Cristina De Stefano

 4,7 Sterne bei 21 Bewertungen
Autor von Skandalös, Kinder als Lehrer und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Cristina De Stefano

Cristina De Stefano ist Journalistin und Autorin. Sie lebt in Paris und arbeitet als Literaturscout für große Verlage auf der ganzen Welt. Für ihre Biographie über die 2006 verstorbene italienische Journalistin Oriana Fallaci erhielt sie große Anerkennung.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Cristina De Stefano

Cover des Buches Skandalös (ISBN: 9783442718047)

Skandalös

 (12)
Erschienen am 13.01.2020
Cover des Buches Kinder als Lehrer (ISBN: 9783442718269)

Kinder als Lehrer

 (8)
Erschienen am 09.11.2021
Cover des Buches Oriana Fallaci (ISBN: 9783442714162)

Oriana Fallaci

 (1)
Erschienen am 12.09.2016

Neue Rezensionen zu Cristina De Stefano

Cover des Buches Kinder als Lehrer (ISBN: 9783442718269)
_

Rezension zu "Kinder als Lehrer" von Cristina De Stefano

Viel dazu gelernt
_Buchseelevor 8 Monaten

Schon länger interessiert mich der Maria Montessori Ansatz innerhalb der Pädagogik. Aus diesem Grund wollte ich unbedingt dieses Buch lesen. 

Dieses Buch beschreibt viele Situation aus dem Leben von Maria Montessori. Gerade wie diese sich z.B. als Schülerin in der Schule nicht wirklich gefordert sah. Aber sie wäre nicht Maria Montessori gewesen, wenn diese Erfahrung sie nicht dazu verleitet hätte, etwas aus ihrem Leben zu machen und sich letztendlich der Pädagogik zuzuwenden. Aber der Weg hin zur Pädagogik war nicht immer einfach. Ihre Eltern wollten, dass sie Medizin studiere und sie selbst begann zunächst ein Studium der Mathematik und Ingenieurwesens... alles was nicht wirklich was mit Pädagogik am Hut hat. 

Das Buch verdeutlicht zunächst das Leben der Maria Montessori sehr eindrücklich und spannend. Weiter erweckt der:die Leser:in einen Eindruck, weshalb sie diese Art der Pädagogik geschaffen hat und was diese auszeichnet. 

Fazit: 

Ein sehr inspirierendes Werk, was zum Nachdenken anregt.  

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Kinder als Lehrer (ISBN: 9783442718269)
Hunderttausendbuechers avatar

Rezension zu "Kinder als Lehrer" von Cristina De Stefano

Viel faszinierender als gedacht!
Hunderttausendbuechervor 9 Monaten

Ehrlich gesagt haben mich Biographien bisher nicht sonderlich interessiert und dieses Buch war meine allererste. Und ich habe es einfach geliebt! Ich kann nicht sagen, ob es an dem Genre prinzipiell liegt und mir bisher etwas entgangen ist, oder ob dieses Buch für sich einfach toll geschrieben wurde.

Ich interessiere mich schon länger für die Hintergründe der Montessori Methode weshalb ich Interesse hatte mehr über Maria Montessori zu erfahren. Das Buch umfasst ihr ganzes Leben und nach etwa 400 Seiten hat man wirklich das Gefühl sie zu kennen und die Hintergründe etwas besser zu verstehen.

Besonders gut hat mir gefallen, dass die Kapitel unheimlich kurz waren. Normalerweise mag ich das nicht besonders, aber hier hat es einfach super gepasst. Die nur wenige Seiten langen Kapitel haben geholfen jeden Abschnitt für sich besser zu verstehen und der Lesefluss über mehrere Kapitel hinaus wurde durch die Unterteilung nicht unterbrochen. 

Der kurze und knappe, aber dennoch aussagekräftige Stil der Autorin hat den teilweise wirren Geschehnissen eine klare Linie gegeben und ich würde sofort wieder ein Werk der Autorin lesen. 

Ich hätte nie gedacht, dass Maria Montessoris Leben so aufregend zu lesen wäre. Gerade den Kampf zwischen der wissenschaftlichen Methode die sie entwickelte und ihrem starken Glauben fand ich äußerst interessant und super geschildert. Man begleitet Maria durch alle Weltgeschehnisse hindurch, über zwei Weltkriege, dem faschistischen Regime und den Wiederaufbau. Ich fand es bewundernd zu sehen wie sie trotz aller Hindernisse bis zum Ende nicht aufgegeben hat. Besonders fasziniert hat mich auch wie viele Vorhersagen sie getroffen hat, die viele Jahre später von der Wissenschaft bestätigt wurden. 

Maria Montessori war und ist eine der bedeutendsten Pädagoginnen die ein aufregenderes Leben geführt hat als man denken würde. Ohne zu zögern würde ich jedem dieses Buch empfehlen, es ist nicht nur aus pädagogischer sondern auch aus historischer Sicht wahnsinnig interessant.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Kinder als Lehrer (ISBN: 9783442718269)
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Kinder als Lehrer" von Cristina De Stefano

Eine tolle, umfassende Biografie, sehr schön geschrieben
Kinderbuchkistevor 10 Monaten

Wer hat nicht schon einmal von ihr gehört? Maria Montessori ist für ihr Pädagogisches Konzept bekannt. Unzählige Kindergärten und Schulen arbeiten heute nach ihrem Konzept. Es gibt eigenes Lern- und Arbeitsmaterial und die, die dort arbeiten haben meist eine Zusatzausbildung zu ihrer ohnehin guten Qualifizierung, weil die Montessori Pädagogik sich doch in einigen wichtigen Bereichen von den sonst gängigen pädagogischen Ansätzen unterscheiden. Doch wer war Maria Montessori? Christina De Stefano nimmt ihre Leser auf über 400 Seiten mit in das Leben der Frau, die zu keinem Zeitpunkt einfach war. Schon als Kind eckte sie an, provozierte die Lehrer, kannte kaum eine Autorität an. Als einzige Tochter einer Lehrerin und eines Beamten wuchs sie sehr behütet auf. Vielleicht zu behütet. Ihre Eltern waren im Vergleich zu den anderen Eltern ihrer Mitschüler schon etwas älter, sie waren stolz auf ihre selbstbewusste Tochter und führten voller Stolz Tagebuch über ihre Entwicklung. Vielleicht führte gerade dieses behütete Leben zu diesem extremen Selbstbewusstsein. In der Schule tat sie sich schwer, der Stoff interessierte sie kaum. Sie langweilte sich viel, war aber auch nicht bereit sich dem Lernsystem unterzuordnen. Gleichzeitig machte sie sich mit ihrem Verhalten und ihrem selbstbewussten arroganten Auftreten auch unter ihren Mitschüler:innen keine Freunde. Sie verstand es Situationen für sich zu nutzen und wusste was sie tun musste um etwas zu erreichen. So musste sie in der Grundschulzeit drei Mal die Klasse wiederholen und das nicht etwas weil sie dumm war, sondern weil sie keine Lust hatte. Genau das ist es dann aber auch was später ihre Pädagogik beeinflusst. Maria Montessoris Leben ist voller Überraschungen für den Leser und dieses Buch, in dem Christina De Stefano sich dem Leben und Wirken der Feministin und Pädagogin  annimmt noch einmal mehr denn sie hat sich durch viele bislang unveröffentlichte Briefe  und Materialien gewühlt und es so geschafft auch die Leser mit Neuem zu überraschen, die sich mit Maria Montessori bereits schon einmal beschäftigt haben. Auch wenn der Titel das Kind als Lehrer in den Fokus rückt sind die pädagogischen Elemente des Buches nicht zu speziell oder intensiv. Letztendlich ist es eine fantastische, umfangreiche Biografie in der die Pädagogik natürlich einen Großteil des Lebens der Maria Montessori ausmacht.

Gerade die, die im pädagogischen Bereich arbeiteten oder arbeiten wissen vermutlich schon einiges über sie, hier jedoch finden wir Informationen, die ein erweitertes Bild  und teilweise ein anderes Licht auf sie wirft. Besonders schön ist die lebhafte, die langweilige Erzählweise, die das Lesen zu einem kurzweiligen Lesevergnügen macht, bei dem wir Maria Montessori noch ein Stück besser haben kennenlernen dürfen, gleichzeitig aber auch veranlasst werden das ganze reflektierter zu sehen. Irgendwie hat man schon beim Lesen Aha Erlebnisse, die einem zuweilen im Nachklang  noch beschäftigen.Wer Biografien liebt der wird mit dieser kurzweiligen Lektüre bestimmt viel Freude haben auch wenn er zuvor noch nicht viel über Maria Montessori gehört hat.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks