Courtney Milan

 3.9 Sterne bei 61 Bewertungen

Alle Bücher von Courtney Milan

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Courtney Milan

Neu
Svartas avatar

Rezension zu "Der Herzog und seine geliebte Feindin (Die Serie "Geliebte Widersacher")" von Courtney Milan

Der Herzog und seine geliebte Feindin
Svartavor 4 Jahren

Inhalt:"Miss Minerva Lane führt bei ihren Großtanten ein ruhiges und beschauliches Leben als Mauerblümchen – und dabei soll es auch bleiben. Schließlich ist ihr, als sie das letzte Mal im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stand, übel mitgespielt worden. Sie war sogar gezwungen gewesen, ihren Namen zu ändern, um den Skandal hinter sich zu lassen. Mauerblümchen haben zwar vielleicht nicht die schönsten Blüten, aber wenigstens geraten sie nicht unter die Räder. Als daher ein gut aussehender junger Herzog in die Stadt kommt, ist das Letzte, was sie sich wünscht, seine Aufmerksamkeit. Aber genau die bekommt sie leider. Denn Robert Blaisdell, der Duke of Clermont, lässt sich nicht so leicht an der Nase herumführen. Als Minnie herausfindet, was ihn nach Leicester führt, merkt er, dass mehr an ihr ist, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Er ist entschlossen, hinter ihr Geheimnis zu kommen, ehe sie seines aufdeckt. Aber dieses Mal könnte sich eine schüchterne Miss ihm mehr als gewachsen zeigen …"

Vielen lieben Dank an die Agentur Libelli, für die Bereitstellung dieses Buches!

Grundsätzlich kann ich über das Buch sagen: es hat mich sehr gut unterhalten!
Die Autorin hat einen flüssigen, lockeren und angenehmen Schreibstil, welcher die Seiten nur so dahinfliegen lässt. Das Lesen machte mir persönlich großen Spaß.

Die Geschichte bleibt durchweg interessant und ist auch spannend aufgebaut, da man natürlich Minnies Geheimnis herausfinden will bzw. auch mitfiebert ob dieses Geheimnis auch an die Öffentlichkeit kommt und welche Auswirkungen es hat... Die Autorin hat es in meinem Fall geschafft mich von Anfang bis Ende bei der Stange zu halten, so dass ich immer wissen wollte wie sich alles weiter entwickelt.
Die Handlung und den Verlauf der Geschichte waren meiner Meinung nach stimmig, nur das große Geheimnis von Minnie fand ich... wie soll ich sagen, es zu dramatisiert. Denn nach meinem Empfinden war ihr Geheimnis nicht so tragisch, ich hatte mir es erst schlimmer vorgestellt. Aber gut, andere Zeiten - andere Sitten. ;)

Das Buch punktet in meinen Augen auch sehr mit den sympathischen Protagonisten Minnie und Robert. Vor allem Minnie fand ich wirklich ausgewöhnlich stark und konnte mich in einigen Punkten gut mit ihr identifizieren und mit ihr fühlen. Auch Robert ist mal was ganz Besonderes, ein Adeliger der sich auch mal für mehr interessiert als sich, sein Geld und das er die Frau "bekommt" die er will... er schaut über seinen Tellerrand!
Die Beziehung der beiden war auch gelungen dargestellt, es war nicht zu kitschig und übertrieben - was mich bei historischen Liebesromanen ja manchmal stört.
Auch die schlagfertigen und amüsanten Wortgefechte von Minnie und Robert waren wirklich toll, war während dem Lesen ständig am Schmunzeln. :)

Neben den beiden gab es noch einige interessante, sympatihsche Charaktere und über den ein oder anderen Kandidaten hätte ich gerne noch mehr gelesen! (Vielleicht passiert das ja in den Folgebänden? Muss ich gleich mal nachsehen... *g*)
Gut fand ich auch, dass es nicht nur um die Beziehung der beiden Hauptcharaktere ging, es werden nämlich auch andere Dinge thematisiert, die Spannung und Abwechslung in das Buch bringen.
Und das schöne, runde Ende - lässt den Leser zufrieden zurück...

Fazit:
Ein wirklich toller Vertreter seines Genres, kann ich nur weiterempfehlen. :)
Ich vergebe 4,5 Sterne (5 aufgerundet)!

Kommentare: 1
22
Teilen
inluvbookss avatar

Rezension zu "Historical Gold Band 279" von Courtney Milan

Schattenseiten des viktorianischen Zeitalters
inluvbooksvor 4 Jahren

Smite Turner hatte eine sehr schwere Kindheit. Seine Mutter war verrückt und das prägte ihn. Er wurde Richter um den Menschen zuzuhören. Er wird Lord Justice genannt, denn er scheint nur an seiner Pflicht interessiert zu sein und kaum am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Er ist kalt, sondert sich ab und macht seine Arbeit.

Eines Tages sitzt Miranda wieder verkleidet im Zeugenstand. Sie sagt für einen unschuldigen Jungen aus um ihn vor einer Strafe zu bewahren. Doch Turner entgeht nicht, dass er sie schon mal gesehen hat und so will er ein für alle Mal die Frau aus seinem Gerichtssaal verbannen. Miranda merkt, dass sie nun Turner auf ihre Spur gebracht hat und versucht vor ihm zu fliehen, doch entkommt ihm nicht. Turner stellt sie. Er weiß den Grund nicht warum sie sich verkleidet, der ist ihm auch ziemlich egal, aber sie soll sich vom Gericht fernhalten, sonst wird sie dafür bestraft. Miranda möchte den kalten Mann nicht herausfordern, doch sie wird durch ihren Beschützer gezwungen erneut zum Gerichtsgebäude zu gehen und stolpter erneut über Turner, der ihr verärgert nachsetzt. Robbie, Mirandas Schützling, schlägt ihn nieder und so bringt Miranda ihn zu sich nach Hause. Dort lernen sie sich etwas näher kennen und Miranda erkennt, dass Turner gar nicht so der kalte Mann ist. Eins folgt dem anderen und Turner bittet sie seine Geliebte zu werden – allerdings nur für einen Monat. Mehr will er sich mit ihr nicht gönnen.

Miranda, die eine Chance sieht ihrem elenden Leben zu entfliehen stimmt zu. Auch wenn sie aus der verarmten Unterwelt von Bristol ausbrechen kann, ihrem Beschützer entkommt sie nicht. Und kann sie Tuner für sich gewinnen, bleibt er für immer bei ihr?

Meine Meinung

Es ist auf jeden Fall mal ein anderer Plot. Hier geht es nicht wirklich um gesellschaftliche Schichten der damaligen Zeit und um Rang und Ehre sondern um zwei Menschen, die sich zueinander hingezogen fühlen und ihre Liebe ausleben. Auch wenn jeder von ihnen Geheimnisse hat und nur nach und nach dem anderen diese anvertraut.

Turner ist Richter, ein sehr schwerer Job in der damaligen Zeit. Das Buch befasst sich viel mit den damaligen Gesetzeslagen und Rechtssprüchen. Heute erscheint es uns kaum vorstellbar, dass ein Bürger dermaßen wenig Beachtung vom Recht bekommt. Die Ungerechtigkeit der damaligen Zeit schreit zum Himmel und Courtney Milan hat sich da sehr gut drauf vorbereitet um dem Leser einen guten Eindruck davon zu geben.

Miranda ist für mich ein sehr sympatischer Prota. Sie hat eine gute, wenn auch ungewöhnliche Erziehung genossen und landet von heute auf morgen mit ihrem Schützling auf den Straßen von Bristol. Da sie bedrängt wird, bittet sie den Patron des Bezirks um Hilfe. Als Gegenleistung übernimmt sie kleinere Tätigkeiten und wandelt so auf sehr schwankenden Boden, vor allem was recht und unrecht angeht.

Courtney Milan schreibt manchmal sehr nüchtern, manchmal aber auch gekonnt humorvoll. Ich mag das Buch!

Kommentieren0
3
Teilen
L

Rezension zu "Die Witwe und ihr geliebter Schuft (Geliebte Widersacher 3)" von Courtney Milan

Düstere Geheimnisse
lesemaus64vor 4 Jahren

Nach der Buchbeschreibung hatte ich eigentlich etwas andere Erwartungen. Es ist eine Geschichte mit vielen dunklen Geheimnissen, die sich nach und nach enthüllen. Wie immer beschreibt die Autorin die Lebensweise in dieser Zeit recht gut, auch wenn es ziemlich düster ausgefallen ist - aber das passt wahrscheinlich auch dazu. Frauen hatten damals vermutlich nicht allzuviel zu lachen. Es hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks