Craig DiLouie Retreat - Pandemie

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(8)
(7)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Retreat - Pandemie“ von Craig DiLouie

Der Wahnsinn beginnt … wenn die Welt lachend zugrunde geht! RETREAT - aus der Feder der bekannten Horror-Autoren Craig DiLouie, Joe McKinney und Stephen Knight! Als eine neuartige Krankheit die Bürger von Boston in sadistische, lachende Killer verwandelt, kämpft ein Infanterie Bataillon darum, die Ordnung in der Stadt wiederherzustellen. Doch als die Zahl der Infizierten wächst, verliert das Bataillon die Kontrolle. Die Soldaten kämpfen ums nackte Überleben. Dabei sind sie gezwungen, die Menschen zu töten, deren Schutz sie einst unter Eid beschworen haben. Während des aussichtslosen Kampfes empfängt das verlorene Bataillon die hoffnungsvolle Nachricht, Florida sei von den Infizierten gesäubert worden und die Army habe dort Stellung bezogen. Für Kommandant Harry Lee ist klar: Nur, wenn er seine Männer dorthin schaffen kann, besteht Aussicht auf Rettung. Aber dafür müssen die Soldaten Hunderte Meilen zurücklegen. Ein Weg durch ein Land, das von einem furchtlosen, übermächtigen und gnadenlosen Feind in ein Schlachtfeld verwandelt worden ist. Die Geschichte besticht durch ein rasantes Tempo. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, nach Atem ringen zu müssen, da ein Ereignis dem anderen ohne größere Pause folgt. [Geisterspiegel] Lust auf noch mehr Horror? Dann lesen Sie: MIT ZÄHNEN UND KLAUEN von Craig DiLouie 900 MEILEN von S. Johnathan Davis (Quelle:'E-Buch Text/05.05.2014')

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Zerberus-Schlüssel

Gut geschriebenes Buch

Mattder

Kalte Seele, dunkles Herz

Lesenswert, aber nichts außergewöhnliches

joejoe

Grandhotel Angst

Immer wieder wird man auf die falsche Spur gebracht, die letztendlich doch irgendwie stimmt zum Schluss. Spannend und einfach schön.

MonicaS

Zu viele Köche

Ein Kriminalfall mit viel Patina und einer gehörigen Prise Humor.

seschat

München

Zu viel Politik, zu wenig Spannung und trotzdem so gut geschrieben !!!

marpije

Dunkel Land

solider Krimi der mich leider nicht überzeugen konnte da er für mich persönlich einige Schwachstellen hat

angyy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Leserunde zu "RETREAT: PANDEMIE" von Craig DiLouie

    Retreat - Pandemie

    LUZIFER_Verlag

    Da die Lesung zu 900 MEILEN so super viel Spaß gemacht hat und auch auf lovelybooks anscheinend "die Zombies los sind", lade ich euch zu einer neuen Zombie-Runde zu RETREAT - PANDEMIE ein.  Die Bewerbungsfrist habe ich bewusst auf 2 Tage nach Ende der Leipziger Messe gesetzt, da ich mich vorher nicht um Anfragen kümmern kann ;) ACHTUNG: Dieser Titel ist wirklich fies! Wer Happy-Ends erwartet und viel Fantasie und flattrige Nerven hat, sollte unbedingt auf die Teilnahme verzichten. Klappentext: Der Wahnsinn beginnt … wenn die Welt lachend zugrunde geht!  Als eine neuartige Krankheit die Bürger von Boston in sadistische, lachende Killer verwandelt, kämpft ein Infanterie Bataillon darum, die Ordnung in der Stadt wiederherzustellen. Doch als die Zahl der Infizierten wächst, verliert das Bataillon die Kontrolle. Die Soldaten kämpfen ums nackte Überleben. Dabei sind sie gezwungen, die Menschen zu töten, deren Schutz sie einst unter Eid beschworen haben.  Während des aussichtslosen Kampfes empfängt das verlorene Bataillon die hoffnungsvolle Nachricht, Florida sei von den Infizierten gesäubert worden und die Army habe dort Stellung bezogen. Für Kommandant Harry Lee ist klar: Nur, wenn er seine Männer dorthin schaffen kann, besteht Aussicht auf Rettung. Aber dafür müssen die Soldaten Hunderte Meilen zurücklegen. Ein Weg durch ein Land, das von einem furchtlosen, übermächtigen und gnadenlosen Feind in ein Schlachtfeld verwandelt worden ist.  Zur Leserunde spendet der Verlag 20 E-Books (wahlweise Epub oder Kindle-Format). Nach Abschluss der Leserunde werden noch 3 Printbücher (Klappenbroschur) unter den Rezensenten verlost (frei aus dem Verlagsprogramm wählbar).  Natürlich kann auch jeder mitlesen, der sich das E-Book selbst besorgt oder eventuell bereits auf dem "Sub" liegen hat.  Ich freue mich über viele Bewerber und bin sehr gespannt, ob dieses Genre erneut hier auf Interesse stößt und Anklang findet. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß! Steffen Janssen (LUZIFER-Verlag)

    Mehr
    • 219
  • Rezension zu "Retreat #1 : Pandemie"

    Retreat - Pandemie

    Zsadista

    07. May 2014 um 11:08

    Der Wahnsinn beginnt … wenn die Welt lachend zugrunde geht!  Über Boston herrscht eine neue Art von Seuche. Diese ist mit allem bekannten nicht zu vergleichen. Das Furchtbarste daran ist, die Infizierten wissen immer noch was sie tun. Und sie machen es gerne ... denn sie lachen wie wahnsinnig dabei. Die Inkubationszeit ist so unterschiedlich, dass man sich keinem Menschen sicher sein kann, ob er nicht doch infiziert ist.  Eine Gruppe Militärs versucht zu retten was zu retten ist. Nicht infizierte werden gebündelt untergebracht und bewacht. Doch alles läuft aus dem Ruder und am Ende steht nur das nackte Überleben auf dem Plan.  Ich habe bisher viele Filme gesehen, aber diese "Seuche" ist für mich definitiv etwas neues, sehr Erschreckendes. Die infizierten Menschen sterben nicht, sie werden nur wahnsinnig und ermorden jeden, den sie in die Finger bekommen können auf bestialische Weise. Sie sind nicht stupide wie ein Zombie, sondern können noch normal denken und handeln. Gerade das macht "Retreat #1 : Pandemie" zu einem Nerven zerreißenden Roman. Zum einen kann man nicht mehr aufhören zu lesen, zum anderen möchte man gar nicht wissen, wie es weiter geht.  Wenn man das Buch lesen möchte, sollte man sich im klaren sein, dass es eine rein militärische Geschichte ist. Es geht nicht um ziviles Geplänkel oder Romantik. Es wird nichts verschönt oder verharmlost.  Für mich war das Buch absolut perfekt, bis auf die Tatsache, dass es den ein oder anderen Übersetzungsfehler hat. Denn Tomcats sind keine Apache Kampfhubschrauber. Das hält mich allerdings nicht davon ab volle Punkte zu verteilen und mir den Rest der Serie zu zulegen. 

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148

    kubine

    06. May 2014 um 16:14
  • Retreat: Pandemie

    Retreat - Pandemie

    viviilovee

    17. April 2014 um 17:06

    Klappentext „Der Wahnsinn beginnt … wenn die Welt lachend zugrunde geht! RETREAT – die brandneue Buchserie aus der Feder der bekannten Horror-Autoren Craig DiLouie, Joe McKinney und Stephen Knight! Als eine neuartige Krankheit die Bürger von Boston in sadistische, lachende Killer verwandelt, kämpft ein Infanterie Bataillon darum, die Ordnung in der Stadt wiederherzustellen. Doch als die Zahl der Infizierten wächst, verliert das Bataillon die Kontrolle. Die Soldaten kämpfen ums nackte Überleben. Dabei sind sie gezwungen, die Menschen zu töten, deren Schutz sie einst unter Eid beschworen haben. Während des aussichtslosen Kampfes empfängt das verlorene Bataillon die hoffnungsvolle Nachricht, Florida sei von den Infizierten gesäubert worden und die Army habe dort Stellung bezogen. Für Kommandant Harry Lee ist klar: Nur, wenn er seine Männer dorthin schaffen kann, besteht Aussicht auf Rettung. Aber dafür müssen die Soldaten Hunderte Meilen zurücklegen. Ein Weg durch ein Land, das von einem furchtlosen, übermächtigen und gnadenlosen Feind in ein Schlachtfeld verwandelt worden ist.“ Meine Meinung Das Buch ist der Auftakt einer 6teiligen Zombie Serie. Die Idee des Buches ansich gefällt mir. Die Zombies verhalten sich wie normale Menschen, bis auf die Tatsache, dass sie Mord und Totschlag lustig finden und man immer aufpassen sollte, wenn der Nachbar lacht. Dieser könnte nämlich infiziert sein, obwohl ihr gerade ein normales Gespräch geführt habt. Mir gefällt es, dass die Zombies, bzw. Infizierten schnell laufen, sprechen und den menschlichen Bedürfnissen nachgehen können, denn so ist es für die nicht infizierten Menschen nicht mehr so leicht zu entkommen. Leider hat mich das Buch trotzdem nicht vom Hocker gehauen. Das Militär hat mit den ganzen Begriffen, Truppen und Personen eine zu große Rolle gespielt, wovon ich am Anfang auch nur wenig verstanden habe. Die Personen, von denen man sich den Namen gerade gemerkt hat, sterben im nächsten Kapitel und generell fehlt mir die Hauptperson, die die ganze Zeit dabei ist und über das Geschehen berichtet. Man wird immer wieder an andere Orte geworfen, in dem andere Menschen eine Rolle spielen. Der Schreibstil gefällt mir dennoch, aber entweder hab ich kein gutes Vorstellungsvermögen, oder ich bin bei Büchern soweit abgehärtet, dass ich keine Stelle gruselig oder eklig fand. Wahrscheinlich, weil ich weiß, dass es in der richtigen Welt nicht so ist. Doch wie lange bleibt das so? Das Buch war mal ganz unterhaltsam für zwischendurch, allerdings ziemlich kurz (ebook), was mich in diesem Fall nicht sehr gestört hat. Die weiteren Bände werde ich aber aus fehlendem Interesse nicht lesen.

    Mehr
  • Hysterisch lachende Zombies

    Retreat - Pandemie

    Nenatie

    Inhalt: Ein Virus geht in Boston um und verwandelt die Menschen in sadistische, hysterisch lachende Killer, die nichts anderes im Sinn haben als die noch nicht erkrankten auch zu verwandeln oder auf brutalste Weise umzubringen. Mehrere Infanterie Bataillone kämpfen an allen Stellen dafür, die Ordnung wieder herzustellen und die Überlebenden zu schützen. Doch langsam aber sicher verlieren sie die Kontrolle und Boston scheint verloren. Der Kampf ums Überleben beginnt. Meinung: "Retreat: Pandemie" ist der erste Teil einer geplanten 6 bändigen Bücherreihe. Und es verspricht eine gruselige und blutige Buchreihe zu werden! Die lachenden Untoten sind eine tolle Idee und unheimlich gruselig zugleich. Die Autoren nehmen auch keine Rücksicht auf die Nerven und Mägen der Leser und nehmen bei den Beschreibungen kein Blatt vor den Mund. Der Irrsinn der mit dieser Krankheit über die Welt kommt ist gut dargestellt. Das Buch ist schnell zu lesen, da es in kurze und sehr kurze Kapitel aufgeteilt ist. Auch viele Perspektivwechsel sind dabei. Was aber auch ein kleiner Nachteil ist, dadurch war man mit den einzelnen Charakter immer nur kurz zusammen. Dadurch konnte ich mit den Charakteren nicht so wirklich mitfühlen, was einerseits gar nicht so schlimm ist, das Buch ist so schon krass genug! Andererseits konnte ich mir gerade mal 3 Namen wirklich merken, und 2 der Personen überleben leider nicht. Die schnellen Wechsel und kurzen Kapitel erhöhen allerdings auch die Spannung. Was die Spannung für mich dann an manchen Stellen wieder sehr gedämpft hat waren die vielen militärischen Beschreibungen. Leider habe ich keine Ahnung vom Militär und so waren einige Stellen ziemlich zäh zu lesen. Alles in allem ist "Retreat: Pandemie" ein spannender und guter Auftakt. Ich werde die folgenden Teile definitiv lesen. Von mir gibt es 3 von 5 Sternen, weil mir persönlich die Army-Ausdrücke und Bezeichnungen an manchen Stellen zu viel und zu schwierig waren. Wer auf Splatter-Horror Geschichten steht und die US-Army mag sollte dieses Buch definitiv lesen! Eine Warnung geht an alle die schwache Nerven und/oder einem empfindlichen Magen haben!

    Mehr
    • 2

    lord-byron

    08. April 2014 um 21:18
  • Die Welt ist infiziert....

    Retreat - Pandemie

    catangeleyez

    07. April 2014 um 22:56

    In seinem Roman RETREAT: PANDEMIE führt der Autor den Leser in ein Szenario ein, dass schlimmer nicht sein kann. Seit 49 Tagen besteht in Boston Quarantäne, Menschen haben sich mit einem Virus infiziert, der sie zu Klowns macht, zu lachenden Mördern und Häschern, denen es Spaß bereitet, Menschen zu verfolgen, zu foltern, zu infizieren. Niemand kennt den Grund der Infektion, doch diese breitet sich rasend aus. Anhand zweier parallel laufender Handlungsstränge wird die Zuspitzung der Situation geschildert.  Wade, ein Soldat, der bereits in Afghanistan gedient hat, wird beauftragt, das Krankenhaus aufzusuchen und alle Infizierten zu erschießen. Er hat Bedenken, doch letztendlich spitzt sich die Situation im Krankenhaus so zu, dass er töten muss und letztendlich als einziger überlebt. Er macht sich auf die Suche nach den anderen Einheiten seiners Batallions. Durch eine Stadt mit Infizierten, die neue Opfer suchen, auf dem Weg ins Verderben oder auf dem Weg zum Rest seiner Einheit.... Der leitende Offizier Pierce, der an einem Kommandostand über Videoübertragungen die Entwicklungen verfolgt, kann die Befehle und die Handlungen nicht mehr vor sich vertreten und erschießt sich in seinem Büro. Ersetzt wird er duch Lee, der alle Mittel und Soldaten zu einen versucht und einen Plan hat, wie er die noch Lebenden, nicht Infizierten retten kann. Zu Beginn des Romanes fällt es schwer, sich in die beiden Handlungsstränge einzufinden, doch dies wird nach einigen Kapiteln besser. Die Kapitel sind recht kurz gehalten, daher wird der Lesefluss doch gelegentlich unterbrochen,. Der Schreibstil von Craig DiLouie ist eindringlich, teilweise auch schonungslos, nie jedoch brutal. Es finden sich einige Splatterszenen in dem Buch, diese jedoch halten sich in Grenzen. Vielmehr zeigt DiLouie einen verzweifelten Kampf einer Minderheit an Soldaten und nicht infizierten Nationalgardisten gegen eine übermachtige , teilweise organisierte Horde von Infizierten.  Im gesamten Buch bleibt unklar, wie es zu der Infektion kommen konnte, woher die Infektion kommt, ob sie biologisch oder chemisch ist. Hier hat der Leser die Möglichkeit seine eigenen Gedanken schweifen zu lassen. Im Vordergrund steht die militärische Aktion, diese ist glaubhaft und gut dargestellt, auch die Rückblenden in einigen Sequenzen auf die Kriegsführung in Afghanistan ist gut gestaltet. Das offene Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen, die dann einige Fragen und mögliche Unstimmigkeiten beantworten könnte. Wegen der für mich vorliegenden kleinen Unstimmigkeiten, der fehlenden Erklärungen zur Vorgeschichte der Infektion und des schwierigen Einstiegs mit den zwei Handlungssträngen vergebe ich für das Buch 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Das war mein erstes Buch über "die Untoten", muss sagen ich bin ein Fan geworden.

    Retreat - Pandemie

    micheltroniker

    06. April 2014 um 16:38

    Ich stehe auf Endzeit Romane, Militär und Strategie und habe nun den Horror dabei endeckt. Die vier Punkte nur weil es das Buch nur als ebook gibt, das schmälert das Lesevergnügen doch ziemlich, dadurch das es auch noch recht wenige Seiten sind, ist der Spaß schon vorbei als es so richtig los geht und man die Namen im Kopf hat und zu ordnen kann. Aber was solls, es hat gereicht um mich zu "infizieren"! Jetzt mal schnell den zweiten Band auf den Markt geworfen und der darf dann Auch ein bißchen dicker sein.

    Mehr
  • Wahnsinnige Klowns unterwegs

    Retreat - Pandemie

    LadySamira091062

    03. April 2014 um 15:29

    Boston verwandelt sich durch einen  Virus in eine Stadt des grinsenden Grauen.Die infizierten Menschen   fügen sich und anderen  unsägliche Grausamkeiten zu  .Mit einem Lachen im Gesicht geht die Welt unter .doch ein paar unerschrockene Kämpfer  der Elitetruppen versuchen das Grauen  auf zu halten .Doch zu welchem Preis? und wird es ihnen gelingen? Das schlimme an der Monstern ist das sie   in lichten Momenten sich an das erinnern was sie vorher waren  und so versuchen die infizierten Soldaten zu ihrer Truppe zurück zu kehren.  Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht des Colonels und der  Soldaten, was recht interessant ist,doch die vielen Armyausdrücke sind nicht immer  einfach zu verstehen. Für Leser mit schwachen Nerven sei gesagt das es  besser nur tagsüber zu lesen ist ,denn machen Stellen sind schon recht heftig.Doch  ist der Schreibstil und sie Story  so gut  ,das man es   mit vielen Gedanken  schnell zu ende liest. Mir stellt sich da die Frage was davon könnte Wirklichkeit werden ? Und wieviel davon existiert  evtl in irgend einem Labor schon ? Erschreckende Gedanken ,die das Buch einem beschert , wie wird das erst bei den Fortsetzungen ?

    Mehr
  • Blutig, Schaurig. Smile

    Retreat - Pandemie

    Zeliba

    03. April 2014 um 12:00

    Cover Schon dem Cover sieht man hier an das es sich um ein Zombiebuch handelt. Die schmutzig-Fleckigen Rottöne weisen zusammen mit dem unterem Abschnitt gut darauf hin. Im oberen Teil sieht man den »grinsenden« unteren Teil eines Gesichts. Die Schrift ist Mittig gesetzt und passt sich im Farbton, sowie der fleckigen Art wunderbar dem Hintergrund an, ohne aber verloren zu gehen. Gefällt mir gut. Handlung Boston.Lachend streifen Menschenmassen durch die Gegend. Töten. Foltern.Ein neuartiges Virus infiziert Reihen um Reihen von Menschen und lässt sie zu irre Lachenden Killern mutieren, denen die Soldaten bald nicht mehr gewachsen sind. Als Kommandant Harry Lee die Nachricht erhält, Florida sei von den infizierten gereinigt worden, erkennt er den einzigen Ausweg für sich und seine Männer. Doch zwischen ihnen und dem Ziel liegen Hunderte von Meilen in den Händen ihrer Feinde. Charaktere Hier sind die vielen Perspektivenwechsel durchaus ein zweischneidiges Schwert. Einerseits erhöht es die Spannung, andererseits sorgt es aber auch dafür, das man die einzelnen Charaktere noch nicht so wirklich gut greifen kann. Ich kam hin und wieder mit den Namen durcheinander und spontan einfallen würde mir jetzt auch keiner. Was nicht bedeutet das sie platt sind, man hat lediglich noch schnitt genug zum Greifen um ihnen wirklich eine Form zu geben. Da es sich hier aber um den ersten Teil handelt und noch einige folgen, gibt es noch Zeit den Charakteren Farbe zu geben, soweit sie überleben ;) Schreibstil Direkt, Schnörkellos. Wo anderswo noch um einen Blutfleck drum herumgetänzelt wird, fliegen hier schön Körperteile durch die Gegend und erfreuen sich Zombie-Klowns an dem fehlen selbiger. Der bildliche Stil treibt einen gerne einmal die Gänsehaut über die Arme und wer hier hofft das ein oder andere Detail würde zwischen Blut und Eingeweiden untergehen, hat sich definitiv mit dem falschen Buch angelegt. Meinung Die Idee von wild lachenden Zombies, die man vielleicht als solche gar nicht bezeichnen kann, weil es ja eigentlich doch »nur« Infizierte Menschen sind, die sehr wohl noch Leben, irgendwie zumindest, finde ich richtig gut. Vor allen da sie mal nicht langsam schlurfend einfach darauf warten das man ihnen die Rübe weg ballert, sondern richtig Initiative ergreifen. Und mit einem Lachen auf den Lippen tötet es sich doch gleich viel besser. Wer hier genug Fantasie besitzt sich vorzustellen einen wild Lachenden Halbtoten auf sich zu kriechen zu sehen, der sich durch Wunden oder fehlende Gliedmaßen erst noch so richtig Motiviert fühlt, wird dem Charm dieses Buches, und dieser Idee, bestimmt schnell erlegen.Etwas Punktabzug konnten die Untoten dann aber doch nicht weg lachen. Es ist natürlich klar Soldaten auch mit militärischen Begriffen hantieren, wäre es anders hätte ich hier das wohl bemängelt ;), aber Teilweise ist es doch etwas zu viel. Gerade wenn jemand sich in dieser Sparte gar nicht auskennt. Hier und da musste ich google um Auskunft bitten. Dadurch habe ich gleich noch was gelernt. Vielleicht wäre es hier nicht schlecht gewesen zu manchen im unteren Buchbereich mittels Zahlen/Sternen o. ä. eine kleine Erklärung, wahlweise auch ein Glossar hinzuzufügen. Nichtsdestoweniger ist Retreat für Zombiefans, und die, die es noch werden wollen, ein Hochgenuss voller Spannung. Und ein Lachen bekommt man sogar Gratis oben drauf.

    Mehr
  • Wenn die Zombies an der Tür klingeln...!

    Retreat - Pandemie

    Samy86

    "Retreat : Pandemie" ist der erste Teil einer geplanten 6 bändigen Bücherreihe aus der Schreibfeder des Horror-Trios : Craig DiLouie, Joe McKinney und Stephen Knight! Du stehst auf Serien wie z.Bsp. " The Walking Dead" und magst es gruslig, schaurig und außergewöhnlich, dann bist du hier genau richtig! Inhaltsangabe: Der Wahnsinn beginnt … wenn die Welt lachend zugrunde geht! RETREAT – die brandneue Buchserie aus der Feder der bekannten Horror-Autoren Craig DiLouie, Joe McKinney und Stephen Knight! Als eine neuartige Krankheit die Bürger von Boston in sadistische, lachende Killer verwandelt, kämpft ein Infanterie Bataillon darum, die Ordnung in der Stadt wiederherzustellen. Doch als die Zahl der Infizierten wächst, verliert das Bataillon die Kontrolle. Die Soldaten kämpfen ums nackte Überleben. Dabei sind sie gezwungen, die Menschen zu töten, deren Schutz sie einst unter Eid beschworen haben. Während des aussichtslosen Kampfes empfängt das verlorene Bataillon die hoffnungsvolle Nachricht, Florida sei von den Infizierten gesäubert worden und die Army habe dort Stellung bezogen. Für Kommandant Harry Lee ist klar: Nur, wenn er seine Männer dorthin schaffen kann, besteht Aussicht auf Rettung. Aber dafür müssen die Soldaten Hunderte Meilen zurücklegen. Ein Weg durch ein Land, das von einem furchtlosen, übermächtigen und gnadenlosen Feind in ein Schlachtfeld verwandelt worden ist. Meine Meinung: Ein wahnsinnig gruselige, schaurige und auch außergewöhnlich sechsteilige Bücherreihe steht mit " Retreat : Pandemie" in den Startlöchern! Die grinsenden Untoten überrennen im Blutrausch die Menschheit und es gibt kein Erbarmen. Das ganze Geschehen wird aus der sich des Militärs geschildert. Da der Schreibstil sehr detailliert, bildlich und lebhaft die Zombie-Pandemie erzählt ist es ein absolutes " Must Read" für alle Horror-Fans, aber ACHTUNG Die Autoren und auch die Zombies haben keine Gnade für schwache Nerven und Mägen! Fazit: Ein absolutes Must Read für alle die auf Horror und Zombies stehen!

    Mehr
    • 3
  • Gute Idee - zähe Umsetzung...

    Retreat - Pandemie

    GrOtEsQuE

    30. March 2014 um 11:41

    Inhalt: Der Wahnsinn beginnt … wenn die Welt lachend zugrunde geht! RETREAT – die brandneue Buchserie aus der Feder der bekannten Horror-Autoren Craig DiLouie, Joe McKinney und Stephen Knight! Als eine neuartige Krankheit die Bürger von Boston in sadistische, lachende Killer verwandelt, kämpft ein Infanterie Bataillon darum, die Ordnung in der Stadt wiederherzustellen. Doch als die Zahl der Infizierten wächst, verliert das Bataillon die Kontrolle. Die Soldaten kämpfen ums nackte Überleben. Dabei sind sie gezwungen, die Menschen zu töten, deren Schutz sie einst unter Eid beschworen haben. Während des aussichtslosen Kampfes empfängt das verlorene Bataillon die hoffnungsvolle Nachricht, Florida sei von den Infizierten gesäubert worden und die Army habe dort Stellung bezogen. Für Kommandant Harry Lee ist klar: Nur, wenn er seine Männer dorthin schaffen kann, besteht Aussicht auf Rettung. Aber dafür müssen die Soldaten Hunderte Meilen zurücklegen. Ein Weg durch ein Land, das von einem furchtlosen, übermächtigen und gnadenlosen Feind in ein Schlachtfeld verwandelt worden ist. Meine Meinung: Ich habe zu dem Buch irgendwie gemischte Gefühle, auf der einen Seite fand ich den Ansatz, die Zombies mal anders zu gestalten, als man sie bisher kennt, sehr gut...auch die brutalen Szenen im Buch haben mir gefallen, jedoch ist die Geschichte sehr militärlastig und das macht das Ganze meiner Meinung nach für den Leser sehr zäh... An einigen Stellen habe ich mich daher richtig gelangweilt und mich selbst gezwungen weiterzulesen...hätte ich das Buch nicht bei einer Leserunde gewonnen, hätte ich es wohl nach einem Drittel abgebrochen...war aber ganz gut so, dass ich es nicht abgebrochen habe, da doch immer wieder spannende Stellen auftauchen... Das Buch ist in viele kurze (und ganz kurze) Kapitel aufgeteilt...was mich auch wenig gestört hat, dass ich mit keinem Protagonisten so richtig warm geworden bin...sonst hat man ja immer irgendwie einen Liebling (oder Feind) der das Buch fesselnd macht... Retreat - Pandemie ist der erste Teil einer sechsteiligen Reihe. Für mich wird es aber auch der letzte Teil gewesen sein, da ich vermute, dass die Story wohl mit viel Army-Drum-Herum weitergehen wird... In Zukunft werde ich Bücher von Craig DiLouie meiden, sein Schreibstil ist mir einfach so militärhaltig. Das Problem hatte ich auch schon bei "Mit Zähnen und Klauen" von ihm... Von mir gibt es für Retreat - Pandemie nur 2 Sterne, wenn man halbe Sterne verteilen könnte, wären es 2 und ein halber geworden, da mir die Idee, mit den "neuen" Zombies sehr gefallen hat...

    Mehr
  • Toller Ansatz, aber ich hatte mehr erwartet.

    Retreat - Pandemie

    knuckle66

    28. March 2014 um 20:12

    Der Ansatz in diesem Zombiethriller war verblüffend neu und gut. Infizierte, die durch das sie infizierende Virus zum Töten gezwungen werden (soweit, so alt). Die aber dabei nicht primär durch Fressgier getrieben sind, sondern diabolisch, brutal, folternd und verrückt lachend den Lebenden nachstellen. Der Schreibstill ist direkt, teils rotzig dreckig, teils verwirrend springend, aber nie langweilig. Überraschend gut fand ich dass die Kapitel sich so sehr in ihrer Länge unterschieden. Manche waren nur eine Seite lang, andere 10min zu lesen. Was mich etwas gestört hat ist, dass es keinen "leading character" gab, sondern sich der Autor auch von den ausgefeilteren Protagonisten trennt. Das Buch ist nur der erste Teil einer sechsteiligen Reihe und die Story wird also noch weitergeführt, was man auch deutlich am Ende merkt. Auch wenn das Buch gut in Fahrt kommt, in seiner Beschreibung kein Blatt vor den Mund nimmt und es den Irrsinn der Krankheit ebenso wie den Irrsinn der zukünftigen Opfer gut darstellt, so hat es einen gravierenden Nachteil gegenüber dem Werk 900 Meilen aus dem selben Verlag: Mich reizt der nächste Teil nicht. Wo ich bei 900 Meilen aufhörte und dachte "Wow, wann gehts denn hier weiter?" so ist es bei "Retreat" so, dass ich die Reihe mit ihm beenden werde. Schade, ich hatte grade bei dem Ansatz mehr erwartet. 3 Sternchen (weil 2 einfach 'ne Unverschämtheit wären für das Buch, es aber für 4 oder 5 in meinen Augen nicht langt)

    Mehr
  • Die hysterischen Lachflash Zombies überrennen die Welt

    Retreat - Pandemie

    N9erz

    28. March 2014 um 13:20

    Boston steht mitten in der Apokalypse - die Bevölkerung wird seit einiger Zeit von einem unbekannten Virus heimgesucht der sich raschend schnell verbreitet. Jeder dessen Verletzungen mit Körperflüssigkeiten eines Infizierten in Kontakt kommt wird ebenfalls infiziert. Und verwandelt sich darauf hin ein einen sadistischen, hysterisch lachenden Killer - einen Klown. Mehrere Infanterie Bataillons kämpfen an allen Stellen um den Halt von Boston, doch die Gegner vermehren sich zu schnell. Boston scheint verloren und ihre Schutzziele verwandeln sich mehr und mehr in lachende Gegner.  Besteht noch eine Hoffnung für Boston oder muss sich selbst die Army zurückziehen nach Florida - einem Hoffnungschimmer. Denn angeblich konnte dort eine Insel gesäubert werden. ----- "Retreat Pandemie" hat mich insbesondere durch die neuartieg Spezies der Zombies interessiert. Dieses sadistische und hysterische Lachen lässt einem alleine bei der Vorstellung daran das Blut gefrieren. Wenn der Gegner nicht mehr selbst auch ums Überleben kämpft sonder mit jeder weiteren Verletzung nur noch mehr Spaß am Kampf findet. Wirklich nicht unbedingt die schönste Art der Apokalypse die ich mir vorstellen kann. (Insofern eine Apokalypse schön sein kann. Aber ich würde lieber gegen langsame dumme Zombies kämpfen müssen.) Die Geschichte driftet nach einem genialen Anfang in einem Krankenhaus für mich leider zu schnell in eine sehr militärische Abhandlung über. Die Geschichte ist gut, spannend und kurzlebig allerdings sehr stark fokusiert auf die Verschiebung und Kommunikation von unterschiedlichen Truppen und der militärischen Bekämpfung der Klowns. Hat mich prinzipiell nicht gestört aber ein wenig mehr aktives Gefecht gegen die Zombie Klown Gegner hätte mich an der ein oder anderen Stelle auch nicht gestört. Was definitv (wie bereits auch bei den anderen Büchern des Luzifer Verlages) überzeugen kann ist die Schonunsglosigkeit mit der die Geschichte erzählt wird. Hier wird noch um unschöne Dinge herumgemausert sondern das Elend beim Namen genannt. So kann es durchaus schon mal vorkommen, dass hier einzelne Extremitäten durch die Gegend geworfen werden oder blutige Massaker beschrieben werden.  Soll jetzt nicht heißen, dass es hier nur um Gore-Zeug geht und alles so blutrünstig wie möglich dargestellt wird. Aber es wird auch nicht unbedingt ein Blatt vor den Mund genommen wenn es mal etwas heftiger werden sollte. Wer sich mit militärisch angehauchten Zombie Geschichten gerne über eine kurze Strecke die Zeit vertreibt sollte definitiv zu "Retreat: Pandemie" greifen. Denn damit liegt man hier genau richtig und mit gerade mal 175 Seiten bietet sich der Horror Schocker auch wirklich für eine schnelle Lesephase zwischendurch an.

    Mehr
  • Der grinsende Wahnsinn geht los . . .

    Retreat - Pandemie

    Legeia

    23. March 2014 um 12:39

    Klappentext: Der Wahnsinn beginnt … wenn die Welt lachend zugrunde geht! RETREAT – die brandneue Buchserie aus der Feder der bekannten Horror-Autoren Craig DiLouie, Joe McKinney und Stephen Knight! Als eine neuartige Krankheit die Bürger von Boston in sadistische, lachende Killer verwandelt, kämpft ein Infanterie Bataillon darum, die Ordnung in der Stadt wiederherzustellen. Doch als die Zahl der Infizierten wächst, verliert das Bataillon die Kontrolle. Die Soldaten kämpfen ums nackte Überleben. Dabei sind sie gezwungen, die Menschen zu töten, deren Schutz sie einst unter Eid beschworen haben. Während des aussichtslosen Kampfes empfängt das verlorene Bataillon die hoffnungsvolle Nachricht, Florida sei von den Infizierten gesäubert worden und die Army habe dort Stellung bezogen. Für Kommandant Harry Lee ist klar: Nur, wenn er seine Männer dorthin schaffen kann, besteht Aussicht auf Rettung. Aber dafür müssen die Soldaten Hunderte Meilen zurücklegen. Ein Weg durch ein Land, das von einem furchtlosen, übermächtigen und gnadenlosen Feind in ein Schlachtfeld verwandelt worden ist. Meine Meinung: Retreat - Pandemie wird in insgesamt sechs Teilen erscheinen. Erzählt wird die Story aus Sicht des amerikanischen Militärs, das kurz davor ist, Boston zu verlieren. Eine Seuche hat die Menschen in grinsende Killer verwandelt, die mit den allgemein bekannten Zombies nicht mehr viel verbindet. Die Befallenen haben lichte Momente, erinnern sich, wer sie sind, haben aber auch einen unstillbaren Hunger darauf, die normalen Menschen zu töten oder zu verwandeln. Sie lachen dabei hysterisch und sind so zu erkennen. Boston gleicht einem Schlachtfeld. Dabei schwenken die Sichtweisen und die Erlebnisse zwischen den Colonels, Soldaten und der Frage, was in einer schier ausweglosen Situation zu tun ist, denn die Klowns (so werden die Zombies genannt - die Kurzform von Killer Clowns) kennen keine Gnade. Der Roman geht mit seinen Lesern nicht gerae zimperlich um, und wer einen schwachen Magen hat, dem sei ans Herz gelegt, nicht dabei zu essen oder einfach zu versuchen, ob ihm diese bildhaften Beschreibungen nicht zu sehr zusetzen. Alle, die es ein wenig härter mögen und die Fans der US Army sind, die begeistert "Retreat - Pandemie" ganz sicher. Mir hat der Auftakt gut gefallen, nur waren mir die Army-Ausdrücke und Bezeichnungen zu schwierig an manchen Stellen, was ich trotzdem, wenn man ein solches Buch noch nicht gelesen hat, spannend fand. Ich vergebe 4 hysterisch-lachende Sterne, Splatterfans dürften auf ihre Kosten kommen, obwohl es noch eine Spur schlimmer werden könnte, da bin ich sicher.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks