Cristin Terrill

 4,1 Sterne bei 502 Bewertungen
Autorin von Zeitsplitter, Zeitsplitter und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Cristin Terrill

Die US-amerikanische Autorin Cristin Terrill hat Theaterwissenschaften studiert und ihren Master of Arts am Shakespeare Institute der University of Birmingham gemacht. Aufgewachsen in Texas, lebt sie inzwischen in der Nähe von Washington D.C. 2014 erscheint mit "ZEITSPLITTER - DIE JÄGERIN" ihr Debütroman. Die Filmrechte zu diesem Roman wurden bereits vor der Veröffentlichung verkauft. Zurzeit schreibt sie an der Fortsetzung der Geschichte.

Alle Bücher von Cristin Terrill

Cover des Buches Zeitsplitter (ISBN: 9783846600252)

Zeitsplitter

 (471)
Erschienen am 12.02.2016
Cover des Buches Zeitsplitter (ISBN: 9783862313860)

Zeitsplitter

 (22)
Erschienen am 01.03.2014
Cover des Buches All Our Yesterdays (ISBN: 9781423185246)

All Our Yesterdays

 (9)
Erschienen am 26.08.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Cristin Terrill

Cover des Buches Zeitsplitter - Die Jägerin (ISBN: 9783414823908)Nora4s avatar

Rezension zu "Zeitsplitter - Die Jägerin" von Cristin Terrill

Das Buch ist spannend zu lesen, auch wenn es noch einige Dinge mehr gab, die ich ebenfalls gerne gesehen hätte
Nora4vor 2 Monaten

Dafür, dass das Buch bereits eine SUB-Leiche bei mir war (Ich besitze es seit gut 5 Jahren, glaube ich), war es echt gut. Ich hatte schon damals, als ich es gekauft habe, reingelesen, aber der direkte Anfang stiftete erst einmal eine ziemliche Verwirrung bei mir, weshalb ich nie über Kapitel zwei hinauskam und es danach über Jahre hinweg bei mir herumlag. Vielleicht hat es das gebraucht, aber die Geschichte ist definitiv nicht schlecht.


Die Geschichte an sich, ist bis auf das Zeitreisen und den Fakt, dass Em und Finn sich selbst verfolgen so gesehen ziemlich normal, also definitiv nicht zu fantasylastig, was auch gut ist, da es sonst mit zu vielen Zeitreisen und weiteren Fantasyelementen vielleicht zu verwirrend hätte werden können. Zusätzlich bildet das Buch somit einen guten Einstieg für Leute, die vielleicht einmal so etwas ausprobieren möchten, wenn man dann über die ersten Kapitel hinwegkommt.


Die Tatsache, dass sich die Protagonisten während der Zeitreisen schlussendlich sogar begegnen und sogar miteinander "reden", hat mir jedoch gefallen. So etwas wird aufgrund erklärter Zeitreiseparadoxe gerne ausgelassen und es war deshalb erfrischend, es hier zu sehen.


Was ich jedoch schade fand, aber das wäre bei so einem kurzen Buch kaum machbar gewesen, ist der Fakt, dass die vorherigen 13 gescheiterten Versuche und Leben nicht einmal kurz aufgegriffen wurde. Ich weiss, dass das wohl noch grosse Verwirrung gestiftet hätte, aber wenigstens zu wissen, wie sie es beim ersten Mal überhaupt herausfand, wie alles funktionierte und wie sie nach den gescheitertem Versuch wussten, dass der letzte noch nicht durchgestrichene Punkt falsch war, obwohl sie keine Erinnerungen hatten, an das was sie versucht hatten, wäre noch nett zu wissen gewesen. Das Buch ist nun schon um einiges älter, weshalb es wohl eher unwahrscheinlich ist (und vielleicht habe ich es auch verpasst), aber ein Prequel dazu, welches mehr in diese Richtung gehen würde, wäre wirklich eine klasse Ergänzung gewesen.


Alles in allem ist das Buch aber überhaupt nicht schlecht. Es lässt, wohl auch wegen der Länge und des Verständnisses einige interessante Seiten aus, die ich persönlich gerne gesehen hätte, aber was ich bekommen habe war ebenfalls überhaupt nicht schlecht. Von mir bekommt das Buch daher vier wohlverdiente Sterne.


(Die Rezension ist schon um einiges älter (2018), wurde nun aber von meinem Amino Leserunde für diese Seite noch übernommen (und dafür noch leicht angepasst), damit ich sie mit mehr Leuten teilen kann. Weitere ältere Rezensionen werde ich ebenfalls noch teilen). :)

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Zeitsplitter - Die Jägerin (ISBN: 9783414823908)Sombralunas avatar

Rezension zu "Zeitsplitter - Die Jägerin" von Cristin Terrill

Zeitsplitter | Die Jägerin
Sombralunavor 10 Monaten

Meinung:

Wie der Name des Buches schon sagt, handelt diese Geschichte von einer Zeitreise. Ich muss ehrlich gestehen, das mich Zeitreisen-Bücher oft etwas verwirren, aber doch faszinieren. Teilweise finde ich Zeitreisen Bücher sogar meisten sehr vorhersehbar, so auch bei diesem Buch. Da ich den Schreibstil von Cristin Terrill auch ein wenig schwierig finde ist es hier Anfangs erstmal die Verwirrung. 

Trotzdem hält mich der Anfang erstmal fest, man landet direkt in der Story und möchte wissen was passiert, wieso es in dieser Geschichte 2 mal die selbe Person gibt. Denn sie ist aus der Sicht von Em und Marina geschrieben die beide die selbe Person sind nur liegen 4 Jahre zwischen ihnen. 

Sehr interessant finde ich es, das die Handlung quasi mitten in der Geschichte startet, die Protagonisten sind bereits auf der Flucht bzw. sitzen hinter Gittern und planen ihre Ziele. Nach und nach wir die Vergangenheit und wie es soweit kam erzählt und wie Marina zu Em wurde. Wenn man die Geschichte so liest, fühlt man sich ein wenig wie in einem Buch. 

So richtig hält sie mich leider nicht gefesselt, irgendwie geht alles sehr schnell in diesem Buch, die Kapitel sind immer sehr kurz und mal ist eigentlich relativ schnell durch. 

Die Protagonistin ist für mich etwas Mittelmäßig, ich finde sie jetzt nicht super toll, aber ich hasse sie auch nicht. Sie ist einfach da und bleibt mir jetzt nicht so im Herzen wie andere. Natürlich ist Marina die Vergangenheits-Version von ihr etwas anstrengend, aber das soll wohl so sein um auch die Veränderung von ihr zu verdeutlichen. Anders ist es wiederum mit ihrem "Gegenwarts-Freund" Finn, ein Kerl für mein Herz und bei ihm muss ich sogar immer an meinen eigenen Göttergatten denken. Einfach zum verlieben und teilweise unverständlich warum Em sich in der Vergangenheit nicht gleich in diesen tollen Kerl verliebt. 

Dadurch das es quasi 2 Geschichten und doch die selbe in diesem Buch sind, fühlt es sich manchmal so an als würde der Mittelteil fehlen. Es wird erzählt wie die Protagonisten sich kennenlernten und wie es zur Zeitreisen Sache kam und es wird erzählt wie sie das in der Vergangenheit aufhalten wollen. Aber der Teil von Flucht bis Gefängnis, die 4 Jahre fehlen und werden nur in einer einzigen Sequenz erzählt. Deshalb auch manchmal verwirrend. 

Was ich immer sehr gerne mag ist wenn erklärt wird wie ein Antagonist zu dem wurde der er ist und das freut mich das ich es hier lesen kann. 

Die Story spielt in 2-3 Tagen, wie schon gesagt hält es mich leider nicht gefesselt, es ist mal interessant zu lesen, aber jetzt nichts was ich nochmal lesen müsste. Trotzdem sind auf jeden Fall auch Gefühle vorhanden und das ist mir persönlich immer wichtig bei einem Buch. 

Das Cover hätte mich jetzt nicht sofort angesprochen, da gibt es besser finde ich. Aber den Inhalt kann man einmal lesen. 

Das Ende ist zwar dann doch noch etwas spannend, aber leider wieder sehr vorhersehbar, trotzdem auch sehr traurig und musste ein paar Tränen vergießen. 

Fazit: 

Eine sehr vorhersehbare Zeitreisen Geschichte die man einmal lesen kann, aber nicht für ein Re-Read in Frage kommt. Hält mich leider nicht im Bann, trotzdem etwas interessant und mit Gefühl. Teilweise etwas verwirrend. Wer auf Zeitreise steht kann sich das Buch gerne mal durchlesen. Man verpasst aber auch nichts, wenn man es nicht tut.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Zeitsplitter - Die Jägerin (ISBN: 9783414823908)Kagalis avatar

Rezension zu "Zeitsplitter - Die Jägerin" von Cristin Terrill

Selbst für Leute, die Zeitreisen gar nicht so mögen
Kagalivor 2 Jahren

Und bekommen habe ich einen der besten Zeitreise Romane, die ich bisher gelesen habe.

4 Gründe, warum, mich dieser Zeitreiseroman widerwillen doch begeistern konnte

1) Die Zeitreise beschränkt sich auf 4 Jahren und nicht auf ganzen Jahrzehnten und Epochen, weswegen die Spannung und der Fokus der Handlung nicht erstmal durch ellenlange Beschreibungen der historischen Umgebung unterbrochen werden. Man ist ziemlich schnell mitten in der Handlung und auch Em weiß wo es lang geht und muss sich nicht erst drei Kapitel lang in der neuen/alten Umgebung orientieren.

2.) Es ist logisch. Yeah, Zeitreise ohne Kopfschmerzen. Die ganze Problematik alla Paradoxon und Sonstiges, wird hier sehr gut gelöst und auch genügend erklärt. Man hat das Gefühl wirklich alles nachvollziehen. Auch der Handlungsverlauf und die Zeitlinie sind gut und schlüssig aufgebaut, man überlegt nicht ständig „Häh, wie war das nochmal? Was kam zuerst?“ Lediglich zum Ende hin wird es etwas verwirrend, was auch, zusammen mit dem nicht 100% zufrieden stellenden Ausgang des Buches allgemein, mein Kritikpunkt und damit das eien Dreieck Abzug bedeutet.

3.) Die Charaktere. Am besten gefallen mir Marina und Em, denn der Kontrast zwischen den beiden ist einfach so extrem. Manchmal mag man kaum glauben, dass die verwöhnte, naive Teenagerin und die abgehärtete, zynische junge Frau ein und dieselbe Person sind. Sicherlich sind gerade Marinas Passagen manchmal etwas nervig und kindisch, aber es passt innerhalb der Handlung und nur so spürt man als Leser das volle Ausmaß der Veränderung bez. der Katasrophe die innerhalb dieser vier Jahre geschehen ist.
Auch Finn und James haben ihre ganz eigenen markanten Charakterzüge und auch bei ihnen merkt man deutlich die Entwicklung innerhalb der vier Jahre. Die für dieses Genre fast unvermeidbare Lovestory konnte mich ebenfalls überzeugen, denn sie nimmt keine zu dominante Rolle ein und fügt sich gut in den Rest der Handlung ein.

4.) Die Handlung selbst. Zu Beginn wird man gleich ins Geschehen, genauer gesagt in Ems Zelle geworfen und die Handlung nimmt gleich an Fahrt auf. Das hohe Tempo besteht dann auch fast das gesamte Buch über. Man merkt, dass Terrill ihren Plot gut durchdacht hatt, denn es gibt ständig Überschneidungen von Marina und Em, die durch die abwechselnden Erzählperspektiven das Geschehen spannend bleiben lassen ohne einen in bodenlose Verwirrung zu stürzen.

Fazit:

Zeitsplitter ist ein gelungener und wirklich gut durchdachter Zeitreiseroman mit interessanten und kontrastreichen Charakteren und einem Plot, der ganz ohne Zeitparadoxen auskommt.


Folge mir ;)

Diese und andere Rezensionen (mit zusätzlichem Coververgleich Deutsch/Original) findet ihr auch auf Miss Page-Turner

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo,

in der (Vor)Weihnachtszeit gibt es wieder einige Gewinnspiele auf meinem Blog. Anlässlich des Nikolaustages gibt es beispielsweise das Hörbuch zu Zeitsplitter von Cristin Terrill zu gewinnen.

Alles weitere erfahrt ihr dort: http://nobody-knows.eu   

Viel Glück!   

Stephie
0 BeiträgeVerlosung beendet

Hallo :)

Noch bis Sonntag, 13.7.2014, läuft auf unserem Blog ein Gewinnspiel, bei dem ihr "Zeitsplitter, die Jägerin" oder "Die dunklen Gassen des Himmels" gewinnen könnt. 

Vorbeischauen, (Leser werden) und einen Kommentar hinterlassen und schon seid ihr im Lostopf.


http://bambinis-buecherzauber.blogspot.de/2014/07/gewinnspiel-ein-halbes-jahr-bambinis.html

0 BeiträgeVerlosung beendet
Hallo ihr Lieben,

wir haben die 200-Leser-Marke auf unserem Blog geknackt. Natürlich muss das gefeiert werden!

Aus diesem Grund durftet ihr bei uns abstimmen, und habt euch für das Buch "Zeitsplitter" entschieden, welches ihr also nun auf unserem Blog gewinnen könnt!

Bewerbt euch bis zum 04. Juli 2014 mit einem kurzen Kommentar unter unserem Gewinnspielpost (direkt auf dem Blog!), und schon seid ihr im Lostopf :)

http://schlunzenbuecher.blogspot.de/2014/06/200-gfc-leser-gewinnspiel.html

Wir drücken euch natürlich allen die Daumen :)

Liebe Grüße

Summi & Naddlpaddl
0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Cristin Terrill im Netz:

Community-Statistik

in 907 Bibliotheken

von 151 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks