Cris F. Oliver

 4.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Lebenslauf von Cris F. Oliver

Chris F. Oliver war in verschiedenen Verlagen tätig, bevor sie begann, an ihrem Herzensprojekt, den literarischen Orten, zu arbeiten. Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, ihren Katzen und Feminismus.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Cris F. Oliver

Cover des Buches Atlas literarischer Orte (ISBN:9783957282569)

Atlas literarischer Orte

 (5)
Erschienen am 21.02.2019

Neue Rezensionen zu Cris F. Oliver

Neu

Rezension zu "Atlas literarischer Orte" von Cris F. Oliver

Sehr schöner Atlas
Andersleservor 4 Monaten

Man sieht schon am Cover schön wie er auch von innen aussehen wird, die Illustrationen sind hier nämlich alle im gleichen Stil gehalten. Aber eins gleich vorweg: Es geht in diesem Buch nicht alphabetisch zu. Es wird hier also nicht unbedingt Mittelerde vor Wunderland kommen. Hier geht die Sortierung nach "Fern" und "Nah"

Wie der Titel schon sagt, geht es hier um alle möglichen Orte aus der Literatur, die wir also schon mal mehr oder auch mal eher nicht, aus Büchern kennen. Man sieht das Wunderland, Mittelerde, aber auch den Mittelpunkt der Erde, Panem und viele weitere mehr.
Schön ist auch, dass jeder Ort gleich viel Platz bekommt. So gibt es erst eine kleine Einleitung, dann eine Karte im Stil des Covers, und dann noch zwei Seiten reine Informationen zum jeweiligen Ort. Welche das sind ist ganz verschieden. Es kann von "Anreise" und "Freizeitunternehmungen" bis zu einem "Schon gewusst" Teil oder auch ganz anderen Fakten über die Welt, oder dessen Kreaturen gehen. Nur eben immer auf die zwei Seiten nach der Karte beschränkt. Wer also ganz ausführliche Texte haben möchte, ist hier vielleicht nicht ganz richtig aufgehoben.
Wer aber einfach nette Zusatzbücher mag und ein kleines Extra haben möchte, vielleicht neue Welten entdecken, oder mit einem Lächeln an alte denken möchte und dabei vielleicht auch unentdecktes entdecken mag - für den ist es bestimmt etwas.

Das tolle an diesem Atlas ist aber auch, dass auch weniger offensichtliche Orte als die oben genannten vor kommen. So bekommt man tatsächlich auch die Villa Kunterbunt oder Gotham City zu sehen. Ich würde mich an dieser Stelle sogar so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass jeder irgendeinen der vielen Orte kennen wird. Ob nun aus Buch oder Film.
Und trotzdem finde ich nicht, dass nur Orte drin sind, die jedem irgendwie gleich in den Sinn kommen. Es wird bestimmt auch den einen oder anderen Eintrag geben, dessen Welt man noch nicht kannte, oder von dessen Existenz man nicht mal wusste, oder nur wage sagen konnte; "ja da gab es so eine Geschichte.." Mir persönlich hat dieser Atlas jedenfalls sehr gut gefallen, ich finde ihn einfach richtig schön und guck immer mal gern rein um mir ein paar Einträge anzusehen, oder einfach die Bilder zu betrachten.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Atlas literarischer Orte" von Cris F. Oliver

Ein Reiseführer durch literarische Welten
Buchraettinvor einem Jahr

Kindermeinung
Das Buch beschreibt die verschiedenen Welten und ist spannend. „Gotham“ ist am besten, denn ich mag „Batman“ am liebsten. Aber „Panem“ und „Hogwarts“ gibt es da auch. Das Buch erzählt auch viel über die Welten, die in den jeweiligen Büchern. Und es gibt auch kleine Karten mit den Bücherwelten im Buch, also wie eine Karte.
Das ist wie eine Reisebroschüre geschrieben. Es gibt auch wirklich Infos über die Orte, wenn es die auch wirklich gibt, wie bei „Biss…“.
Das regt auch mal an, die Bücher zu lesen, das fand ich sehr gut. Und das Buch erzählt auch von den Autoren, wie die die Idee zu den Büchern hatten. Mein Lieblingsbuch ist „Percy Jackson“ u. a.
5 von 5 Sternen

Meine Meinung
Einmal durch die Gänge von „Hogwarts“ streifen. Im Auenland Tee trinken. Mit „Fuchur“ durch die Luft reisen- welche Träume habt ihr, wenn ihr an euer Lieblingsbuch denkt. „Die Villa Kunterbunt“- da würde ich auch zu gern mal vorbeischauen.
Dieser Atlas der besonderen Art ist wie ein Reiseführer aufgebaut. Ein Reiseführer an Orte der Literatur. Sei es „Der Hobbit“, „Panem“, „Harry Potter“ oder auch „Batman“, in diesem tollen Sachbuch findet bestimmt jeder Literaturliebhaber sein Reiseziel und zudem noch einige weitere, die man vielleicht noch gar nicht entdeckt hat.
Natürlich sind auch Klassikerziele im Buch vorhanden, aber auch moderne Literatur hat den Weg hierher gefunden. Mir hat besonders gefallen, dass ich auch Werke entdeckt habe, die ich noch nicht kannte.
Es gibt zu Beginn jedes Abschnittes einen kurzen Einblick in die Geschichte. Der Leser wird hier immer wieder direkt angesprochen und damit weckt das Buch die Neugier an den Büchern und ihren Geschichten.
Zudem gibt es eine Art Landkarte. In den Farben rot, blau und weiß gehalten, mit einem ganz eigenen Stil. Zeichnungen sind immer Geschmackssache. Die Idee dieser Landkarten hat mir sehr gut gefallen. Es findet sich auch ein Textbaustein zum Ende der Kapitel, indem der Leser Informationen zum Autor, zur Entstehungsgeschichte die Werke und tolle weitere Infos rund um das Buch erhält.
Auch auf den Seiten sind kleine Zeichnungen passend zur Geschichte zu finden- eine tolle graphische Gestaltung.
Zu dem fand ich die Reisetipps toll. Ziele, die man unbedingt mal bereisen sollte. Literarische Orte der Fantasie, aber durchaus auch reale Ortsvorbilder, die die Autoren genutzt haben- da kann man real vor Ort vielleicht auch Begegnungen der besonderen Art haben.
Ein tolles und originelles Buchgeschenk für alle Buchliebhaber, Leseratten und Leser.

Kommentare: 2
28
Teilen

Rezension zu "Atlas literarischer Orte" von Cris F. Oliver

Ein fantastischer Reiseführer
Rubinevor einem Jahr

Wer von uns wollte nicht schon immer mal gerne Hogwarts besuchen oder ins Auenland reisen? Mit diesem großformatigen Reiseführer kann man sich ausgiebig auf seine Expedition in fantastische Welten vorbereiten. Insgesamt warten 30 Orte aus "Fern" und "Nah" darauf, entdeckt zu werden. 

Hat man sich einmal für eine Reiseziel entschieden, sollte man die Empfehlungen in diesem Buch studieren. Zunächst hilft es, sich die detailreiche Karte einzuprägen, damit man sich vor Ort nicht verirrt. Zu manchen Welten gibt es wertvolle Hinweise für die korrekte Anreise und welche Sehenswürdigkeiten man sich vor Ort nicht entgehen lassen sollte. Auch Ausflüge in die Umgebung werden bei manchen Tipps berücksichtigt, welche kulinarischen Highlights vor Ort gefragt sind oder welche Souvenirs man unbedingt erwerben sollte. Abgerundet wird mancher Beitrag mit kuriosen Begebenheiten, z. B. über Autoren oder die Entstehung eines Werkes sowie bemerkenswerten Vorkommnissen rund um das fantastische Buch.

Was soll ich sagen: Dieser Band lässt mein Bücherherz höher schlagen und konnte mich absolut begeistern! Die Aufmachung des Buches ist einfach wundervoll. Der Innenteil ist durchgehend in Rot und Blau gehalten und es gibt viele schöne Zeichnungen. 

Die Beschreibungen der Welten finde ich ebenfalls sehr gelungen. Ich konnte komplett darin eintauchen und in Erinnerungen an die tollen Geschichten aus meiner Kindheit schwelgen. Mit dabei sind z. B. die Villa Kunterbunt, Phantásien, der Mittelpunkt der Erde oder auch Gotham City. 

Die Reisebeschreibungen haben mir außerdem total Lust auf die Bücher gemacht, deren Orte mir noch unbekannt sind, wie z.B. Idhún, Ingari oder Forks. Der "Atlas literarischer Orte" ist also neben guter Unterhaltung auch eine tolle Fundgrube für fantastische Literatur. 

Die Texte sind informativ und humorvoll geschrieben, gespickt mit lauter Einzelheiten aus der Literatur. Dabei gelingt es dem Autor, die Welten anschaulich zu präsentieren, ohne zu viel von der Handlung zu verraten. Man braucht also nicht befürchten, dass einem die Spannung auf ein Buch genommen wird. Es ist eher das Gegenteil der Fall: Durch die kleinen Anekdoten wird die Vorfreude auf die fantastischen Klassiker erst so richtig angeregt.

Ich kann dieses Buch besonders allen Fantasy-Fans und Bücherliebhabern empfehlen, die sich schon immer gern an ferne Orte geträumt haben. Für mich schon jetzt ein Lesehighlight in diesem Jahr! 

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks