viel Gefühl und Romantik beschreibt Cornelia die Versuche einer jungen Frau, nach einer furchtbaren Vergangenheit, wieder zurück ins Leben zu finden, den Menschen um sich herum zu vertrauen und die Liebe neu zu entdecken. Dabei gestaltet e sich für Sophie schwieriger als gedacht, das Stadtleben hinter sich zu lassen und in dem Dorf Fuß zu fassen. Am Anfang wird sie eher als Stadtzicke eingestuft und gerät auch gleich mit dem Sohn des hiesigen Buchhändlers in einen heftigen Streit. Auch wenn es sich Sophie nicht eingestehen will, entstehen schon bei beiden Gefühle, die sie doch noch ausblenden und ignorieren versuchen.Doch nicht nur Sophie wird von den Dämonen der Vergangenheit heimgesucht. Auch ihre neue Freundin Marli wird von diesen gequält. Gemeinsam geben sich die beiden Frauen etwas, nach was sie schon ewig gesucht haben. Geborgenheit und Rückhalt. Doch bald müssen sie herausfinden, dass sie vor ihrer Vergangenheit nicht flüchten können, sondern sich ihren inneren Dämonen stellen müssen.Cornelia’s Schreibstil gefällt mir richtig gut. Er ist sehr schön und gefühlvoll und macht es einem leicht es flüssig und angenehm zu lesen. Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten und kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand halten. Man muss einfach weiterlesen. Ich habe meinen Mann oft zum Schmunzeln gebracht, weil ich ihm vor dem Schlafen gehen oft versprochen habe, nur noch ein paar Seiten oder nur noch bis zum Absatz und dann wurde es doch immer wieder mehr, bis ich das Buch dann doch mit einem Schnauben hingelegt und mich zu ihm ins Bett gelegt habe. Also es hat mich wirklich richtig gefesselt.Die Charaktere sind sehr schön beschrieben. Sie werden so richtig lebendig und authentisch beschrieben, man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen und man fühlt mit ihnen mit.Auch wenn Sophie manchmal etwas zickig sein kann, ist sie eine außergewöhnliche junge Frau, die viel in ihrem Leben mitgemacht hat und die einfach nur nach einem schönen Leben, Liebe und Geborgenheit sucht. Genauso wie auch Liam, der durch den Verlust seiner Frau erst wieder anfangen muss zurück ins Leben zu finden und lernen muss, trotzallem wieder lieben zu können und glücklich in die Zukunft zu gehen.Wer mich aber von allen am Meisten beeindruckt hat war Mari. Was sie erlebt hat, schon in der Vergangenheit und auch in diesem Buch, das lässt einen absolut nicht kalt. Trotzallem geht sie fröhlich durchs Leben, lässt sich von nichts unterbringen und geht ihren Weg. Auch wenn er oft steinig und mit Hürden bespickt ist. Vor allem für sie freu ich mich richtig, dass es am Ende dann doch noch ein Happy End gibt.„Tage voller Regen“ ist ein gefühlvoller Roman über Drama, Liebe und jede Menge Schicksalsschlägen, der garantiert kein Auge trocken lässt.Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es einem jeden nur ans Herz legen. Genauso wie ich viel gelacht habe, so habe ich auch sehr viel geweint. Cornelia hat das Buch sehr emotional geschrieben, hat meiner Meinung nach eine sehr gute Message hineingepackt und diese auch sehr gut rüber gebracht.

    Mehr
  • Ich finde das Buch unheimlich toll und es regt inspirierend zum nachdenken an.

    Tage voller Regen
    LisaChristina

    LisaChristina

    02. December 2016 um 22:32

    Das Buch erzählt vordergründig die Geschichte von Sophie, einer Londoner Autorin, die in ein kleines walisisches Ort flieht und dort auf den mürrischen Witwer Liam trifft. Nachdem Sophie am Traualtar versetzt wurde, verlässt sie London und fängt auf dem walisischen Land ein neues Leben an. Dort stößt sie sprichwörtlich mit dem mürrischen Liam zusammen und diese Begegnung läuft alles andere als gut ab. Aber sie trifft in Henllan auch die Lehrerin Mari kennen, die ihre Vertraute in diesem neuen Ort wird. Beide Frauen haben mit ähnlichen Geistern der Vergangenheit zu kämpfen. Sophie muss bald einsehen, dass ihre Leben und auch das Glück miteinander verknüpft sind und so fängt sie an, über ihr Leben zu schreiben. Doch als Sophie und Liam endlich wieder auf Glück hoffen können, steht die Vergangenheit vor der Tür und zerrt Sophie zurück in ein Leben voller Dunkelheit... und lässt so ihr neues Leben zerplatzen; Wird sie die Schatten auf ihrer Seele verjagen können..? Das Cover zeigt ein Pärchen, das sich in den Armen hält. Der Mann hat den Blick in die Ferne gerichtet, die Frau die Augen fast geschlossen. Das Paar selbst steht inmitten eines Lavendelfeldes. Das Lavendelfeld ist auch auf der Rückseite, im Hintergrund des Klapptextes, weitergeführt. Das Cover mit dem Pärchen wirkt unbeschwert und entspannt (durch die Wirkung des Lavendel?!) und die Personen wirken glücklich und unbekümmert. Die Frau scheint irgendwie ´angekommen`. Man möchte als Betrachter hinter das Geheimnis dieser Glückseeligkeit kommen. Der Klapptext ist in drei Teile gegliedert. Der erste Teil wirkt wie ein aufmunternder, optimistischer Ratschlag. Der zweite Teil ist wie eine Einleitung in den dritten Teil des Klapptextes. Dieser informiert den Leser gut über die Story, ohne zuviel zu verraten - und der gesamte Klapptext macht Lust das Buch zu lesen. So wie es sein soll. Cornelia Pramendorfer hat auf 235 Seiten eine abwechslungsreiche und spannende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Hoffnung geschaffen. Sie zeigt mitunter, wie zwei verschiedene Frauen mit annähernd der gleichen schicksalhaften Vergangenheit umgehen und ihren Weg aus der Hoffnungslosigkeit herausbahnen. Cornelia erzählt die Story aus der Ich-Perspektive. Die Kapitel werden immer von einer anderen Person erzählt (Sophie, Liam oder Mari) und bringen so Abwechslung und fordern den Leser die Geschichte aufmerksam zu verfolgen. Die Autorin Cornelia Pramendorfer hat eine realistische, spannende und wendungsreiche Geschichte erschaffen. Man fiebert mit und schlägt die Hände über dem Kopf zusammen. Auch vor dem ein oder anderen Herzinfarkt ist man bei dem Eigenleben der Protagonisten nicht sicher. Cornelia kann mit den großen Namen des Genres um ein Leichtes mithalten - sie zeichnet sich dadurch aus, ihren Charakteren Handlungsspielraum zu lassen und sich selbstständig entwickeln zu können, was man nicht von allen Autoren behaupten kann.

    Mehr
  • Briefe….Gefühlvolle Erinnerungen und das Glück

    Tage voller Regen
    Belis

    Belis

    02. December 2016 um 16:29

    Sophie, als Braut vor dem Alter stehen gelassen, flieht überstürzt aus London. Trotz Anpassungsschwierigkeiten genießt sie nach einiger Zeit die Ruhe ihres neuen Landlebens. Ihre geliebten Bücher, ihre wiederentdeckte Lust am Schreiben und geheimnisvolle Briefe, welche täglich in ihrem Postkasten landen, helfen die Wunden zu heilen. Durch eine schwungvolle Begegnung mit Liam purzeln nicht nur ihre gedruckten Werke auf den Boden, nein, bei jeder Begegnung der beiden kracht und blitzt es….. Das Cover lässt vom Sommer träumen. Der abgebildete Lavendel ruft den Duft in Gedanken hervor und der Titel wird im Laufe der Geschichte noch eine Rolle spielen. Durch passende Überschriften und kurze Erwähnung des jeweiligen Erzählers wurden die Kapitel als Ich-Erzählung gestaltet. Abwechselnd erfährt der Leser dadurch aus verschiedenen Perspektiven immer wieder Neues aus dem Leben der einzelnen Protagonisten. Lebendig und flüssig schreibt Cornelia Pramendorfer über die Geschehnisse, sowie in unter-schiedlicher Art und Weise aus der teils tragischen Vergangenheit. Die Hauptprotagonistin Sophie entdeckt im Laufe der emotionalen Geschichte wie viel Mut in ihr steckt. Die „Fremde“ kann mit Hilfe neu gewonnener Freunde die Vergangenheit bewältigen. Auch Mari, neu gefundene Freundin, trägt ein Geheimnis mit sich und hat große Angst. Nach und nach wird ihr klar, wem sie vertrauen kann. Liam, allein erziehender Vater, möchte seinem Sohn eine möglichst schöne Kindheit bieten. Doch die „Fremde“ bringt ihn total aus dem Konzept.. Unsere Protagonisten haben Einiges zu lernen und Erfahrungen zu sammeln. Aber wer das Glück sucht….. Ich konnte mich schnell in diesen gefühlsbetonten Roman einlesen und eintauchen. Durch die unregelmäßigen Wiederholungen der Erzähler fand ich die Spannung von Anfang an hochgehalten. Obwohl mir klar war, es gibt ein Happy End, konnte die Autorin durch viele Ideen immer wieder überraschen. Im Laufe der Geschichte wechselten sich Höhepunkte mit Schicksalsschlägen ab, dabei werden Gefühle aller Arten geweckt. In der Story werden Ängste, Vorurteile, Trauer und Unterdrückung mit Liebe, Hoffnung, Freundschaft, Mut und Vertrauen bekämpft. Erfolgreich. Romantisch. Traumhaft. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten. Daher empfehle ich diesen Roman mit vier Sternen sehr gerne.

    Mehr
  • Eine Achterbahnfahrt der Gefühle!

    Tage voller Regen
    Tanjaaaa

    Tanjaaaa

    01. December 2016 um 20:57

    Es gibt düstere Tage voller Regen, die dein Herz überschatten, doch irgendwann wird die Sonne wieder scheinen und die Wolken vertreiben.Eine Märchenhochzeit war das, was sich Sophie seit ihrer Kindheit erträumt hat, doch als der Bräutigam nicht auftaucht, gerät ihre Welt ins wanken.Auf der Flucht vor ihrem alten Leben und dem Mitleid von Freunden und Familie, landet die Autorin in einem kleinen walisischen Dorf. Ein abgelegenes Cottage und neue Bekanntschaften inspirieren sie dazu, die Ereignisse in einem Buch niederzuschreiben. Schließlich sind es die Briefe eines Fremden, die erneut Hoffnung in ihrem Herzen wecken.Hierbei handelt es sich um einen wunderschönen Liebesroman. Am Anfang denkt man, dass es sich hierbei um einen 0-8-15 Liebesroman handelt, jedoch wird einem schnell klar, dass dies nicht so ist. Hier fährt man eine Achterbahn der Gefühle und man hat das Gefühl mitten drin zu sein. Manchmal möchte man Sophie, Mari und Liam einfach nur in den Arm nehmen, dann wieder nur schütteln und ein anderes mal mit ihnen lachen und weinen. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig geschrieben und man kann das Buch in einem weg lesen. Es ist genau das richtige für diese Jahreszeit. Man wird richtig in das Buch hereingezogen und nicht mehr herausgelassen. Zwischendurch war es sogar ziemlich witzig geschrieben, dass ich aufpassen musste nicht zu laut zu lachen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von den drei Protagonisten Sophia, Mia und Liam geschrieben. So bekommt man den perfekten Einblick in deren Gefühlswelt.Das Cover gefällt mir sehr gut und passt auch perfekt zu dem Inhalt. Was man dem Cover noch nicht ansehen kann, aber was ich richtig toll finde ist, dass der Titel des öfteren im Innenteil vor kommt. So etwas liebe ich ja.Ich konnte mich wunderbar mit den Charakteren anfreunden. Es sind ganz wunderbare Charaktere, die sehr viel durchgemacht haben und trotzdem stark geblieben sind. Ganz besonders hat mir es Liam angetan. Ihn muss man einfach lieben, da er ein wunderbarer Mensch ist, der keiner Fliege etwas zu leide tun kann, außer es handelt sich um Bücher ;-P Ich konnte zwar nicht alle Handlungen von den drei Hauptcharakteren nachvollziehen, aber trotz allem passte es zur Handlung. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen, vor allem weil es nicht so vorausschauend geschrieben ist, wie viele andere Liebesromane. Dieses Buch macht einfach nur Spaß und ich bin froh, es gelesen zu haben. 

    Mehr