Craig Groeschel Der fromme Atheist

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der fromme Atheist“ von Craig Groeschel

Vielen Christen geht es wie einem Autoreifen, aus dem langsam, aber sicher die Luft entweicht. Kennen Sie das? Die Hingabe und Begeisterung für den Glauben lassen nach. Allmählich sind Sie zu einer Vollzeit-Mutter, einem Vollzeit-Studenten oder einem Vollzeit-Bankangestellten geworden. Und gleichzeitig zu einem Teilzeit-Christen. Ihr Gang in die Gemeinde ist zur Routine geworden. Die Liebe Gottes nehmen Sie mit einem Achselzucken hin. Und Ihr Gebetsleben ist auch nicht mehr dass, was Sie sich eigentlich wünschen. Wenn Sie sich nicht damit abfinden wollen, dann lesen Sie dieses Buch. Craig Groeschel ermutigt Sie, Ihr Leben neu auf Gott auszurichten. Denn darin liegt die Kraft zum Leben, nach der Sie sich so sehr sehnen.

Ein Buch, das aufrüttelt und zu einem authentischen Leben als Christen ermutigt.

— Kirschbluetensommer
Kirschbluetensommer

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch zur Selbstdiagnose

    Der fromme Atheist
    Kirschbluetensommer

    Kirschbluetensommer

    30. January 2015 um 11:13

    Craig Groeschel beschreibt in seinem Buch "Der fromme Atheist" ein Phänomen, das sicherlich einige Christen kennen. Man glaubt zwar irgendwie an Gott, aber der Glaube hat keinerlei Auswirkungen auf das praktische Leben. Man bleibt weiterhin in seiner Kuschelecke. Craig Groeschel möchte seine Leser ermutigen, aus dieser Kuschelecke wieder heraus zu kommen und das Leben neu nach Gott auszurichten. In seinem Buch versucht er die Menschen dort abzuholen wo sie sind - sei es bei ihren Zweifeln an Gott oder an der Gemeinde. Er legt den Finger auf die Wunde und zeigt deutlich auf, wo Dinge hapern. Dabei gibt er selber auch seine eigenen Schwächen zu, wodurch das Buch sehr authentisch wirkt. Ich habe mich selber auch bei dem einen oder anderen Punkt ertappt gefühlt und habe Dinge gesehen, die ich in meinem geistlichen Leben ändern sollte. Leider ist für mich aber auch genau da der Knackpunkt des Buches. Zur Selbstdiagnose ist das Buch wunderbar geeignet, es fehlten mir aber die  praktischen Tipps wie man die Dinge wieder ändern kann. Zwar gibt es auch praktische Tipps, aber dennoch fielen diese hinter dem "Diagnoseanteil" deutlich zurück. Da hatte ich mir von dem Buch mehr erwartet. Dennoch empfand ich das Buch als eine Bereicherung für mein Glaubensleben und kann es nur weiter empfehlen. Für die mangelnden Tipps vergebe ich aber dem Buch 4 Sterne.

    Mehr
  • Misslungen, ...,

    Der fromme Atheist
    uwemetz

    uwemetz

    29. March 2013 um 14:10

    ... schlicht und ergreifend misslungen. Das vielversprechendes Thema macht neugierig. Aber unter den Händen des rustikalen, amerikanischen Seelengrobschmids Craig Groeschel wird es ganz vergeben. Warum werden Christen zu Lippenbekennern? Warum ist ihr Glaube ohne wirklich Anteilnahme? Der fromme Atheist bietet keine überzeugende Antwort. Craig Groeschel ist ein Fußballer, der sich siegesgewiss den Ball vorlegt und dann mit Kraft ins eigenen Tor schießt. Lesenswerter ist Kyle Idlemans "Not a fan" im selben Verlag.

    Mehr