Craig Thomas Firefox down.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Firefox down.“ von Craig Thomas

Ein spannender und guter Abschluss des Thrillers "Firefox".

— kfir
kfir
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Firefox down." von Craig Thomas

    Firefox down.
    kfir

    kfir

    01. September 2009 um 18:19

    Ende der 1970er Jahren auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges: Der amerikanische Pilot und Agent Mitchell Gant konnte in "Firefox" den Sowjets ein völlig neues Kampfflugzeug entwenden und damit in Richtung Westen flüchten. In einem Luftkampf beschädigt, kann Mitchell Gant den Flieger auf einem zugefrorenen See norwegisch-sowjetischen Grenzgebiet notlanden. Der "Firefox" bricht durch das Eis und versinkt im See. Seine sowjetischen Verfolger sind ihm dicht auf den Fersen, der Weg in den Westen ist ihm unmöglich. Mitchell Gant beschließt, sich in die Höhle des Löwen nach Moskau zu flüchten um dort Hilfe für seine Rettung zu bekommen. Beide Seiten setzen alle Hebel in Bewegung, um Kenntnis des genauen Absturzortes zu gelangen Der Thriller knüpft nahtlos an "Firefox" an, kann ihm allerdings nicht in allen Belangen das Wasser reichen. Wie in seinem Vorgänger wird die Spannung langsam erhöht und durch geschickt eingesetzte Knalleffekte werden immer wieder Akzente gesetzt. Dabei bleibt man weiterhin im glaubhaften Rahmen, das Glück wird nicht allzu oft strapaziert. Einige Gedankengänge mag man jedoch schon aus dem ersten Band kennen, auch wirken manche Szenen bemüht konstruiert. Beeindruckend sind die geschilderten Methoden, mit denen die Agenten des KGB Aussagen aus Leuten zu bekommen versuchten. Hat der erste Band noch eine gewisse Leichtigkeit, so sind die Effekte sowie die gesamte Story der Agenten in Moskau dieses Buches wesentlich härter und zugleich holpriger. Dennoch schafft das Buch zum Ende hin wieder gut den Bogen und findet einen spannenden und glaubwürdigen Abschluss. Da der kommerzielle Erfolg des Filmes "Firefox" hinter seinen Erwartungen zurück blieb, wurde dieses Buch nicht mehr verfilmt. Ein spannender und guter Abschluss des Thrillers "Firefox".

    Mehr