Cornelia Tomerius

 4.4 Sterne bei 21 Bewertungen

Alle Bücher von Cornelia Tomerius

Ein Jahr in Istanbul

Ein Jahr in Istanbul

 (20)
Erschienen am 13.03.2008

Neue Rezensionen zu Cornelia Tomerius

Neu
ban-aislingeachs avatar

Rezension zu "Ein Jahr in Istanbul" von Cornelia Tomerius

eine faszinierende Stadt
ban-aislingeachvor 3 Jahren

Bei dem Buch „ein Jahr in Istanbul“ handelt es sich meiner Meinung nach um eine Art Reisebericht. Dieser wurde von der deutschen Journalistin Cornelia Tomerius geschrieben, umfasst 190 Seiten und ist 2008 im Herder Verlag erschienen.

Cornelia Tomerius ist eine deutsche Journalistin und Buchautorin, welche Soziologie, Journalistik und Anglistik studiert hat. Sie schreibt unter anderem Reportagen und dies vor allem für Merian, die Frankfurter Rundschau und die Berliner Zeitung.

Im Buch geht es darum, dass die Journalistin von den Kindern von Frau Ö. den Auftrag bekommen hat als Ghostwriterin ein Buch über das Leben von Frau Ö. zu schreiben. Nach dem zweiten Weltkrieg ist sie aus Deutschland, jenen Teil Deutschlands welchen Hitler verloren hatte, nach Deutschland geflohen. Dort wurde sie jedoch nie heimisch und als sie sich in einen türkischen Mann verliebte, folgte sie diesem nach Istanbul, wo sie auch nach dessen Tod blieb. Frau Ö. willigt jedoch nur ein ihre Lebensgeschichte zu erzählen, wenn Cornelia Tomerius bereit ist ein Jahr in Istanbul zu leben. Denn ansonsten würde sie laut Frau Ö. deren Lebensgeschichte nicht verstehen.

Um den Auftrag zu erfüllen bleibt die Journalistin in Istanbul. Das Buch ist in der ersten Person Singular geschrieben und in Monatskapitel gegliedert. Immer gibt es ein anderes Thema, welches im Mittelpunkt steht. Es fängt an mit der Suche nach einer Wohnung und dem Besuch eines Sprachkurses. Dann geht es weiter mit einer Wette mit einer türkischen Freundin ob nun die türkischen oder deutschen Männer besser seien und dann über Sylvester bis in den Februar zu einer Henna Party.

Das Buch empfehle ich sehr gerne weiter. Es lohnt sich vor allem für Leser die gerne mehr über das Leben in Istanbul erfahren wollen. Wobei dies natürlich nur ein Jahr in dieser Stadt ist und das Leben dort noch auf etlichen anderen Wegen verlaufen kann. Jedoch gibt es einem einen wunderbaren ersten Einblick in diese faszinierende Stadt.

Kommentieren0
8
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Ein Jahr in Istanbul" von Cornelia Tomerius

'Faszinierend: Der ganze Wahnsinn, der ganze Zauber Istanbuls auf einem Blick.'
sabatayn76vor 4 Jahren

Inhalt:
Cornelia Tomerius wurde von den Kindern von Frau Ö. (= Marianne K. aus Oberbayern) engagiert, damit sie die Lebensgeschichte ihrer Mutter aufschreibt. Frau Ö., die wegen ihres Mannes Deutschland vor Jahrzehnten verlassen und sich in Istanbul niedergelassen hat, verweigert die erforderlichen Interviews und stellt eine Bedingung: Cornelia Tomerius muss ein Jahr in Istanbul bleiben, damit die Interviews und damit das Buch zustande kommen. Cornelia Tomerius willigt schließlich ein und lernt in den nächsten Monaten die Metropole und die Geschichte von Frau Ö. kennen.

In 'Ein Jahr in Istanbul' erzählt sie von der türkischen Sprache, von der mühevollen Wohnungssuche, von der Geschichte der Stadt, vom Gebetsruf, von der Kunst des Feilschens, von Sommerhäusern und vom Ramadan.

Mein Eindruck:
Ich war vor 1 1/2 Jahren für ein paar Tage in Istanbul und empfinde die Metropole als eine spannende und komplexe Stadt, die man nicht mit knappen Worten beschreiben kann, die aber durchaus faszinierend und sehr stimmungsvoll ist.

Cornelia Tomerius bietet dem Leser in 'Ein Jahr in Istanbul' einen kleinen Einblick in die Stadt, ihre Schönheit und ihre Probleme. Gefallen hat mir dabei besonders, wie sympathisch und humorvoll die Autorin ist, wie sie mit Neugier und Offenheit durch die Stadt läuft und sich auf Istanbul und seine Bewohner einlässt.

Bisweilen fand ich die Autorin etwas zu naiv, unwissend und unbedarft (z.B. wenn sie überrascht ist, dass es kein Schweinefleisch gibt, oder sie nicht weiß, was Henna ist), aber alles in allem hat mir die Lektüre großen Spaß gemacht und mich für ein paar Stunden nach Istanbul versetzt.

Mein Resümee:
Unterhaltsam und spannend. Bietet Einblicke in Istanbul, seine Bewohner und das Leben in der Stadt.

Kommentieren0
6
Teilen
sanrafaels avatar

Rezension zu "Ein Jahr in Istanbul" von Cornelia Tomerius

Unterhaltsamer Einblick in den Alltag
sanrafaelvor 4 Jahren

Im Urlaub ist Istanbul super, wenn man allerdings auf Wohnungssuche ist, merkt man schnell… der europäische Teil ist einfach zu teuer.

Also läßt sich die Autorin von einem Makler mehrere Wohnungen auf dem asiatischen Teil zeigen. Als sie den Mietvertrag unterschreibt, bekommt sie noch den Rat: ‚Legen sie sich doch eine Katze zu‘. Was sie als ‚dann sind sie hier nicht so einsam versteht‘, stellt sich hinterher als Hinweis auf Mäuse heraus.

Aber es gibt auch die andere Seite, tolle Beachclubs – exklusiv nur für Mitglieder, oder den Hinweis, das Türken die besseren Liebhaber wären.

Rundum gelungen und ein interessanter Einblick

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks