Neuer Beitrag

Cornelius_Hartz

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Lovelybooks-Community,
mein erster Krimi ist erschienen. Es ist ein zeitgenössischer Krimi, und er spielt in Hamburg, meiner Heimatstadt.


Kurzbeschreibung:
Am Stadtrand von Hamburg wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden. Kommissar Brook steht vor einem Rätsel: Nicht nur die Todesart des Opfers ist höchst mysteriös – der Täter hat ihm außerdem Zeichen in die Haut geritzt, die einfach keinen Sinn ergeben wollen. Als eine zweite Leiche entdeckt wird, die die gleichen Symbole trägt, gelangt Brook schließlich auf die Spur eines Mannes, dem niemand solche Taten zugetraut hätte. Aber ist er überhaupt der Täter ...?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meinen Krimi mit mir lest. Dafür stellt uns der Emons-Verlag fünf Freiexemplare zur Verfügung - wer schon eines hat, kann natürlich gerne ebenfalls mitmachen. Das Buch gibt es auch als E-Book, aber verlost werden natürlich Print-Exemplare.

  • Die Bewerbungsfrist für ein Freiexemplar endet Samstag, 10. August 2013, um 23:59 Uhr.
  • Beginn der Leserunde ist dann am Dienstag, 20. August 2013.

Um euch für eines der Freiexemplare zu bewerben, müsst ihr nur eine Frage beantworten: Welches ist euer liebster nordischer Krimi?

Viele Grüße
Cornelius Hartz

https://www.facebook.com/BrookundderSkorpion
http://www.cornelius-hartz.de/

Termine/Lesungen:
http://www.cornelius-hartz.de/termine.html


"Cornelius Hartz’ Kriminalroman 'Brook  und der Skorpion' ist im Stil skandinavischer Krimis geschrieben: düster, packend, intelligent und bis zum Schluß richtig spannend."

Hafencity Zeitung


Autor: Cornelius Hartz
Buch: Brook und der Skorpion

irismaria

vor 4 Jahren

Dann mache ich mal den Anfang der Bewerbungen. Die Beschreibung klingt nämlich sehr spannend. Fälle, an denen geheimnisvolle Zeichen entschlüsselt werden, mag ich sehr.

Ich mag gerne die Krimis von Viveca Sten, die auf den schwedischen Schäreninseln spielen.

sandy0815

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich wohne im Speckgürtel Hamburgs, daher würde ich gerne einen Hamburgkrimi lesen.
Ich mag die Bücher vom dänischen Autor Jussi Adler-Olsen sehr gerne.

Beiträge danach
166 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Antek

vor 3 Jahren

Teil 2: Kapitel 13-24
Beitrag einblenden

So schon als ich das von der Rentnerin gelesen habe, dachte ich das ist auch nicht allzu religiös, wenn man sich Sexpartner im Internet sucht und schon ist Sarah Heinemann das nächste Opfer. Und auch hier geht der Täter mal wieder brutal vor, aber hier wird das nicht so ausführlich geschildert wie beim ersten Toten, vielleicht ist man aber ja auch schon vorgewarnt, hier habe ich es auf jeden Fall nicht ganz so schlimm empfunden.

Um Frau Jansen tut es mir leid, ob das wohl normales Herzversagen war oder hat der Pastor nachgeholfen, na ja vielleicht erfahren wir das ja noch.

Der Vater ist auch tot, ob er wohl unbeabsichtigt erstickt ist, oder war das auch Selbstmord? Ich könnte an seiner Stelle auch nicht gut weiterleben. Muss man sich mal vorstellen, da stirbt der Sohn und man hat nicht mehr mit ihm geredet. Finde ich furchtbar. Freu, mit meinem Verdacht, dass ihm der schwule Sohn nicht gepasst hat, habe ich richtig gelegen.

Hm der verrückte Prediger, der da in der Stadt gestanden hat, hätte auch das optimale Täterprofil, vielleicht doch zu schnell auf den Pastor eingeschossen??????????

Das mit dem neuen Anzug war süß.


Die Zeichen bedeuten Jahwe. Da hat mir Lejeune ja fast ein wenig leid getan. Er meint den großen Durchbruch in der Tasche zu haben und wieder nix war´s.

Das Babygeschrei. Hm, es könnte natürlich des Pastors Kind gewesen sein, das er nicht alleine lassen wollte, aber ich glaube irgendwie, dass es sich um das entführte Kind handeln muss. Ich denke, dass die Entführung schon irgendwie mit dem Fall zu tun hat. Vielleicht sammelt sich hier dieser Abraham seine Familie zusammen. Völlig unklar ist für mich aber wie man die Bibelgeschichte interpretieren muss um dem Rätsel auf die Spur zu kommen.

Die Mordwaffe, halt Mord war es ja vielleicht nicht, die Tatwaffe ist aus diesem besonderen Stein und tatsächlich das Kreuz des Pastors auch. Aber dann müssten da ja auch Spuren drauf sein. Ich glaube also nicht, dass das die Tatwaffe ist.

Interessieren würde mich ja schon, wo er wohl am Montag Abend war, aber das wird jetzt wohl ein großes Geheimnis bleiben. Ich dachte wirklich bis kurz vor knapp dass der Pastor geflüchtet ist. Ich war richtig überrascht. Ich bin jetzt schon gespannt, ob der Bruder etwas weiß und viel wichtiger, ob er seinen Bruder, der ja jetzt tot ist, noch belastet, kann ich mir ja jetzt eigentlich nicht so vorstellen.

Brook scheint enorm zu leiden, dass seine geliebte Anna tot ist. Ich kann mir die schon irgendwie als total aufeinander fixiertes Paar vorstellen. Da ist es nicht leicht, wenn man allein übrig bleibt, aber vielleicht knackt ja Thea Matthiesen die Mauer aus Trauer. Ich würde ihm das schon wünschen und da fiebre ich neben dem Fall auch ein wenig mit. :o)

So und heute Abend geht es nicht ins Bett bevor ich den Fall nicht gelöst habe!!!

Antek

vor 3 Jahren

Teil 2: Kapitel 13-24
Beitrag einblenden

mrs-lucky schreibt:
Und warum hat sich seine Frau aus dem Staub gemacht? Ich hatte nicht den Eindruck, dass der Mörder mit seiner "Mission" schon fertig ist.

Ich frage mich auch, warum die Frau mit den kindern auf und davon ist. Aber als Täterin kommt sie für mich nicht infrage. Dieser Fanatiker, der denkt er ist Abraham ist in meinen Augen ein Mann.

Antek

vor 3 Jahren

Teil 2: Kapitel 13-24
Beitrag einblenden

Jolili schreibt:
Wie kann etwas nur so spannend sein? Ich komme gar nicht mehr los von diesem mysteriösen Fall.

Ganz genau so geht es mir auch.

Antek

vor 3 Jahren

Teil 2: Kapitel 13-24
Beitrag einblenden

Jolili schreibt:
Wie kann etwas nur so spannend sein? Ich komme gar nicht mehr los von diesem mysteriösen Fall.

Ganz genau so geht es mir auch.

Antek

vor 3 Jahren

Teil 3: Kapitel 25-Epilog
Beitrag einblenden

So die Augendeckel hängen heute extrem, aber ich konnte nicht ins Bett bevor nicht fertig gelesen war. SOooooooooo spannend.

Ich habe auch ewig mit gegrübelt, was die zwei größten Sünden wohl sein könnten. Und es war tatsächlich der Ehebruch und die Sterbehilfe. Das finde ich im Übrigen total prima, dass alles aufgeklärt wurde, jede meiner Fragen hat noch eine Antwort bekommen.

Sterbehilfe, da kann man ja geteilter Meinung sein. Ich wäre auch froh, wenn mir jemand helfen würde zu sterben, wenn ich bettlägerig oder so wäre.

Warum die Frau durchgebrannt ist wird auch erklärt! .o)

Ich hatte eigentlich nichts anderes erwartet, als dass der Bruder sagt er beschmutzt den Pastor nicht mehr, wenn er tot ist. Aber zu dem Zeitpunkt habe ich irgendwie noch gar nicht wirklich mit ihm als Täter gerechnet. Ich weiß auch nicht, hier bin ich total auf der falschen Fährte gewesen irgendwie. Ich habe immer noch auf den Prediger von der Straße gewartet.
Aber mit seiner Aussage, dass der Bruder bei der Sekte war, das mit dem Fernseher, das hat sich so echt angehört.

Oh Menno Lejeune hat auch ein Pech mit dem Video.

Ja und man trifft sich im Leben meist zweimal. Der Junge von der Bank tut mir fast ein wenig leid. Wie schlimm muss das sein, seiner heroinabhängigen Freundin beim Sterben zuzuschauen. Ich finde da hat Brook auch gezeigt, dass er gar nicht so gefühlskalt ist. :o)

Das Phantombild bringt natürlich den Durchbruch, ich finde das ja schon erstaunlich, dass sich manche Menschen Gesichter so gut einprägen können, ich glaube ich könnte im Notfall keine gute Beschreibung liefern.

Oh ich habe auch so um den kleinen Ben gezittert, ich finde furchtbar schade, dass er es nicht geschafft hat. Ein Überleben hätte aber wohl auch einfach nicht so gut zum Stil des ganzen Krimi gepasst.

Das mit dem Duzen hat so richtig gut zu meinem Bild von Brook gepasst. Ich fand das irgendwie auch klasse.

Wie irre kann ein Mensch eigentlich sein? Klar ist das "nur" ein Krimi, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass es solche Täter wirklich gibt. Es ist alles so real geschrieben und ich finde, da wirkt das noch mehr auf den Leser.

Ja, ja, ja er geht doch mit auf ein Bier!:o)

Rezi folgt bald, fünf Sterne sind ja eh klar bei dem Krimi!

Antek

vor 3 Jahren

Rezensionen/Feedback

So auch meine Rezi ist jetzt online gegangen. Hier und bei Amazon unter Elke Seifried.

http://www.lovelybooks.de/autor/Cornelius-Hartz/Brook-und-der-Skorpion-1052751706-w/rezension/1093142348/

So ich bedanke mich dann auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für mein Buch anlässlich der Buchverlosung zum Welttag des Buches.
Vielen lieben Dank

Cornelius_Hartz

vor 3 Jahren

Rezensionen/Feedback
@Antek

Nee, nee - ich muss mich bei dir bedanken, wirklich eine ganz tolle Rezension :-) Schön, dass du mitgemacht hast. Und halt die Augen auf für die Leserunde zu "Brook 2" im Sommer!

1 Foto
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks