Craig Thompson Habibi

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 5 Leser
  • 5 Rezensionen
(23)
(20)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Habibi“ von Craig Thompson

Vor einer fantastischen Kulisse aus orientalischen Wüstenlandschaften, märchenhaften Harems und der allgegenwärtigen Kluft zwischen »Erster« und »Dritter Welt« erzählt HABIBI die bewegende Geschichte von Dodola und Zam, zwei Sklavenkindern, die der Zufall eint, das Schicksal auseinanderreißt und deren tiefe Liebe zueinander allen Widrigkeiten zum Trotz überdauert.
Vielschichtig, mitreißend und in Bildern von opulenter Pracht ist HABIBI eine außergewöhnliche, epische Liebesgeschichte, eine eindringliche Parabel über das gemeinsame Erbe von Islam und Christentum und allem voran eine Ode an die Magie des Geschichtenerzählens.

Sechs Jahre nach seiner international erfolgreichen und vielfach preisgekrönten Graphic Novel BLANKETS legt Craig Thompson endlich sein mit Spannung erwartetes neues Buch HABIBI vor – ein modernes Märchen aus TAUSENDUNDEINER NACHT.

beeindruckend - prachtvoll - verstörend

— Ein LovelyBooks-Nutzer

beeindruckend

— Das_Leseleben

Großartiger Graphic Novel, der einen in tausend und eine Nacht entführt. Leider sind die Charaktere aber nicht so lebendig wie in "Blankets"

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Keine Frage: Thompson ist ein grandioser Zeichner, aber hier war es mir stellenweise zu wirr und zu viel was Handlung und Stil angeht.

— loveisfriendship

Schönes Märchen aus tausend und einer Nacht, mit liebevollen Zeichnungen.

— deruhu99

Ich liebe die großartigen Zeichnungen und wie Thompson geschickt Informationen zu Kalligrafie,Religion und Mystik in die Geschichte packt.

— doceten

Stöbern in Comic

Das Tagebuch der Anne Frank

Die Geschichte bringt mich einmal mehr zum Weinen - gerade, weil Folman und Polonsky sie so unglaublich gut untermalt haben. Ein Muss!

Svenjas_BookChallenges

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Roboter, Dinosaurier, Piraten und Zeitreisen ... ein spannender MIx in nur einem Buch

Anneja

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Wunderschöne Zeichnungen zu einer tollen Geschichte! Nun muss das Buch bei mir einziehen, der Graphic Novel hat den Ausschlag gegeben!

LiveReadLove

NARUTO Massiv 2

Die Chu-Nin Prüfungen haben es in sich =)

JeannasBuechertraum

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Die Helden in diesemCoic kommen manchmal aus ärmlichen Vehältnissen,mal Frauen,mal Kinder.Es ist wichtig ,das man Geschichte aufschreibt,

Tauriel

your name. 01

Eine wirklich außergewöhnliche Geschichte, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat!

BuechersuechtigesHerz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine vielseitige Geschichte um das Leben, die Liebe und Menschlichkeit

    Habibi

    Porcelaine87

    19. December 2013 um 12:39

    Die Graphic Novel „Habibi“ von Craig Thompson entführt den Leser in die Geschichte um das Mädchen Dodola, die in ihrem Kindesalter zwangsverheiratet wird. In ihrem neuen Leben als „Ehefrau“ findet sie sich nur schwer zurecht und scheint alleine aus dem Erlernen des Lesens und Schreibens Freude zu schöpfen. Eines Tages wird ihr Ehemann ermordet und das kleine Mädchen gelangt in die Hände von korrupten Menschenhändlern. Als ihr ein Schicksal als Sklavin droht, findet sie den jungen Zam, flüchtet kurzerhand mit ihm in die Wüste und rettet somit nicht nur ihr eigenes Leben. Im ständigen Überlebenskampf beginnt Dodola sich zu prostituieren und sorgt somit für volle Mägen. Die Bande zwischen Zam und dem Mädchen verknüpfen sich immer stärker doch eines Tages wird ihre Zweisamkeit schmerzhaft auseinandergerissen was mit Trauer und einer jahrelangen Suche nach dem jeweils anderen einhergeht... Die Geschichte um Dodola und Zam ist dermaßen vielgestaltig und voller Eindrücke, dass ein einmaliges Lesen der Graphic Novel wahrscheinlich nicht ausreichend ist. Das Besondere an dem Roman ist nicht nur die Gestaltung in Form eines Comics mit ganz bezaubernden und detailverliebten Darstellungen, sondern auch die Problematiken, die in dem Werk aufgegriffen werden. Dabei geht es nicht nur um die Frage der Menschlichkeit, um Sklaverei, Prostitution, sondern auch um den Islam und das Christentum, eingebettet in die Kalligraphie arabischer Schriftzeichen. Ein Werk, was nur schwer mit Worten zu beschreiben ist und sich letztlich jeder Rezipient nur durch das Lesen einen Eindruck verschaffen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Habibi" von Craig Thompson

    Habibi

    Cadiz

    05. January 2013 um 21:51

    ~~~~~~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~~~~~~ Unvergleichlich, bildgewaltig, wunderschön! ~~~~~~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~~~~~~ Inhalt: Vor einer fantastischen Kulisse aus orientalischen Wüstenlandschaften, märchenhaften Harems und der allgegenwärtigen Kluft zwischen "Erster" und "Dritter Welt" erzählt HABIBI die bewegende Geschichte von Dodola und Zam, zwei Sklavenkindern, die der Zufall eint, das Schicksal auseinanderreißt und deren tiefe Liebe zueinander allen Widrigkeiten zum Trotz überdauert. Vielschichtig, mitreißend und in Bildern von opulenter Pracht ist HABIBI eine außergewöhnliche, epische Liebesgeschichte, eine eindringliche Parabel über das gemeinsame Erbe von Islam und Christentum und allem voran eine Ode an die Magie des Geschichtenerzählens. (amazon.de) Achtung: "habibi" ist kein gewöhnlicher Roman, sondern eine Graphic-Novel! Zum Buch: Atmosphärisch, brutal, gewaltig, unvergleichlich, nachdenklich stimmend: ein Buch, das durch seine Bilder spricht, ein Werk voller Gefühl, eine erschreckende, mitreißende und nahgehende Geschichte, ein Meisterwerk! Ich habe „Habibi“ durch Zufall im Buchladen entdeckt und mich gleich in das wunderschöne Cover verliebt. Trotz des stolzen Preises von 39 € musste ich dieses Buch haben, unbedingt! Und ich habe es keine Sekunde bereut, denn es schmückt nicht nur mein Regal auf schönste Weise, sondern hat mir auch ein paar super Lesestunden beschert. Na ja, eigentlich „liest“ man dieses Buch nicht, man „erlebt“ es! Die Bilder sprechen eine enorme Sprache und sind ehrlich, direkt, gnadenlos! Garantiert nichts für zartbesaitete Seelen, denn die Geschichte behandelt auch unangenehme, gar schreckliche Themen. „Habibi“ ist kein gewöhnliches Buch, da es den Leser direkt am Kragen packt und lange nicht loslässt. Ich fand die Geschichte sehr spannend und die Bilder grandios. Für alle Interessierten: Ein Blick in das Buch lohnt sich. Auch für Comic-Muffel gilt: wagt einen Blick! Ich selber habe lange um Graphic-Novellen einen Bogen gemacht, aber Bücher wie „Habibi“ beweisen, dass sie hervorragend unterhalten können.

    Mehr
  • Rezension zu "Habibi" von Craig Thompson

    Habibi

    Sue_sse

    11. June 2012 um 21:10

    Habe sowas noch nie gelesen und bis total begeistert und mitgerissen!! Ich habe wirklich schon viel gelesen, aber hier ist wirklich alles drinnen! Ernsthaftigkeit, Wahrheit, Mythos, Religion, Comic, Scham, Liebesgeschichte und Elend!! Super Bilder!!! Toll gezeichnet +++ Nicht abschrecken lassen von den vielen Seiten im Buch, die bewältigt ihr ratz fatz....

  • Rezension zu "Habibi" von Craig Thompson

    Habibi

    Nil

    08. May 2012 um 09:32

    Habibi vereint das Grausame, den Fortschritt, den Orient und eine gute Geschichte in einem. Das über 500 Seiten lange (und schwere!) Comic Habibi von Craig Thompson ist ein epochales Werk das etliche Geschichten vereint und super gezeichnet ist. Es geht um die junge Dodola und den kleinen Zam, die an einem fiktiven Ort im Orient als Sklavenkinder in der Lage sind zu fliehen. Dodola erzieht den kleinen Zam auf und ihre Liebe und spätere Suche nach einander ist der Mittelpunkt der Erzählung. Daneben werden viele viele Geschichten des Islams, des Judentums und des Christentums erzählt und verknüpft. Auch wird der krasse Gegensatz von Industrienationen zu unterentwickelten Regionen sowie Reich zu Arm plastisch dargestellt. Besonders schön sind die kalligraphischen Zeichnungen, die dieses Comic so detailreich machen. Ich fand den Kern der Geschichte sehr gut, aber auch Gleichzeit sehr abschreckend und hart. Nichtsdestotrotz ein wahnsinnig gutes Werk! An der einen oder anderen Stelle war es auch ein wenig zu viel "Erzählung". Daher ist der einzige Kritikpunkt, dass Craig Thompson versucht hat hier zu viel auf einmal in eine graphic novel zu stecken.

    Mehr
  • Rezension zu "Habibi" von Craig Thompson

    Habibi

    Lensenliest

    21. March 2012 um 11:32

    Super Buch, habe es nahezu verschlungen!
    Gute Geschichte, atemberaubende Zeichnungen und eine schöne Symbolik, die sich durch alles zieht. Kann ich allen, die dran interessiert sind wirklich nur empfehlen!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks