Craig Thompson

 4,3 Sterne bei 179 Bewertungen
Autor von Blankets, Habibi und weiteren Büchern.
Autorenbild von Craig Thompson (© Oceanyamaha)

Lebenslauf

Craig Thompson wurde 1975 in Michigan geboren und arbeitet als Comiczeichner. Bekannt wurde er 1999 durch sein erstes Werk „Good bye, Chunky Rice“, wofür er mit dem Harvey Award ausgezeichnet wurde. Großer Beliebtheit erfreut sich der ebenfalls mit mehreren Preisen ausgezeichnete autobiographische Comic „Blankets“. Sein neuestes Werk „Habibi“ erschien im Jahr 2011.

Alle Bücher von Craig Thompson

Cover des Buches Blankets (ISBN: 9783551713773)

Blankets

 (63)
Erschienen am 30.06.2015
Cover des Buches Habibi (ISBN: 9783941099500)

Habibi

 (59)
Erschienen am 18.12.2015
Cover des Buches Tagebuch einer Reise (ISBN: 9783938511176)

Tagebuch einer Reise

 (17)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Mach's gut, Chunky-Rice (ISBN: 9783943143072)

Mach's gut, Chunky-Rice

 (4)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Weltraumkrümel (ISBN: 9783956400513)

Weltraumkrümel

 (4)
Erschienen am 01.10.2015
Cover des Buches Blankets (ISBN: 9783956403972)

Blankets

 (0)
Erschienen am 04.10.2023
Cover des Buches Ginsengwurzeln (ISBN: 9783956404344)

Ginsengwurzeln

 (0)
Erscheint am 06.10.2024
Cover des Buches Tagebuch einer Reise (ISBN: 9783956402715)

Tagebuch einer Reise

 (0)
Erschienen am 06.07.2021

Neue Rezensionen zu Craig Thompson

Cover des Buches Tagebuch einer Reise (ISBN: 9783938511176)
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Tagebuch einer Reise" von Craig Thompson

'Meine Einsamkeit überschattet alles andere.‘
sabatayn76vor 5 Monaten

‚Am Nachmittag fühle ich mich regelrecht erschlagen von der gleichförmigen Vielfalt der Souks, was natürlich ein Widerspruch in sich ist. Ich habe gerade mal einen Bruchteil dessen gesehen, was die Stadt zu bieten hat, aber irgendwie sieht alles gleich aus. Meine Einsamkeit überschattet alles andere.‘ (Seite 44)

‚Tagebuch einer Reise‘ ist genau das, was der Buchtitel suggeriert: ein Tagebuch, in dem Craig Thompson (fast) täglich zeichnet und schreibt, was er auf seiner Reise durch Frankreich, Marokko, Spanien und andere europäische Länder erlebt hat.

Thompson macht einen Kurzbesuch bei seinem französischen Verlag, besucht Freunde in Lyon, bereist schließlich Paris, Marrakesch, Essaouira, Fez, die Alpen, Toulouse, Marseille, Barcelona, Bilbao und weitere Orte in Europa.

Er berichtet in seinem Buch von Freundschaften und neuen Begegnungen, Architektur und Straßenszenen, Menschen und Tieren, Wüste und Städten. Er geht aber auch auf sehr persönliche Themen ein: Leiden, Einsamkeit, Traurigkeit, Verzweiflung.

Die Comics sind sehr eindrücklich gezeichnet, so wie ich das von Thompson kenne. Er nimmt seine Leser wahrlich mit auf eine Reise, und vor allem die Szenen in Marokko fand ich wunderbar und sehr stimmungsvoll.

Das Buch macht Lust auf Thompsons Comics und auf Reisen, vor allem in den Maghreb, aber auch nach Paris.

Cover des Buches Habibi (ISBN: 9783941099500)
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Habibi" von Craig Thompson

‚Die Tage der Menschheit sind gezählt. Unserer Art ist es vorherbestimmt, sich selbst zu vernichten.‘
sabatayn76vor 5 Monaten

‚Die Tage der Menschheit sind gezählt. Unserer Art ist es vorherbestimmt, sich selbst zu vernichten.‘ (Seite 504f)

Dedola wird im Alter von 9 Jahren an einen deutlich älteren Schreiber verheiratet, der ihr Lesen und Schreiben beibringt, ihr allerlei Geschichten erzählt. Als er getötet wird, beginnt sie ein neues Leben, in dem sie auf den Jungen Zam (damals noch ‚Ham‘) trifft.

Mit Zam lebt sie jahrelang auf einem gestrandeten Boot in der Wüste, wird dann aber in den Harem des Sultans verschleppt.

Allein der Einband ist wunderschön, auch wenn die arabisch anmutende Schrift natürlich keinen Sinn ergibt, sondern einfach ‚nur‘ ästhetischen Wert hat. Das ist im Buch anders, und das hat mich ebenso überrascht wie begeistert, denn hier können Arabisch-Kundige z.B. viel Lesen üben. Das Buch enthält auch sehr viele Kalligrafien, ist damit märchenhaft schön und sehr authentisch.

Ich liebe die arabische Sprache und Schrift, vor allem Kalligrafie, obwohl ich stets gewisse Schwierigkeiten habe, Kalligrafie lesen zu können. Dieser Aspekt des Buches hat mich also sofort für sich eingenommen, und ich habe fleißig Arabisch-Lesen geübt.

Die Zeichnungen sind wunderschön, lebendig und stimmungsvoll, sie erzählen ein (oft tragisches) Märchen aus 1001 Nacht, sind detailreich und wurden mit viel Liebe und Leidenschaft angefertigt.

Hier kann man nicht nur staunen ob der Schönheit des Buches, einer wunderbaren Geschichte folgen, sondern auch viel über Arabisch, den Quran, den Islam und Kalligrafie lernen.

In dieser Graphic Novel stimmt einfach alles. Wunderbar!

Cover des Buches Blankets (ISBN: 9783551713773)
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Blankets" von Craig Thompson

'in denen ich das Gefühl hatte, das Leben sei heilig und lebenswert'
sabatayn76vor 6 Monaten

‚Soweit ich mich erinnern kann, waren dies die einzigen WACHEN MOMENTE meiner Kindheit, in denen ich das Gefühl hatte, das Leben sei heilig und lebenswert.‘ (Seite 44)

Craig und sein jüngerer Bruder Phil teilen sich in ihrer Kindheit das Bett (und die Decke), streiten viel. Craig findet, er ist ein ‚lausiger großer Bruder‘, er macht Phil Angst, ärgert und provoziert ihn.

Craig erlebt in der Schule selbst Gängeleien, Ausgrenzung und Entwürdigung, ist ein Einzelgänger, flieht immer wieder in seine Fantasie, zeichnet.

Eines Tages lernt Craig Raina kennen, verbringt schließlich ein paar Tage bei ihr, verliebt sich in dieses besondere Mädchen.

Dieses Buch stand schon einige Jahre ungelesen in meinem Regal, und nun war plötzlich seine Zeit gekommen, und ich habe ‚Blankets‘ endlich gelesen.

Die Graphic Novel wurde großartig gezeichnet, ist ausdrucksstark, erzählt eindringlich von Craig, seinem Außenseitertum, seiner Liebe zu Raina.

Immer wieder wird der Roman von Schilderungen aus Craigs Kindheit unterbrochen, und wir erfahren mehr über die Rivalität zwischen den beiden Brüdern (aber auch über deren Zusammenhalt).

Was mir vor der Lektüre nicht klar war, war der recht starke Fokus auf Religion. Dies war nicht wirklich mein Ding, und die vielen Seiten mit Bibelzitaten habe ich sehr mutig überblättert, da ich nicht das Gefühl hatte, das ist sonderlich wichtig für die eigentliche Geschichte.

Alles in allem ist ‚Blankets‘ aber eine anrührende, schöne, bewegende Geschichte, die grafisch perfekt umgesetzt wurde.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Craig Thompson wurde am 21. September 1975 in Traverse City (Michigan) (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 203 Bibliotheken

auf 31 Merkzettel

von 8 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks