Cornelia Schinharl Biokiste vegetarisch

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Biokiste vegetarisch“ von Cornelia Schinharl

Ob aus der Biokiste oder vom Wochenmarkt: jede Jahreszeit hat eine große Auswahl an Gemüse zu bieten, die ganz natürlich Abwechslung in die vegetarische Küche bringen. Von Dicke-Bohnen-Suppe mit Salatstreifen über Auberginen-Bolognese bis zu Pastinaken-Zwiebel-Gulasch: So kochen Sie ganz einfach gesund, ausgewogen und lecker vegetarisch!

Das Plus zum Buch: Saisonkalender und ausführliche Gemüseportraits per QR-Code oder Link abrufen.

Stöbern in Sachbuch

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Wunderschön und stimmungsvoll illustriert – ein Buch, das man niemals mehr aus der Hand legen möchte.

RubyKairo

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alles ohne Fleisch

    Biokiste vegetarisch

    Simi159

    04. August 2017 um 23:10

    Bio- und Gemüsekisten werden immer beliebter. Doch was zaubert man, sofern man die Gemüse kennt, aus dem selbigen. Antworten darauf und viele Tipps und Tricks rund um denInhalt  der Kiste findet man in dem Kochbuch „Biokiste 100% vegetarisch“ von Cornelia Schinharl. Darin findet man auf 145 Seiten neue Rezepte aus der Gemüseküche, die nach gibt  Jahreszeiten sortiert und damit saisonal sind. Es gibt Klassiker wie Erbsen-Risotto, geschmorte Gurke, Kürbissuppe und Spinat - Semmelknödel. Neues und unbekanntes wie Spargel - Pilz Gemüse, Mangoldstrudel, gebackener Chicorée und Schwarzwurzel Gratin. Zudem gibt es Tipps fürs Einmachen und haltbar machen in Form von Kürbis - Orangen Marmelade, Möhren in Zitronenöl, Kräuter Pesto oder Tomatensugo. Ein ausführlicher Saisonkalender, Tricks für einzelne Gemüse runden dieses Kochbuch neben ansprechenden Fotos der Gericht ab. Alle Rezepte sind rein vegetarisch und auch Esser, die schon lange fleischfrei leben, werden neue und interessante Rezepte entdecken. Und alle anderen Esser werden das Fleisch nicht vermissen.  Von mir gibt es 5 STERNE. 

    Mehr
  • Gute nachhaltige Rezepte

    Biokiste vegetarisch

    Talathiel

    Ob aus der Biokiste oder vom Wochenmarkt: jede Jahreszeit hat eine große Auswahl an Gemüse zu bieten, die ganz natürlich Abwechslung in die vegetarische Küche bringen. Von Dicke-Bohnen-Suppe mit Salatstreifen über Auberginen-Bolognese bis zu Pastinaken-Zwiebel-Gulasch: So kochen Sie ganz einfach gesund, ausgewogen und lecker vegetarisch! Das Plus zum Buch: Saisonkalender und ausführliche Gemüseportraits per QR-Code oder Link abrufen. (Klappentext)Vegetarisch ist in und gesund, denn man muss nicht jeden Tag Fleisch essen. Wir sind zwar keine Vegetarier, aber auch wir konnten interessante und schmackhafte Rezepte in diesem Buch finden.„Biokiste vegetarisch“ von Cornelia Schinharl gliedert sich zunächst in eine gute Einleitung, dann folgen Rezepte nach den Jahreszeiten von Frühling bis Winter. Zur Einleitung gehört auch hier ein Saisonkalender, was ich sehr praktisch fand, so weiß man in etwa, was man zu welcher Jahreszeit bekommen kann. Es ist auch nicht nötig, dass man sein Gemüse über Biokisten bezieht, sondern der Gang zum Wochenmarkt oder auch Supermarkt tut es auch. Das verwendete Gemüse ist zudem nicht exotisch, sondern eher aus regionalem Anbau zu bekommen. Die Rezepte sind, wie schon erwähnt nach Jahreszeiten geordnet. Am Ende jeder Jahreszeit gibt es zudem Rezepte, die man sich auf Vorrat anlegen kann. Weiterhin gibt es Gerichte mit Abbildungen und ohne Abbildungen. Bei jenen mit Abbildung findet sich häufig eine Information „Das ist wirklich wichtig“. Diese fand ich sehr lehrreich, denn seit diesem Buch weiß ich, wie man grünen Spargel richtig zubereitet bzw. wie man das holzige Ende richtig abbekommt. Kleiner Tipp: Biegen und Brechen. Ansonsten ist die Aufmachung sehr eingehend: Links Zutatenliste und Zeitbedarf, rechts die Zubereitung. Die Zubereitung lassen sich auch sehr gut nachbereiten, wodurch man auch wirklich Spaß beim Nachkochen hat. Über Geschmack lässt sich nun allerdings bekanntlich streiten, aber uns schmeckten im Grunde die meisten nachgekochten Rezepte. Einige der Rezepte sind sogar vegan oder haben Tipps dafür, wie man es vegan zubereiten kann. Tipps gibt es zudem immer wieder, nicht nur, wie man aus dem vorliegenden Rezept eine vegane Variante macht, sondern auch mal eine Abwandlung, Tipps zur Zubereitung oder auch mal, was in so einem Gemüse eigentlich an wertvollen Vitaminen und Nährstoffen drinsteckt. Im Anhang befindet sich zudem ein Rezeptregister von A-Z sowie ein Themenregister, das nach den verschiedenen Gemüsesorten geordnet ist. Alles in allem ein rundes vegetarisches Kochbuch mit vielen gesunden und schmackhaften Rezepten, die auch für Kochanfänger geeignet sind.

    Mehr
    • 3

    Igelmanu66

    21. May 2017 um 11:50
  • Lesechallenge zu "Go raw - be alive!" von Boris Lauser

    Go raw - be alive!

    PamelaReading

    Ich mag's roh! Wie sagt man so schön: "Du bist, was du isst" und wer möchte nicht, dass Essen ein leckerer und gleichzeitig gesunder Genuss ist! Das Leben ist einfach zu kurz für schlechtes Essen und deswegen möchten wir mit euch in dieser Lesechallenge einen Ausflug in die kulinarisch abwechslungsreiche Welt der Rohkost machen. Europas angesagtester Raw-Food-Chef Boris Lauser zeigt mit seinem Kochbuch "Go raw - be alive", dass Rohkost mit lanweiliger Diätnahrung so gar nichts zu tun hat, sondern den Alltag abwechslungsreich bereichern kann. Mehr zum Buch: Rohkost bedeutet nur Salat und Gemüsesticks zu knabbern? Ab jetzt nicht mehr! Denn die lebendige Nahrung wird nun auch kreativ und vielfältig verarbeitet es wird gemixt & mariniert, gedörrt & gekeimt. Neben einfachen Basic-Gerichten für jeden Tag, wie grüne Smoothies und Zucchini-Pasta, lassen sich auch Klassiker wie Pizza, Lasagne oder Käsekuchen zubereiten und sind mindestens genauso lecker wie ihre nicht-rohen Vorbilder. Ein großer Einleitungsteil gibt alle nötigen Informationen zu Produkten, Zubereitungsarten, Geräten und Utensilien, die man für den Einstieg in die Rohkostküche benötigt. >> Webseite des Autors Weitere Informationen zu Boris Lauser und seiner Kochkunst, inklusive Vorabrezepte aus "Go raw - be alive" findet ihr hier. Dieses Mal verlosen wir zusammen mit dem Kosmos Verlag 50 Exemplare von "Go raw - be alive" unter allen Bewerbern. Meldet euch dazu einfach im passenden Unterthema bis zum 09.02.2015  an. Natürlich könnt ihr auch mitmachen, wenn ihr die Bücher schon habt oder sie euch selbst kauft. In jeder Woche gibt es neue Aufgaben zum Buch, die es zu lösen gilt. Die 3 Teilnehmer, die am Ende der Challenge (Einsendeschluss für alle Aufgaben: 15. März 2015) die meisten Punkte gesammelt haben, bekommen je eine schöne Küchenwaage und ein Überraschungs-Buchpaket vom Kosmos Verlag. Die Plätze 4 -10 bekommen auch jeweils ein supertolles Buchpaket! Let's go raw!

    Mehr
    • 996
  • Verführerische vegetarische Rezepte aus der regionalen und saisonalen Küche

    Biokiste vegetarisch

    Abraxandria

    79 vegetarische Rezepte, bebildert. Meine Meinung: Dieses Kochbuch ist nicht nur interessant für diejenigen, die wöchentlich eine Biokiste zugeschickt bekommen, sondern überhaupt für alle, die gerne ihr Gemüse frisch auf dem Wochenmarkt, im Bioladen… einkaufen und darauf achten, dass es aus der näheren Region geliefert wird und dem saisonalem Anbau entspricht. Das Buch “Biokiste 100 % vegetarisch” enthält eine große Ansammlung kreativer vegetarischer Gerichte im Einklang mit den Jahreszeiten. Hier findet man interessante und vielfältige Gemüsegerichte, Suppen, Überbackenes, Bratlinge, Eingemachtes, Püree, Chutney, Wok, Saucen, Aufläufe… Zu fast allen Rezepten gibt es große farbige Fotos auf der gegenüber liegenden Seite, die Appetit auf die Gerichte machen. Toll ist die Kategorie “Das ist wirklich wichtig”. Dort findet man nützliche kleine Tipps zum Gelingen einiger Rezepte. So habe ich z.B. erfahren, dass sich Schwarzwurzeln gut unter fließendem Wasser schälen lassen und dann nicht mehr so klebrig sind. Vielen Gerichten ist eine zweite Variante hinzugefügt. So läßt sich z.B. das Topinambur-Carpaccio mit Orangensauce schnell zu einem Gelbe-Beete-Carpaccio mit Blauschimmelkäse umwandeln. Und das Pastinaken-Zwiebel-Gulasch gibt es dann einmal mit Kartoffel-Meerrettichpüree und einmal mit Sellerie-Kürbis-Püree. Gut über die Hälffte der Rezepte sind sogar vegan oder lassen sich gut in vegane Gerichte umwandeln unter Zugabe von Sojasahne, Sojajoghurt oder Tofu. Ansonsten sind die Rezepte viel mit Milchprodukten und Eiern angerreichert, wegen der vorteilhaften Eiweißversorgung. Zusätzlich liefert das Kochbuch noch ein paar interessante Informationen über eine sinnvolle Lagerung von Gemüse, ausgewogene Ernährung, Sojaprodukte, Getreidesorten, Hülsenfrüchte, Käse und Frischetest bei Eiern. Auch ein praktischer Saisonkalender ist dem Buch beigefügt. Hier kann man sehen, wann welches Gemüse im Handel erhältlich ist. Ich freue mich aufs Nachkochen spannender Kreationen wie, Gebratener Spargel mit Erdbeeren und Mozzarella, Rhababer-Chutney zu frittiertem Tempeh und Reissalat, Gefüllte Mairübchen mit Couscous, Zwiebelquiche mit Nussguss, Blattspinat mit Ricotta-Pecorino-Haube, Auberginen-Bolognese mit Spaghetti, Kohl-Frühlingsrollen mit Zwetschgen-Ingwer-Salsa, Maronensuppe mit gerösteten Chicoréestreifen, Rosenkohl-Auflauf mit Petersilienwurzeln und Apfelkruste, Zuckerhut-Stampf mit Mandeltofu und Senfbutter, Schwarzwurzelgemüse auf indische Art, Grünkohl-Auflauf mit Ingwer und Kartoffeln und auf Kürbis-Orangen-Marmelade. Fazit: Verführerische vegetarische Rezepte aus der regionalen und saisonalen Küche. Die Rezepte sind so raffiniert kreiert und verzüglich abgeschmeckt, dass man hier auch als Fleischesser keine Fleischbeilage vermissen wird.

    Mehr
    • 3

    Abraxandria

    31. July 2014 um 13:46
  • tolle Gemüserezepte

    Biokiste vegetarisch

    sab-mz

    24. August 2013 um 14:59

    Vorausschicken muss ich, daß ich mich nicht vegetarisch ernähre, aber durchaus auch gerne vegetarische Gerichte in den Speiseplan einbaue. Dieses Buch ist genau wie das andere Biokisten - Buch eine absolute Bereicherung für das Repertoire an Rezepten im Haushalt. Das Buch bietet ganz viele Rezepte mit Gemüse, die absolut nicht alltäglich sind. Aufgeteilt sind die Rezepte nach den Jahreszeiten, sodass man sich daran bei der Rezeptsuche orientieren kann. Ein Saisonkalender, deer via QR - Code auch aufs Smartphone oder Tablet geladen werden oder auch im Internet heruntergeladen werden kann und als Ausdruck die Küche bereichern kann, hilft auch bei der Planung. Schade, daß die Spargelsaison schon vorbei ist, als erstes Rezept reizte mich "Gebratener Spargel mit Erdbeeren und Mozarella", darauf muß ich nun warten. Die Zucchini - Rezepte haben wir probiert, teils als Komplettmenü teils als Beilage und alles schmeckt sehr gut. Man findet aber auch Rezepte zum Thema "Sommergemüse auf Vorrat" mit Rezepten, die es dem Leser ermöglichen noch länger z.B. etwas von ihren Tomaten zu haben. Meist ist ja das Problem, daß das Gemüse auf einmal reif ist und man Tomate und Co in allen Variationen gegessen hat und sie nicht mehr sehen kann. Wie alle Bücher aus der Kosmos - Reihe ist auch dieses Buch wieder sehr schön gestaltet, es sind tolle allgemeine Hinweise zum Thema enthalten. Sehr gut erklärte Rezepte mit Tipps an manchen Stellen, Zutatenlisten, die perfekt sind und auch appetitanregende Fotos. Zu vielen Gerichten sind auch Varianten angegeben. Ich kann dieses Buch guten Gewissens empfehlen für Vegetarier, aber auch für alle, die einfach tolle Gemüserezepte suchen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks