Courtney Collins

 3.4 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Unbändig, The Untold und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Courtney Collins

Courtney CollinsUnbändig
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unbändig
Unbändig
 (14)
Erschienen am 01.10.2014
Courtney CollinsThe Burial
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Burial
The Burial
 (0)
Erschienen am 02.05.2013
Courtney CollinsThe Untold
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Untold
The Untold
 (0)
Erschienen am 02.06.2015

Neue Rezensionen zu Courtney Collins

Neu
L

Rezension zu "Unbändig" von Courtney Collins

....Australien...
Lesebegeistertevor 9 Monaten

Diese Geschichte ist fiktiv- inspiriert vom Leben der Jessie Hickman. Wir befinden uns in Australien 1921. Jessie kämpft ums Überleben im australischen Outback. Sie tötet ihr nicht lebensfähiges Kind und flieht in die Berge. Doch auch hier ist sie nicht lange sicher, denn auf Jessie ist Kopfgeld ausgesetzt.
Spannend, abenteuerlich und dramatisch. Das Cover finde ich toll.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Unbändig" von Courtney Collins

Sehr schön geschrieben und für mich ein echter Pageturner
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Mein Eindruck während des Lesens:

Courtney Collins schreibt hier über eine Figur Namens Jessie, die den Wunsch nach Freiheit in sich spürt, so sehr das sie vor ihrem brutalen Ehemann flieht. Kopflos und mit einem Gedanken in ihrem Kopf: Immer weiter, egal wie weit und egal wie lange. Da sie aus einem ‚Zuchthaus‘ kommt befürchtet sie, dass sie diese Freiheit nicht lange wird auskosten können, dennoch ist es dieser Gedanke an ihre eigene Freiheit, der sie während ihres kompletten Weges vorantreiben wird. Leider erlebt sie viele Dinge, die einen anderen Menschen bisher längt gebrochen hätten, nicht aber Jessie.

Ich bewundere diesen Kampfeswillen dieser Frau und noch bewundernswerter finde ich ihre Entscheidungen und die Beschreibungen ihrer Erinnerungen im Verlaufe des Buches.

 

Meine Meinung:

Bereits ab der ersten Seite dieses Buches war ich so ergriffen, dass ich weinen musste. Es beginnt mit dem wohl schwersten Schlag, den eine Frau verkraften kann. Das Jessie diesen so leicht wegzustecken weiß hat mich sehr für sie eingenommen. Diese Protagonistin ist die wohl stärkste, die ich jemals auf ihrer Reise habe begleiten dürfen, was mich besonders für sie eingenommen hat, da ich es liebe, von starken Protagonistinnen zu lesen. Ihr Wunsch nach Freiheit wurde während ich dieses Buch las auch zu meinem Wunsch. So stark war er. Dazu muss ich loben, dass dieses Buch wundervoll geschrieben ist, voller schöner Zitate und auch sehr schöner Vergleiche.

Hier mal zwei Beispiele:

‚Dies ist alles, was ich weiß: Der Tod ist ein magischer Spiegelsaal, und darin ist eine Tür, und die Tür öffnet sich in beide Richtungen.‘

‚Sternbilder schienen einander zu umkreisen. Er schloss die Augen und sah die Sterne hinter seinen Lidern fallen. Er folgte ihnen in dunkle, schimmernde Seen und fand heraus, dass diese Seen unendlich waren.‘

Solche Zitate lassen einen direkt träumen, obwohl man den Schrecken, der auch die Protagonistin ständig verfolgt, immer zu spüren bekommt, da er niemals wirklich abklingt. Ich finde, dies ist ein besonderer Erstling von Courtney Collins, wobei ich leider an einer Sache wirklich etwas meckern muss. Das Buch ist nun nicht gerade lang, warum also muss man einen Namen, der wirklich so nur einmal vorkommt, immer komplett nennen? Ich möchte jetzt nicht zu viel verraten, dafür müsst ihr es schon selbst lesen, aber ich denke ihr werdet genau wissen, wen ich hier meine.

Aus diesem Grund vergebe ich hier sehr gute 4 Sterne!!

 

Tipp:

Das perfekte Weihnachtsgeschenk habt ihr gefunden, wenn ihr euch für dieses Buch entscheidet :)

 

Kommentieren0
9
Teilen
vb90s avatar

Rezension zu "Unbändig" von Courtney Collins

Unbändig und ungefesselt
vb90vor 4 Jahren

Im Jahr 1921 läuft eine junge Frau in Australien blutverschmiert durch die Natur. Sie hat ihren Mann getötet und ihrfrischgeborenes Kind soeben begraben. Das Leben hat sich wieder in ihr Schicksal verwandelt, denn bei ihrem Mann ist sie
auch nur gelandet, weil sie als Bewährung aus dem Zuchthaus entlassen wurde, damit sie für ihn arbeitet. Doch Fitz ist
dauerbetrunken und schlägt und misshandelt Jessy. Kurz vor der Geburt ihres Kindes reicht es ihr und sie erschlägt ihn
und zündet ihn an. Dann flieht sie und wird nach dem Vergraben ihres Kindes von einem alten Ehepaar gefunden, welches
Jessy aufnimmt und aufpäppelt.
Doch auch von da flieht Jessy und ist weiter auf der Flucht...

Mich hat das Buch leider nicht sehr gefesselt, da ich die Erzählweise durch das tote Baby furchtbar fand. Das Buch hat
mich auch weiter nicht von den Socken gehauen, sodass ich mich regelrecht durch das Buch gekämpft habe.
Einzig die Figur des Jack Brown war mir sympathisch. Alles andere war nicht das meine. Aber das ist ja zum Glück
Geschmackssache.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks