Craig Russell Blutadler

(145)

Lovelybooks Bewertung

  • 182 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 17 Rezensionen
(38)
(68)
(28)
(8)
(3)

Inhaltsangabe zu „Blutadler“ von Craig Russell

In Hamburg versetzt ein Serienmörder die Bewohner der Hansestadt in Angst und Schrecken. Der Täter folgt einem Ritus, der aus der Zeit der Wikinger stammt und unter der Bezeichnung "Blutadler" bekannt ist. Hauptkommissar Jan Fabel wird mit
der Aufklärung der brutalen Verbrechen betraut. Bei seinen Recherchen stößt er auf einen geheimnisvollen Kult, dessen Mitglieder vor keinem Opfer zurückschrecken ...

Viele gut bediente Klischees, Spannung flaut immer Mal wieder ab, solider Durchschnitt

— Perlenkette

Leider kein befriedigendes Ende, Spannungsbogen und Charaktere mit leichten Schwächen

— Berti07

Hat mich nicht gerade vom Hocker gehauen. Zu viele Klischees und zu verworren.

— Grappa

Spannender Thriller.Lohnt sich zu lesen.

— Angelinchen

Den dritten Teil fand ich ziemlich spannend. Bei dem Rest des Buches war mir persönlich zu viel "Bla, bla...".

— pizzur2000

War ganz ok, schon spannend, aber nicht fesselnd.

— MrsLinton

Oberflächliche Figuren, schlechter Sprachstil, eine "vorschriftswidrige fette Magnum", keine Atmosphäre, Verarbeitung von jeder Menge Klischees und eine sehr triviale Geschichte. Alles in allem: Dieses Buch ist grausam schlecht.

— Skadi

Es war ein gut durchdachter Stoff. Die Handlung war flüssig und spannend verfasst. Das Ende, wie sollte es auch heutzutage anders sein, blieb für eine Fortsetzung offen. Sachde

— Solarianer

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Stunde des Wolfs

Zeitsprünge, brutale Gewalt und ein schwer zu lesender Schreibstil machen diesen Krimi problematisch.

sommerlese

Flugangst 7A

Rasant, beängstigend und absolut genial!

Elizzy

Dunkel Land

Sehr spannendes Buch

karin66

Origin

Toll geschrieben ... den Schluss fand ich für Brown etwas seicht

mona77

SOG

Ich mag den Schreibstil von Yrsa Sigurdardottir sehr ... könnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen ... sehr fesselnde Story

mona77

Stille Wasser

Der Krimi hat mich gut unterhalten und er hat ein sehr sympathische Protagonistin.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Blutadler von Craig Russel

    Blutadler

    Berti07

    05. January 2017 um 14:24

    Liebe Lesefreunde,Blutadler ist der erste Band der Krimireihe um die Figur Jan Fabel aus Hamburg.Kriminalhauptkommissar Jan Fabel von der Hamburger Mordkommission wird mit einer Reihe von Verbrechen konfrontiert, bei denen der Täter exakt das Ritual des "Blutadlers" kopiert, ein altes Strafritual der Wikinger. Jan Fabel muss schon bald erkennen, dass es sich hier nicht um einen Routinefall handelt, sondern die Beweggründe des Täters historisch, familiär und vor allem fanatisch-religiös motiviert sind.Der Aufbau und die Struktur des Buches möchte ich schon anfangs besonders positiv hervorheben. Man begleitet Fabel direkt zu einem Tatort und ist somit sofort in der Handlung drin und erlebt die Figuren in ihrer Tätigkeit. Ein weiterer Pluspunkt ist die Einteilung der Kapitel, die jeweils mit Ortsangabe, Datum und Uhrzeit versehen ist; sehr hilfreich, da das Team oft aufgeteilt ist und unterschiedlichen Spuren nachgeht. Man weiß dadurch immer genau, an welchem Ort man sich gerade befindet und der Zusammenhang geht nicht verloren.Die Geschichte ist sehr vielschichtig sowohl in ihrer Handlung als auch bei der Auswahl der Figuren. Die vielen Verzweigungen, die in alle möglichen Bereiche übergreifen, werden aber trotzdem nie unübersichtlich. Schade fand ich allerdings, dass aus dem vierköpfigen Ermittlerteam nur 2 Figuren besonders hervorgehoben wurden, die anderen beiden gehören nur irgendwie dazu und man vergisst sie sehr schnell wieder.Die Schreibweise ist realistisch und flüssig. Der Fall steht vom Anfang bis zum Ende im Vordergrund, obwohl es sehr viele Wendungen gibt, die letztlich zur Aufklärung führen.Leider hat mich das Ende nicht überzeugt da ich ACHTUNG SPOILER kein Freund von offenen Enden bin. Das Böse kommt davon, sodass ich persönlich mich nur geärgert habe.Trotzdem empfehle ich dieses Buch weiter, da es gut zu lesen ist und die Charaktere sympathisch, aber noch ausbaufähig sind. Ich werde die Reihe weiter verfolgen. 

    Mehr
  • Wieder gut!

    Blutadler

    vormi

    28. April 2013 um 22:59

    Ich habe das Hörbuch gehört. Leider habe ich das hier nicht gefunden. Dies war mein zweites Buch von Craig Russels Hamburger Kommissar Fabel Reihe. Es hat mir wieder gut gefallen, fand es aber ein klein wenig langatmiger bzw verworrener als Blutadler. Vielleicht lag es auch daran, daß ich diesmal das Hörbuch hatte und das nicht ganz so aufmerksam gehört habe, wie ich einen Krimi lese...

  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    bookaholic_

    02. July 2012 um 20:24

    Inhalt von. buch.de Zu den Strafritualen der Wikinger gehörte unter anderem der so genannte Blutadler, ein grausamer Ritus, der die Schmerzen des Opfers ins Unermessliche steigerte. Kriminalhauptkommissar Jan Fabel von der Hamburger Mordkommission wird mit einer Reihe von Verbrechen konfrontiert, bei denen der Täter exakt das Ritual des Blutadlers kopiert und damit die Bewohner der Hansestadt um den Schlaf bringt. Jan Fabel muss schon bald erkennen, dass es sich hier nicht um einen Routinefall handelt. Im Zuge seiner Nachforschungen stößt Fabel auf eine parallel laufende Untersuchung vonseiten des Bundesnachrichtendienstes. Es gibt offenbar ein Interesse an diesem Fall, der weit über das Gebiet der Hansestadt hinausgeht. Außerdem geraten zwei geheimnisvolle Organisationen in den Fokus des Kommissars: Zum einen eine Gruppe ukrainischer Krimineller, zum anderen ein mysteriöser Kreis von Anhängern des Odinskultes Menschen, die vor keinem Opfer zurückschrecken ... Meine Meinung Blutig, spannend, lehrreich! Craig Russell überrascht mit seinem ersten Roman der Jan-Fabel-Reihe mit vielen Elementen. Besonders Freunde der Geschichte, Politik und Mythologie kann man diesen Thriller wärmstens empfehlen. Die Charaktere sind gut gewählt; zusammen bilden sie alle ein eingespieltes Team, das sympathisiert. Den Schreibstil kann ich nicht kritisieren. Die Story ist durchweg spannend und gut aufgebaut. An einigen Stellen wirken die Kapitel vollgestopft mit wissenswerten Informationen, die man evtl. leicht "überlesen" kann, was jedoch keine negative Stimmung hervorruft - unkonzentriertes Lesen sollte hier allerdings vermieden werden. Ich war zweifellos sehr gut unterhalten und konnte mich kaum von diesem Buch lösen. Ein Thriller, der 5 Sterne definitiv verdient.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    merlin78

    13. January 2012 um 17:45

    Hamburg, ein Serienmörder versetzt die Anwohner in Angst und Schrecken, Der Täter folgt einem Ritual aus der Wikingerzeit. Hauptkommissar Jan Fabel und sein Team wird mit der Aufklärung betraut. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf einen Kult, deren Mitglieder vor keinem Opfer Halt machen. Zu Beginn lernt der Leser den Hauptkommissar Jan Fabel kennen, der bereits seit vielen Jahren in Hamburg als der englische Polizist bekannt ist. Jan Fabel übersteht einer Gruppe von mehreren Polizisten, die zusammen ein sehr erfolgreiches Team bilden. Gemeinsam mit Maria, Werner, Paul und Anna bemüht sich Jan Fabel um die Aufklärung sehr gewalttätiger Taten in Hamburg. Eine junge Frau wird gefunden, ihr Brustkorb geöffnet und die Lungenflügel fachmännisch entfernt. Und zudem erhält Jan Fabel auch zu jedem Mord, der dem Muster gleicht, eine persönliche Email, die die Tat ankündigt. Das Buch erzählt auf 412 Seiten einen schaurig schönen Thriller, der spannend und zugleich auch politisch sehr interessant ist. Durch die Darstellungen der Wikinger und ihre Rituale kann man einen wunderbaren Einblick in die keltischen Mythen einer längst vergessenen Zeit erhalten. Dieses Werk ist sehr anspruchsvoll und man kann es nicht einfach weg lesen, dafür ist es auch viel zu interessant. Bis zum Schluss bleibt der Spannungsbogen erhalten, während des gesamten Werks hat man die Möglichkeit selbst Schlussfolgerungen anzustellen. Die Hauptprotagonisten sind alle sehr sympathisch beschrieben. Sogar das Cover lässt schon einen sehr blutigen und spannenden Thriller vermuten und enttäuscht seine Leser nicht. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil „Wolfsfährte“ vom Newcomer-Autor Craig Russell. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    Aki

    16. June 2011 um 20:56

    In Hamburg werden Frauen brutal ermordert. Komissar Jan Fabel kommt einem Ritualmord auf die Spur.
    Ich habe etwas gebraucht, um in den Roman rein zu kommen. Aber dann hat er mir richtig gut gefallen. Leider habe ich recht schnell herausgefunden, wer denn der Mörder ist.

  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    HelgaR

    27. September 2010 um 14:56

    1.Fall Jan Fabel. Was für ein Buch! Es ist kaum zu glauben, aber es ist ein Erstlingswerk und noch dazu der Beginn einer Serie, einfach fantastisch. Ganz besonders gut gefiel mir, dass in den Buchdeckeln die Karte von Hamburg abgedruckt ist, so dass man über einige Stadtteile und Straßen, die im Buch erwähnt werden, einen kleinen Überblick erhält. Ein weiterer Pluspunkt ist die Einteilung des Buches, die in Überschriften mit Ortsangabe, Datum und Uhrzeit versehen ist, was ich sehr hilfreich fand, da das Team ja oft sehr gesplittet ist und unterschiedlichen Spuren nachgeht. Man weiß dadurch immer genau, an welchem Ort man sich gerade befindet und der Zusammenhang geht nicht verloren. Eine unglaublich interessante Geschichte um grausame Rituale, die keine Leerläufe und eine durchgehende Spannung aufweist. Sie ist sehr kompakt und vielschichtig, mit vielen Verzweigungen, die in alle möglichen Bereiche übergreift, aber trotzdem nie unübersichtlich wird. Ein fantastischer Aufbau, mit vielen hervorragend eingeflochtenen realen Ereignissen, die ich sehr informativ fand. Trotzdem ist es nichts für Zartbesaitete, da die extrem brutalen Morde doch sehr detailliert dargestellt werden. Nach 80 Seiten erfährt man dann das erste Mal ein bisschen was über den Kriminalhauptkommissar Jan Fabel, wie er wohnt, wie er lebt und so nach und nach etwas über seine Familie. Jede einzelne Person ist sehr stark und gut gezeichnet, vor allem das Team um Jan Fabel, die alle sehr sympathisch und flexibel sind. Es läuft alles in geregelten Bahnen und nichts ist chaotisch oder überzogen. Ich habe bei diesem Buch überhaupt stark das Gefühl gehabt, alles sehr genau mitzuerleben, was ganz sicher daran liegt, dass der Autor selbst im Polizeidienst war. Es ist alles sehr realistisch und flüssig geschrieben. Ganz toll finde ich auch, dass der Fall vom Anfang bis zum Ende immer im Vordegrund steht und man ihn nie aus den Augen verliert, obwohl es sehr viele Wendungen gibt. Ich habe schon lange kein so gutes Buch gelesen, es weist alle Merkmale, die ein Thriller haben sollte, auf. Man kann es kaum aus der Hand legen und auch das spannende Ende schreit schon nach dem nächsten Band. Einfach empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    herzle

    10. August 2010 um 09:37

    Der Hamburger Kriminalhauptkomissar Jan Fabel wird mit einer schrecklichen Mordserie konfrontiert. Ein unbekannter Täter reißt Frauen den Brustkorb auf und entfernt ihre Lungenflügel, die er den Opfern dann um die Schultern legt. Bei ihren Ermittlungen stoßen Fabel und sein Team auf Korruption, die bis in die höchsten wirtschaftlichen und politischen Kreise reicht. Craig Russell fährt in seinem Roman schweres Geschütz auf. „Blutadler“ bietet grausame Serienmorde, politische Intrigen, wirtschaftliche Korruption, religiösen Fanatismus, Mafiageschäfte, Entführung und Prostitution. Vermischt wird das Ganze mit gesellschaftlichen Explosivthemen wie Diskriminierung und Nationalsozialismus. Dies hat zur Folge, dass der Roman „Blutadler“ ausgesprochen spannend und komplex ist, echt lesenswert

    Mehr
  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    Fusselplaya

    11. February 2010 um 08:01

    Nach meinem Hamburg Aufenthalt oder genauer gesagt während meinem Aufenthalt in der Hansestadt beschloss ich einen Thriller mir anzuschaffen der in Hamburg spielt. Detective Jan Fabel schien mir da als richtig, da das Buch als "Blutig" von der Buchhändler angepriesen worden ist. Naja es geht bluittechnisch, aber ich mag es dennoch. Hamburg wird als eher dunkle Stadt voller Gewalt dargestellt, naja , dass ist ein bisschen übertrieben, aber ansonsten gefällt mir das Buch sehr gut mit und vorallem wegen Hamburg als Star. Gut jetzt mal zum Plot, ja gut ein Typ korrupt, böse, entlassen oder Akte soweit so gut und später ist er Ex Elite Soldat, keine ahnung wo die alle herkommen. Glaubt man den Autoren von heute, dann ist eigentlich jeder Kerl ein Ex-Elite-Special Einheit Heini. Na gut, ansonsten macht Russell sein Debut sehr gut. Obendrein ist der Blutadler ein Einstieg in eine Reihe mit und über Jan Fabel.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    indianabury

    11. December 2009 um 20:27

    Ein Sehr gut geschriebener Thriller um den Kommissar Jan Fabel von der Hamburger Polizei. Sehr gut recherchiert, leicht zu lesen und eigentlich will man es nicht aus der Hand legen. Freue mich auf die anderen Bücher ... Ach ja auch die Hörbücher gelesen von David Nathan sind sehr gut.

  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    Bellexr

    25. May 2009 um 20:06

    Dies ist das erste Buch von Craig Russel rund um Hauptkommissar Jan Fabel und seinem Team, die in Hamburg ermitteln. Was am Anfang wie ein weiteres Buch über einen Serienmörder aussieht, entwickelt sich mehr und mehr zu einer viel komplexeren Geschichte. Die Charaktere von Jan Fabel und seinem Team sind sehr gut herausgearbeitet, die Spannung wird während des gesamten Buches sehr hoch gehalten. Sobald man meint zu wissen, wer der Mörder ist, belehrt einem der Autor wieder eines Besseren bis zum Showdown am Ende. Auch sind die detaillierten Infos rund um Hamburg wie auch der nordischen Mythologie sehr interessant und lockern das ganze Buch etwas auf. Wirklich lesenswert!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    Albert1985

    28. February 2009 um 09:56

    Fand das Buch von der 1 Seite an spannend, gute Story, sehr gute Hauptfigur!!! Klasse Buch.

  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    TorstenB

    06. February 2009 um 18:36

    Brutale Morde in Hamburg und ein Kommissar Fabel, der am Ende einem wild gewordenen russischen Schlachtenbummler nachjagt. Nunja, dieses Buch hat mir Hamburg etwas näher gebracht, jedoch finde ich das Ende nicht schön. Aber 4 Sterne sind auch ok.

  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    Henriette

    09. January 2009 um 20:55

    In diesem Krimi geht um Ritualmorde in Hamburg mit diversen Verstrickungen in der Polizei, Mafia, Wirtschaft. Die Geschichte ist hier sehr vielseitig, aber man kann alles sehr gut nachvollziehen. Der Hauptprotagonist Kriminalhauptkommissar Jan Fabel ist als Mensch und auch als Chef nett, aber auch mit Macken dargestellt. Sympathisch. Selbst das Team um Jan Fabel ist so dargestellt, dass man sich alle gut vorstellen kann. Die einzelnen Abschnitte sind mit Überschriften (Ort und Zeit) versehen. Das fand ich sehr hilfreich. Die Ortsbeschreibungen haben mir gut gefallen. Ich bin ja selber aus Hamburg und liebe diese Stadt. Daher gefallen mir die Beschreibungen auch oft sehr gut. Das war ein Krimi nach meinem Geschmack. Super spannend geschrieben. Die Spannung zieht sich durch das gesamte Buch durch, ohne abzuflachen. Allerdings ist das kein Buch für schwache Nerven.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    Jens65

    21. July 2008 um 20:38

    Blutadler ist ein guter Thriller auf deutschem Gebiet, und der Held, Jan Fabel, zeigt dem Leser die dunkle Seite der Stadt. In der Umgebung von St.Pauli und dem Rest der Stadt gibt es einen Killer der scheinbar ohne ein Muster Frauen abschlachtet. Ein Thriller der manchmal schon leicht an den Magen geht. Leider weis der geübte Thriller-Leser schon sehr früh wer der wirkliche Mörder ist, Russell versucht zwar oft falsche Spuren zu legen aber mit nur sehr wenig Erfolg. Außerdem lassen sich Verbindungen zu anderen Werken dieser Tage erkennen, Sakrileg, ist nur eins davon. Ein Polizist jagt, in einer Art Schnitzeljagt einen Killer, nicht sehr orginell. Vielleicht werden die Nachfolger, welche die Serie um Jan Fabel vervollständigen etwas ausgereifter!

    Mehr
  • Rezension zu "Blutadler" von Craig Russell

    Blutadler

    roma

    22. February 2008 um 18:34

    Ein brutaler Mord stellt Ermittler Fabel vor eine fast unlösbare Aufgabe. Spannend zu lesen.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks