Cornelia Schinharl Vegetarisch gut gekocht!

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vegetarisch gut gekocht!“ von Cornelia Schinharl

„Fleischlos glücklich“ lautet die Devise von mehr als sechs Millionen Vegetariern in Deutschland, die auf Vielfalt und Genuss beim Essen nicht mehr verzichten: Zum Lebensgefühl dieser qualitätsbewussten Zielgruppe gehört eine kreative, zeitgemäße Küche einfach dazu. „Vegetarisch gut gekocht“ trifft diesen Geschmacksnerv ganz genau und macht als Grundkochbuch seinem Namen alle Ehre: Vom klassischen Gemüseauflauf bis zum originellen Limetten-Koriander-Pesto zeigt es das gesamte Spektrum vegetarischer Rezeptideen – für sichere Erfolgserlebnisse und viel Spaß beim Kochen.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vegetarisch gut gekocht! Das Grundkochbuch" von Cornelia Schinharl

    Vegetarisch gut gekocht!
    sab-mz

    sab-mz

    07. July 2012 um 11:48

    Das Buch ist mein erstes vegetarisches Kochbuch, bin keine Vegetarierin, wollte aber mal sehen, ob ich damit nicht noch mehr Abwechslung auf den Speiseplan bringen kann. Als ich es in den Händen hielt, fiel mir der praktische Einband auf, dem macht ein Spritzer nichts aus. Die Rezepte sind gegliedert in mehrere Kapitel -Einleitung-einige Grundlagen der vegetarischen Küche werden erklärt -Vorspeisen und Snacks -Salate und Rohkost -Suppen und Eintöpfe -Hauptgerichte für jeden Tag -Hauptgerichte für Festtage -Süßes Eine besondere Kennzeichung gibt es für Grundrezepte, was ich sehr hilfreich finde, und für Veganer, die dies sicher zu schätzen wissen. Toll ist auch am Anfang der Saisonkalender, so kann man sich der Jahreszeit entsprechend Gerichte raussuchen. Die Warenkunde fehlt auch nicht. Die einzelnen Rezepte sind immer mit tollen Fotos versehen, die gleich Lust zum Nachkochen machen. Die Rezepte, die ich ausprobiert habe, waren alle leicht nachzukochen und es schmeckte sehr gut. Die Beschreibungen erfolgen Schritt- für-Schritt, sodass sich auch ein Anfänger rantrauen kann. Auch hier helfen oft die Fotos. Mit dem Untertitel "Das Grundkochbuch" stellt das Buch, für mein Gefühl, sein Licht unter den Scheffel, denn es bietet erheblich mehr als ein Grundkochbuch. Die Rezepte sind von einfach bis raffiniert, da findet jede(r) was. Zu empfehlen auch für alle Nichtvegetarier, die mal etwas Neues kennenlernen möchten. Ein rundum gelungenes Buch, das schon beim Durchblättern Spaß macht.

    Mehr
  • Rezension zu "Vegetarisch gut gekocht! Das Grundkochbuch" von Cornelia Schinharl

    Vegetarisch gut gekocht!
    rumble-bee

    rumble-bee

    12. May 2012 um 14:49

    Ich musste lange mit mir debattieren, ob ich dem Buch 5 Sterne verleihe oder nicht. Ich habe mich letztlich dafür entschieden, denn dieses Kochbuch holt die vegetarische Küche schon allein durch seine wunderschöne Gestaltung und seinen Ideenreichtum aus dem langweiligen Mief, in dem viele andere Werke herumdümpeln. Allerdings möchte ich auch nicht verschweigen, dass ich Kritikpunkte habe - doch der Reihe nach. Ungewöhnlich sind Format und Aufmachung - der abwischbare (!) Softeinband und das Querformat lassen eher an einen Foto- oder Kunstband denken. Und noch dazu ein Lesebändchen, was ich persönlich bei einem Kochbuch noch nie erlebt habe! Schlägt man es dann auf, ist man schon allein optisch so begeistert, dass man es auch rein zur Unterhaltung, der schönen Bilder wegen, durchblättern könnte. Da es kein Hardcover ist, lässt es sich wunderbar in der Küche verwenden, aufschlagen, knuffen, ohne Schaden zu nehmen. Es ist einfach sehr "griffig", und wunderschön. Das Buch deckt eine beeindruckende Bandbreite ab, von Vorspeisen und Snacks über Suppen bis hin zu diversen Hauptgerichten, Salaten und Nachspeisen. Auch die Kategorie "für Gäste" ist nicht vernachlässigt worden, was ich besonders gelungen fand - schließlich sieht man sich als Vegetarier hierzulande immer noch unter einem gewissen "Rechtfertigungszwang", was einem mit diesen Rezepten jedoch mühelos gelingen dürfte. Ich habe diverse Rezepte getestet, und sie schmecken alle ganz grandios. Da vermisst man wirklich nichts. Allerdings - und hiermit beginnt meine Kritik - ein "Grundkochbuch" ist es nun eher nicht. Manche Kochtechniken sind schon eher für Fortgeschrittene, darüber täuschen auch die (gut gemachten) Randbemerkungen à la "das ist wirklich wichtig" nicht hinweg. Auch bei der Wahl der Zutaten konnte ich nicht umhin zu bemerken, dass die meisten Vegetarier, die ich so kenne (mich eingeschlossen) diese wohl eher nicht im Hause haben. Da wurde zum Beispiel mit der größten Selbstverständlichkeit im Rezept "250g Fontina" erwähnt, ohne dies näher zu erläutern. Erst aus dem Textzusammenhang erschloss sich mir dann, dass es sich wohl um eine Käsesorte handeln muss - allerdings kein Wort davon, wo man diese ominöse Käsesorte bekommt. Ähnliches gilt für manche (frischen!) Gewürze und Aromen, sowie exotischere Gemüse. Auch finde ich den Informationsanteil des Buches ein klein wenig spärlich. Nur zwei Seiten, bzw. eine (!) Doppelseite, über Vegetarismus vs. vegane Ernährung; danach nur noch einzelne Seiten zu Sonderthemen, die nach keinem erkennbaren System im Buch verteilt wurden. Das hätte alles ausführlicher, und vor allem besser / logischer "vernetzt" sein können. Leicht auffindbar sind diese reinen Informationen auch nicht. Dennoch, die 5 Sterne "muss" ich insofern geben, als das Buch einfach durch seine fantasievollen Rezepte und die umwerfende ästhetische Gestaltung zu überzeugen weiß. Ich würde es empfehlen besonders als Geschenk für langjährige Vegetarier, die nach neuen Impulsen suchen.

    Mehr