Cornelia Wusowski Elisabeth I.

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 55 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(25)
(17)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elisabeth I.“ von Cornelia Wusowski

Elisabeth I.: Ein ganzes Zeitalter trägt ihren Namen. Ihr Vater: der legendäre Heinrich VIII., Despot, Vollblutmonarch und Abenteurer. Ihre Mutter: Anne Boleyn, die auf dem Schafott endete. Elisabeth war das Lieblingskind und wurde doch zum Bastard erklärt. Sie war Thronfolgerin ? und man verbannte sie in den Tower. Sie lernte, Königin zu sein, formte England zur Weltmacht und rettete die Freiheit ihres Landes im Sieg über die spanische Armada. Cornelia Wusowski zeigt in ihrem blendend recherchierten Roman eine gebieterische, leidenschaftliche, kluge Frau und Monarchin und macht ein bedeutendes Zeitalter europäischer Geschichte lebendig.

Ein opulentes Meisterwerk über eine Königin, nach der das "Goldene oder Elisabethanische" Twitalter benannt ist

— Bellis-Perennis

Stöbern in Historische Romane

Grimms Morde

Die Gebrüder Grimm als Sherlock und Watson! Genial!

Lieblingsleseplatz

Troubadour

Ein etwas anderer Zeitreiseroman! Unbedingte Leseempfehlung!

mabuerele

Das Gold des Lombarden

Historischer Roman

ArnoSchmitt

Floras Traum von rotem Oleander

Ein gelungener Roman, bei dem man allerdings gleich Band 2 zur Hand haben sollte, denn Band Eins hört mitten im Geschehen auf....ärgerlich!

tinstamp

Legenden des Krieges: Das blutige Schwert

Hart - Konsequent - Actionreich. David Gilman weiß wie man die Leser fesselt. Guter Start. Sehr empfehlenswert.

MichaelSterzik

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Shakespeare-Geheimnis" von Christiane Lind

    Das Shakespeare-Geheimnis

    ChristianeL

    „Wenn du ein erfolgreiches Stück schreiben willst“, sagte Marlowe, während er sich mit zwei Fingern über die Stirn strich, als wollte er die Falten glätten. „… dann brauchst du Festmähler, große Szene, Musik und Tanz. Natürlich auch Blut, Mord und Totschlag. Eine ausgiebige Fecht-Szene ist nicht zu verachten.“ „Und Liebe?“, fragte Alice, die sich erinnerte, wie viele Stücke sich mit den Irrungen und Wirrungen der Liebe beschäftigten. „Ein glückliches Paar gehört auch dazu.“ „Ja“, musste Marlowe eingestehen. „Doch mehr für die Komödie. Fürs Drama schreib‘ Hexen und Gespenster hinein. Das mögen die Leute.“   Liebe Lovelybookerinnen und Lovelybooker, ich hoffe, mit dieser Textstelle habe ich eure Neugier auf „Das Shakespeare-Geheimnis“ wecken können. Mein historischer Roman erscheint am 10. Mai 2016 – und ich möchte die Geschichte gerne gemeinsam mit euch lesen. Amazon und ich  verlosen zehn Taschenbücher und zehn eBooks für Kindle. Zum Buch: London 1592. Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ehemann landet die junge Alice in der Welt der Theater, Bordelle und Tierkämpfe. Als Mann verkleidet und mit Hilfe des Autors Christopher Marlowe wird sie Schauspieler im Rose Theatre. Trotz der Sorge aufzufliegen, wird Alice am Theater glücklich – spätestens als sie dort ihre große Liebe findet. Doch dann spürt ihr Ehemann sie auf, und Alices Leben gerät in höchste Gefahr … Ein Roman wie ein Theaterstück zu Shakespeares Zeit – voller Liebe, Geheimnisse, Rache, Verschwörungen, Emotionen und der Pest.  Eine Leseprobe findet ihr hier. Wenn ihr gemeinsam mit mir Alices Geschichte lesen wollt, dann beantwortet bitte diese Frage: „Was meint ihr, wer hat Shakespeares Stücke wirklich geschrieben?“ Wichtig ist noch die Angabe, welches Buch ihr lesen wollt, da ich getrennt für Taschenbücher und eBooks auslose. Wollt ihr nur Taschenbuch? Nur Amazon eBook oder lest ihr beides? Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, wichtig ist, dass die Bücherverlosung an die Leserunde geknüpft ist und eine Rezension bei Amazon gepostet wird. Ich freu mich auf euch.  PS: Alice ist eine meiner Lieblingsfiguren, aber James Kent … hach, James …, den solltet ihr wirklich kennenlernen.

    Mehr
    • 857

    anke3006

    16. May 2016 um 11:45
    ChristianeL schreibt Willkommen - von Niedersächsin zu Niedersächsin. :-) Durch "Das Shakespeare-Geheimnis" habe ich die Zeit Elizabeths I für mich entdeckt und freue mich immer, wenn ich Romane finde, die zu ihrer ...

    Eigentlich hab ich auch nur die allgemein bekannten Bücher Elisabeth I. - Cornelia Wusowski Maria Stuart - Margarete George Waringham-Saga - Der Palast der Meere - Rebecca Gablé Die Schrift des ...

  • Der Vater ein mehrfacher Mörder, die Mutter hingerichtet ...

    Elisabeth I.

    Bellis-Perennis

    10. August 2015 um 14:29

    Wie wir es von Cornelia Wusowksi gewöhnt sind, gibt sich die Autorin weder mit dünnen Bändchen noch mit Durchschnittspersönlichkeiten der Geschichte ab. Auf den vorliegendem 1.163 Seiten verquickt sie gekonnt Fiktion und Wahrheit. Schon der Zusatz zum Titel „der Roman ihres Lebens“ lässt keinen Zweifel aufkommen, dass Historiker mit diesem Buch keine rechte Freude haben werden. Die Autorin stellt das auch im Anhang klar – daher ist meiner Ansicht nach - nichts dagegen einzuwenden. Die Hypothese rund um Shakespeare hätte jetzt nicht unbedingt sein müssen. Aber Cornelia Wusowksi ist die Autorin und für sie hat das gepasst. Wer sich vor dem dicken Buch nicht fürchtet, kann auf den Geschmack kommen und die Biographie ihrer Halbschwester und Kontrahentin Maria Stuart lesen wollen. Oder sich Biographien, die historisch etwas genauer sind, zutrauen. Mit hat diese Romanbiografie sehr gut gefallen. Das Buch ist so gut geschrieben, dass ich gar nicht mehr zu lesen aufhören konnte.

    Mehr
    • 2
  • wer kennt ein empfehlenswertes buch über elizabeth I von england? ...

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    wer kennt ein empfehlenswertes buch über elizabeth I von england? wenn möglich biografie ...

    • 5
  • Rezension zu "Elisabeth I." von Cornelia Wusowski

    Elisabeth I.

    arno

    21. May 2011 um 20:34

    "Elisabeth I." von Cornelia Wusowski ist eine Romanbiographie aller Ehren wert. Auch das zweite Werk von ihr das ich gelesen habe bekommt von mir ein super Gut. Das einzigste was offenblieb ist die Frage : War William Shakespeare wirklich "der" William Shakespeare oder nur ein Strohmann?

  • Rezension zu "Elisabeth I." von Cornelia Wusowski

    Elisabeth I.

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. February 2011 um 08:47

    Dies war mein zweiter Roman von Cornelia Wusowski und ich liebte ihn genauso wie den ersten. Sie schafft es wie kaum ein anderer, die Vergangenheit in prächtigen Farben zu malen und die Situationen und Konflikte der historischen Personen nachvollziehbar darzustellen, so dass man wirklich in ihre Bücher eintauchen und sie nicht mehr aus der Hand legen kann. Obwohl auch dieses Buch ein wirklich dicker Schmöker ist und alles sehr ausführlich und detailliert beschrieben ist, was ich traurig, als es vorbei, so sehr waren mir die Figuren ans Herz gewachsen. Nur bei wenigen anderen Büchern bin ich emotional so sehr mitgegangen und habe so sehr mit der Hauptfigur gelitten.

    Mehr
  • Rezension zu "Elisabeth I." von Cornelia Wusowski

    Elisabeth I.

    annikki

    15. January 2009 um 13:57

    Ein Roman über das Leben von Elizabeth der Ersten, mit fiktiven Elementen in einem historischen Hintergrund sehr schön zu lesen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks