Cornelia Rimpau Die Saalbergs

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Saalbergs“ von Cornelia Rimpau

Helen Saalberg hütet ein Geheimnis, dessen Offenbarung nach dem Tod ihres Mannes die wohlhabende Familienidylle für immer zu zerstören droht: Die erstgeborene Tochter ist in Wirklichkeit das Zeugnis der unvergesslichen Liebe zwischen Helen und ihrem in Stalingrad verschollenen Schwager.

Stöbern in Romane

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

Wer dann noch lachen kann

Ein erschütterndes, beklemmendes und auch grandioses Werk über Gewalt, Schmerz und vor allem über das Schweigen.

killmonotony

Manchmal ist es schön, dass du mich liebst

Wunderschöne Geschichte von zwei Freundinnen, die auch noch sehr lustig ist.

_dieliebezumbuch

Mein dunkles Herz

Keine klassische Liebesgeschichte, sondern die etwas mythisch anmutende Lebensgeschichte einer Frau mit einer besonderen Gabe

schnaeppchenjaegerin

Ein Haus voller Träume

interessante Einblicke in eine Familie, ein Buch mit kleinen Schwächen

Kaffeetasse

Die Tänzerin von Paris

Lucias Geschichte hat mich sehr bewegt. Es war erschreckend mit zu verfolgen, wie aus einer talentierten Frau ein psychisches Wrack wird.

hasirasi2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Saalbergs" von Cornelia Rimpau

    Die Saalbergs
    Moni 3007

    Moni 3007

    23. February 2010 um 18:40

    Helen Saalberg hütet ein Familiengeheimnis, dessen Offenbarung nach dem Tod ihres Mannes die wohlhabende Familienidylle für immer zu zerstören droht: Die erstgeborene Tochter Rosa ist in Wirklichkeit das Zeugnis der unvergeßlichen Liebe zwischen Helen und ihrem in Stalingrad verschollenen Schwager Ben. Der Roman spielt im Jahre 1990 mit Rückblendungen und ist mein erstes Buch von ihr. Sie hat deutsche Zeitgeschichte und das Schicksal einer Familie einfallsreich und spannend in einem faszinierenden Roman verwoben. Ich wurde von dem Roman 2 Tage lang gut unterhalten.

    Mehr