Cornelia Schinharl , Sebastian Dickhaut Italian Basics

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(10)
(10)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Italian Basics“ von Cornelia Schinharl

Nach Basic cooking und Basic baking kommt jetzt la dolce vita: Italienische Lieblingsrezepte für die Urlaubsstimmung zu Hause. Ferienlektüre inclusive: witzige Stories über die Basic-Zutaten wie Pasta, Reis, Olivenöl und Käse, Vino und Espresso. Mehr als eine Rezeptsammlung, mehr als Länderküche - der pure Genuss, die Anleitung zum Glücklichsein! Ganz viel Spaß beim Kochen für große und kleine Feste, dem schnellen Mittagessen oder dem Bar-Snack zwischendurch. In den Klappen: Ein kulinarischer Dolmetscher und heraustrennbare Postkarten mit den schönsten Fotomotiven aus dem Buch.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Italian Basics" von Cornelia Schinharl

    Italian Basics
    Bambusimbiss

    Bambusimbiss

    03. March 2010 um 12:02

    tollestes Buch der Welt

  • Rezension zu "Italian Basics" von Cornelia Schinharl

    Italian Basics
    nic

    nic

    09. January 2010 um 19:16

    Ein supertolles Kochbuch für alle Liebhaber der italienischen Küche.
    Ganz besonders empfehlen kann ich die verschiedenen Pizzarezepte, und die Scaloppine. Vorm ersten Ausprobieren hatte ich befürchtet, ich könnte vielleicht Schuhsohlen fabrizieren, aber es hat wirklich geschmeckt, wie beim Italiener.
    Das Buch schafft es durchaus, dass beim Kochen das Gefühl aufkommt, man sei im Urlaub.

  • Rezension zu "Italian Basics" von Cornelia Schinharl

    Italian Basics
    Cassy296

    Cassy296

    08. January 2010 um 21:25

    La dolce vita Italienische Lieblingsrezepte für die Urlaubsstimmung zu Hause. Ferienlektüre inclusive witzige Stories über die Basic-Zutaten wie Pasta, Reis, Olivenöl und Käse, Vino und Espresso. Mehr als eine Rezeptsammlung, mehr als Länderküche - der pure Genuss, die Anleitung zum Glücklichsein! Ganz viel Spaß beim Kochen für große und kleine Feste, dem schnellen Mittagessen oder dem Bar-Snack zwischendurch. In den Klappen: Ein kulinarischer Dolmetscher und heraustrennbare Postkarten mit den schönsten Fotomotiven aus dem Buch.

    Mehr