Cristin Wendt

 4.4 Sterne bei 12 Bewertungen

Alle Bücher von Cristin Wendt

Cover des Buches Message 1: Loading (ISBN: 9783959817103)

Message 1: Loading

 (12)
Erschienen am 13.03.2019
Cover des Buches Message 2: Disconnect (ISBN: 9783959813785)

Message 2: Disconnect

 (0)
Erscheint am 25.03.2021

Neue Rezensionen zu Cristin Wendt

Neu
B

Rezension zu "Message 1: Loading" von Cristin Wendt

Interessante Idee mit mehr Potential
Book-loving-girlvor 5 Monaten

Das Thema und die Aufmachung des Comics haben mich direkt angesprochen. Der Zeichenstil ist sehr sauber und klar, sodass man die Szenen immer gut erkennen kann. Besonders die Umsetzung der technischen Gerätschaften und ihre dynamischen Bewegungen haben mir sehr gut gefallen. Man wird direkt in die Handlung geworfen und muss sich mit nur wenigen kommentarlosen Bildern im Kontext zurechtfinden. Das war zunächst etwas schwierig, bei genauerer Betrachtungen der Bilder war es aber doch problemlos möglich alles zu verstehen. Ein wenig mehr Worldbuilding hätte ich mir dennoch gewünscht. 

Die grundsätzliche Idee der Handlung war sehr interessant und verlief auch nachvollziehbar. Die bösartige Entwicklung der künstlichen Intelligenz KIEM führt dazu, dass die Menschen sich fast hilflos gegen sie wehren müssen, und das kommt in einigen Kampfszenen mit verschiedenen roboterartigen Gerätschaften gut zur Geltung. Es hat viel Spaß gemacht der Handlung zu folgen, sodass ich nach einem gemeinen Cliffhänger am Ende gerne wissen möchte, wie es weitergeht. Einzig die Länge des Comics ist mir etwas zu kurz. Durch einige großflächige Zeichnungen geht viel "Platz" für mehr Handlung und Worldbuilding"verloren", sodass ich auf den wenigen Seiten kaum eine tiefere Bindung zu den Charakteren aufbinden konnte. Ich hoffe, dass sich das in Teil 2 noch ändern wird! Dennoch eine wirklich schöne Geschichte, die aber Potential für mehr hätte.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Message 1: Loading" von Cristin Wendt

Message Loading
Lupina15vor einem Jahr

Dieser großformatige Graphic Novel ist ein gelungener Auftaktband, der Spannung schürt. Für meinen Geschmack sind die knapp 80 Seiten aber fast schon zu kurz, um ausreichend in die Welt einzuführen. Wir erhalten nur einen  kurzen Blick auf unseren Hauptcharakter, der jedoch sehr sympathisch und wunderschön gezeichnet ist. Generell ist der Zeichenstil sehr schön, übersichtlich und einheitlich. Es gibt optische Merkmale, an denen man sich orientieren kann, wenn es beispielsweise einen Zeitsprung gibt. Die Farben sind nicht zu knallig, sondern kreieren eine tolle Atmosphäre. Es passiert so einiges und am Anfang fühlt man sich ein wenig hilflos, weil man einfach in die Geschichte hineingeworfen wird. Auch bleiben einige Fragen offen, weil es keine erklärenden Textfelder gibt. Aber man kann die Handlung doch grob überblicken. Das Ende macht neugierig auf die Fortsetzung.
Alles in allem ein gelungener Auftaktband, der viel Luft für weitere Erklärungen, mehr worldbuilding und mehr Charakterentwicklung lässt. Der Zeichenstil hat Wiedererkennungswert und das große Format bringt die einzelnen Panels gut zur Geltung. Jedoch finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis ein wenig unausgeglichen. Natürlich haben die Autoren sehr viel Arbeit in jedes einzelne Bild gesteckt und es aufwendig am Computer bearbeitet, dennoch sind mir persönlcih 20 € für einen 80seitigen Graphic Novel ein wenig zu viel. Dennoch, wer beispielsweise die SAGA-Reihe mag, der könnte hieran Gefallen finden.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Message 1: Loading" von Cristin Wendt

Schwacher Einstieg, sehr gute Umsetzung
GAIAvor einem Jahr

Im ersten Band der Comicreihe „Message“ wird dem Leser eine Welt gezeigt, in der die Menschen die Erde jetzt schon zum zweiten Mal fast zerstört haben.
Um die erste Katastrophe abzuwenden, wurde die KI „KIEM“ erschaffen, welche die technische Entwicklung der Menschen koordinierte und so den Untergang verhinderte.
Da die Menschheit allerdings auch diese zweite Chance vergeigte, wendet sich KIEM gegen ihre Schöpfer und zwingt sie dazu, sich in abgesicherte autonome Städte zurückzuziehen.

Was jetzt erstmal nach einem interessanten Einstieg in eine Geschichte über eine desillusionierte KI klingt, ist leider nur der Hintergrund für die x-te Iteration des Konzepts „Dystopie-in-der-die-Menschheit-von-Robotern-bedroht-wird“.
In der 2-seitigen Einleitung des Buches wird mit KIEM ohne Not ein Antagonist erschaffen, dessen Hintergründe völlig untererklärt sind und der im Grunde nur tut, was er soll: die Erde retten; und der Mensch ist die größte Bedrohung.
Der Einstieg ist zwar mein größter Kritikpunkt aber auch mein einziger.
Ansonsten bin ich von „Message“ extrem begeistert.

Der Hauptcharakter Avarus kämpft als technisch hoch ausgerüsteter Späher gegen die Roboter von KIEM, Exekutoren genannt, um die letzten Bastionen der Menschen zu verteidigen. Als sein Bruder Victor bei einem Angriff scheinbar getötet wird, er aber nach dessen Tod eine geheimnisvolle Nachricht von ihm bekommt, fängt Avarus an, hinter dem Rücken seiner Vorgesetzten dieses Mysterium zu ergründen.

Den Zeichenstil kann ich unumwunden nur als großartig bezeichnen.
Die Hintergründe sind farblich angenehm dezent und unaufgeregt wobei die Charaktere und Maschinen sehr detailreich in Szene gesetzt sind.
Kämpfe wirken schön dynamisch und sind in ihrer Choreographie gut lesbar und nicht überladen.
Die wenigen im ersten Band handelnden Charaktere wirken authentisch, sowohl von ihrem Aussehen als auch von ihrer Sprache her.

Leider ist der erste Band etwas kurz geraten.

Ich finde, dass wir es hier trotz der Diskrepanzen in der Einleitung mit einem sehr guten Einstieg in eine 5-teilige Comicreihe zu tun haben, der durch den Cliffhanger am Ende viel Potential mitbringt und in der weiteren Geschichte hoffentlich noch mehr Infos über KIEM bereithält.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Message 1: Loading
Sci-Fi-Comic aus Deutschland!

Die Menschheit ist in Gefahr. Nicht nur die globale Erwärmung und die nun daraus resultierende Kälte, macht den Überlebenden zu schaffen, sondern auch die KI Kiem, welche sich gegen die Menschen gestellt hat. 

Was einst als glorreiche Lösung für die Menschheit gedacht war, entsendet nun tödliche Maschinen. Doch die Menschheit ist noch nicht bereit aufzugeben!

Erlebt gemeinsam mit dem Soldaten Avarus eine Welt, die gefährlich und zugleich außerordentlich spannend ist!

„Ein wenig Survival, ein wenig Horror, ein wenig Dystopie. all dem gibt Cristin Wendt eine eigene Handschrift durch ihre beeindruckenden Zeichnungen. […] Wer endlich wieder nach gutem Genre von deutschsprachigen Künstlern sucht, möge hier zugreifen.“ ALFONZ - DER COMICREPORTER

Zur Zeichnerin:
Cristin Wendt ist in der Szene als ArtSmokerToy bekannt und liebt es eigene Geschichten und Figuren zu erfinden. Neben Fantasy-Geschichten sind das auch Science-Fiction-Geschichten. Mit „Message“ zeichnet sie an ihre Debüt, das voraussichtlich 5 Bände umfassen wird. 

Und darum geht’s genau in „Message 1: Loading“:
Das Science-Fiction Debüt aus Deutschland.

Eine künstliche Intelligenz sollte die Erde vor der globalen Erwärmung retten. Doch nun macht sie Jagd auf die Menschen.

Die künstliche Intelligenz Kiem hat sich gegen die Menschen gewandt. Die Erde liegt in einem unnatürlichen Kälteschlaf, und die Menschen leben zurückgezogen und gedrängt in den Städten, die allein Zuflucht bieten vor den bösartigen Exekutoren – autonomen Waffen, die auf KIEMS Anweisung durch die eisige Außenwelt ziehen und jeden Menschen töten, dem sie begegnen. Avarus verteidigt als Soldat die letzten Überlebenden vor den Exekutoren, während sein Bruder Victor in Dock Seven ein sicheres Leben führt.

Doch dann zerstört ein plötzlicher Angriff die Stadt. Und Avarus erhält eine geheimnisvolle Nachricht von seinem totgeglaubten Bruder …


Und so könnt ihr teilnehmen:

Beantwortet uns bis einschließlich 26. Mai 2019 die folgende Frage und gewinnt eines von 10 Exemplaren:

Künstliche Intelligenz - was meint ihr: Kann KI die Menschheit eines Tages retten oder wird sie sich gegen die Menschen richten?

* Bitte denkt dran, die Teilnahme an der Leserunde beinhaltet selbstverständlich einen Austausch innerhalb der Leseabschnitte sowie eine Rezension zum Buch. Wir freuen uns auf eine tolle Diskussion!
92 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks