Das Ende aller Tage

von Cornelius Fischer 
3,0 Sterne bei5 Bewertungen
Das Ende aller Tage
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Ende aller Tage"

Von einem Tag auf den nächsten wird David Mathis, erfolgreicher Chirurg an einem großen Hamburger Klinikum, aus seinem gewohnten Leben gerissen. Nach einem Giftgasmassaker in der Hamburger U-Bahn, zu dem sich die mörderische Shiva-Sekte bekennt, sind diese Killer auch hinter ihm her. Mathis erfährt, daß sein totgeglaubter Bruder lebt und bei dem Anschlag seine Hände im Spiel hatte...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783612274618
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:351 Seiten
Verlag:Econ TB.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    kointas avatar
    kointavor 2 Jahren
    Ein Arzt und eine Sekte

    Eigentlich ein sehr spanender Thriller, es gibt aber auch Kritikpunkte von mir. Meiner Meinung hätte der Zeitsprung nicht sein müssen. Oder besser dargestellt. Man hat zwar Zeitangaben über jeden Kapitel, aber ehrlich gesagt habe ich da nicht mehr so darauf geachtet. Das Buch fängt mitten in der Geschichte an,  dann beginnt die Vorgeschichte und im letzten Drittel kommt man wieder dort an, was am Anfang passiert. nur leider bekommt man das so schnell gar nicht mit wundert sich auf einmal über den Sprung bis man realisiert hat, das es sich um den Anfang handelt. Außerdem finde ich wird der Arzt Mathis im laufe der Geschichte immer heldenhafter und dies ist für mich dann doch sehr übertrieben. Und auch seine Freundin Amber schafft fast übermenschliches und das als "einfache" Kinderärztin. Die Story ist sonst gut und flüssig geschrieben. Nur am Ende etwas verwirrend und man muss aufpassen, das man mit den einzelnen Verstrickungen mitkommt. Das ende ist leider sowieso der Knackpunkt bei mir. Mir fehlt da eindeutig ein paar Auflösungen. Ich wurde mit einigen Fragen zurück gelassen.

    Sehr gut fand ich, dass man nicht weiß wer eigentlich Gut und wer böse ist. Ich habe ständig meine Meinung gewechselt und konnte mit raten" Auch die medizinischen Abläufe sind leicht verständlich geschrieben und man kann sich auch als Laie vorstellen um was es geht.

    Im Großen und ganzen fand ich das Buch aber gut und bereue es nicht ihn gelesen zu haben.

     

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    evileins avatar
    evileinvor 6 Jahren
    Rezension zu "Das Ende aller Tage" von Cornelius Fischer

    ein an sich spannendes Buch, aber leider bin ich bis zum Schluss nicht so recht durchgestiegen, wer da mit wem unter einer Decke steckte. Zeitsprünge, in der Story selbst, sehr viele Personen die ich bis zum Schluss nicht zuordnen konnte, das war mir eine Nummer zu verworren.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    D
    deaddreamer
    Maslands avatar
    Maslandvor 5 Jahren
    LinktoyourRootss avatar
    LinktoyourRootsvor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks