Courtney Allison Moulton Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 66 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(19)
(22)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen“ von Courtney Allison Moulton

Als Ellie mit siebzehn erfährt, dass sie im Auftrag des Himmels Dämonen bekämpfen soll, kann sie das zuerst nicht glauben. Nur langsam erinnert sie sich an ihre vorherigen Leben, in denen sie sich den dunklen Mächten bereits gestellt hat. Doch diesmal ist alles anders. Der bösartige Dämon Bastian will sie endgültig besiegen und die dunklen Seelen der Verdammten erwecken. Und dann ist da noch Cadan, eigentlich ein Dämon und ihr Feind, zu dem sie sich dennoch auf mysteriöse Weise hingezogen fühlt. Wird sie trotzdem stark genug sein, um gegen die dunklen Mächte anzutreten?

Finde Ellies Aktionen während den Kämpfen lächerlich. Aber ansonsten gut, leider so vorhersehbar.

— Gwen_liest
Gwen_liest

Wer Ellie und Will noch nicht kennt, sollte sich sofort mit den beiden in den Kampf um die Welt und das Verhindern der Apokalypse stürzen!

— his_and_her_books
his_and_her_books

Tolle Fortsetzung, die gegenüber dem ersten Band vor allem dadurch gewinnt, dass sie sehr viel konkreter und fokussierter ist

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Grünes Gold

Spannender, überraschender und sehr gelungener Abschluss der Dark Fantasy-Reihe!

NicoleGozdek

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Ich liebe die Spinoffreihe und der 2. Teil ist genausogut wie der erste. Wilkommen zurück in der Familie <3

Michi_93

Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne 3)

Eine magische Geschichte, die einen nur mitreißen kann.

BooksofFantasy

Schwert & Flamme

Toller Abschluss

LisaliebtBuecherde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine super Fortsetzung!

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    SofiaMa

    SofiaMa

    25. March 2014 um 19:05

    Buchgestaltung: Das Cover finde ich sehr schön, mir gefallen die blauen Flammen richtig gut.  Allerdings stelle ich mir Ellie nicht so wie das Mädchen vor (zumal Ellie rote Haare hat). Der Titel Auf den Schwingen des Bösen ist jetzt nicht so besonders vielsagend, aber es ist auch nicht so, dass er gar nicht zum Buch passt.  Meine Meinung: Der zweite Teil hat einen deutlich leichteren Start als der erste. Er fängt direkt mit einer Trainigsszene an, wobei schon sofort ein wenig Spannung aufgebaut wird. Immer wieder gibt es Situationen, in denen es natürlich noch spannender wird, aber im Gegenteil zum ersten Teil ist Auf den Schwingen des Bösen nirgendwo langweilig. Zwischendurch gibt es auch mal wieder kleinere Szenen, die einen zum Lachen bringen, oder schöne Momente zwischen Ellie und Will aber auch mit Ellie und Cadan. Auch haben mir die Personen in der Fortsetzung besser gefallen. Ellie ist nicht mehr so oberflächlich (nur noch zwischendurch ein klein wenig) und man kann sich besser mit ihr identifizieren. Das liegt u. A. daran, dass man mit ihr die ganze Veränderung durchlebt - im einen Moment ist sie eine ganz normale Schülerin, im anderen kämpft sie gegen gefährliche Dämonen und plötzlich sind sie und alle in ihrem Umfeld in großer Gefahr. Dabei sind alle ihre Handlungen und Gefühle authentisch rübergebracht worden. Will mag ich persönlich jetzt eigentlich nicht so. Er ist so einer, der nur um Ellies Sicherheit besorgt ist, und niemals Spaß hat. Ist ja auch ganz toll, wenn man jemanden hat, der sich Sorgen macht, aber Will ist dabei immer so grüblerisch und eigenbrötlerisch. Gut, vielleicht liegt das daran, dass er seit mehreren Jahrhunderten gegen Dämonen kämpft, da wird man wohl oder übel schon ein bisschen muffiger, aber ich mag ihn halt nicht so besonders. Er passt super in die Geschichte und auch zu Ellie, aber mein bester Freund wird er wohl nicht. Da mag ich Cadan schon lieber. Er ist lustig, aber wenn es ernst wird, albert er nicht herum. Generell ist er sympathisch, auch wenn er dämonisch ist. Trotzdem ist man sich nicht sicher, ob er wirklich nett ist, oder nicht doch was im Schilde führt. Das hat Moulton gut gemacht. Auch gut - oder besser gesagt super - ist ihr Schreibstil. Sie benutzt ungezwungene Jugendsprache, die nicht zu aufgesetzt wirkt, wodurch das Lesen sehr leicht fällt. Noch dazu kommen simple Sprache und einfache Sätze, sodass man das Buch auch gut lesen kann, wenn man draußen ist, ohne abgelenkt zu werden. ;) Dazu trägt die oben bereits erwähnte Spannung auch noch bei. Die ganze Zeit über hängt man an dem Buch, wobei man selten bis gar nicht vorhersagen kann, was als nächstes passiert. Zum Schluss kommt ein richtig RICHTIG gemeiner Cliffhanger. Fazit: Auf den Schwingen des Bösen ist eine super Fortsetzung zum ersten Teil, die sich auch durch bessere Spannung und sypmathischere Charaktere davon abhebt. Mir hat der erste Teil schon super gefallen, aber dieser hat mich wirklich umgehauen.  Ich kann den Schluss kaum noch erwarten! :O 5/5 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen" von Courtney Allison Moulton

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    Silence24

    Silence24

    05. November 2013 um 20:58

    Der 2te Teil der Angelfire Reihe. Und dieser Teil hat mich umgehaun. Er ist um Längen besser, als er der Erste Teil. Bin schon wahnsinnig auf den nächsten Teil gespannt. 5 Sterne von mir. Ellie ist die Preliatin. Mit ihrem Beschützer Will bekämpft sie die dunklen Mächte. Der Dämon Bastian will sie töten und die Seelen der Verdammten erwecken. Und damit das Ende der Welt einläuten. An der Seite von Will und Ellie ist auch Nathaniel. Er ist wie ein Bruder für Will. Das Leben von Ellie wird immer schwieriger. Sie geht tagsüber in die Schule und nachts jagt sie die dämonischen Reaper. Einige male erwischt sie ihre Mutter und bekommt wieder Hausarrest. Sie kann ihrer Mutter nicht sagen, was sie tut und wieso. Auch ihre Beziehung zu Will ist nicht gerade toll. Beide lieben sich, doch seit Will weiß, dass Ellie die Inkarnation vom Erzengel Gabriel ist, geht er auf Abstand. Und dann taucht auch noch der dämonische Reaper Cadan auf und warnt sie vor Bastian. Er ist eigentlich ihr Feind dennoch wird Cadan mehr und mehr zu einem Freund............

    Mehr
  • erfolgreicher 2ter Teil!

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    Chrissi92

    Chrissi92

    mit so einer guten Fortsetzung habe ich ehrlich gesagt gar nicht gerechnet. Der erste war schon wirklich sehr gut aber mir gefällt der 2. sogar noch besser! Das ist mir soweit ich weiß noch nie passiert... spannend, düster aber auch herzzerreißend geht der 2te Band weiter. Gute Charaktere, viele Gefühle und immer wieder schöne OH und AHHH Effekte waren dabei, die mich sehr gefreut haben. Würdiger Nachfolger - ich warte auf Teil 3 !

    Mehr
    • 3
  • Fantastisch gut aber gemeiner Cliffhanger...

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    SharonsBuecherparadies

    SharonsBuecherparadies

    08. June 2013 um 16:17

    An dieser Stelle danke ich nochmal dem Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich sehr gefreut, da mir auch schon der erste Band der Reihe so gut gefallen hatte.   Achtung, wer Band 1 nicht kennt, diesen aber noch gern lesen möchte, dem sei gesagt, dass hier in der Rezension eventuell Spoiler enthalten sein könnten.   Ellies Kampf gegen die Dämonen ist noch lange nicht vorbei und wieder steht ihr Will zur Seite, den sie im ersten Band der Serie kennenlernen durfte. Er ist ein Reaper und lehrte ihr ihre Fähigkeiten einzusetzen und zu beherrschen. Doch wieder einmal scheint in Ellies außergewöhnlichem Leben alles zusammen zu fallen. Bastian taucht wieder auf, welcher plötzlich ein großes Interesse an Ellie, der Preliatin zu haben scheint. Auch die Beziehung zu Will beginnt sich zu verändern und Ellie schwankt im Hin und Her zwischen ihrer menschlichen Gestalt und ihrer Engelsfigur. Wie wird es weitergehen im Kampf gegen die Dämonen und zwischen Will und ihr? Und was hat es mit dem plötzlichen Auftreten von Cadan auf sich?   Dieser zweite Teil der Reihe knüpft gleich an den ersten Band an und sofort auf den ersten Seiten kam großartige Action auf und so befand ich mich wieder wieder mitten drin in der spannenden Geschichte, die hier noch rasanter war, als im ersten Teil. Der Schreibstil gefiel mir wieder genauso gut, wie beim Buch zuvor. Es war flüssig zu lesen und ging fix über die Bühne. Es fanden noch mehr Kämpfe zwischen Ellie und den Dämonen statt, so befand man sich teilweise wieder mittendrin. Auch die detaillierten Beschreibungen der Autorin hierzu, welche mich schon im ersten Band sehr überzeugten, waren hier wieder sehr gut dargestellt. Das machte die Geschichte gut vorstellbar und aussagekräftig. Man fieberte mit und es kamen teilweise einige Emotionen beim Lesen auf und der Leser konnte einfach nur hoffen, dass Ellie überleben und es schaffen würde. Das Ende des Buches ist mit einem fiesen Cliffhanger ausgestattet, somit muss der Leser sich doch noch etwas gedulden, bis der dritte Band erscheinen wird. Wirklich positiv fand ich auch das Auftreten mehrerer Charaktere. Außer Will und Ellie waren hier wieder hauptsächlich zwei weitere Wesen im Spiel. Bastian bekam endlich mehr Form und es wurde einiges mehr über ihn erzählt. Ich konnte mir unter diesem Charakter viel mehr vorstellen, als im Teil zuvor. Cadan, ein dämonischer Anhänger Bastians wurde mir im Laufe der Geschichte äußerst sympathisch. Er war humorvoll und offen den Dingen gegenüber und auch seine Handlungen waren wirklich positiv überraschend. Die Dialoge zwischen Ellie und ihm zauberten mir das ein oder andere Lächeln auf die Lippen. Hier hätte Will sich mal ein Stückchen abschneiden können. Doch auch er öffnete irgendwann im Laufe der Story endlich seine Hülle und es knisterte gewaltig zwischen ihm und Ellie und die Beziehung kam langsam ins Rollen. Trotz des gemeinen Cliffhangers am Ende, welcher mich halb verzweifeln ließ, freue ich mich schon sehr auf den dritten Teil der Trilogie und kann diesen zweiten Band nur jedem Leser empfehlen, der schon den ersten Band gelesen hat. Und wer beide Bücher noch nicht gelesen haben sollte, dem sei gesagt: Es lohnt sich!!!    - Cover: 5/5 - Story: 5/5 - Schreibstil: 5/5 - Emotionen: 5/5 - Charaktere: 5/5 - Gesamt: 5/5 Palmen http://sharonsbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Eine tolle Fortsetzung!!!

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    Brina1983

    Brina1983

    14. May 2013 um 08:43

    Kurzbeschreibung lt. amazon: Als Ellie mit siebzehn erfährt, dass sie im Auftrag des Himmels Dämonen bekämpfen soll, kann sie das zuerst nicht glauben. Nur langsam erinnert sie sich an ihre vorherigen Leben, in denen sie sich den dunklen Mächten bereits gestellt hat. Doch diesmal ist alles anders. Der bösartige Dämon Bastian will sie endgültig besiegen und die dunklen Seelen der Verdammten erwecken. Und dann ist da noch Cadan, eigentlich ein Dämon und ihr Feind, zu dem sie sich dennoch auf mysteriöse Weise hingezogen fühlt. Wird sie trotzdem stark genug sein, um gegen die dunklen Mächte anzutreten? Erster Satz: Ich wurde mit voller Wucht auf die vereiste Teerdecke der Seitenstraße geschleudert, dass alle Luft aus meinen Lungen wich. Meine Meinung: Spoiler! Es handelt sich um den zweiten Band einer Reihe! Der zweite Band der Reihe steht seinem Vorgänger in Sachen Spannung in nichts nach. Das Leben um Ellie bleibt weiter spannend. Sie ist hin-und hergerissen zwischen ihrem menschlichen Ich und ihrem Engel-Ich Gabriel. Sie wünscht sich doch einfach nur ein wenig Glück und Liebe. Einfach mal ein bisschen Leben. Leider wird es ihr nicht so einfach gemacht. Im Gegenteil, es geht noch immer um Leben und Tod…Bestimmung und Liebe…Kampf oder Glück…Liebe und Leid… Wird das Böse siegen und Ellie vernichtet werden? Bereits der erste Teil hat mir richtig gut gefallen. Ich war so richtig begeistert. Das ist mal eine richtig spannende Jugendbuchreihe. In meinen Augen sogar ein ganz neues Thema. Das Wort „Reaper“ habe ich vorher noch nie gehört. ;) Die Autorin Courtney Allison Moulton war mir bis dato auch unbekannt. Und da ich keine Ahnung hatte, was ich verpasse…lag der erste Band doch echt sehr lange auf meinem SuB. Ich bin echt froh, es endlich gelesen zu haben. Tja, und dann musste ich mir doch direkt gleich diesen zweiten Band bestellen. *grins* Ich konnte nicht anders. Im zweiten Band geht es definitiv noch mehr zur Sache. Dämonische Reaper gegen engelhafte Reaper. So lief es im ersten Band ab. Im zweiten Teil irgendwie auch. Gäbe es da nicht Cadan. Cadan gefällt mir so richtig gut. Er ist zwar ein dämonischer Reaper, zeigt aber, dass man deshalb nicht gleich ganz böse ist. Er zeigt nämlich echte Gefühle und ich persönlich fühle mich zu ihm hingezogen. Eine tolle Leistung der Autorin! Oooohhhhh, und ich freue mich so über die Besinnung von Will. Ich bin so begeistert, dass er endlich seine Angst besiegt und sich Ellie ganz „öffnet“. Es knistert so dermaßen zwischen Ellie und ihm. Es funkt und funkt und funkt….und funkt… ;) Will, Ellies Beschützer ist ein wenig düster und mürrisch. Und dennoch ist er liebevoll und sehr attraktiv. So stelle ich ihn mir jedenfalls vor. :) Die Beiden begleiten an vorderster Front Nathaniel und Lauren. Hinzu kommen auch noch Marcus und Ava. Alle vier Charaktere gefallen mir auch echt gut. Marcus versprüht sehr viel Charme. Ava ist eher unnahbar und wirkt immer überreizt(zickig) bis man dann erfährt, was für Leid sie schon ertragen musste. Und schon wundert man sich dann doch nicht mehr über ihr Verhalten… Nathaniel wirkt wie ein Vater…gütig und wissend…sooo ein lieber Kerl…Ja, und Lauren ist ein liebevoller Mensch, der zu ihm gehört. Leider müssen wir einige Schicksalsschläge verkraften. Das macht mich sehr traurig, aber das gehört wohl leider dazu… Aber was einen dann doch wieder aufmuntert…auf Seiten der Bösen…gibt es mehr Verluste zu beklagen. :) Alles in allem ist der Autorin eine wundervolle und spannende Fortsetzung gelungen. Dazu noch durch die richtigen Charaktere mit Humor und Charme gefüllt worden. Gefühle wie Liebe, Trauer und Schmerz spiele ebenso eine große Rolle. Ich bin total begeistert von der Buchreihe und total gespannt auf den dritten Band…bei so einem fiesen Cliffhanger kein Wunder.. Hoffentlich dauert es nicht allzu lang, bis er erscheint. Ich kann es nicht abwarten…                                                 Ich vergebe 5 Bücher!

    Mehr
  • Überraschende Wendungen, Action und Spannung pur!

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    his_and_her_books

    his_and_her_books

    02. May 2013 um 06:15

    Zitat: „Ein dämonischer Reaper wollte gern ein Valentins-Date mit mir und hatte dann seine verrückte Exfreundin umgebracht, um mir das Leben zu retten. Morgen würde ich losgehen und mir was gegen Psychosen besorgen.“ (S. 133) „Es war so schwer für mich, ihn jeden Tag zu sehen und mich nach ihm zu verzehren, doch dabei hatte ich ganz vergessen, dass er das Gleiche empfand wie ich. Es war so schmerzlich für uns, getrennt zu sein, doch ich fragte mich, ob wir jemals stark genug sein würden, um zusammen zu sein.“ (S. 149) Inhalt: Die Probleme der Preliatin Ellie reißen nicht ab. Erst Angriffe von Nycteriden, mächtigen dämonischen Reapern, die die Preliatin lebend an Bastian ausliefern sollen. Dann taucht auch noch Cadan mitten am Tag in der Schule auf – eine Warnung im Gepäck – und benimmt sich sehr merkwürdig und nicht ganz dämonenhaft. Zu allem Übel hält Will an seiner Meinung über die Unantastbarkeit eines Erzengels fest. Auch mit der himmlischen Unterstützung von Marcus und Ava scheint nicht alles in Ordnung zu sein. Ist Ava wirklich das, wofür sie alle halten? Oder trüben Ellies Gefühle für Will ihre Einschätzungsfähigkeit? Das Team macht sich auf die Suche nach einer Reliquie, die Bastian helfen soll, den geborgenen Enshi zu befreien. Die Antworten, die Ellie findet, sind anders als erhofft. Und dabei geht das Übel erst richtig los… Meinung: Der erste Band von Frau Moultons „Angelfire“-Trilogie hat mich positiv überrascht. So war das Lesen der Fortsetzung natürlich Pflicht und ich war sehr gespannt, wie es mit Ellie und Will weitergeht. Recht schnell befindet sich der Leser wieder mitten in dämonischen, actionreichen Kämpfen, die die Autorin wieder fantastisch ausgearbeitet hat. Wie auch im Rest des Buches trifft sie den perfekten Punkt zwischen detaillierter und ausufernder Beschreibungen, was ihr gesamtes Setting sehr real und vorstellbar macht. Die Protagonistin Ellie befindet sich in diesem Band auf einer emotionalen Achterbahnfahrt. Sie wagt die Gratwanderung zwischen ihrer Bestimmung als Preliatin und dem Leben des Menschenmädchens Ellie. Kapitel für Kapitel überschnitten sich diese zwei Personen mehr und mehr und Ellie schafft es nicht, das Preliatinnen-Dasein aus ihrem normalen Leben herauszuhalten. Ein einschneidendes Erlebnis stürzt sie in ein tiefes Loch mit schockierenden Folgen, aus dem sie nur ihr Beschützer herausholen kann. Will hat sich in seiner Art, seiner Liebe und Hingabe kaum verändert. Auf mich wirkte er lange etwas unbesonnen, was seine Handlungen angeht. Dieser Umstand wird aber aufgeklärt und führt Ellie und Will in eine weitere Runde im Kampf um ihre Liebe. Denn seit Will Ellies wahres Ich kennt geht er auf Distanz – zumindest bis beide es nicht mehr aushalten und wieder aufeinander zugehen – bis das Gewissen erneut die Überhand gewinnt. So tragisch-romantisch sich das auch anhören mag – mein Fall war es nicht. Umso erfreuter war ich über jeden Auftritt von Bastians Gefolgsmann Cadan: Im Gegensatz zu Will ist er humorvoll, waghalsig, zeigt Emotionen, ohne sich danach sofort wieder zu verschließen. Die Dialoge zwischen Ellie und Cadan waren einfach fantastisch humorvoll. Auch wenn Cadan ein dämonischer Reaper ist, weiß er – wie auch schon in Band 1 – welche Konsequenzen manchen Aktionen folgen und trifft freie Entscheidungen. Und er konnte mich nicht nur mit seinen Handlungen überraschen. Mein absoluter Lieblingscharakter. „Angelfire – Auf den Schwingen des Bösen“ ist in zwei Teile untergliedert. Liegt in Teil 1 das Hauptaugenmerk auf der Beziehung der Protagonistin, ging es in Teil 2 actionreich und von Überraschungen geprägt voller Spannung zur Sache. Ich konnte nicht anders, als das ein oder andere Mal ungläubig einen Absatz zu wiederholen, weil ich nicht fassen konnte, was Frau Moulton getan hatte. Das Ende ist zum Schreien und Davonlaufen und so kann ich nur auf ein baldiges Erscheinen des Trilogie-Finales hoffen. Urteil: Frau Moulton kann auch mit „Auf den Schwingen des Bösen“ das Niveau des ersten „Angelfire“-Bandes halten. Hatte die erste Hälfte des Buches noch ein paar Längen und war von einem emotionalen Hin und Her der Charaktere geprägt, wartete die zweite Hälfte mit Spannung, überraschenden Wendungen und actionreichen Szenen auf und wurde zum Pageturner schlechthin. In Summe ergibt das gute 4 Bücher für Ellie und Will. Ein Must-Read für Fans des ersten Bandes. Wer Ellie und Will noch nicht kennt, sollte dies dringend nachholen und sich mit der Preliatin und ihrem Beschützer in den Kampf um die Welt und das Verhindern der Apokalypse stürzen – es wird euch gefallen! Die Serie: 1. Meine Seele gehört dir 2. Auf den Schwingen des Bösen 3. Englischer Titel: Shadows in the Silence ©his-and-her-books.blogspot.de

    Mehr
  • Rezension: Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen - Courtney Allison Moulton

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    Chianti Classico

    Chianti Classico

    30. April 2013 um 11:52

    Die siebzehnjährige Ellie versucht weiterhin ihr normales und ihr übernatürliches Leben unter einen Hut zu bekommen. Während sie tagsüber die Schulbank drückt, geht sie nachts mit ihrem Beschützer Will auf Reaperjagd. Es scheint alles normal, bis der dämonische Reaper Cadan auftaucht und ihr eröffnet, dass der bösartige Bastian schon an Ellies Vernichtung feilt. "Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen" beginnt so spannend wie man es schon vom ersten Teil kennt. Wer eine lange Einführung erwartet der ist bei "Angelfire" fehl am Platz. Vielleicht hätte man ein wenig näher auf die Geschehnisse am Ende des letzten Bandes eingehen können, um schneller ins Buch hineinzufinden. Die Spannung besteht von der ersten Seite an und hält sich bis zur letzten Seite! Die Geschichte wird so rasant erzählt, dass ich wieder so gefesselt war und unbedingt wissen musste wie es weitergeht! Die Beziehung von Ellie und Will scheint durch die Geschehnisse des letzten Bandes komplett Chancenlos, denn Ellie ist in Wirklichkeit der Erzengel Gabriel und als ihr Beschützer hat Will keine Ansprüche auf sie. Beide versuchen ihre Gefühle zu unterdrücken, was mal mehr, mal weniger gut klappt. Mir hat die Entwicklung der Liebesgeschichte trotz des ständigen Auf und Abs sehr gut gefallen! Man merkt es Will beispielsweise sehr an, wie schwer es für ihn ist sich an seine Befehle zu halten und gleichzeitig gegen seine Gefühle anzukämpfen. Die Charaktere waren sehr authentisch dargestellt und ich konnte ihre Gefühle und Handlungen sehr gut nachvollziehen. Ellie ist zum Beispiel sehr im Zweispalt zwischen ihren alten und neuen Leben. Sie möchte ihr altes Leben mit ihren Freunden nicht aufgeben und damit ihre Menschlichkeit bewahren. Andererseits ist sie die Preliatin und hat damit die Aufgabe gegen die seelenfressenden Reaper vorzugehen. Es fällt ihr zunehmend schwerer beides unter einen Hut zu bekommen. Die von dem Klappentext angedrohte Dreiecksgeschichte war in dem Buch so nicht zufinden. Zwar trifft sich Ellie oft mit dem dämonischen Reaper Cadan, doch sie weiß genau wem ihr Herz gehört. Andere Nebencharaktere wie Ellies beste Freundin Kate oder Wills Freund Nathaniel bekommen neue Facetten, die helfen sie besser kennenzulernen. Natürlich tauchen auch wieder viele neue spannende Charaktere auf. Fazit: Nachdem im ersten Band noch viele Fragen ungeklärt geblieben sind, findet man im zweitem Band zumindest auf ein paar Fragen eine Antwort. Die Charaktere entwickeln sich deutlich weiter und die Geschichte ist so actionreich erzählt, dass ich das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte! Nach dem miesen Cliffhanger am Ende bin ich wirklich gespannt wie es weitergeht!

    Mehr
  • Klasse Fortsetzung!

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. April 2013 um 19:09

    Mehr meiner Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Anima Libri - Buchseele Nachdem ich “Angelfire: Meine Seele gehört dir von Courtney Allison Moulton” beendet hatte, war ich wirklich gespannt auf die Fortsetzung, denn mein größter Kritikpunkt an diesem ersten Teil war ja, dass er so offensichtlich als Einleitung für eine Trilogie ausgelegt war, dass einfach viel zu viel offen und ungeklärt blieb. Entsprechend hoch waren also meine Erwartungen an den zweiten Teil und sie wurden nicht enttäuscht! Courtney Allison Moulton knüpft hier genau dort an, wo Band 1 aufgehört hat und schmeißt ihre Leser damit erneut direkt in die Action hinein, denn die Geschichte startet mit einer Kampfszene. Was mir dabei schon nach wenigen Seiten sehr positiv aufgefallen ist, war dass hier vieles von dem, was im ersten Band so vage angedeutet und letzten Endes offen gelassen wurde, endlich konkretisiert wird. So gewinnt vor allem Ellie deutlich an Tiefe und Charakter, wirkt sehr viel plastischer und insgesamt einfach “runder”, sodass sie mir nochmal ein Stück sympathischer wurde. Und auch sonst sind viele Elemente der Geschichte, allen voran Ellies Widersacher, hier deutlich präsenter und werden sehr viel fokussierter behandelt. Dadurch gewinnt die Geschichte an Klarheit und Struktur und verbunden mit Moultons bewährt locker amüsantem Schreibstil wird diese Fortsetzung damit zu einem wirklich kurzweiligen und spannenden Lesevergnügen. Einziger Wermutstropfen: Der wirklich einfach nur total gemeine Cliffhanger am Ende des Buchs. Tja, da muss halt der dritte und letzte Band einfach ganz schnell her. Ansonsten ist “Angelfire: Auf den Schwingen des Bösen” eine klasse Fortsetzung, die zwar noch immer Steigerungspotential hat, aber noch actiongeladener und vor allem sehr viel konkreter daher kommt als Band 1. Für Fans des ersten Bandes auf jeden Fall empfehlenswert!

    Mehr
  • Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    Volturi

    Volturi

    06. April 2013 um 18:04

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen ist der zweite Teil der Angelfire-Trilogie von Courtney Allison Moulton. Vorab möchte ich erwähnen, dass ich den ersten Band nicht gelesen habe, da mich der Inhalt einfach nicht angesprochen hatte, im Gegensatz zu Band 2. Eigene Meinung: Bereits auf den ersten Seiten landete ich mittem in der Geschichte, denn das Buch beginnt mit einem spannenden Kampf. Der Schreibstil hat mir sofort zugesagt, das Geschehen wird gut geschildert und Handlungsorte nachvollziehbar beschrieben. Ich habe mich gut in der Geschichte zurechtgefunden, obwohl ich Band 1 (noch) nicht gelesen habe. Lediglich Ellies 'normales Leben' hat sich teilweise ein wenig gezogen, wie ich fand, weshalb ich das Buch hin und wieder zur Seite gelegt habe. Deshalb gibt es einen kleinen Punktabzug von mir. Am Ende des Buches wartet ein großer Cliffhanger, weshalb zumindest ich es kaum erwarten kann, den dritten und letzten Band der Reihe in den Händen zu halten. Bis dahin ist wohl noch ein wenig Zeit für mich, mir den ersten Teil vorzunehmen. Das Cover gefällt mir sehr gut, vor allem, wenn man das Buch "live" vor sich hat. Dennoch finde ich es ein wenig schade, dass es sich so sehr von Band 1 unterscheidet, obwohl mich das Cover dieses Buches um einiges mehr anspricht. Fazit: Toller Schreibstil und meist unvorhersehbarer Verlauf der Geschichte. Absolut empfehlenswert für alle, die gerne Bücher mit viel Action und Romantik lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen" von Courtney Allison Moulton

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    03. March 2013 um 22:44

    Der erste Band hat mir wirklich gut gefallen. Der zweite Band lässt mich zweigeteilt zurück. Die erste Hälfte war sehr langatmig und auch langweilig. Man hatte den Eindruck, dass Ellie entweder die ganze Zeit am Weinen war, versucht hat, ein normales Mädchen zu sein oder Reaper aufzuschlitzen. Eines von diesen drei Dingen war in abwechselnder Reihenfolge dran. Ach ja und dann noch ihre nicht gewünschte und geduldete Liebe zu Will... Gott sei Dank - lustiges Wortspiel für dieses Buch- nahm das Buch in der zweiten Hälfte deutlich an Fahrt auf: hinsichtlich Ellie und Will, hinsichtlich der Geschichte rund um Gabriel, Cadan, Bastian, dem Enshi und so weiter. Dann war es wirklich spannend, rührend, tragisch, romantisch, traurig, lustig, blutig, .... gut und das Ende zum Verzweifeln... 2 Sterne für die erste Hälfte, 4 für die zweite: ergibt 3 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen" von Courtney Allison Moulton

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    katja78

    katja78

    Und noch ein weiteres Buch aus dem Goldmann Verlag möchte ich euch vorstellen: Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen von  Courtney Allison Moulton ist bereits der 2. Teil der Angelfire Buchreihe Als Ellie mit siebzehn erfährt, dass sie im Auftrag des Himmels Dämonen bekämpfen soll, kann sie das zuerst nicht glauben. Nur langsam erinnert sie sich an ihre vorherigen Leben, in denen sie sich den dunklen Mächten bereits gestellt hat. Doch diesmal ist alles anders. Der bösartige Dämon Bastian will sie endgültig besiegen und die dunklen Seelen der Verdammten erwecken. Und dann ist da noch Cadan, eigentlich ein Dämon und ihr Feind, zu dem sie sich dennoch auf mysteriöse Weise hingezogen fühlt. Wird sie trotzdem stark genug sein, um gegen die dunklen Mächte anzutreten? Hier gehts zur Leseprobe Und auch hier ist es besser den ersten Teil zu kennen, wenn man sich für diese Leserunde bewerben möchte. Courtney Allison Moulton lebt in Michigan, USA, wo sie als Fotografin arbeitet. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit Pferden. Außerdem hat sie sich schon immer gern mit Mythen, alten Sprachen und dem Erzählen von schaurigen, romantischen Geschichten beschäftigt. „Angelfire“ ist ihr Debut. www.courtneyallisonmoulton.com Habt ihr Lust dieses Jugendbuch in einer Leserunde zu lesen? Dann bewerbt Euch bis zum 26.1.2013 in dieser Thread für ein Freiexemplar Zeitnahes mitlesen und anschließendes rezensieren in der Leserunde sollte gewährleistet sein Vielen Dank an den Goldmann Verlag der diese Leserunde mit einigen Freiexemplaren unterstützt

    Mehr
    • 81
  • Rezension zu "Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen" von Courtney Allison Moulton

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    Rilana

    Rilana

    24. February 2013 um 21:28

    Die Handlung Ellie und Will kämpfen noch immer gemeinsam gegen die dämonischen Reaper. In einem besonders heftigen Kampf eilt ihnen plötzlich unverhoffte Hilfe zur Seite. Marcus und Ava, zwei Vir, menschenähnliche Reaper. Sie sind Freunde von Will. Und Ellie erkennt zumindest Marcus aus ihren früheren Leben. Wills Verbindung zu Ava will Ellie jedoch so gar nicht gefallen. Noch immer kann Ellie sich nicht an alles erinnern, doch die Ereignisse ihrer vergangenen Leben kehren nach und nach zu ihr zurück, was für Ellie nicht immer positive Auswirkungen hat. Doch schwerer zu kämpfen hat sie mit der Tatsache, dass Will sich von ihr distanziert, seit er weiß, dass sie die menschliche Reinkarnation vom Erzengel Gabriel ist. Aber schon bald geraten diese eher privaten Probleme in den Hintergrund, denn Bastian lässt nicht locker. Noch immer will er den Enshi befreien und wie es aussieht braucht er Ellie dazu, denn er schickt seine stärksten Krieger, um sie gefangen zu nehmen und schreckt dabei auch vor hinterlistigen Manövern nicht zurück. Mein Eindruck Das Cover ist bei der Paperback Ausgabe ein echter Hingucker. Am Monitor ist es ja nicht besonders beeindruckend, aber das ändert sich wenn man es erst mal in der Hand hält. Der Reihentitel Angelfire ist geprägt und glänzt silbern, was sehr schön mit den Blautönen des Bildes harmoniert. Der gleiche Effekt ziert auch den Buchrücken. Der Einstieg in den zweiten Band dieser Trilogie ist furios. Man wird direkt mitten in einen heftigen Kampf hineingeworfen. Sofort wird klar, dass auch diesmal ordentlich Blut vergossen wird. Schon im ersten Teil überzeugten die spannenden, nachvollziehbaren Kampfszenen. Und auch in Auf den Schwingen des Bösen wird der Leser in diesem Bereich nicht enttäuscht. Diejenigen Leser, bei denen, so wie bei mir, einige Zeit seit dem Lesen des ersten Bandes vergangen ist, werden sicher freuen zu hören, dass die ersten Kapitel von Band 2 so geschrieben sind, dass man sich in kürzester Zeit wieder in der Geschichte zurechtfindet. Spätestens nach Kapitel 2 ist man wieder voll dabei. Erzählt wird die Geschichte wieder aus Ellies Perspektive. Besonders ihre Gradwanderung zwischen ihrem Leben als Teenager und ihrer Aufgabe als Preliatin kommt so sehr gut rüber. Allerdings stehen diesmal ihre Gefühle für Will viel mehr im Vordergrund, was erklärt, warum der Goldmann Verlag dieses Buch zusätzlich als Romantasy kategorisiert hat. Wie schon im Handlungsherang angesprochen, geht Will auf Distanz zu Ellie. Allerdings ist sie fest entschlossen die Barriere, die Will zwischen ihnen beiden aufgebaut hat, zu überwinden. Genauso wie sie nicht gewillt ist, ihr Leben als 'normaler Teenager' aufzugeben. Letzteres fast ich streckenweise ein wenig frustrierend. Doch überraschende Wendungen und interessante neue Ideen halten den Leser von Anfang bis Ende zwischen den Seiten. Die neu eingeführten Charactere geben der Geschichte noch mehr Komplexität. Die beiden Vir sind schwer einzuschätzen, was die Spannung noch mal ein wenig anheizt. Aber auch alte Bekannte sind wieder dabei und halten Ellie ordentlich auf Trab. Mein Fazit Angelfire 2. Auf den Schwingen des Bösen steht dem ersten Band der Reihe in nichts nach. Spannend, mitreißend und mit einer schönen Portion Romantik ist das Buch ein echter Pageturner.

    Mehr
  • Rezension zu "Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen" von Courtney Allison Moulton

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    mithrandir

    mithrandir

    23. February 2013 um 19:55

    Ellies Kampf gegen die Dämonen geht weiter. Ihr weiterhin treu zur Seite steht ihr Beschützer und engelhafte Reaper Will, der sie seit vielen hundert Jahren durch zahlreiche Reinkarnationen und Kämpfe begleitet und es scheint, als wären die beiden noch lange nicht am Ziel. Denn der dämonische Bastian holt erneut zum Schlag aus und tatsächlich ist es ihm gelungen, den Enshi zu bergen. Aus irgendeinem Grund scheint die Preliatin Ellie wichtig zur Erreichung seines Ziels zu sein und so findet sich diese erneut in zahlreichen Kämpfen gegen das Böse wieder. Zum Glück kann sie nicht nur auf Will und Nathaniel zählen, sondern auch auf weitere Freunde, die ihre Truppe verstärken. Außerdem ist da auch noch Cadan, der Ellie immer neue Rätsel aufgibt. Können dämonische Reaper ihre Bestimmung ändern? Oder stellt er ihr nur eine Falle? Meine Meinung: Der im Goldmann Verlag erschienene Roman "Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen" von Courtney Allison Moulton ist der zweite Band der Reihe und knüpft direkt an den Vorgänger an. Gleich zu Beginn wird der Leser in eine actionreiche Szene hineingeworfen und ist sofort wieder Teil der spannenden Handlung. Ellies Leben ist nicht einfacher geworden. Noch immer kann sie nicht auf ihre komplette Erinnerung zurückgreifen; gleichzeitig entdeckt sie neue Fähigkeiten an sich. Die Kämpfe werden häufiger und härter und es verlangt ihr oft alles ab, um gegen das Böse standzuhalten. Da sie mit jeder Reinkarnation menschlicher geworden ist, sieht sie sich zudem auch noch mit den Bedürfnissen eines Teenagers konfrontiert. Die Heimlichkeiten gegenüber ihrer Familie und ihren Freunden belasten sie sehr und auch, dass sie viel zu wenig Zeit mit ihnen verbringen kann. Doch ihre Pflichten als Erzengel Gabriel sind hart, die Beziehung zu Will scheint endgültig auf den Ist-Zustand eingefroren zu sein und so gibt es immer wieder Momente, in denen Ellie ausbricht und nur allzu menschlich reagiert. Ellies Gegner werden in diesem Band viel mehr konkretisiert. So entdeckt sie nicht nur neue Arten des Bösen, sondern erhält nunmehr auch Einblick in seine weiteren Absichten. Auch Bastian erhält hier viel mehr Konturen, was mir sehr gut gefallen hat. Doch immer scheinen ihr ihre Gegner einen Schritt voraus zu sein und sie in die Defensive zu drängen und es bleibt Ellie und Will nur übrig zu reagieren. Aufgrund des unerwarteten Endes dieses Bandes hoffe ich jedoch, dass sich dies im finalen Buch ändern wird und Ellie dann komplett zeigen kann, was in ihr steckt. Fazit: "Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen" ist der spannende zweite Teil einer Urban Fantasy-Reihe, die noch actiongeladener als der Vorgängerband ist. Die sympathischen Charaktere und die ausgewogene Mischung aus Spannung, Romantik, Action und Fantasy hat mich erneut überzeugt und ich bin schon sehr neugierig auf das Finale der Reihe.

    Mehr
  • Rezension zu "Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen" von Courtney Allison Moulton

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    Rineth

    Rineth

    22. February 2013 um 20:53

    Inhaltsangabe lasse ich aus Der zweite Teil hat den ersten, den ich schon sehr gut fand, nochmal weit übertroffen. Die Charaktere entwickeln sich von Kapitel zu Kapitel weiter, stellenweise vergisst man bisweilen zu atmen vor lauter Spannung und Action. Ellis Spagat zwischen Preliatin und Teenager macht ihr natürlich weiterhin zu schaffen, ab+zu schließt es bei mir zu Band eins auf, das sie und ihre Freunde etwas nervig und auch sehr typisch und naiv sind. Da musste ich schon mal mit den Augen rollen, aber kurz darauf ist es wieder genau diese Menschlichkeit und ihre Gefühle, die Elli die nötige Kraft verleihen, durch zu halten. Auch ihr Verhältnis zu Will wandert sich, die Verbindungen zu ihren "Verbündeten" festigen sich, sie weiss endlich wieder alles aus ihrer Existenz und kommt kurz mit ihrem inneren Erzengel zusammen, was sie natürlich auch wieder ängstigt. Die Autorin schafft es hervorragend, Ellis zwei Seiten zu vereinen ohne das es komisch wird, beide gehen quasi fließend ineinander über. Elli muss einige Schicksalsschläge einstecken und das macht sie jedes mal stärker, es macht Spaß ihr auf ihrem Weg zuzusehen. Die Schreibweise und Kapitel sind für mich wirklich gut, das einzige, wie oben schon erwähnt, sind die teilweise sehr klischeehaften Dialoge zwischen Elli, Kate und den urigen "Menschen", noch mehr amerikanischer Teenager geht nicht;-) . Ich war ohne Durststrecke gebannt und gefesselt von Angelfire und kann Teil drei kam erwarten...so wenig das ich schon überlege, ihn in englisch zu lesen da noch kein deutsches Datum fest steht. Sehr gute und fast nach oben volle 4,5***

    Mehr
  • Rezension zu "Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen" von Courtney Allison Moulton

    Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen
    -Favola-

    -Favola-

    18. February 2013 um 23:26

    Lange habe ich auf die Fortsetzung von "Angelfire" gewartet und das Ausharren hat sich wahrlich gelohnt, denn Band zwei ist grosses Kino! Noch mehr Achtion, noch mehr Spannung, noch mehr Emotionen. In Band 1 haben wir miterlebt, wie Ellie, eine 17-jährige Schülerin erfährt, dass sie mehr ist als "nur" ein Teenager. Sie ist die Prelatin, sie ist der Erzengel Gabriel in menschlicher Hülle und führt seither ein abenteuerliches und gefährliches Doppelleben. In der Nacht kämft sie an der Seite ihres Beschützers Will gegen böse Dämonen, am Tag schlüpft sie in die Rolle einer braven Schülerin. Auch hier wird die Geschichte aus der Sicht von Ellie erzählt. Ihr Charakter hat es mir wirklich angetan. Endlich einmal eine taffe Protagonistin, die nicht ständig stolpert oder in jedes Fettnäpfchen tritt. Endlich einmal eine Protagonistin, die kämpft, die Verantwortung übernimmt und sich nicht einfach auf das starke Geschlecht verlässt. Daneben zeigt sie aber auch Mut zu Schwächen, denn sie möchte unbedingt ihr normales Leben weiterführen und ihre Freunde und Familie nicht im Stich lassen. Sie merkt, wie wichtig ihr diese Menschen sind um auf dem Boden zu bleiben, um eine innere Balance zu finden. Immer an Ellies Seite kämpft natürlich Will. Ihr attraktiver, selbstloser, etwas düsterer Beschützer muss sich aber erst einmal im Klaren werden, was er wirklich riskieren möchte - nicht in Bezug auf den bevorstehenden Kampf gegen das Böse sondern in Bezug auf seine Gefühle. Denn wie schon in Band 1 prickelt es gehörig zwischen ihm und Ellie. Neben den zwei Protagonisten lernen wir in diesem Band weitere interessante Charakteren besser kennen: Nathanel, wie Will ein englshafter Reaper und sein bester Freund, Lauren dessen menschliche Freundin und vor allem Cadan, ein dämonischer Reaper, wirft einige Fragen auf und bringt Ellie ganz schön durcheinander. Himmel gegen Hölle, Gut gegen Böse . . . aber was ist gut und was böse? Gibt es nur engelhaft ODER dämonisch oder gibt es auch etwas zwischendrin? In Band zwei gibt es von allem ein bisschen mehr: mehr actiongeladene Kampfszenen, mehr Bösewichte, mehr nervenaufreibende Spannung, mehr prickelnde Romantik. So darf man als Leser nicht allzu sensibel sein, denn die Autorin geht mit ihren Charakteren nicht gerade zimperlich um. Die müssen alle ganz schön einstecken können und auch mit traurigen Schicksalsschlägen umzugehen wissen. Courtney Allison Moulton hat einen einfachen und klaren Schreibstil und schafft es, eine anhaltende Sannung auf sehr hohem Niveau aufzubauen. So wird man schon im ersten Satz in eine Kampszene katapultiert und kann erst wieder aufatmen wenn man die letzte Seite umgeblättert hat. Doch was heisst aufatmen? Durch einen fiesen Cliffhanger scharre ich jetzt schon mit den Füssen und warte ungeduldig auf das grosse Finale . . . denn wenn sich die Autorin nochmals so steigert, wird Band 3 gigantisch! Fazit: "Angelfire. Auf den Schwingen des Bösen" bietet uns ein richtiges Feuerwerk an Action, Spannung und Emotionen. Eine Trilogie, die leider noch viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt! Fans von Urban Fantasy sollten sich diese Trilogie nicht entgehen lassen!

    Mehr
  • weitere