Das Fabelmädchen

von Cosima Lang 
3,9 Sterne bei21 Bewertungen
Das Fabelmädchen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

momo11s avatar

Süße und magische Geschichte

MartinaSuhrs avatar

Ein wirklich zauberhaftes Märchen, dass mich erst im Verlauf richtig mitreißen konnte.

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Fabelmädchen"

**Stell dir vor, du lebst in einer magischen Bibliothek…**
Selibra Winterkind träumt von der großen weiten Welt und nutzt jede Gelegenheit, um sie anhand von Büchern zu erkunden. Als Hüterin des Wissens lebt sie in der sagenumwobenen Bibliothek der neun Königreiche und wacht über die Geschichten aller Menschen. Nur ihre eigene Lebensgeschichte erscheint ihr so leer und lieblos wie ein unbeschriebenes Blatt Papier. Doch das ändert sich schlagartig mit dem herannahenden Frühlingsfest und dem Fluch, der über das Land zieht. Plötzlich hängt alles von ihrem Wissen ab und Selibra muss zusammen mit ihrem Leibwächter Dominik und dem jungen Kommandanten Wolf eine weite Reise durch die Königreiche antreten, um das Einzige zu finden, was ihrer aller Geschichten zu retten vermag…

»Das Fabelmädchen« von Cosima Lang schenkt allen Liebhabern von Geschichten einen nach Pergament duftenden Ort, in dem man sich für immer verlieren möchte, und eine Liebe, wie sie im Buche steht.

//»Das Fabelmädchen« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646604191
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:283 Seiten
Verlag:Impress
Erscheinungsdatum:07.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor einem Monat
    Fabelmädchen

    Cover:

    Das Cover ist in Gelb und Schwarz gehalten, was mir gut gefällt. Vor allem das Buch und die schönen Ornamente sind ein Hingucker. Wenn man genau hinsieht, kann man im Hintergrund auch Bücherregale sehen.


    Die Protagonistin:

    Wir lernen Selibra als kleines Mädchen kennen, das behütet bei ihrer Familie aufwächst. Eines Tages holt sie der König des Reiches um ihr mitzuteilen, das sie von nun an das neue Fabelmädchen sein wird.

    Von ihrer Familie fort zezerrt fügt sie sich in ihrem Schicksal und wird die neue Herrin der großen Bibliothek. In dieser Bibliothek wird sie von nun an Wohnen, sich um die Bücher kümmern und den Zauber dieses einzigartigen Gebäudes kennen lernen.

    Libra, wie sie kurz genannt wird wächst zu einer jungen Frau heran, die ich vom Charakter her sehr mochte. Sie verfügt über Güte, Mut und auch Selbstbewusstsein. Besonders als alles aus den Fugen gerät merkt man ihr an, das sie die Ruhe behalten kann, auch wenn sie Angst hat. Das hat mir besonders gut an ihr gefallen.


    Schreibstil:

    Das dieses Buch etwas besonderes ist merkt man schnell. Den Schreibstil kann man als leicht zu lesen und fesselnd beschreiben. Ich mochte die Idee zum Buch und auch die Beschreibungen der Landschaften waren voller phantasie und man konnte sich alles sehr gut vorstellen.

    Die Charaktere gaben mir das Gefühl wirklich am Leben zu sein, hier hat die Autorin sehr viel Liebe rein gesteckt und das merkt man auch.

    Auch der Verlauf der Geschichte bleibt spannend bis zum Schluss. Gerade am Ende bin ich am Buch kleben geblieben und musste unbedingt wissen wie das ganze Endet.


    Fazit:

    Ein tolles Buch und etwas besonderes, wenn man Bücher mag, die von Büchern handeln. Für mich gibt es nicht schöneres und da das ganze ein Einzelband ist, muss man nicht lange auf eine Fortsetzung warten, sondern darf direkt erfahren, wie das ganze ausgeht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    momo11s avatar
    momo11vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Süße und magische Geschichte
    Magische Geschichte

    Zum Inhalt schreibe ich nichts, lest einfach den Klappentext durch.
    Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker. Man konnte das Buch einfach so weglesen.
    Am Anfang hatte ich ein klein wenig Probleme, in die Geschichte einzutauchen, aber das hat sich im Laufe des Buches dann gegeben und ich habe es ruck zuck durchgelesen.
    Die Autorin schreibt sehr bildlich und man konnte sich die Umgebung und die Charakter sehr gut vorstellen.
    Das Cover ist interessant gestaltet und ist mir ins Auge gestochen. Daher musste ich es einfach lesen.
    Von mir gibt es gute 4 Sterne und eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sannys avatar
    Sannyvor 3 Monaten
    Reise des Fabelmädchens

    Das Buch habe ich auf Grund ein paar unglaublich guten Rezensionen gelesen. Im Grunde liebe ich Bücher, in denen es um Bücher geht (ähnlich wie "Die Seiten der Welt" o. ä.), deshalb war ich sehr gespannt auf diese Story. 
    Das Buch liest sich leicht und einfach. Ich kam schnell in das Geschehen hinein und lernte schnell die Protagonistin das Fabelmädchen Selibra kennen, welche ich gleich sehr sympatisch fand. Auch ihr Leibwächter Dominik war interessant, auch wenn die Dialoge oft zu kurz waren. Die Bibliothek ist beeindruckend. Sie hat ein Eigenleben und scheint ihren eigenen Kopf zu haben - ich glaube viele möchten selbst einmal ein Fabelmädchen sein, oder nur einmal diese eindrucksvolle Bibliothek sehen. 

    Die Idee zur Story fand ich wirklich super, nur meiner Meinung nach nicht perfekt umgesetzt. Teilweise war es einfach zu langatmig. Insbesondere die Reise, wo vieles passierte was überhaupt nicht interessant war. Und das interessante und spannende kam dann leider zu kurz. Zudem war es etwas zu vorhersehbar, vor allem was die Charaktere anging, was ich etwas schade fand. Die Emotionen kamen oft etwas zu kurz. Leider daher für mich ein etwas mäßiges Buch, auch wenn die Idee zum Fabelmädchen wirklich super ist. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    MartinaSuhrs avatar
    MartinaSuhrvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich zauberhaftes Märchen, dass mich erst im Verlauf richtig mitreißen konnte.
    Märchenhaft schön

    Mein Eindruck:

    Hier hat der Coverlover zugeschlagen. Der Scherenschnitt, die Farben, der Kontrast – einfach märchenhaft schön.
    Auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht, was für eine spannende Geschichte wohl zwischen den Buchdeckeln schlummert …
    Ein Mädchen, eine magische Bücherei und eine Gefahr, die das Land und die Menschen bedroht. Klingt gut, verspricht Lesespaß. Allerdings muss ich gestehen, dass mich das Buch nicht direkt fesseln konnte. Es ist super geschrieben, man kann sich alles vorstellen, aber der Funke wollte auf den ersten Seiten noch nicht wirklich überspringen. Aber auch dieses Buch ist für mich eines, dass seinen Charme und die Faszination während dem Lesen offenbart hat. Irgendwann konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen, musste Libra auf ihrer gefährlichen Reise begleiten und herausfinden, wer die Bedrohung ist. Die zweite Hälfte des Buches habe ich dann verschlungen und eine ganz wundervolle Fantasygeschichte erlebt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor 4 Monaten
    Das Fabelmädchen

    Inhalt:

    **Stell dir vor, du lebst in einer magischen Bibliothek…** 
    Selibra Winterkind träumt von der großen weiten Welt und nutzt jede Gelegenheit, um sie anhand von Büchern zu erkunden. Als Hüterin des Wissens lebt sie in der sagenumwobenen Bibliothek der neun Königreiche und wacht über die Geschichten aller Menschen. Nur ihre eigene Lebensgeschichte erscheint ihr so leer und lieblos wie ein unbeschriebenes Blatt Papier. Doch das ändert sich schlagartig mit dem herannahenden Frühlingsfest und dem Fluch, der über das Land zieht. Plötzlich hängt alles von ihrem Wissen ab und Selibra muss zusammen mit ihrem Leibwächter Dominik und dem jungen Kommandanten Wolf eine weite Reise durch die Königreiche antreten, um das Einzige zu finden, was ihrer aller Geschichten zu retten vermag…

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil ist schlicht und einfach, allerdings hat sich der ein oder andere Rechtschreibfehler eingeschlichen. Ansonsten liest sich das Buch locker und leicht, schnell und flüssig.

    Die Grundidee fand ich richtig fesselnd, originell und wirklich klasse. Eine Bibliothek, in der die Leben aller Menschen in Büchern verzeichnet und festgehalten sind finde ich sehr interessant. Die Handlung zog sich in der ersten Hälfte allerdings ziemlich und hielt nur wenige spannende Momente bereit. Es hat lange gedauert bis mich die Geschichte richtig packen konnte. Spannung kam erst ziemlich spät auf. Als die Schatten und der "Böse" aktiv auf den Plan treten, folgen immer mehr aufregende und packende Szenen. Das Ende kam dann allerdings wieder ziemlich abrupt und wurde rasch abgehandelt. Für den Höhepunkt, das Finale hätte ich mir etwas mehr gewünscht.

    Das Setting, die Welt und deren Aufbau konnte mich richtig überzeugen. Es gab viele und detaillierte Informationen, so dass ein deutliches Bild vor meinen Augen entstanden ist. 

    Die Figuren sind sehr schön gezeichnet. Sie handeln nachvollziehbar und ihrem Charakter entsprechend.

    Das Buch hat mir eine unterhaltsame und schöne Lesezeit beschert, eine fantastische Idee, eine tolle Welt.

    Fazit:

    Eine grandiose Idee, eine originelle und neue Welt, allerdings fehlt in großen Teilen der Handlung die Spannung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 4 Monaten
    Bücherwelt

    **Stell dir vor, du lebst in einer magischen Bibliothek…**
    Selibra Winterkind träumt von der großen weiten Welt und nutzt jede Gelegenheit, um sie anhand von Büchern zu erkunden. Als Hüterin des Wissens lebt sie in der sagenumwobenen Bibliothek der neun Königreiche und wacht über die Geschichten aller Menschen. Nur ihre eigene Lebensgeschichte erscheint ihr so leer und lieblos wie ein unbeschriebenes Blatt Papier. Doch das ändert sich schlagartig mit dem herannahenden Frühlingsfest und dem Fluch, der über das Land zieht. Plötzlich hängt alles von ihrem Wissen ab und Selibra muss zusammen mit ihrem Leibwächter Dominik und dem jungen Kommandanten Wolf eine weite Reise durch die Königreiche antreten, um das Einzige zu finden, was ihrer aller Geschichten zu retten vermag…

    Das Buch an sich kann eigentlich jeder Bücherwurm gut lesen, denn was wäre eine Welt ohne Bücher?

    Selibra kurz Libri hat wahrscheinlich den tollsten Beruf der Welt, Sie ist die Hüterin der magischen Bibliothek. Alle Geschichten der Menschen werden darin aufbewahrt und Sie kann sich darin bedienen wann immer Sie Lust hat. Nur einmal im Jahr kann Sie ihren Ort verlassen, voller Freude auf das Frühlingsfest angekommen wird ein Fluch freigesetzt. Zusammen mit ihrem Leibwächter geht Sie der Sache nach, denn durch den Fluch liegt das Königreich im Dunkeln.

    Mir gefiel die Geschichte wirklich sehr gut, gerade als Vielleser taucht man in diese Welt besonders gerne ein und suchtet die Geschichte so weg. Was ich so bissel schade fand ist, dass man so gut wie absolute keine Gefühlsregungen von den Figuren mitbekommen hat.

    Deswegen gibt es hierfür einen Punkt Abzug.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    NickyMohinis avatar
    NickyMohinivor 4 Monaten
    ganz gut aber mit viel Potenzial nach oben

    "Das Fabelmädchen" ist eine kurzweilige Geschichte, die mehr Luft nach oben gehabt hätte.

    Selibra ist die Hüterin der magischen Bibliothek der neun Königreiche. In ihr versteckt sich all das Wissen über die Menschen und ihre Geschichten. Doch Selibra, genannt Libri, wacht nicht nur über die Geschichten, sondern liest sie auch liebend gern, um die Welt und alles um sie herum aus den Büchern zu erkunden. Einmal im Jahr darf sie die Bibliothek mit ihrem Leibwächter Dominik verlassen, um das Frühlingsfest zu besuchen. Dort angekommen wird plötzlich ein Fluch freigesetzt, der sich über das ganze Land verbreitet und die Königreiche mit Dunkelheit und Monstern bedroht. Libri zieht mit Dominik los, um die Dunkelheit zu besiegen. Dabei bekommen die Beiden unverhofft Hilfe vom jungen Kommandanten Wolf und gemeinsam reisen sie durch die Königreiche. Kann Selibra die Welt mit ihrem Wissen und ihrem Mut retten? Oder wird die Dunkelheit sich komplett über sie legen?

    Das Cover wirkt durch die Farbgebung von Schwarz und Gold einfach magisch und als Blickfang. Während der Hintergrund sehr dunkel gehalten ist, sticht die Silhouette von Selibra einem durch den leuchtenden Goldton sofort ins Auge. Darunter ist ein aufgeschlagenes Buch abgebildet, welches für mich mehrere Bedeutungen hat. Zum einen spiegelt es Libris Geschichte wieder, zum anderen alle Geschichten, die in der Bibliothek ruhen. Um sie herum sind zarte Ornamente zu sehen, die das Bild abrunden. Ergänzt wird es mit goldenen Punkten, die sich wie magischer Staub über das Cover legen.

    Libri ist eine mutige junge Frau, die von der Welt draußen träumt. Sie lebt in der Bibliothek wie in ihrer eigenen kleinen Welt. Durch das Lesen der vielen Bücher ist sie sehr gebildet und wissbegierig. Oftmals fühlt sie sich etwas einsam, doch in Dominik und den kleinen Bewohnern der Bibliothek hat sie gute Freunde gefunden.

    Dominik ist ein sehr guter und treuer Freund und unterstützt Libri mit Leib und Seele. Ich schätze an ihm, dass man sich immer auf ihn verlassen kann und er zu allen Schandtaten bereit ist. Er sorgt sich um seine Freundin, beschützt sie mit seinem Leben und ist um keinen Spruch verlegen. Er war mir von Anfang an extrem sympathisch.

    Wolf wirkt eher reserviert. Als Kommandant folgt er den Regeln des Königs und lebt diese regelrecht aus. Auf der Reise durch das Königreich bemerkt er, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Nach und nach stellt er einige Dinge und Ansichten infrage. Und mit jedem dieser Momente konnte ich ihn besser leiden und verstehen.

    Sowohl vom Cover als auch von der Grundidee der Geschichte war ich sofort begeistert und absolut hin und weg. Auch die Details der magischen Bibliothek haben mich sofort vereinnahmt. Leider wurde meine Vorfreude bereits nach etwa einem Drittel des Buches getrübt. Es ist nicht so, dass ich die Charaktere oder den Schreibstil nicht mochte, beides hat mir schon gut gefallen. Viel mehr habe ich mich mit dem Ende und einigen Szenen schwergetan. Das Ende kam mir persönlich viel zu abrupt und nicht ganz passend. Mir hätte es besser gefallen, wenn ein oder zwei Szenen im Mittelteil gelöscht worden wären, sodass man am Ende mehr Seiten für den Schluss nutzen kann. Außerdem hat es mir im zweiten Drittel des Buches irgendwie an Spannung gefehlt. Natürlich waren fesselnde Szenen dabei, doch ich konnte mich nicht komplett im Buch verlieren, was meinen Lesefluss doch gestört hat. Alles in allem war die Geschichte ganz gut. Es gab meiner Meinung nach aber noch viel Potenzial, welches nicht ganz ausgeschöpft wurde.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Martins_Buecherboxs avatar
    Martins_Buecherboxvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich empfehlenswertes Fantasy - Jugendbuch mit tollen Elementen, die teilweise etwas zu klassisch sind.
    Fantasy - Abenteuer in einer Bibliothek...

    Das Cover dieses Buches ist einfach großartig. Es sieht, wie ich finde, mystisch aus, fantastisch und vor allem eins : nach Büchern. Für mich ist ein Buch, bei dem es eine tolle Handlung gibt und es zusätzlich um Bücher geht, sehr schön. Und meine Idee der Handlung stimmte : Es ging tatsächlich um Bücher, zumindest teilweise.

    Die Handlung ist einfach und relativ klassisch. Es gibt eine Protagonistin, die sich auf den Weg macht, um die Welt zu retten. Das ist jetzt sehr stark vereinfacht, aber die Wahrheit. Jedoch glänzt dieses Buch bei den klassischen Handlungsmotiven mit anderen Ereignissen als bei anderen Büchern. Beispielsweise geht es hier viel um die Verehrung des Wissens, was andere Völker, die Selibra auf ihrer Reise trifft (beispielsweise Trolle oder Berglandbewohner), sehr stark machen.

    Neun Königreiche. So heißt die fiktive Welt, in der das Buch spielt. Die neun Königreiche haben sich irgendwann zusammengeschlossen und sind jetzt ein Reich. Auf ihrer Reise kommt Selibra durch verschiedene Königreiche. Sie erfährt dort immer viel über, die von der Autorin gut ausgedachten, Bräuche und Plätze die von Königreich zu Königreich unterschiedlich sind. Das bringt viel Abwechslung in das Buch und macht es um einiges interessanter.

    Die Person des Fabelmädchens finde ich allgemein sehr interessant. Das Fabelmädchen, im Buch erfahren wir nur über Selibras Zeit als Fabelmädchen, pflegt die Geschichte der neun Königreiche und die einzelnen Bücher der Personen im Königreich, denn jede Person hat ihr eigenes Buch, indem alle Ereignisse, die in ihrem Leben passiert sind, und muss sie bei Bedarf an Bittsteller aushändigen. Dabei wird sie von der Bibliothek, die ein eigenes Bewusstsein hat, unterstützt. Die Protagonistin und ihr Leibwächter Dominik sind mir mit der Zeit sehr ans Herz gewachsen und ich finde, das macht ein gutes Buch auch aus.

    Das Buch ließ sich unglaublich gut lesen. Die Autorin hat damit verbunden einen wirklich tollen Schreibstil und baut wirklich gut Spannung auf, es gab im Endeffekt keine Stelle, die nicht so spannend war.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Unterhaltsam...
    Tolles Buch...

    “Das Fabelmädchen” ist mein erstes Buch der Autorin und es wird sicher nicht mein letztes sein, denn ich bin absolut verückt.

    Die Idee, dass hier ein Mädchen, als eine Art Hüterin des Wissens im Einsatz ist und in einer Bibliothek lebt, fand ich irgendwie interessant. Bereits der Beginn hat mir gut gefallen, denn man liest, wie Selibra ihrer Familie weggenommen wirf, empfand ich als fesselnd. Obwohl sie zuerst ein eher geschockten oder auch überraschten Eindruck auf mich gemacht hat, freundet sich Selibra zu meiner Überraschung sehr schnell mit ihrer neuen Aufgabe an. Auch der weitere Verlauf der Geschichte fand ich faszinierend, denn es gibt einen Fluch und Selibra und Dominik müssen raus aus der Bibliothek um die Geschichte aller zu retten.

    Das Buch hat mir im großen und ganzen sehr gut gefallen, denn es war wirklich spannend und ich fand es toll, wie die Autorin, dies aufgebaut hat. Ich fand den Einstieg eher gemütlich und ruhig, aber je weiter man liest, desto spannender wird es. Ich hatte auch das Gefühl, dass sich dann irgendwie die Ereignisse überschlagen. So war ich durchwegs gefesselt und wollte das Buch gar nicht mehr weglegen.

    Selibra war mir ja auf der Stelle sympathisch. Ich fand sie interessant und sie machte einen sehr netten Eindruck auf mich. Persönlich würde ich sie auch als starke Person bezeichnen, denn obwohl sie ja nur die Bibliothek kannte, hat sie sich auf den Weg in die große weite Welt gemacht. Sehr toll. Auch ihr Umgang mit den Buchmäusen fand ich niedlich.

    Auch Dominik würde ich als recht gelungen bezeichnen. Er ist Selibras Leibwächter, aber ich würde eher sagen, dass er ihr bester Freund ist. Die beiden kennen sich nämlich schon sehr lange und sind zum Teil miteinander aufgewachsen.

    Die Schreibweise der Autorin war toll. Sie hat hier eine tolle Buchwelt geschaffen, die durch einige tolle Details wunderbar aufgebaut ist. Das Buch hat sich sehr flüssig und flott lesen lassen. Auch war die Handlung aus meiner Sicht sehr gut verständlich und man konnte dieser sehr gut folgen. Richtig toll.

    Das Cover ist ein absoluter Hingucker. Persönlich hoffe ich ja schwer, dass die Geschichte als Print kommt, denn ich will es unbedingt so richtig in den Händen halten können.

    Zur Autorin:
    Cosima Lang entdeckte früh ihre Leidenschaft für Bücher, insbesondere für Fantasy- und Liebesromane. Nach ihrem Abitur begann sie selbst zu schreiben. Fremde Welten und Magie bieten ihr die Möglichkeit, aufregende Abenteuer und Mysterien zu erleben und starke Heldinnen und Helden zu erschaffen. Cosima Lang studiert Germanistik und Anglistik in Düsseldorf.

    Quelle: Verlag
     

    Fazit:
    5 von 5 Sterne. Ein geniales Buch. Einfach bezaubernd. Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Flatters avatar
    Flattervor 4 Monaten
    magisch

    Über die Autorin:

    Cosima Lang entdeckte früh ihre Leidenschaft für Bücher, insbesondere für Fantasy- und Liebesromane. Nach ihrem Abitur begann sie selbst zu schreiben.Fremde Welten und Magie bieten ihr die Möglichkeit, aufregende Abenteuer und Mysterien zu erleben und starke Heldinnen und Helden zu schaffen. (Quelle: Verlag)


    Zum Inhalt: Klappentext

    Stell dir vor, du lebst in einer magischen Bibliothek...

    Selbrina Winterkind träumt von der großen weiten Welt und nutzt jede Gelegenheit, um sie anhand von Büchern zu erkunden. Als Hüterin des Wissens lebt sie in der sagenumwobenen Bibliothek der neun Königreiche und wacht über die Geschichten aller Menschen. nur ihre eigene Lebensgeschichte erscheint ihr so leer und lieblos wie ein unbeschriebenes Blatt Papier. Doch das ändert sich schlagartig mit dem herannahenden Frühlingsfest und dem Fluch, der über das Land zieht. Plötzlich hängt alles von ihrem Wissen ab und Selbrina muss zusammen mit ihrem Leibwächter Dominik und dem jungen Kommandanten Wolf eine weite Reise durch die Königreiche antreten, um das Einzige zu finden, was ihrer aller Geschichten zu retten vermag..


    Meine Meinung:

    In einer magischen Bibliothek leben.. ein Traum, der für Selbrina Wirklichkeit wird. Doch die Umstände, die dies erfordern, sind nicht so prickelnd und Selbrina ist todtraurig, dass sie ihre Familie dafür verlassen muß. Die Geschichte zieht den Leser sofort in ihren Bann. Die Beschreibung der Bibliothek ist so bildgewaltig und magisch dargestellt, man möchte am liebsten auf der Stelle mit Selbrina tauschen. Es steckt hier sehr viel Liebe im Detail und die Charaktere sind so vielschichtig und wundervoll. Die Story ist super spannend und es kommen Wendungen vor, die der Leser nicht erwartet. Der Autor gelingt es bestens, mit den Gefühlen des Lesers zu spielen und ihn in die Irre zu führen. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.


    Cover:

    Tolles, verwunschenes Cover mit großartigen Farben.


    Fazit:

    Wer Magie sucht, eine Bibliothek die ihren eigenen Kopf hat, Freundschaft und Abenteuer - der wird hier fündig.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NetzwerkAgenturBookmarks avatar

    »Stell dir vor, du lebst in einer magischen Bibliothek...«

    Willkommen zu einer neuen Leserunde. Heute haben wir »Das Fabelmädchen« von Cosima Lang mit an Bord. Habt ihr Lust den Duft von Büchern an einem geheimnisvollen Ort zu erleben?
    Dann bewerbt euch direkt für die Leserunde!


    Autoren oder Titel-Cover
    Selibra Winterkind träumt von der großen weiten Welt und nutzt jede Gelegenheit, um sie anhand von Büchern zu erkunden. Als Hüterin des Wissens lebt sie in der sagenumwobenen Bibliothek der neun Königreiche und wacht über die Geschichten aller Menschen. Nur ihre eigene Lebensgeschichte erscheint ihr so leer und lieblos wie ein unbeschriebenes Blatt Papier. Doch das ändert sich schlagartig mit dem herannahenden Frühlingsfest und dem Fluch, der über das Land zieht. Plötzlich hängt alles von ihrem Wissen ab und Selibra muss zusammen mit ihrem Leibwächter Dominik und dem jungen Kommandanten Wolf eine weite Reise durch die Königreiche antreten, um das Einzige zu finden, was ihrer aller Geschichten zu retten vermag…

    Autoren oder Titel-Cover
    Cosima Lang entdeckte früh ihre Leidenschaft für Bücher, insbesondere für Fantasy- und Liebesromane. Nach ihrem Abitur begann sie selbst zu schreiben. Fremde Welten und Magie bieten ihr die Möglichkeit, aufregende Abenteuer und Mysterien zu erleben und starke Heldinnen und Helden zu erschaffen. Cosima Lang studiert Germanistik und Anglistik in Düsseldorf.

    Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust haben, »Das Fabelmädchen« zu lesen. Wir vergeben dafür 10 Bücher als digitales Rezensionsexemplar.

    Aufgabe: Lies den Klappentext und beschreibe uns, warum du gerne mitlesen möchtest?

    Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks